Freund erpresst mich

    • (1) 18.10.17 - 15:01
      eineinseins

      Ich brauche dringend Hilfe von euch! Mein Freund erprest mich mit Nacktfotos von Mir. Immer wenn ich sage ich will mich trennen sagt er mach nur dann schicke ich sie an alle und mache sie öffentlich bei FB und alle in seinem Freundeskreis. Es macht mich fertig. Ich glaube er würde es sowieso nicht machen aber was wenn doch? Was würdet ihr machen?

          • Ja, das ist auch Persönlichkeitsrecht. Denn von Fremden aus können Deine Bilder ebenfalls ins Internet gelangen.

            Ich tendiere immer mehr dazu, seine Elektrohabe zurückzusetzen.

            Wenn er die Bilder auf dem PC hat, kannst Du auch die Festplatte ausbauen, weil er die Nacktfotos von Dir ja nicht löscht/rausrückt.

            Eine ausgebaute Festplatte kann man an einen anderen PC anschließen und die Bilder dann über ein Festplattenprogramm entfernen. Dafür braucht man auch kein Passwort.

            Wenn er die Bilder in seiner Cloud oder im Mail-Postfach gespeichert hat, müsstest Du diese Orte über sein Handy erreichen können.

            USB-Sticks, gebrannte CDs, externe Festplatten usw. kann man an jedem PC durchsuchen.

            Hat er die Bilder denn so gut versteckt? Oder wo hat er die gelagert?

            Lass sein Handy verschwinden, überprüfe den PC...Lösch alles, was Dir zwischen die Finger kommt.

      Ganz ehrlich lieber kursieren ein paar Nacktbilder von mir im Internet bevor ich mit so einem Arsch weiter zusammenbleibe.

      Ich würde das auch allen meinen Freunden erzählen das er damit droht dann wissen die ja schon was Sache ist.

      Gleichzeitig würde ich wenn er sie tatsächlich veröffentlicht den rechtlichen Weg einschlagen.

      • (8) 18.10.17 - 15:21

        es geht auch eher um meine Familie und entfernte Bekannte aus der Arbeit die das dann auch mit bekommen würden und ich stehe sehr blöd da. Vor allem meine Familie wird mich dann killen wenn so etwas umgeht.

        • Vor allem meine Familie wird mich dann killen wenn so etwas umgeht.
          ------

          Und glaubst du, deine Familie wäre glücklicher, wenn du mit einem Typen zusammen bleibst, der dich erpresst?

          In dem Fall wäre deine Familie nicht konservativ sondern armselig. Vielleicht schätzt du sie ja völlig falsch ein?!

          Wenn eines meiner Kinder in so eine Situation käme, dann dürfte sich der Erpresser aber warm anziehen. Der würde sich wünschen, mich nie kennen gelernt zu haben. Auch wenn ich vielleicht nicht erbaut über die Art der Fotos wäre - je nachdem, um was es sich handelt. Es bleiben aber meine Kinder, die ich beschützen würde, wenn sie in einer Notlage sind.

      Eben! was sagt das denn über Ihn aus....

      Wenn ich als Bekannte die Bilder per Whatsapp bekommen würde,.wäre mein gedankr eher "was für ein Depp", als dass ich ndgativ über das Mädel denke.

(12) 18.10.17 - 15:14

Hallo,

bitte trenne dich trotzdem von dem Spinner. Sollte er die Bilder verteilen, dann direkt zur Polizei gehen.

Alles Gute

Was für ein "Freund" macht so etwas? Eine arme Wurst, die versucht, sich "Liebe" durch Erpressung zu erkaufen. Schieß ihn ab und wenn er tatsächlich Bilder von dir veröffentlicht, zeig ihn an. Alles Gute

(14) 18.10.17 - 15:23

Du kannst Dich ja heute schon bei der Polizei für den Fall beraten lassen und ihm dann sagen, dass Du sozusagen die Anzeige bereits vorbereitet hast. Mit Angabe von möglichen Strafen für ihn und einem sehr selbstbewussten Auftreten. Zum Gespräch dazu nehmen kannst Du als Zeugin noch eine (verschwiegene) Freundin, die Dich vorher möglichst auch auf die Polizei begleitet hat.

Das wird er sich dann auf keinen Fall mehr trauen.

  • (15) 18.10.17 - 15:26

    das ist eine gute Idee. Das traut er sich dann vielleicht nicht. Er versucht alles um mich als Freundin zu behalten aber gleichzeitig benimmt er sich wie der größte A. der Welt und versteht nicht warum ich das nicht mehr mit machen will

    • (16) 18.10.17 - 15:33

      Zeigs ihm. Das ist ne kleine feige Wurst und er hat Dich gar nicht verdient.

      Ich würde eher zum Anwalt gehen und direkt mit einem Anwalt einen Brief aufsetzen, in dem du ihn aufforderst eine Veröffentlichung zu unterlassen, da du ihn sonst anzeigen würdest und gleichzeitig eine zivilrechtliche Klage anstreben würdest.
      Und kannst du nicht mal an sein Telefon oder Rechner gehen und die Bilder löschen?

(18) 18.10.17 - 15:33

Na herzlichen Glückwunsch für so einen Vollpfosten! Du Arme! Ich hatte vor vielen Jahren exakt das gleiche Problem. Mein damaliger Freund drohte, Sex- und Nacktbilder an meinen Arbeitgeber zu senden. Super, oder?

Wie bin ich vorgegangen und was ich Dir rate: alle Beweise sammeln, die Du kriegen kannst! Hat er Dir diese Drohung vielleicht mal per Whatsapp gesendet? Oder per Mail? Kannst Du das vielleicht forcieren? Falls ja, Screenshot machen und Dir selbst an eine nur Dir bekannte Mailadresse schicken. Da ist es sicher. Wäre es möglich, solche Streitgespräche mit dem Handy zu filmen/ Ton aufzunehmen? Du verstehst, worauf ich mit "Beweise sammeln" hinaus will?

Zeitgleich jetzt schon zur Polizei gehen. Schon die Androhung ist Nötigung und strafbar. Die Polizei ist dann vorgewarnt, falls wirklich etwas passiert.

Von Deinem Freund trennen. Gern per Telefon von weit weg, falls Du Angst vor ihm hast. Am besten mit einem Zeugen, dem Du vertraust und der das Gespräch mit dem Handy filmt, denn sicher wird der Knilch seine Drohung wiederholen! In dem Telefonat kannst Du ihm gern sagen, daß Du seine Drohungen im Vorfeld aufgenommen/ gesichert hast (auch wenn Du das nicht hingekriegt hast, dann lügst Du eben!). Diese Beweise lägen schon bei der Polizei (ggf. lügen!) Und diese warte jetzt nur darauf, daß er auch nur ein einziges Bild wohin sendet. Da könne er sich auf was gefaßt machen!

Wenn Du das so durchziehst, kannst Du Dir so gut wie sicher sein, daß er nichts rumschickt. Der will Dich mit Angst kontrollieren und will keinen Streß mit der Polizei. So lange Du Dich nicht wehrst, glaubt er auch, damit durchzukommen. Also: nur Mut! Glaub mir, Du lachst als letztes! ;-)

  • (19) 18.10.17 - 15:42

    danke für die vielen tipps. Ich versuche das irgenwie von ihm schriftlich zu bekommen denn irgendwas aufzeichnen traue ich mich nicht denn wenn er das merkt ist die Hölle los. Es ist traurig dass es so weit kommen muss und ich kann auch nicht verstehen wie er so etwas tun kann.

    • Wenn du schon so eine Angst vor ihm hast, würde ich an deiner Stelle mich unter Zeugen von ihm trennen. Danach würde ich dafür sorgen, nicht mehr alleine mit ihm zu sein. Solltet ihr zusammen wohnen, dann schaffe wenn möglich direkt alle deine Sachen (unter Zuhilfenahme von Zeugen) aus der Wohnung.

      Danach solltest du bei Freunden oder Familie unterkommen und zusehen, dass du diesen Freak von der Backe bekommst.

      • (21) 18.10.17 - 15:51

        er ist da leider total unberechenbar. Einmal ist er der Prinz auf dem Pferd der mir jeden Wünsch erfüllt und alles für mich tun will und dann ist er plöztlich einer der mich als Schlampe beschimpft und droht was er alles machen will wenn ich mich trenne.

        • (22) 19.10.17 - 14:47

          Hallo.

          Mein Ex war auch so. Hat immer gedroht mit "den Kindern passiert was, wenn du dich trennst und dir sowieso". Naja, irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und ich trennte mich. Seine Reaktion? Er ist zusammengebrochen und hat geheult wie ein Schloßhund, da er dann begriffen hat, das es ernst ist. Er hat gedacht, mit seinen Androhungen kann er mich halten. Eigentlich ist er total schwach, hatte nur die große Klappe außenhin.

          Trenn dich und sage ihm, wenn er die Androhungen mit den Fotos nicht lässt bzw. sie herumschickt, bekommt er Ärger mit der Polizei.

          Alles Gute.

          LG

    Bitte sammel aber nicht zu lange! Du mußt schnell aus dieser Hölle raus, das ist das wichtigste! Und vergiß alle moralischen Bedenken. Dieser Mensch ist ein erpresserischer Psychopath, ein Straftäter. Der hat mit einen Freund nichts zu tun. Jetzt geht es nur noch darum, zu gewinnen und Dich selbst zu schützen. Da sind alle Mittel recht.
    Du kannst ja hier mal ein Update schreiben, wie es steht.

    Ich wünsche ganz viel Kraft!

Ich würde mich auf jeden Fall rechtlich wehren (Strafanzeige) und schon vorab Beweise sichern (z.B. die Androhung der Verbreitung von Nacktbildern). Lass dich beraten, ob du jetzt schon eine Strafanzeige wegen Drohung / Erpressung stellen kannst.

Im Anschluss daran würde ich (bin allerdings ein offener Mensch) alle meine Kontakte draüber infomieren, dass ggf. bald Nacktbilder von mir auftauchen könnten, weil ich mich Trennen möchte und mein Ex mich bedroht. Das kann dann jeder lesen - auch die "Freunde" deines Ex. Mal sehen, wer dann noch mit ihm zu tun haben will.

Anschließend würde ich mich trennen und er würde mir hintenrum vorbei gehen.

Nacktbilder im Internet sind sicherlich ein vorübergehender Schmerz - eine Beziehung mit dem Typen wird jedoch ein lang andauernder Schmerz sein.

  • (25) 18.10.17 - 15:46

    Ich glaube nicht dass ich mich das traue irgendwelchen Bekannten mit denen ich sonst nichts zu tun habe so etwas zu schreiben. Immerhin bringe ich mich da in Schwierigkeiten noch bevor er überhaupt was gemacht hat und ich nicht weiß ob er es überhaupt ernst meint und machen würde. Das mit dem lang andauernden Schmerz das stimmt ich mache das schon zu lange mit und habe mich schon öfter trennen wollen aber es doch nicht gemacht.

Top Diskussionen anzeigen