Am Rande des Wahnsinns

    • (1) 05.11.17 - 13:48
      CrazyStupidLove

      Hallo,
      Ich glaube ihr müsst mir mal den Kopf zurecht rücken. Ich schreibe heute das erste mal anonym, weil mir die Angelegenheit total peinlich ist. Wahrscheinlich wird der Text auch super lang, aber ich kann mit niemandem darüber sprechen, deswegen muss ich mich hier mal ein bisschen ausheulen.
      Es geht darum, dass ich verliebt bin - unsterblich und wie ein Teenie und ich habe ehrlich gesagt Angst, dass ich dadurch verrückt werde - ernsthaft verrückt!
      Den Mann, um den es geht kenne ich schon ewig! Als wir uns kennen lernten gab es eine kurze Phase, in der ich glaubte mich in ihn verliebt zu haben und war sicher, dass es ihm ähnlich ging, aber ich war fest vergeben und bin nicht der Typ, der eine funktionierende Beziehung beendet wegen einer Schwärmerei... Und er ist nicht der Typ, der sich in eine funktionierende Beziehung drängen würde. Trotzdem konnte ich nie richtig aufhören an ihn zu denken und mir die Frage zu stellen "was wäre wenn...?" So vergingen Jahre, in denen wir teilweise sehr viel (zufälligen) Kontakt hatten, ohne dass wir uns näher gekommen sind. Ich habe sogar geheiratet und auch er ist eine Beziehung eingegangen. Mittlerweile ist er schon lange wieder Single und auch meine Ehe ist gescheitert - er ist nicht der Grund für das Scheitern meiner Ehe, aber er steht im Zusammenhang damit. Näher möchte ich nicht darauf eingehen.
      Aktuell ist die Situation so, dass wir GAR KEINEN Kontakt haben. Ich habe ihm vor ein paar Wochen geschrieben, ob wir uns mal treffen wollen und er hat darauf geantwortet, dass er das sehr gerne würde, im Moment aber wenig Zeit habe und sich die Tage mal melden würde. Tja, hat er nicht. Überhaupt meldet er sich nie bei mir. Es ist also mehr als offensichtlich, dass er überhaupt kein Interesse an mir hat und trotzdem fällt es mir schwer das zu realisieren und zu akzeptieren. Ich denke ständig an ihn, ich träume fast jede Nacht von ihm und ich bin überhaupt nicht bereit, mich anderen Männern zu öffnen, weil es mir wie Betrug vorkäme. Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun soll, um ihn zu vergessen oder wenigstens nicht mehr diese Gefühle zu haben. Es macht mich wirklich verrückt. Ich kann fast nirgends mehr hingehen ohne mir vorher zu wünschen, ich könnte ihm dort zufällig begegnen. Das macht mich einfach fertig, denn ich kann es trotz aller rationaler Argumente nicht abstellen.
      Ich danke euch für das Lesen dieses Romans.
      Verzweifelte Grüße...

      • Wenn ein Mann sich nicht meldet, dann steht er nicht auf dich. Hak es ab.

        Wenn du dazu noch mehr "Kopfwaschen" brauchst, dazu gibt es zig Bücher und zig Filme. Und es ist einfach immer wieder wahr.

        Wenn ein Mann richtig in dich verliebt ist, dann wird er auf jeden Fall in irgendeiner Weise Kontakt zu dir aufnehmen.

        Also von daher, genieß dein Leben und verschwende nicht deine Zeit mit Schwärmereien.

        Hallo!

        Das Problem ist vor allem in Deinem Kopf. Er will Dich nicht, aber Du denkst trotzdem ständig an ihn, guckst auf Facebook nach ihm, kontrolliert 17x am Tag ob Dein WhatApp funktionierst - und wärmst damit ständig Gefühle auf, die zu nichts führen.

        Am besten wäre, ihn komplett zu blockieren, weil es ja sowieso zu nichts führt und du nicht mehr dauernd guckst. Und außerdem: Ablenkung und RICHTIG MÜDE werden. Also eine 25-Kilometer-Wanderung, nach der Du echt Todmüde ins Bett fällst, wäre eine gute Idee.

        Hallo.
        Akzeptier, dass er kein Interesse hat.
        Du sollst Dich nicht direkt neu zwangsverlieben.
        Überdramatisiere Deine Verliebtheit nicht. Das ist wirklich schon was Krankhaftes.

      • Ich behaupte mal, Du hältst diese Gefühle aktiv, weil Du weiterhin meinst, es könnte eventuell vielleicht doch noch irgendwann zu einer Beziehung kommen. Schliesslich hast Du für ihn mehr oder weniger die Ehe geopfert, oder? Du wirst über ihn hinweg kommen, wenn Du aufhörst zu hoffen. Das wiederum könntest Du erreichen, indem Du Dich mal ernsthaft konfrontierst, dass er wirklich kein Interesse an Dir hat.

        Vielleicht sollte er Dir das mal deutlich ins Gesicht sagen?

        • (6) 05.11.17 - 17:42
          CrazyStupidLove

          Hallo,
          ihr habt alle so recht mit euren Antworten und das ist auch genau das, was ich einer Freundin in meiner Situation sagen würde, bzw was ich mir selbst immer wieder sage.
          Nein, es war nicht so, dass ich meine Ehe für ihn geopfert habe. Er hat mir gesagt, dass mein Mann mich mehrfach betrogen hat und konnte das auch beweisen. Um es beweisen zu können, hat er sehr viel auf sich genommen und ich glaube das ist mit ein Grund dafür, dass es mir so schwer fällt mit ihm abzuschließen. Ich interpretiere zu viel in etwas, das für ihn nur ein Freundschaftsdienst war. Und ja, vermutlich müsste er mir das tatsächlich mal ins Gesicht sagen, aber dafür müsste er ja erstmal von meinen Gefühlen wissen - was ich natürlich nicht möchte...

          • Damit keilst Du Dich aber weiter ein. Du hast die Wahl: Ihm erwachsen und ehrlich die Gefühle mitzuteilen und das Risiko einzugehen, dass sie vielleicht durch dieses Gespräch endlich verpuffen können oder möglicherweise für immer alleine zu bleiben, weil Du Dich selbst emotional fesselst. In ersterem Fall gäbe es wenigstens noch die Möglichkeit, dass er Dir sagt, er fühlt genauso und dachte, Du willst nicht mehr von ihm.

            Was hast Du denn zu verlieren? Keinen Kontakt hast Du aktuell auch schon, nur quälst Du Dich dabei völlig unnötig mit der dummen Hoffnung.

      Hallo,
      entweder versuchst du, dich von deinen Träumereien und Schwärmerein zu verabschieden... was du aber schwer schaffst
      oder
      du setzt alles auf eine Karte und teilst ihm deine Gefühle mit - dabei kann natürlich passieren, daß du dich hinterher ziemlich über dich ärgerst und es am liebsten ungeschehen machen würdest. Je nachdem, wie seine Antwort ausfällt.

      Wenn ich richtig verstehe, hattest du noch nie eine Beziehung mit ihm, oder? Also schmachtest du ja wirklich einer "Wunschvorstellung" nach - jetzt wo ihr nun beide allein seid - und er sich trotzdem nicht bei dir meldet, sollte klar sein: Ihm ergeht es gefühlsmäßig nicht so wie dir, sonst hätte er sich längst bei dir gemeldet, egal was er sonst um die Ohren hat.
      LG

      • (9) 05.11.17 - 21:33
        CrazyStupidLove

        Ja, es ist wirklich nur eine reine Wunschvorstellung, wir waren nie zusammen und sind uns auch nie näher gekommen. Außer Flirten ist nie etwas passiert, das über Freundschaft hinaus geht.

    Jetzt fliegen bestimmt gleich Steine, aber ausser Blockieren, absolute Kontaktsperre und Ablenkung fällt mir noch das Trostpflaster ein.

    Ich habe mein damaliges Trostpflaster übrigens später geheiratet und bin seit sechs Jahren unverschämt glücklich mit ihm. ;-)

    • (11) 05.11.17 - 21:30

      Du, mir ist die Idee grundsätzlich gar nicht so unsympathisch. Ich war sogar schon kurz davor, mich auf eine Affäre einzulassen, mit einem Mann der mich körperlich hundertprozentig anspricht, aber durchziehen konnte ich es dann doch nicht...

    (13) 06.11.17 - 08:28

    ich es auch gemacht. Er weiß es auch........Nix da von wegen Steine......

Top Diskussionen anzeigen