Wie kann ich ihm verziehen?

    • (1) 02.10.17 - 10:24
      ich und du

      Hallo


      ich bin sehr deprimiert gerade. Mein Freund hat mich betrogen. Er sagt es war ein großer Fehler, er weiß nicht warum er es getan hat, er war betrunken und so weiter. Mir hat es das Herz gebrochen. Er war der erste Mann dem ich mich wieder öffnen konnte. Meine Kinder lieben ihn sehr und er liebt sie auch und sagt er vermisst uns so sehr. Sie fragen jeden Tag wann er wieder zu uns kommt. Sie können nicht glauben dass wir uns vielleicht trennen. Die beiden haben schon viel mit gemacht in den letzten Jahren, ich hatte mich von ihrem Papa getrennt weil der gewalttätig war und uns terrorisiert hat. Trotzdem haben sie ihn natürlich geliebt und es ist ihnen schwer gefallen ihn zu verlieren. Und ich dachte ich hätte nun den Jackpot mit einem tollen Mann. Und jetzt so etwas. Ich bin hin und her gerissen, er bemüht sich sehr und er sagt er möchte den Fehler wieder gut machen. Soll ich ihm noch eine Chance geben?
      Danke

      • (2) 02.10.17 - 10:29

        Los verzeih ihm.

        Dann besäuft er sich irgendwann wieder und tuts wieder, seine Freundin verzeiht ihm schon.

        Wer einmal lügt, dem traut man nicht mehr.

        Mit Betrügen genau das Gleiche.

        • (3) 02.10.17 - 10:45

          Ach so ein Quatsch!!!

          Vllt ist es ihm ja ernst?
          Vllt wird er sich zukünftig nicht mehr so dermassen abschiessen!?

          Ich würde ihm verzeihen und gucken was die zeit bringt.

            • (5) 02.10.17 - 15:22

              Ja es ist zwar keine ausrede und entschuldigung und trotzdem iwie schon.

              Immer das gebrülle nach trennung hier und das ganze emanze gerede.
              Schrecklich!!!

              Klärt es, versuch ihm zu verzeihen entweder es wird oder halt auch nicht. Dann kannst du dich immer noxh trennen

        Du siehst Verzeihen scheinbar als Schwäche an. Ich finde es eine enorme Stärke zu verzeihen!

        • (7) 04.10.17 - 13:17

          In dem Falle ja.
          Verzeihen oder vergeben ist bei Betrug eine Schwäche. Man unterdrückt, dass es falsch ist und indiskitabel. In einer Ehe/Beziehung in der man sich angibt treu zu sein.

          Und oft betrügen Partner erneut.

          Erlebe ich im Umkreis. Frauen nicken ab (vergeben) und die Männer holen es sich wieder.

          • Oha.. diese Sichtweise kann ich nicht nachvollziehen. Sicherlich KANN es wieder passieren, MUSS es aber nicht. Und ja, beim zweiten Seitensprung wäre auch bei mir Ende!
            Kenne auch ein Pärchen woraus eine wunderbare Liebe gewachsen ist (mittlerweile verheiratet und zwei Kinder!).
            Man sollte mal die Gründe betrachten WARUM es ein Partner tat und nicht alle über ein Haufen kehren. Aber vermutlich bekommt bei dir kein Mensch eine zweite Chance. Fehler sind zum Lernen da. Als Kind macht man kleine aus denen man lernt, als Erwachsener große.
            Aber bis zu dem Zeitpunkt wo es mir selbst widerfahren ist, habe ich auch so gedacht wie du. Aber Sichtweisen ändern sich und eine Garantie im Leben gibt es nicht.
            Es gibt so viele Menschen die denken dass sie einen treuen Partner haben, was aber leider nicht immer der Realität entspricht.
            Wünschen tue ich es aber niemanden.

    Gib ihm eine Chance und verlange, dass er sich nicht mehr besäuft.

    • (10) 02.10.17 - 10:54

      Das macht er nicht. Trotzdem hat er mir damit sehr weh getan weil ich nie gedacht hätte dass ER so etwas tun könnte. Mein EX ja, da würde mich so etwas nicht wundern, aber er.... darum ist es so schwer für mich.

Gib ihm eine neue Chance. Und frag ihn nach einer symbolischen Wiedergutmachung. Vielleicht fällt ihm was ein.

  • Woran denkst du bei einer "symbolischen Wiedergutmachung"? Blumen, Schmuck, ein Tattoo etc.?

    Ich fall um.

    • (13) 02.10.17 - 15:11

      ich habe auch schon die ganze Zeit überlegt was er mir denn schenken könnte als symbolische Wiedergutmachung.

      • Etwas, was ihm wirklich ein Opfer abverlangt. Ich kenne ja nicht eure persönlichen Umstände. Was dir etwas bedeutet und was von ihm ein Opfer abverlangt. Etwas was deinen Schmerz mildern würde, wenn du siehst, was er für dich zu tun bereit wäre.

        Zum Beispiel mit dir über ein Jahr lang regelmäßig zu einer Paarberatung gehen oder über 1 Woche ein Paarseminar besuchen und dafür die gesamten Kosten zu tragen und alles zu tun, damit du dich (ihr beide) dort wohlfühl(s)t und auch die Kinderbetreuung für die Zeit zu organisieren. Das würde Sinn machen.

        Oder wenn du ein bestimmtes Hobby hast, und es würde dir Freude machen wenn er dir zuliebe da einsteigen würde und er belegt einen Kurs dazu?

        Keine Ahnung .... da hängt ganz von euren Lebensumständen, Fähigkeiten und Interessen ab.

Hat er es dir selbst gebeichtet? Falls ja,kann man es noch als Pluspunkt für ihn betrachten. Ich frage mich immer wie so ein ONS zustande kommt wenn man gerade noch frisch verliebt ist. Angenommen -er war irgendwo unterwegs und hat eine kennengelernt,die ihm gefallen hat. Dann müssen sie sich ja abgesprochen haben und zu einem von beiden heimgefahren sein Es vergeht etwas Zeit und bis dahin soll man doch schon wieder klar denken können und die Aktion abbrechen oder nicht? Von daher können sich die ganzen Fremdgeher ihr Theater und die Tränchen sparen und wenigstens dazu stehen,dass sie sehr wohl und bewusst Spaß hatten bei der Nummer. Wenn er sich in der frühen Phase der Beziehung so leicht verführen lässt,ich weiß nicht....

Top Diskussionen anzeigen