Verlange ich zuviel ?

    • (1) 29.10.17 - 16:18

      Hallo Ihr lieben,
      Normalerweise bin ich hier nur stille mitleserin, ich finde hier bekommt man oft hilfreiche antworten und habe mir gedacht, vielleicht könnt Ihr mir auch irgendwie helfen.
      Es könnte lang werden nur zur Vorwarnung. Ich weiß nichtmal wo ich anfangen soll.

      Mein Freund und Ich sind seit 8 Monaten zusammen, Ich bin 23, er 28. Wir wohnen ca. 20km auseinander und haben beide einen Führerschein, da er aber ein Auto hat und ich nur ein geliehenes, kommt er immer zu mir.
      Wenn ich das geliehene Auto habe, gehe ich ihn abholen und fahre ihn am nächsten Tag zur Arbeit, da er immer früher anfangen muss als ich. Im Schnitt schläft er 5 mal die Woche bei mir und mindestens einmal davon hole ich ihn ab. Er sagt er hat zwei Leben, eines bei mir in meiner Stadt und eines bei sich bei seinen Freunden und seiner Familie. Ich kenne nur zwei Freunde flüchtig von ihm, seine Familie kenne ich noch nicht bis auf seinen Bruder. Er wiederum kennt meine komplette Familie, möchte mit den meisten aber nichts zutun haben weil er sie "Asi" findet, ich muss dazu sagen, ich habe keine Traumfamilie viele (die meisten) gehen nicht Arbeiten und haben schon früh Kinder bekommen, im großen und ganzen steche Ich von all denen hervor, bin die einzige mit einer abgeschlossenen Ausbildung und Zielen im Leben. Er hingegen hat Abitur und eine sehr sehr gute Arbeit, er ist der einzige der nicht zu Ende studiert hat und ist quasi das schwarze Schaf in seiner Familie. Im großen und ganzen sagt er einfach, er kann mit solchen Menschen nichts anfangen, die nicht arbeiten und nur in den Tag hinein leben mit ihren Kindern und wüsste nicht über was er sich mit Ihnen unterhalten soll, er hat einfach kein Interesse.
      Das erstmal dazu, es kommt aber noch mehr.
      In den ganzen 8 Monaten kann ich an beiden Händen abzählen, was wir unternommen haben.
      Wir unternehmen so gut wie nie etwas, da er immer erst abends zwischen 17 und 20 Uhr zu mir kommt. Dann wird gegessen und evtl. noch ein Film geschaut, geduscht und ab ins Bett, weil er um 4:20 wieder aufstehen muss.
      Ich mache alles hier, Kochen, Waschen, Putzen, Einkaufen, einfach alles. Geld zum einkaufen teilen wir uns meistens, wenn ich mich mal aufrege und sage, dass ich immer alles alleine machen muss, kommt immer nur "Ja fahr du doch jeden Tag zu mir und wieder zurück und steh eine Stunde früher auf um zur Arbeit zu fahren."
      Dazu muss ich sagen, ich wohne genau in der Mitte zwischen ihm und meiner Arbeit. Wenn ich von ihm aus zur arbeit fahre, bin ich bei 40km. Wenn er von mir fährt sind es 20km.
      Wenn er am Wochenende hier schläft, ist er spätestens um 14 Uhr wieder weg, weil er mit seinen Freunden bei sich zu Hause verabredet ist und kommt abends erst wieder. Mittags sehen wir uns sehr selten weil er immer wieder fährt und ich dann natürlich auch meine Sachen mache und mich mit meinem Freunden treffe.
      Dieses Wochenende war das Highlight, das ist auch der Grund warum ich hier schreibe.
      Wir haben ein kurztrip von Freitag bis heute nach Holland gemacht.
      Es fing am Freitag schon an.
      Ich habe alles gepackt, weil er noch arbeiten war und ich frei hatte. Er hat so gut wie ALLE Klamotten bei mir, wenn er bei sich schläft, muss er was von hier mitnehmen, samt Kissen etc. Wir haben uns für 15 Uhr verabredet und ich war um halb 3 natürlich schon fertig mit allem, natürlich kommt um viertel vor 3 eine Nachricht von ihm, das wir doch erst gegen 17 Uhr los fahren, damit er noch etwas entspannen kann weil er müde ist. Da war ich schon etwas sauer, weil er NIE pünktlich ist.
      Um 20 Ihr sind wir im Hotel angekommen und haben uns noch einen schönen Abend in einer Bar gemacht. Gestern war es auch sehr schön und der Tag war gut gefüllt bis um 2 Uhr Nachts.
      Wir waren noch am überlegen, was wir heute noch schönes machen können und wollten eigentlich noch nach Amsterdam, bis er heute morgen gesagt hat, lass uns lieber nach dem auschecken ausgiebig am Buffet frühstücken und danach nach Hause fahren, er hätte keine Lust so spät bei uns anzukommen und ich habe zugestimmt.
      Auf dem Rückweg habe ich erfahren das er um 15 Uhr schon wieder mit seinem Bruder verabredet ist und mich nur zu Hause raus lässt, damit er pünktlich da ist. Sie haben sich schon am Dienstag verabredet, es wäre ihm aber heute morgen erst wieder eingefallen.
      Da bin ich einfach geplatzt und habe ihn gefragt ob es zu viel verlangt ist, einfach mal den ganzen Tag mit mir zu verbringen, das er immer abhauen muss zu bestimmten Zeiten und mich das ankotzt.
      Er meint er wüsste nicht wo das Problem ist, ich wäre undankbar weil er mit mir einen schönen Kurzurlaub macht und ich ihn jetzt dumm anmache. Ich könnte heute Abend alleine schlafen, er hat keine Lust sich so doof behandeln zu lassen und das er auch noch ein Leben bei sich zu Hause hat, er könnte ja nichts dafür, dass ich in einer anderen Stadt wohne und wir wohnen ja noch nicht zusammen und wären nicht verheiratet.
      Ich habe einfach das Gefühl, das er nur kommt wenn er alleine ist oder nichts "besseres" zutun hat.
      Er redet oft davon, dass es schön wäre wenn wir zusammen wohnen würden. Ich müsste aber zu ihm ziehen weil er dort direkt Arbeitet und bald auf Schicht ist. Er würde nicht in meine Stadt ziehen.
      Er hat Ziele mit mir, ich habe aber das Gefühl das es allein SEINE Ziele sind, die ich mit verfolgen muss. Meine Familie sagt, ich wäre ein Zeitvertreib für ihn. Er könnte es ja nicht besser haben, macht in der Freizeit sein eigenes Ding und wenn er hierhin fährt, hat er alles was er braucht. Frisch gekochtes Essen, saubere Klamotten, saubere Wohnung und eine Frau die ihm den Kopf krault. Für den Rest macht er sein eigenes Ding.
      Ich weiß es einfach nicht. Manchmal bin ich einfach sauer weil er mal wieder zu spät kommt, freu mich aber wiederum das er dann überhaupt da ist.
      Ich weiß nichtmal was ich von euch hören will.
      Würdet ihr so eine Beziehung führen oder wäre das nichts für euch ?
      Verlange ich zuviel von ihm, was seine Anwesenheit oder sein Interesse an mir betrifft ?
      Ich bin einfach nur froh das ich das alles mal aufschreiben konnte. Vielleicht kommt ihr ja bis hierhin, denn das ist echt lang geworden alles.
      Ich bedanke mich einfach schonmal bei euch und fang mal an die Sachen hier auszupacken... Allein -.-

      Liebe Grüße

      • Hm,

        eigentlich ist es ja toll, dass er sich weiterhin so ausgiebig mit seinen Freunden und Familie trifft und diese nicht hängen lässt, nur weil er seit kurzem eine Freundin hat.

        Und dass er regelmäßig die Strecke zu Dir fährt, zeigt ja auch sein Interesse.

        Dass er nun so ein Hausschwein ist und Du alles selber machst, weil Du meinst, das sei DEIN Problem, dafür kann ja keiner was, außer Du selber.

        Seine Wäsche ist nicht DEIN Problem und wenn er 5 Tage lang Deine Wohnung mit nutzt, muss er eben auch mit sauber machen, muss er bei sich ja auch.

        Er hat recht. Ihr wohnt nicht wirklich zusammen und seid nicht verheiratet, daher würde ich wohl folgendes tun:

        1. Verhüte!

        2. Lass ihn mit putzen und wenn Du seine Wäsche wäschst, muss er halt dafür staubsaugen oder so - also Haushalt 50/50, wenn er da ist.

        Verkrümelt er sich dann mehr und mehr (was ich vermute), dann lass ihn.

        Insgesamt scheint Ihr nicht zusammen zu passen. Wenn es nach nur 8 Monaten schon solche profunden Differenzen gibt, solltest Du Dir im Klaren sein, dass es nicht ewig halten wird.

        Die große Liebe scheint es jedenfalls nicht zu sein.

        Alles Gute Dir.

        Viele Grüße
        mari

      Mein Eindruck ist, du kommst erst an zweiter Stelle.

      Schon dass er sich an einem Wochenende, an dem ihr wegfahrt, noch anderweitig verabredet, finde ich daneben. Zumindest hätte man das ja vor der Verabredung absprechen können.

      Ich finde schon, dass er einen Hang zum Egoismus hat und erwartet, dass du dich dem fügst.

      Mein Ding wäre das nicht.

      LG

    • Hi,

      er sagt ja selbst, dass er 2 Leben hat.

      Mein 1. Freund war auch so. Hat mich nur hingehalten und kam und ging wann er wollte. Ich war immer nur 2. Wahl. Das geht auf Dauer natürlich nicht gut.

      Alles Gute

      Hallo!

      Ihr tut beide so, als wäre er was besseres. Dabei hattest Du es viel schwerer mit deinem familiären Hintergrund und hast es trotzdem geschafft, was aus dir zu machen - wogegen er die besseren Voraussetzungen hatte und weniger raus geholt hat, als möglich gewesen wäre. Deine Leistung ist also wesentlich größer, und trotzdem tut ihr beide so, als ob du für seine Familie und seine Freunde peinlich wärst. Das ist sehr sehr armseelig von ihm, und du brauchst dich absolut nicht so klein zu machen.

      Offenbar hat er nur Interesse, wenn er gerade nichts "besseres" zu tun hat. Da hast du auch was Besseres verdient - jemanden, der Dich wirklich liebt.

    • Ich finde nicht, dass du zu viel verlangst. Ich denke aber ehrlich gesagt auch, dass ihr nicht zusammen passt. Dass er das so betont mit dem Zu dir fahren ist lächerlich. Das ist doch keine Entfernung. Ich habe 2 Jahre eine Fernbeziehung gehabt, da lagen 240 km dazwischen. DAS ist eine Entfernung.
      Und dass du alles für ihn machst, ist natürlich schon auch ein hausgemachtes Problem von dir, aber ich finde es auch unverschämt von ihm, dass er da offensichtlich auch gar kein Thema mit hat. Ich meine, wenn er 5 Tage die Woche bei dir ist, ist das ja schon fast so wie bei dir wohnen. Da würde ich schon mal erwarten, dass er ne fette Tüte mit Lebensmitteln mitbringt oder mit dir zusammen kocht oder putzt. Auch finde ich es merkwürdig, dass du nach 8 Monaten noch niemanden so richtig von seinen Leuten kennt und das mit der Verabredung mit seinem Bruder nach eurem Kurztrip ist einfach unmöglich! Ja, es ist wichtig, Familie und Freundschaften zu pflegen, aber das was er macht ist irgendwie Rosinenpickerei und das ist keine Beziehung auf Augenhöhe. Für mich wäre das, was du beschreibst auf jeden Fall keine Basis für eine Beziehung. Schon gar nicht in deinem Alter! Mensch, genieß das jung sein und verschwende deine Zeit nicht mit jemanden, der dich nicht wertschätzt und dich runterzieht.

      (8) 29.10.17 - 21:27

      Ich sehe es ehrlich gesagt etwas anders als die anderen. Dein Freund ist die ganze Woche nach der Arbeit bei dir. Also hat er doch Interesse daran, dich zu sehen und Zeit mit dir zu verbringen. Und das man unter der Woche nach der Arbeit nicht großartig ausgeht, wenn man am nächsten Tag um 4.30Uhr wieder raus muss, ist für mich auch verständlich. Dass er am Wochenende dann tagsüber etwas mit seiner Familie oder Freunden unternehmen möchte, kann ich auch verstehen, wenn ich ehrlich bin. Er kommt ja dann abends wieder zu dir.
      Ich sehe es also nicht so, dass er nur kommt, wenn er nichts Besseres zu tun hat, sondern dass er eben auch etwas Freiraum braucht und sich diesen auch nimmt. Daran kann ich nichts Schlimmes finden. Ich bin aber auch ein Mensch, der auch gerne mal Zeit für sich verbringt.
      Haushalt, naja gut, er sieht es eben wahrscheinlich so, dass es deine Wohnung ist und wenn er abends spät nach der Arbeit zu dir kommt, wirst du den Haushalt schon fertig haben vermute ich mal und wenn man erst 8 Monate zusammen ist, hat man sicher besseres mit der gemeinsamen Zeit anzufangen, als zusammen Hausputz zu machen. An den Lebensmittelkosten beteiligt er sich ja, wie du schreibst. Er könnte dir eventuell Samstags Vormittags etwas zur Hand gehen. Hast du ihn darum schon mal gebeten oder setzt du voraus, dass es von ihm kommen muss ? Da liegt nämlich das Problem der meisten Männer. Man muss ihnen konkret sagen, wenn man Unterstützung möchte ! Das wird leider nicht besser, wenn man verheiratet ist und zusammen wohnt. Da spreche ich aus Erfahrung ;)
      Lediglich den Punkt mit der Familie finde ich nicht so optimal. Da scheint ihr aus 2 unterschiedlichen "Schichten" zu stammen, was auf Dauer etwas schwierig werden kann. Aber generell finde ich, dass du etwas lockerer werden kannst und euch gegenseitig auch Freiheiten gönnen solltest.

      Liebe Grüße

      • Ach komm, er muss nur 20km fahren und bekommt dafür ein Abendessen gekocht, sie räumt alles weg, während er auf dem Sofa sitzt, und danach gibts vielleicht noch Sex. Und seine Wäsche wäscht sie auch noch. Das ist ja so anstrengend für ihn, große Leistung, dass er da kommt.

        Alternativ könnte er alleine in seiner Bude sitzen, während seine Kumpels auch keine zeit haben, und sich ne Tiefkühlpizza rein schieben, und danach alleine aufräumen, und Sex gibts auch nur mit sich selbst.

        • (10) 30.10.17 - 15:22

          Das ist deine Interpretation, das andere war meine. Wir werden es wohl nie erfahren, wie es wirklich ist, denn wir kennen ja nur ihre Sicht der Dinge.
          Sie muss ihn ja nicht in ihrer Wohnung bekochen, ihm den Dreck hinterher putzen und seine Wäsche waschen. Sie könnte ja genauso gut zu ihm fahren. Oder sich abwechseln. Hat er ja angeboten. Nur für sie ist der Weg doppelt so weit. Sie will auch nicht so weit fahren und so früh aufstehen. Dann darf man aber auch nicht jammern meiner Meinung nach.
          Was zerbrechen wir uns eigentlich den Kopf ? Die beiden müssen miteinander sprechen und einen Kompromiss finden.

    Ich hoffe, Du hast seine Sachen nicht erst ausgepackt...

    (12) 29.10.17 - 21:55

    - Meine Familie sagt, ich wäre ein Zeitvertreib für ihn. Er könnte es ja nicht besser haben, macht in der Freizeit sein eigenes Ding und wenn er hierhin fährt, hat er alles was er braucht. Frisch gekochtes Essen, saubere Klamotten, saubere Wohnung und eine Frau die ihm den Kopf krault. Für den Rest macht er sein eigenes Ding. -

    Seh ich leider auch so.

    Hallo!

    Ich sage da nur ganz kurz und knapp:

    1. du bist nicht auf seiner Augenhöhe
    2. du bist und bleibst Freundin
    3. du bist nur ein Teil von seinem Leben (nicht der Hauptteil)
    4. er wird den Kontakt mit dir bald beenden (1-2 Jahre)

    Sorry, für meine klaren Worte!

    (14) 30.10.17 - 09:33

    Hallo!

    Meine Antwort- ihr passt nicht zusammen. Du bist an zweiter Stelle. Ehrlich gesagt wenn ich mit meinem Schatz wegfahre, plane ich nicht noch einen Termin mit jemanden anderen.

    Lass es sein.
    Gabi

Top Diskussionen anzeigen