Verliebt in ein andern Mann

    • (1) 05.11.17 - 17:39

      Ich hoffe ich finde hier gute Ratschläge.

      Wir sind seit 2 Jahren verheiratet und ein grossen Kinderwunsch, der durch 5 Fehlgeburten nicht ganz einfach ist.
      Momentan bin ich nicht Schwanger und habe auch das bedürfniss dazu nicht.

      Vor 4.5 Monaten habe ich ein neuen Job angefangen, dort hab ich ein Mann kennengelernt der in einer ähnlichen Situation ist wie ich. (Auch verheiratet und Kinderwunsch)

      Wir wollten es nicht doch wir haben uns verliebt, was sollen wir nur machen?

      Wir schreiben uns jeden Tag, sehn uns fast jeden Tag und waren auch schon zuhause bei ihm und mir.
      Jedoch mehr als gekuschelt haben wir nicht, was aber denke ich nicht mehr lange geht da wir uns so anziehend finden.

      Hmm soll ich mich trennen und dieses Abenteuer eingehen, oder es drauf zu kommen lassen und für uns behalten...

      Ich bin hin und her gerissen....

      Im größten Gefühlschaos helfen mir meist gedankliche oder auch geschriebene pro-contra-Listen.

      Davon abgesehen habe ich zu deinem Problem eine ganz genaue Meinung: Abgesehen von Horrorbeziehungen zu psychisch kranken Menschen, wo der Partner den Absprung nur schafft, wenn ihn jemand auffängt, macht es bei erwachsenen Menschen m.E. sehr wenig Sinn, von einer So-La-La-Beziehung zu einem "Abenteuer" zu wechseln. Warum? Weil ich glaube, dass "ein bisschen Langeweile" zu jeder langen Beziehung dazugehört und irgendwie auch der Gegenpart ist zu der Sicherheit, die diese eben auch bietet. Mit einer neuen Beziehung ändert sich nichts, es ist nur kurz anders, das Problem wird wieder auftauchen. Ich bin übrigens auch seit ewig mit meinem Mann zusammen und brauche hin und wieder den Kick eines Flirts oder einer Schwärmerei. Meine Beziehung zu meinem Mann und damit mein komplettes schönes Leben aufs Spiel zu setzen, käme mir deshalb aber nicht in den Sinn. Auch weil ich weiß, dass mein Leben so schön nie werden würde mit einem anderen und ich es zutiefst bereuen würde.

      Ganz davon abgesehen bin ich verheiratet und habe versprochen: "Ich will dich lieben, achten und ehren in guten wie in bösen Tagen ... bis der Tod uns scheidet." Das bedeutet für mich nicht, dass ich blind einem Mann folge und uns nichts auseinander bringen würde. Aber das bedeutet schon, dass ich alles versuchen will, mit ihm mein Leben zu verbringen und nicht bei jeder Kleinigkeit abhaue.

      • Erst einmal ich finde deine Antwort sehr schön geschrieben.
        Ich denke auch dass es mal ein auf und ab in einer langen Beziehung geben kann ohne dass man sich gleich trennen muss.
        Und mir bedeutet meine Hochzeit und das versprechen ihn immer zu lieben auch einiges.
        Aber so lieblos wie in diesem Beispiel über den Mann geschrieben wird, ist es vielleicht etwas anderes und eine Trennung wäre für alle besser. Besonders da noch keine kinder im Spiel sind.

    Hallo

    eine wichtige Frage ist auch was der andere neue Mann will? Würde er seine Frau verlassen? Ist es für ihn ernst? Oder eine körperliche Affäre?

    Immerhin zerstört ihr damit beide Ehen, wenn ihr euch drauf einlasst. Stell dir vor du stehst nach der Trennung von deinem Mann mit Sack und Pack vor seiner Wohnung? Was wäre mit ihm? Begeistert oder wütend?
    Wäre er ein Mann für kurz oder langfristig? Willstdu überhaupt was jahrelanges oder dich jetzt austoben? Oder bist du für ihn ein Appetithäppchen nur?

    Falls ihr miteinander schläft, bitte verhütet! Das Leben ist meist "lustig" und würde euch - wie in einem schlechten Film - sofort mit einer Schwangerschaft beglücken. Hört man ja immer wieder, 2 Paare können jahrelang nicht, aber wehe es ergibt sich eine Affäre zwischen wen.


    lg lene

    Stell dir mal vor, du trennst dich. Und der andere Typ nicht. Was dann? Gibst du dann auch noch deinen Job auf, weil du ihn nicht mehr jeden Tag auf Arbeit sehen willst?

    Oder er trennt sich auch und es klappt trotzdem nicht mit Kinder kriegen. Lässt du den dann auch fallen?

    Jetzt mal echt: einerseits hast du einen Kinderwunsch. Hat bis jetzt nicht geklappt, da schaust du dich anderweitig um? Möchtest du einfach nur irgendein Kind oder ist es dir wichtig, das mit deinem Mann zu bekommen? Wozu hast du deinen Mann denn geheiratet? Er hat dich weder betrogen noch körperlich oder seelisch misshandelt. Dir ist einfach nur langweilig in deiner Ehe. Wenn du nach so kurzer Zeit schon ein Abenteuer suchst, kann dir das mit dem neuen Typen in ein paar Jahren auch so gehen.

    • Danke für diese zahlreiche kommentare, nein ich bin nicht auf der suche nach einem Mann der mir ein Kind schenkt. Ob mit oder ohne Kind das ist momentan nicht an oberste stelle. Ich wollte somit nur sagen das die Fehlgeburten unsere Ehe ins scheanken bringte. Vileicht musste es so sein?

      Ich finde es sehr schön sooo begehrt zu werden von dem anderen Mann, dieses Gefühl etwas zu sein.
      Mit meinem jetztigen Ehemann hab ich darüber gesprochen, nicht mehr geliebt zu werden von ihm und das er sich gehen läst. Jedoch ändern tut er nix.

      Ich denke ich habe mich selber noch nicht gefunden und weis selber nicht was ich möchte.... im Leben

      Wegen dem Job ist es so das dort alle gehen müssen und somit eh ein neuer Job her muss, denn ich schon habe.

Hallo

Es tut mir leid, dass du /ihr fünf Fehlgeburten hattet, das ist sicher nicht ganze einfach, für euch Beide.

Trotzdem finde ich dein Verhalten nicht fair deinen Mann gegenüber. Auch wenn es nur kuscheln war, gehört sich so etwas nicht. Dein Mann tut mir leid, du verarscht ihn nach Strich und Faden.

Bei dir und deinem Mann muss etwas ganz schön im argen liegen. Frag dich mal warum. Liebst du ihn nicht mehr? Waren es die Fehlgeburten? Redet ihr überhaupt noch miteinander? Habt ihr Zeit für euch?
Dein Verhalten ist unmöglich, man redet und flüchtet sich nicht in einen anderen Arm. Und sollte reden nicht funktionieren und sich nix ändern, wäre eine Trennung besser. Für alle.

Das was du da machst, wird irgendwann in einem großem Chaos enden und irgendjemand wird am Ende total traurig und enttäuscht sein.

Gruß Snaky

An deiner Stelle würde ich mich sofort trennen. Dein armer Mann, du hintergehst ihn, wie würdest du dich fühlen, wenn er so etwas machen würde. Frei? habe ich gerade gelesen, dann befreie dich, beende die Beziehung und lass deinen Mann ebenfalls glücklich werden. Ich kann sowas nicht nachvollziehen und habe keinerlei Verständnis. Dein Mann hat auch Rechte. Positiv finde ich aber, dass du noch nicht mit ihm geschlafen hast, also hast du doch so etwas wie Mitgefühl.

Top Diskussionen anzeigen