War Trennung doch richtig?

    • (1) 22.10.17 - 22:27

      HALLO.
      Ich hatte was geschrieben wegen meiner ehemaligen Schwiegermutter ( https://m.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4975036-meine-schwiegermutter-mag-mich-nicht?page=4#p-33986353 )
      Obwohl ich meine meint gesagt hab und mein ex sich zu mir bekennen wollte ist es aus.
      Wir wollten ja zusammen ziehen, aber davor hatte ich eine Art not op und konnte nicht wie geplant helfen. Aufgrund dessen meinte er und seine Mutter "erst auf krank tun und sich dann i s gemachte Nest setzen" Und haben mich dann rausgeworfen.
      Also Fazit es ist aus. Jetzt kommt er wieder an und will doch mit mir wieder zusammen sein. Aber ich würde es nicht aushalten. Ich würde als psychisches Dreck Sch.... bezeichnet und solle mir doch den Strick nehmen.
      Warum lässt er sowas zu das seine Mutter sowas sagt und die noch in Schutz nimmt und dann will er zurück?

      • #schock

        Oh Gott!

        Ich kannte Deinen alten Beitrag nicht, aber habe ihn gerade überflogen.

        Ich schließe mich den anderen an. Sei froh, dass Du den "Freund" und den Anhang los bist #zitter. Bei denen würde ich nicht tot überm Zaun hängen wollen!

        Werd erst mal gesund. Viel Glück Dir!

        Liebe Grüße
        mari

        Selbst wenn Du das nur vorgespielt hättest und tatsächlich "auf krank getan" hättest, wären solche Beschimpfungen völlig unterhalb der Gürtellinie. Du kannst darauf wetten, dass er sich wieder so benimmt, wenn Du mal nicht so funktionierst, wie er erwartet. Und in einer Partnerschaft, in der Liebe und Respekt die Grundlage sind, erwartet man nicht vom Anderen, dass er immer perfekt nach den eigenen Vorstellungen pariert.

        Du wolltest eh nicht zu ihm ziehen, also hat sich alles doch schicksalhaft gelöst. Den brauchst Du nicht und so eine Schwiegermutter gleich dreimal nicht.

      • Sei froh dass es vorbei ist.

        Lösche diese Menschen aus Deinem Leben.
        Jemanden, der mich als "Dreckschwein" bezeichnet und mir zum Selbstmord rät, ist für mich nur noch der unterste Auskratz der Gesellschaft.

        Ich wünsche Dir, dass Du bald einen liebevollen Partner findest.
        Solche Menschen braucht keiner.

        LG

        Hallo!

        Der Typ wird auch in 20 Jahren noch zwischen seiner Mutter und der jeweiligen Freundin hin und her gerissen sein. Sobald Mama was gegen die Freundin sagt, stimmt er ihr zu, und wenn Mama nicht dabei ist, fällt ihm dann doch ein, dass er die Freundin eben doch auch mag, und Sex will er vielleicht auch ab und zu, also nähert er sich wieder der Frau an - bis es wieder mit Mama kracht. Dann wird er wieder sofort Mama zustimmen.

        Sei froh, dass das Drama für dich vorbei ist, der Kerl kommt sonst erst wieder als Partner in Frage, wenn er ernsthaft den Kontakt mit Mama abgebrochen hat, ideal wenn die die Radieschen von unten anschaut.

Top Diskussionen anzeigen