Bestrafung

    • (1) 26.09.17 - 10:00
      Janna..

      Hallo!

      ich brauche euren Rat bezüglich wie das in einer Beziehung abläuft bei euch oder ablaufen sollte. Ich habe etwas getan was meinem Mann nicht gepasst hat und er war sauer. Oke kann ich verstehen er hat sich ausgekotzt und seine Meinung gesagt aber er übertreibt es dann immer total und bestraft mich dann mit tagelangem schweigen und ignorieren. Vor unserem Kind macht er auch Aussagen von wegen deine Mutter hat das und das gemacht und deswegen spreche ich nicht mehr mit ihr usw. Auch mit seinem Bruder spricht er darüber vor mir und muss ihm alles erzählen. Ist stehe daneben und komme mir vor wie der letzte Arsch. Mich verletzt so ein verhalten sehr und ich finde nicht dass es in die ganze Familie gezogen werden sollte wenn wir Streit haben. Wie seht ihr das? Ich habe ihm gesagt, dass ich es schlimm finde aber er sagt ich bin doch selbst Schuld. Achso, körperlich läuft dann natürlich auch ewig nichts, also es gibt Liebesentzug und auch Sexentzug. Bis er dann wieder bereit ist dazu und dann plötzlich wieder will. Ich weiss nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
      Danke
      Janna

      • Ich würde nicht zulassen, dass meine Kinder so eine Streitkultur als "normal" miterleben und diese später selbst übernehmen. Dein Mann spielt die Kinder aus, die stehen blöd dazwischen. Das ist für niemanden fair. Und auch nicht gesund für eine Beziehung. Du hast etwas falsch gemacht, okay. Dass der Partner darüber sauer ist, kann man gern verstehen. Aber da gibt es einfach Grenzen. Kinder gehören da schonmal gar nicht involviert.
        Ich würde ihm die Pistole auf die Brust setzen: Entweder er lernt, durch therapeutische Hilfe (Mediator, Paarberatung etc.), sich ordentlich im Streitfall zu verhalten, oder er wäre die längste Zeit mein Partner gewesen. Du lässt dich doch total kleinmachen. Wie oft kommt denn so ein Streit bei euch vor?
        Aber lass mich raten: Er sieht die Schuld nicht bei sich. Du hast ja Mist verzapft.
        LG, palomita

        • (3) 26.09.17 - 10:13

          Er ist immer beleidigt und sieht natürlich nicht die Schuld bei sich weil ich ins einen Augen es verdient habe dass er mich so behandelt weil ich mich schlecht verhalten habe. Ich bin mir nicht sicher ob er das Verhalten wirklich nicht ändern kann oder nicht will weil er sich im recht sieht. So richtig schlimme Streits kommen nicht sooo oft vor, vielleicht alle 3 Monate wo er wirklich 1 Woche kein Wort mit mir spricht oder mich komplett wie Luft behandelt. Aber dass er einen tag schmollt oder über mich lästert mit seiner Familie das kommt schon öfter vor.

          • Für mich liest es sich so, als ob er Minderwertigskeitskomplexe hat. Echt, was er abzieht ist Kindergarten. Ich gehe petzen, haha. Ne, das würde ich mir nicht gefallen lassen. Entweder verhält er sich wie ein erwachsener Mensch oder er kann gehen.

          • Mh, es gibt immer einen, der jemanden schlecht behandeln kann – und einen, der so etwas zulässt. Ich kann mir gut vorstellen, dass er sein Machtgehabe (und nichts anderes ist das) ausspielt, um dich in der Hand zu haben und du immer wieder bei ihm ankommst und dich für etwas entschuldigst, was in einer intakten Beziehung mit einer liebevollen Umarmung und einem Gespräch getan wäre.
            Wahrscheinlich läuft das schon so lange, dass dein Mann sein Verhalten als normal empfindet und ja auch immer damit durchkommt. Und auch gar keinen Bock auf eine Therapie hat. Wehrst du dich gegen sein Verhalten? Oder bist du unterwürfig und versuchst, um des lieben Friedens willen, ihm alles recht zu machen, damit die Laune wieder steigt?
            palo

            • (6) 26.09.17 - 10:34

              Also früher habe ich schon versucht mich 10000 Mal zu entschuldigen und alles zu tun damit er mich nicht mehr ignoriert oder schlecht über mich redet vor unserem Kind oder seiner Familie. Aber inzwischen kann ich es einfach nicht mehr. Ich denke mir dann auch dann spricht er nicht mit mir und gut. Irgendwann kriegt er sich wieder ein. Das was ich aber wirklich schlimm finde ist dass er so dumme Sprüche bei unsrem Kund bringt und er das auch noch so mit bekommt und denkt es wäre richtig und mir dann so sagt. Das ist sehr schlimm für mich und macht mich fertig.

              • Du merkst ja, dass Du es durch diese Haltung des "Aussitzens" nicht besser machst. Klar kann ein Partner mal sauer sein, aber das Kind sollte da nun absolut außen vor sein, und auch vor der Familie oder von anderen macht man seine Partnerin nicht schlecht.

                Das hat viel mit Machtgehabe zu tun. Hilfe von dritter Seite fänd ich nicht verkehrt, aber wenn Dein GG da nicht einsichtig sein wird, hilft nur, dass Du Dein Verhalten ihm gegenüber änderst, indem Du ihm einfach mal um die Ohren haust, dass sein Verhalten unter aller Kanone ist.

                <<<Das was ich aber wirklich schlimm finde ist dass er so dumme Sprüche bei unsrem Kund bringt und er das auch noch so mit bekommt und>>>

                Dann weißt du zumindest, wie dein Kind werden kann (auch dir gegenüber). Wenn es so vorgelebt wird und du dich dann auch noch ganz klein machst, dann wird er genauso werden. Wehre dich und lass dir nicht alles gefallen.

          > So richtig schlimme Streits kommen nicht sooo oft vor, vielleicht alle 3 Monate <

          Entschuldige, aber das finde ich durchaus viel. und schlimm für die Kinder, wenn die das so oft mitbekommen und auch mitbekommen, wie Papa Mama mit Liebesentzug bestraft. Unmöglich. Ich bewegt euch in sehr unguten Bahnen für eine Beziehung - Hilfe von außen um richtig und respektvoll streiten zu lernen wäre mehr als nötig.

          Lichtchen

          • (10) 26.09.17 - 10:38

            Er ist ansonsten schon respektvoll und auch liebevoll. Aber nur so lange ich in seinen Augen alles richtig mache.

            • Es war keine Frage, wie er "ansonsten" ist.

              Gerade dieser Satz den du hier schreibst klingt echt krank.

              Was bist Du? Sein Hund? Wahrscheinlich würde man aber nicht mal den so behandeln #kratz

              Lichtchen

              Merkst du selbst, wie schrecklich das klingt?

              Das ist doch keine Partnerschaft. Er behandelt dich wie ein antiquierter Vater sein ungezogenen Gör, das zu spuren hat.
              Sogar noch schlimmer, indem er dich vor anderen bloßstellt und eure Kinder mit rein zieht.

              Ich verstehe wirklich nicht, wie du dir das nur ein einziges Mal bieten lassen konntest.. geschweigedenn über Jahre.

              Ich würde ganz klar kommunizieren, dass ich mich sofort trenne, wenn das noch ein Mal vorkommt.
              Und dann natürlich auch durchziehen.

              Sollen deine Kinder wirklich eine Mutter zum Vorbild haben, der komplett die Selbstachtung fehlt?

              • (13) 26.09.17 - 11:00

                Ja es klingt schrecklich. Und es fühlt sich auch schrecklich an. Das Problem ist, er wird es nicht ändern (können). Also wenn ich das androhe dann muss ich es auch tun. Und dann ist klar wie er mich überall schlecht machen würde, als die Böse darstellt die sich trennt dabei verhalte ich mich schlecht (laut seiner Meinung). Immerhin wissen alle schon ziemlich viel darüber was ich alles "falsch mache" weil er sich immer darüber auskotzt bei allen. Von unserem großen Kind nicht zu sprechen, den würde er komplett beeinflussen und mich schlecht machen. Das ist meine größte angst dass alle ihn als Opfer sehen und vor allem unser Kind und ich bin die Böse.

                • Du führst deine Beziehung also aus Angst weiter. Du weißt aber hoffentlich schon, dass du nur dieses eine Leben hast?!

                  Es gibt für dich nur zwei Möglichkeiten:

                  Lebe die Beziehung weiter, leide still, vergeude dein Leben mit einem narzisstischen Idioten und vermittle deine Kindern ein Frauenbild, das sie für immer negativ prägt.

                  Oder vergiss die Ausreden und hab die Eier in der Hose, dich zu trennen und stark zu sein. Für dich und deine Kinder.

                  (15) 26.09.17 - 12:14

                  Hallo,

                  du kannst bei ihm bleiben, und er wird noch mehr Macht und Kontrolle über dich und dein ganzes Leben ausüben, sowie über das der ganzen Familie, Kind und Kegel eingeschlossen.

                  Oder du nimmst mal deinen Mumm zusammen, wehrst dich und TRENNST dich. Willst du dein Leben lang in der Hölle verbringen?

                  Lg

Top Diskussionen anzeigen