Fremdgehen, ich bin am Ende!!!!!

    • (1) 29.10.17 - 08:58

      Hi, zufällig herausbekommen das mich mein Mann betrügt. Schon des längeren. Aber gleich mit mehreren. Habe ihn zur Rede gestellt. Hat es mir zögerlich zugegeben. Seither bemühe ich mich die Beziehung trotzdem aufrecht zu erhalten. Paartherapie ist ok. Sex ist super. An dem liegt es nicht. Ich komme nicht mehr klar. Er bemüht sich sich überhaupt nicht. Er Spielt seine Spielchen weiter. Ich schaffe es nicht von ihm loszukommen.

            • Dann wage den Sprung uns kalte Wasser und trenne dich.

              Du hast Angst vor dem Unbekannten, das dann folgt. Aber es kann nur besser werden.

              Das, was dich so lähmt, ist die Situation jetzt. Danach geht es bergauf, weil du nicht mehr täglich von früh bis spät mit ihm und seinem Scheißverhalten konfrontiert wirst.

              LG

      Wenn du es nicht schaffst, dich von ihm zu trennen, dann tut es eben noch nicht genug weh. Ganz einfach.
      Wenn deine persönliche Leidensgrenze erreicht ist, dann schaffst du auch den Absprung.

    • Ich schaffe es nicht von ihm loszukommen.

      Solange Du diesen Satz schreibst - und auch noch daran glaubst - ist es noch lange nicht schlimm genug. Da kann man Dir auch nicht helfen. Du musst erst soweit sein, dass Du in den Spiegel schaust und sagst, NEIN von DEM lasse ich mich nicht weiter verarschen.
      LG Moni

      (8) 29.10.17 - 10:03

      Hallo meine Liebe,
      das tut mir sehr leid für dich ! Das muss ein schreckliches Gefühl sein ! Du musst für dich selbst herausfinden, ob du dazu bereit bist, in deiner eigenen Ehe mit anderen Frauen zu konkurrieren und die 2. 3. oder auch 5. Geige zu spielen ?! Falls du bereit dazu bist, dies zu akzeptieren, dann bleib bei ihm.
      Aber falls nicht, und danach hört es sich für mich an, gilt der allseits bekannte Satz: "lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende"
      Deine Kinder haben eine glückliche Mama verdient und du selbst hast es verdient glücklich zu sein! Du kannst deinen Mann nicht ändern, wenn er nicht dazu bereit ist und das scheint so zu sein. Du kannst nur selbst etwas ändern! Und dann hast du bestimmt irgendwann noch einmal die Chance auf eine glückliche Beziehung mit einem Mann, der dich liebt und für den du die Einzige bist !
      Ich wünsche dir alles Liebe, viel Mut, Kraft und die Gewissheit im deinem Herzen, dass ein Regenbogen dem Regen folgt !

      Alles Gute !

      (9) 29.10.17 - 10:12

      ----Ich schaffe es nicht von ihm loszukommen. --

      Warum?

      Ekelt es dich nicht, mit ihm Sex zu haben, während er gleichzeitig mit anderen Frauen ebenfalls Sex hat?

      Ich würde die Paartherapie abbrechen und eher eine Einzeltherapie machen, die dein Selbstbewusstsein stärkt.

      Ich verstehe nicht ganz, was dich in dieser Beziehung verharren lässt. Du schreibst, er sei gefühlslos, sitze nur am Handy oder Computer, vögele weiter Frauen und beachte dich nicht (ihr habt aber trotzdem weiterhin Sex?).
      Du versuchst, eine Beziehung aufrecht zu erhalten, die dir nicht gut tut. Er macht nix, bzw. macht weiter wie bisher (warum solle er auch was ändern, wenn du das schluckst).
      Zieh dir zuliebe die Reißleine. Frag dich mal ganz ernst, warum du dir das noch antust und was du dir davon erhoffst, weiter an der Beziehung festzuhalten. Dass er sich bessert, solltest du mal lieber nicht erwarten. Der hat jeglichen Respekt verloren. Bist du dir dafür nicht zu schade? Warum gehst du mit ihm noch ins Bett? Ich würde das Kopfkino nicht loswerden, wie er mit anderen Frauen vögelt. Und mir Gedanken machen über sexuell übertragbare Krankheiten.
      LG, palomita

      • Du hast vollkommen recht. Nur bin ich mittlerweile sehr Krank geworden. Nicht nur ich sondern mein Eltestes Kind auch. Ich werde bald fremde Hilfe brauchen. Mein Freundeskreis hat mich Fallenlassen.Da ist vielleicht noch eine beste Freundin. Finanziell sieht es auch nicht gut aus. Ich schaffe meinen Alltag gerade noch so. Noch bin ich motiviert das ich den Absprung schaffe. Ich habe eine sch.Angst was danach kommt. Ob ich je mals jemanden anderen vertrauen kann.

        • Das tut mir leid. Aber siehs mal so: Unterstützung wirst du von ihm sicherlich auch nicht bekommen und deine Krankheit wird dich genug belasten. Da brauchst du nicht noch so eine Energiebremse wie ihn.
          Solange du jetzt noch die Kraft hast, würde ich mir an deiner Stelle ein Leben aufbauen, was unabhängig von ihm funktioniert. Wenn du wegen deiner Krankheit dann wirklich nicht mehr kannst und er dich fallen lässt, wird es nicht besser. Such dir Menschen, die dir gut tun. Vielleicht eine Selbsthilfegruppe (weiß ja nicht, um welche Krankheit es sich handelt, aber vielleicht findest du Gleichgesinnte).
          Von Herzen alles Gute,
          palo

    Hallo, vermutlich wissen seine Affären von dir nicht.
    Wenn du schon rausgefunden hast, das er dich betrügt würde ich diese Frauen informieren.
    Ich kenne auch jemand, der Zuhause Familienvater spielt und außerhalb auf unglücklich sich verkauft.
    Sie hätten Ehe nur noch wegen Kindern, Angst er könnte Kinder verlieren. Nächste Ausrede Scheidung zu teuer. Wenn er mit Kumpels unterwegs ist flirtet We mit jedem Rockzipfel.
    In Facebook verlinkt seine Frau glückliche Paarfotos die er auf seiner Seite gegenüber andere unsichtbar hat.
    Solche Typen verarschen alle Frauen, auch mit denen sie Sex haben.
    Irgendwie knallt bei denen die Sicherung durch, Menschen so zu benutzen.
    Ganz ehrlich ich wollte so jemand nicht als Mann oder als Freund haben.

    Wünsche dir viel Kraft, du wirst es schaffen.

Top Diskussionen anzeigen