Altersunterschied

    • (1) 05.11.17 - 00:14
      Altersunterschied

      Hallo zusammen #winke

      Ich versuche mich kurz zu fassen.

      Das Thema ist für manche vielleicht ein "No-go", dennoch hoffe Ich auf einige Antworten/Erfahrungen.

      Ich war bis vor einem Jahr, 8 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, welcher fünf Jahre älter war als ich. Wir haben eine gemeinsame Tochter und verstehen uns weiterhin sehr gut . Allerdings basiert dies nur auf einer freundschaftlichen Ebene.

      Nun stehe ich seit einigen Monaten mit einem Mann in Kontakt, welcher allerdings 23 Jahre älter ist als ich #hicks . Wir kennen uns schon länger. Er ist mit Freunden von mir befreundet. Ich muss sagen - ich hätte niemals gedacht, dass ich ein derartiges Interesse zu diesem Mann entwickel. Gerade, wegen dem enormen Altersunterschied. Ich muss allerdings gestehen, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Wir teilen die selben Hobbies (Laufsport), haben den selben Humor und denken in vielerlei Hinsichten gleich

      Es gab auch schon einige Treffen. Diese waren allerdings eher "locker" gehalten. Wir waren tagsüber im Café etc. Nun hat er mich gefragt, ob wir nächstes Wochenende Abends mal zusammen essen gehen. Ich gehe ganz locker an die Sache ran und mache mir (noch) keine allzu großen Gedanken über die Zukunft.

      Aber was wäre, wenn sich doch Gefühle entwickeln würden? Kann eine Beziehung mit einem derartige Altersunterschied wirklich funktionieren? hat vielleicht jemand Erfahrung ?

      Bitte keine Vorwürfe machen - für mich ist diese Situation ebenfalls neu! Und Nein, ich bin nicht auf sein Geld aus ;-)

      Ich bin übrigens 27, er 50.

      Danke und LG #winke

      • (2) 05.11.17 - 00:41

        Hallo,
        Ich bin 46 und mein Partner ist 31.
        Wir verstehen und jetzt gut und nur darauf kommt es an, dass es eben im Moment passt. Der Sex ist Hammer gut und wir sind auch auf einer Wellenlänge.
        Ich sehe da erst Probleme wenn einer eben nicht mehr sportlich und aktiv sein kann , da es altersbedingt nicht mehr geht.
        Wenn du so alt bis wie ich wäre er 70.
        Das passt dann eher nicht mehr.
        Für mich käme so ein.alter Mann nie mals in Frage.
        Ich will ja keinen Pflegefall sondern einen Partner.

        • Denkt dein Partner in Bezug auf Pflegefall genau so wie du?
          Nicht jeder ist mit 70 ein Pflegefall..
          Meine Mutter wurde dafür aber schon mit Mitte 50 einer.

          Es gibt sicherlich einige Dinge, die bei einem so großen Altersunterschied schwierig werden .
          Krank werden kann man im jedem Alter

          (4) 05.11.17 - 14:22
          Altersunterschied

          Hallo,

          danke für deine Antwort.

          Das man mit 70 pflegebedürftig ist, kenne ich so (zumindest im Freundes und Familienkreis) auch nicht. im Gegenteil ! Aber das ist von Mensch zu Mensch natürlich verschieden.

          LG

      Ich halte es mit dem Grundsatz "solange nicht so viel älter um als Vater in Betracht zu kommen", so weit geht's ...

      also max. ca. 17 Jahre, wobei jetzt paar Jährchen plus minus nicht unbedingt den großen Unterschied machen; wenn's zu weit auseinander ... hmm, weiss nicht so Recht, hat erstens ein bisschen was "perverses", zweitens doch zu große Unterschiede (Generation, Erfahrung..)

      Das Thema kam in letzter Zeit sehr oft hier vor. Suche mal in der Suchfunktion nach Altersunterschied, dann bekommst Du zig Antworten.
      Ich fasse meine damals ausführlichen Antworten mal zusammen in einen Satz: Großer Altersunterschied ist heute und die nächsten paar Jahre noch kein Problem........den Rest kannst Du Dir denken. LG Moni

      • (7) 05.11.17 - 14:24

        Hallo Moni,

        danke für deine Antwort und den Tipp. Habe ehrlich gesagt nicht auf die älteren Themen geachtet #hicks

        LG

        • Was ich noch ergänzen wollte. Wenn Du ein Kind mit ihm willst, marschiert er auf die 70 zu, wenn dieses mitten in der Pubertät ist. Dann prallen Welten aufeinander zwischen Deinen Erziehungsansichten und seinen. Ist heute noch kein Thema für Dich, nur wenn es "ernster" werden sollte. Die ewig sportlichen jugendlichen Opi-Typen sind leider definitiv in der Minderzahl;-) LG

    Hallo.

    Meine Oma (die auch in ihrem Freundeskreis Paare mit einen so großen Altersunterschied hatte und natürlich selbst das Altern und den Abbau des Partners miterlebt hat, auch wenn meine Großeltern nur 9 Jahre trennt) sagt immer:

    "Die jungen Frauen wissen gar nicht, was sie sich da antun."

    Wenn Du es weißt und dazu bereit bist, dann go for it.

    LG

    • (10) 05.11.17 - 14:27

      Hallo Rebekka,

      ja, mir ist natürlich bewusst, worauf ich mich einlassen würde. Genau aus diesem Grund wundere ich mich auch über meine Zuneigung zu ihm.

      Wie bereits geschrieben, mache ich mir jetzt noch keine großen Gedanke. Wenn es "ernster" werden sollte, kann ich das immer noch tun.

      LG

Die gleiche Frage hatte ich hier vor einigen Wochen auch gestellt und viele positive Antworten bekommen. Natürlich haben auch viele gesagt es wäre dumm und ich muss ihm in 20 Jahren Windeln wechseln und so etwas #bla#augen Doch warum soll ich JETZT auf eine schöne Beziehung verzichten nur weil er vielleicht in 30 Jahren pflegebedürftig sein wird? Vielleicht werde ich morgen von einem LKW überfahren und bin dann auch schon pflegebedürftig. Man weiß nie was kommt und ich habe mich entschieden es auszuprobieren. Das würde ich jedem raten. Achja, mein Freund ist 48!

  • (12) 05.11.17 - 14:29

    Hallo Ariane,

    sorry, habe deinen alten Thread irgenwie nicht gefunden #hicks Da muss ich doch gleich nochmal nachschauen.

    Danke für deine Antwort. Ich muss sagen - ich stimme dir voll und ganz zu,

    LG

Hallo!

Es gibt mehrere Konfliktpunkte:

1. Unterschiedliche Hobbys, Aktivitätslevel, Ruhebedürfnisse.
Wenn Du in 10 Jahren einen Mann hast, der immer ein Mittagsschläfchen braucht, um 22 Uhr Todmüde ins Bett fällt und mit dem Du absolut nicht mehr ausgehen kannst, dann kann das schon doof sein, vor allem wenn Du gerne ausgehst. Und wenn er am Wochenende nur noch ENTWEDER Ausflug mit Kind ODER Abends ausgehen schafft, dann kann das auch doof sein.
Mit zunehmendem Alter wird das eher schlimmer, sowohl das Schlafbedürfnis, regelmäßige Mahlzeiten, als auch die Aufnahmefähigkeit lassen nach - alte Menschen können modernen TV-Sendungen mit schnellen Schnitten einfach nicht mehr folgen und schauen daher zunehmen altes Zeug aus den 70er Jahren oder Natur-Dokus mit langsamen Schnitten. Das kann echt nerven.

2. Unterschiedliche Lebensphasen
Du hast schon ein Kind - willst Du noch eines? Und er? Wie läuft es, wenn er in gerade mal 15-17 Jahren in Rente geht, Du aber dann noch viele Jahre Berufstätigkeit vor Dir hast? Ist es für ihn dann auch ok, zu Hause zu bleiben wo andere fitte Rentner zumindest die gesunde Phase des Ruhestands oft verreisen? Ist es für Dich ok, wenn seine Gesundheit dann nachlässt, ihn zu versorgen? Das betrifft nicht nur echte pflegebedürftigkeit, schon jemand der ihn zum Arzt fährt weil er den nicht mehr versteht, wird irgendwann gebraucht (Schwerhörigkeit oder Arzt der schnell spricht oder einen Akzent hat oder kognitive Probleme den komplexeren Themen zu folgen)

3. Opa-Tochter-Faktor
Noch sieht er bestimmt jung und knackig aus, aber in 20 Jahren siehst Du eben immer noch aus wie Ende 40 (also kaum älter als 35 vom optischen her, wenn du ein Mindestmaß an Aufwand betreibst) aber er wird da schon deutlich nach Opa aussehen.

4. Gesundheitliche Probleme inkl. Inkontinenz und Impotenz
Auch nichts was heute schon eine Rolle spielt, aber in 15 Jahren fängt es allmählich an, in 30 Jahren ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon einiges nicht mehr ok. Klar kannst Du auch mit 30 schon schwer erkranken - aber mit 80 ist fast niemand mehr gesund. Irgendwelche Probleme haben da eben fast alle. Du bist da aber immer noch nicht krank.

Wie gesagt, für die nächsten paar Jahre gibt es praktisch keine Probleme - für die nächsten paar jahrzehnte aber immer mehr Reibungspunkte. Es kann echt anstrengend werden.

Hey, ich kann dir nur raten.....wenn sich Gefühle entwickeln sollten, steh ihnen nicht selbst im Wege;-)
Ich war 32 und er 55, das ist jetzt 14 Jahre her und es war und ist die beste Zeit in meinem Leben#verliebt
So what, ich kann auch nix dafür dass er so früh geboren wurde;-)
Wo die Liebe halt hinfällt....
LG

Top Diskussionen anzeigen