Meine Ex ist psycho

    • (1) 12.10.17 - 09:23
      krankescheisse

      Hallo !! Ich such hier einen Rat auch wenn ich wahrscheinlich eher einen Psychologen brauchen würde. Es geht um meine Ex mit der ich 3 Jahre zusammen war und wir auch ein Baby zusammen haben. Irgendwann hat sie einfach Schluss gemacht und alles hin geworfen was wir hatten. Vor allem hat sie dann angefangen Lügen zu verbreiten ich hätte sie verprügelt und ich war überall der Arsch und sie hat mein leben zerstört. Mir ging es extrem schlecht ich war am Boden zerstört und habe keinen Sinn mehr gesehen und mich oft komplett betrunken und viel Scheiss gebaut. In der Zeit habe ich eine andere Frau kennen gelernt und die hat mich so akzeptiert wie ich war obwohl ich damals sicher kein Traummann war so schlecht wie es mir ging. Sie hat aber zu mir gehalten und mir geholfen da raus zu kommen. Irgendwann war ich dann endlich über meine Ex hinweg und hatte wieder Sinn im leben. Plötzlich im Sommer stand meine Ex wieder vor der Tür und hat gemeint sie bereut alles und es tut ihr leid was war und sie will das wir es nochmal versuchen. Ich habe ihr gesagt es ist vorbei sie hätte sich das vorher überlegen sollen aber sie hat nicht locker gelassen und hat die Schiene gefahren wir sind eine Familie und wegen unserem Kind usw, sie braucht mich doch und liebt mich usw. Wir hatten wieder mehr Kontakt weil ich froh war meine Tochter wieder öfter zu sehen und auch meine Freundin hatte dafür viel Verständnis was ich toll fand. Irgendwann kam sie mitten in der Nacht vorbei und wollte reden und hat geheult weil es ihr so schlecht ging und ich war so dumm und habe sie rein gelassen und ihr zugehört. Irgendwann fing sie an mich zu küssen und ich war so dumm das auch zuzulassen. ich hatte so ein flashback von unserer Beziehung die für mich eigentlich meine erste richtige Beziehung war und ich sie auch sehr geliebt habe. Es ist nicht viel mehr passiert weil ich gesagt habe sie muss gehen und habe sie raus geworfen. Und was tut sie? Sie ruft meine Freundin an und erzählt ihr das sie gerade bei mir war und wir Sex hatten!!! Meine Freundin war komplett aufgelöst und war am Boden zerstört. Ich habe ihr gesagt das stimmt nicht, doch sie glaubt mir nicht. Meine Ex war ewig bei ihr und hat ihr alle möglichen Lügen über mich erzählt das kann sie nämlich sehr gut. Nun stehe ich als Arsch da. Ich möchte meine Freundin nicht verlieren, denn ich liebe sie und ich bereue dass ich wieder mehr Kontakt zu meiner Ex zugelassen habe. Ich weiss jetzt nicht wie ich weiter vorgehen soll. Meine Freundin hat sich sehr zurück gezogen und ich ertränke meinen Frust wieder mit Alkohol. Es ist bescheuert das ist mir klar denn es wird dadurch nicht besser. Doch dieser kranke scheiß macht mich fertig. Viele Freunde hatten sich schon nach der Trennung auf die Seite meiner Ex gestellt weil sie alle Lügen gelaubt haben die sie erzählt hat. Ich stehe fast alleine da. Und ich kann das alle nicht noch einmal durch machen. Mir ist klar ihr seid keine Hellseher doch vielleicht könnt ihr mir aufgrund des textes sagen ob mir meine Freundin noch eine Chance geben wird. Sie muss mir doch glauben dass da nichts war. Wieso glaubt sie plöztlich auch meiner Ex? Ist das so eine Solidarität unter Frauen? Dass der Mann immer der Arsch ist?
      LG

      • Das knutschen war unnötig aber das weißt Du ja selber !

        Ich würde jeglichen persönlichen Kontakt abbrechen und die Lügen anzeigen.

        Weiterhin würde ich beim Jugendamt vorstellig werden und dort vorsprechen.

        Danach würde ich mir einen guten Rechtsanwalt suchen und über ihn beim Gericht den Umgang klären lassen.

        • (3) 12.10.17 - 09:40

          leider war das sehr unnötig aber es war ein schwacher Moment nachdem ich sehr lange an der Trennung zu knabbern hatte und wahrscheinlich doch immer noch irgendwelche Gefühle für sie habe. Ich möchte mich aber auf meine Zukunft mit meiner Freundin konzentrieren. Und das wieder in Ordnung bringen. Denn ich will sie nicht auch noch verlieren. Das würde ich nicht noch einmal verkraften vor allem aufgrund von Lügen.

          • (4) 12.10.17 - 09:44

            Du bist doch auch Sven und Buch oder wie die Nicknames hiessen...du hast schon Tipps bekommen, gehst aber auf keinen ein. Auch jetzt nicht! Du willst gar keine Hilfe, sondern dich immer nur in Selbstmitleid suhlen.

            • (5) 12.10.17 - 09:52
              krankescheisse

              Wer bin ich? Ich bin weder Sven noch habe ich hier jemals zu meinem Problem hier um Rat gefragt. Ich habe kein Selbstmitleid aber es geht mir sehr dreckig seit meine Ex zum zweiten Mal versucht mein Leben zu zerstören. Nachdem ich endlich über sie hinweg war und mit meiner Freundin wieder eine glückliche Beziehung hatte.

          Warum gehst Du nicht auf meine Vorschläge ein ?

          Sollte ein vernünftiger Umgang nicht erstmal an erster Stelle stehen ?

    Vielleicht solltest du einfach mal eine Weile alleine bleiben und dein Leben sortieren.

    Gruss
    agostea

    • (10) 12.10.17 - 10:22
      krankescheisse

      Mein Leben ist sortiert. Ich war ein halbes Jahr alleine und mir ging es beschissen. Ich habe zu viel getrunken und nur gevögelt um mich abzulenken. Das brauche ich nicht ich bin nicht der typ dafür. Darum war ich glücklich als ich meine Freundin traf die mich so akzeptiert hat wie ich bin trotz allen Lügen die über mich im Umlauf sind. Und meine ex macht das jetzt kaputt. Zum zweiten mal!

      • Saublöde Geschichte ... wie du selbst schon geschrieben hast, sind hier keine Hellseher.

        Kl. Tipp: kennst ja deine neue Freundin schon ein wenig; denke immer bei deinen Handlungen und Worten daran, WIE sie ist : schätzt du sie eher so ein, dass sie erstmal Zeit braucht, um es sacken zu lassen oder ist sie jemand, der gerade jetzt großartige Beteuerungen und Zugeständnisse deiner Liebe zu ihr braucht? Geh einfach auf den Menschen ein, bleib du du (also schenk jetzt nicht auf einmal Blumen, mal doof gesagt) und dann gucken was passiert ... die ex würd ich ignorieren. Leute, die dich kennen, wissen schon was Sache ist. Meistens jedenfalls.

        • (12) 12.10.17 - 10:55

          Manche brauchen eine(!) Nachricht mit nur dem Inhalt "Es ist nicht so, wie es scheint. Lass uns reden. Melde dich bei mir." Und dann erst mal Zeit für sich, manche brauchen wiederum Tausend Nachrichten mit dem Inhalt "Du bist mein Augenstern. Ich liebe dich. Es tut mir sooo wahnsinnig leid ...".

          Versuche DEINE Bedürfnisse dahingehend zu kontrollieren (aber das muss ich ihr jetzt unbedingt sagen/schreiben ..)

          Du weißt, worauf ich hinaus will?!

          • (13) 12.10.17 - 11:02
            krankescheisse

            ich verstehe was du meinst. Doch woher weiß ich was zu viel ist? Ich schreibe ihr nicht 20 Mal am Tag. Aber den Kontakt ganz zurückfahren halte ich auch für falsch.

        (14) 12.10.17 - 10:58
        krankescheisse

        ja sie braucht Zeit die soll sie auch haben aber ich will dass sie weiss dass da nichts dran ist an den Lügen. Das Knutschen war saublöd habe ich ihr auch gesagt und dafür nehme ich auch die Verantwortung auf mich aber alles andere ist Lüge. Sie hat mich kennen gelernt als ich komplett fertig war mit der Welt und hat sich trotzdem in mich verliebt. Das hätten bestimmt nicht viele getan. Deswegen denke ich wir werden auch diese Phase überstehen. Wir wollten eigentlich bald zusammen ziehen aber das liegt jetzt erst einmal auf Eis. Ich will sie auch nicht nerven mit dauernden Nachrichten. Aber wenn ich ihr nicht mehr schreibe dann denkt sie ich habe sie vielleicht abgeschrieben. Es ist schwer abzuschätzen wie ich mich verhalten soll.

        • Das kannst nur du ... und kannst auch daneben liegen. Weiß man ja vorher nie ...

          Und: lass die Hände vom Alk, der hilft nicht und erweckt eher den Eindruck eines jammernden Bürschchens, dem es gerade sehr schlecht geht und der seinen Kummer ersäuft (Stereotyp)! Und der hilft dir bestimmt nicht, die Situation zu lösen, eher das Gegenteil.

Top Diskussionen anzeigen