Schlechtes Gewissen holt mich ein

    • (1) 18.10.17 - 12:52
      Inaktiv

      Hallo zusammen,

      ich habe vor etwa 7 Jahren richtig scheisse gebaut und das holt mich jetzt ein! Ich bin mit meinem Mann bereits seit über zehn Jahren zusammen und sind mittlerweile auch verheiratet und erwarten gerade unser erstes Kind. Damals hatten wir eine richtig schlechte Phase und ich habe auf einer Party einen anderen Mann geküsst! Gefühle waren nicht im Spiel. Leider ist dies dann noch einmal passiert, als wir uns erneut wieder gesehen haben! Aber es blieb immer nur beim küssen! Ich habe mich dann auch von meinem Mann getrennt, aber schnell festgestellt, dass er der Mann fürs Leben ist! Seit dem führen wir eine wirklich tolle Beziehung und verstehen uns wirklich super. Und wir werden bald Eltern!
      Seit der Schwangerschaft kommt die Geschichte von damals wieder bei mir hoch und lässt mich fast verzweifeln. Ich habe ihm davon damals nichts erzählt. Sicherlich liegt es nun an den Hormonen die alles verschlimmern, aber ich fühle mich teilweise richtig schlecht deswegen und als schlechten Menschen.
      Ich kann ihm doch nicht nach all den Jahren jetzt mit dieser Geschichte kommen, nur um mein Gewissen zu erleichtern! Ich wäre mir auch sicher, dass er tief verletzt wäre!

      • >>Ich kann ihm doch nicht nach all den Jahren jetzt mit dieser Geschichte kommen, nur um mein Gewissen zu erleichtern! Ich wäre mir auch sicher, dass er tief verletzt wäre! <<


        dann erteile ich dir hier mit Absolution. Einen anderen zu küssen ist kein Fremd gehen.

        >>Seit dem führen wir eine wirklich tolle Beziehung und verstehen uns wirklich super. Und wir werden bald Eltern! <<
        freue dich an dem, was du hast und belaste dich nicht mit alten Dingen. Nach vorne schauen!
        Eine schöne Restschwangerschaft und eine schöne Geburt wünsche ich dir

        (3) 18.10.17 - 13:12

        Hi,

        halte einfach deine Klappe! Ihr habt euch nur geküsst und Gefühle waren nicht im Spiel sagst du, also lass es einfach gut sein. Passiert dir hoffentlich nie wieder.

        LG

        Unter "richtig scheisse bauen" verstehen wir anscheinend völlig unterschiedliche Dinge. Du hast Dich ja von Deinem Mann damals getrennt, weil zu dem Zeitpunkt gerade alles schlecht lief und Du durch das Fremdküssen gemerkt hast, dass da gerade nichts zusammenpasst.

        Danach lief es doch viel besser, ihr habt geheiratet, bekommt ein Baby.

        Warum musst Du ihm das denn so dringend sagen? Weil Du ihm sonst nie etwas verschweigst? Weil Du Dich schämst? Weil es für Dich besser ist, er fühlt sich dann schlecht, aber Du hast es wenigstens los?

      • Du musst lernen, damit zurecht zu kommen und die Geschichte dann auf sich beruhen lassen. Es ist doch eigentlich nicht wirklich etwas passiert und deswegen jetzt nach 7 Jahren noch irgendeinen Aufriss zu machen - tu dir das nicht an.

        Ich würde es ihm auf keinen Fall sagen. Das nutzt ja keinem was. Ihr seid jetzt andere Menschen, eure Beziehung ist eine andere.

        Und mal ehrlich: Du hast jemand anderen geküsst - es ist kein Kuss, kein Eheversprechen, kein Sex, kein "wir haben gemeinsam eine Bank ausgeraubt".

        Es ist Jahre her, begrab es.

        LG

        (9) 18.10.17 - 18:36

        Vielen lieben Dank für eure Antworten! Es tut gut die Meinung von Außenstehenden zu hören. Und mir wird so langsam bewusst, dass ich wohl aus einer Mücke einen Elefanten gemacht und mich wegen belanglosem fremdküssen als schlechten Menschen abgestempelt habe.
        Vielleicht ist es wirklich auch meiner zu vielen Zeit geschuldet, dass ich mir soviel Gedanken mache.
        Ihr habt recht es wäre einfach nur unfair nach so vielen Jahren diese alte Geschichte wieder auszugraben! Nur mit dem Vergessen ist es gar nicht so leicht! Und er ist der letzte Mensch dem ich weh tun möchte.

        • (10) 19.10.17 - 14:37

          Wenn es etwas gibt an das Du glaubst, dann könntest Du z.B. einen Brief an "der, die, das" schreiben. Mit der Bitte um Vergebung für das Geschehene.
          Den Brief kannst Du dann frech in einen Briefkasten der Post werfen oder verbrennen.

          Das gute dabei ist, daß das Alte nochmal gesehen und zu einem Abschluss gebracht wird.

          Vielleicht hilft es Dir ja.

      (11) 18.10.17 - 19:11

      Hallo,

      erzähle jetzt nach der Zeit bloß nichts. Das sind nur die Hormone, die ganz seltsame Dinge mit dir tun. Das ist verjährt, wichtig ist, dass es nun wieder gut läuft und ihr euch aufs Baby freut. Euer Leben wird sich sowieso bald ändern.

      Ich habe seit über einem Jahrzehnt einen völlig platonischen Parkbankflirt, von dem mein Mann nur weiß, dass es ihn gibt. Manchmal habe ich da auch ein schlechtes Gewissen. Objektiv passiert aber überhaupt nichts, außer, dass wir auf einer Parkbank sitzen, während ich Mittagspause habe und reden. Es sind wunderschöne, tiefgehende Gespräche.

      Ich sehe das anders. Belanglos ist es nicht, sonst könnte man es problemlos erzählen. Die Frage ist allerdings tatsächlich trotzdem ein bisschen, wem würde es etwas bringen, wenn du es jetzt erzählen würdest, vor allem dir, denn dein Gewissen würde bereinigt. Dein Partner würde nur verletzt werden und daraus Konsequenzen ziehen könnte er nicht wirklich, da "hey anscheinend läuft bei uns etwas falsch, wir kriegen das gemeinsam hin" Quatsch ist, denn ist 7 Jahre her und sich von seiner schwangeren Frau trennen wegen eines Kusses vor 7 Jahren jetzt wohl auch nicht die sinnvollste Option ist. Ich frag mich allerdings, warum du ihm das nicht erzählt hast als ihr wieder zusammenkamt.

      Ihr habt euch damals getrennt, es ging also offensichtlich drunter und drüber - und ihr habt euch wieder gefunden. Die Fremdküsserei ist in dieser Umbruchsituation passiert, hat also auf eure heutige Beziehung null Auswirkungen!
      Ein schlechtes Gewissen wegen "echten" Fremdgehens bei jemandem abzuladen finde ich schon potentiell unfair - da in eurem Fall zu tun ist so sinnlos dass ich es wirklich nur auf die hormonelle Ausnahmesituation schieben kann. Hake es als Erfahrung ab die lange zurück liegt, euch als Paar und Bald-Eltern dahin gebracht habt wo ihr heute steht und die gerade deshalb kein Grund ist sich deswegen schlecht zu fühlen.

      (14) 19.10.17 - 13:02

      Hallo.

      So ganz egal schein dir dieser Kusse ohne Gefühle ja nicht gewesen zu sein. Und das gleich zwei mal. Ist er der einzige, den du (außer deinen Mann) geküsst hast? Was hat dein Mann in dieser Zeit gemacht? Vielleicht hat er auch fremdgeküsst und behält es für sich, da es belanglos war. Ich würde daraus kein Drama machen. Hak das Ding ab und gut ist.

      LG

      • (15) 19.10.17 - 13:56

        Egal ist mir des Kuss nicht, sonst würde er mich nach all den Jahren nicht beschäftigen. Aber nicht, weil er mir etwas bedeutet hatt, sondern weil ich mich schlecht gegenüber meinem Mann fühle.
        Ja es ist nicht nur einmal passiert, aber nicht wegen irgendwelchen Gefühlen, sonder einfach wegen dem Reiz denke ich!
        Ja ich würde es gerne abhaken, aber meine Gedanken schwirren immer wieder um dieses Thema.
        Ich war damals Anfang zwanzig und habe natürlich zu dieser Zeit nicht an die Zukunft oder so gedacht! Jetzt steht unsere Beziehung auf einer ganz anderen Basis und ich bin Mega glücklich mit ihm. Und das belastet mich so, dass ich einen Menschen den ich so liebe, einmal so hintergangen habe!

Top Diskussionen anzeigen