Glaubt ihr an die eine große Liebe?

    • (1) 05.11.17 - 20:46
      Markale

      Hallo
      Glaubt ihr an die eine große Liebe?
      Mich beschäftigt diese Frage aktuell sehr. Ich meinte sie zu haben, diese eine große Liebe. Aufgrund widriger Umstände mussten wir uns trennen. Wir waren leider jung und hatten nicht die Mittel die wir nun haben. Irgendwann hatte ich eine neue Beziehung. Die Liebe fühlte sich aber nie so an wie in der besagten Beziehung. Ich liebte ihn, aber dieses Gefühl war einfach nie so stark. Aber man soll ja nicht vergleichen.
      Diese Beziehung zerbrach. Zwischenzeitlich traf ich wieder auf die "große Liebe", die als voll Erwachsene nun wieder hier wohnt.
      Was soll ich sagen, mittlerweile sind wir wieder zusammen. Und es fühlt sich genau so an wie ich es damals beschrieben hätte. Die große Liebe.
      Ich weiß dass es oft schief geht, dass die früheren Zeiten eben früher waren usw. Aber es kommt natürlich auch immer auf die Umstände an.
      Also ganz generell, was denkt ihr? Wie sieht eure Erfahrung aus?

      GLG

      • Nicht mehr.

        Ich glaube dran #herzlich

        Ich hatte Beziehungen und sicher war auch Liebe dabei, aber ich sah mich nie in der Zukunft mit diesen Männern. Habe nie ans Heiraten oder Kinder mit ihnen gedacht.

        Als ich meinen Mann kennen lernte, wussten wir einfach beide, dass der andere ES IST. Wir haben auf den Tag genau 4 Wochen nach unserem Kennenlernen einen gemeinsamen Mietvertrag unterschrieben und nach weiteren 5 Monaten geheiratet.

        Wir sind nun fast 6 Jahre verheiratet und erwarten unser erstes Kind #herzlich Dadurch das alles so schnell ging, wollten wir die Zeit erst mal zu Zweit genießen.

        Er ist meine große Liebe und es ist der erste Mann, mit dem ich mir vorstellen kann - und es unbedingt will - alt zu werden :)

        Ja ich glaube an die große Liebe und sie liegt gerade neben mir ❤

        Ich habe meinen Mann in einer Zeit kennengelernt in der ich psychische Probleme hatte (Krankheit und Tod des Vaters als Kind) und er war als guter Freund für mich da und hat mir die Zeit gegeben erst mich selbst zu finden. Wir sind seit dem ersten Tag unzertrennlich und können beieinander wir selbst sein und das in allen Facetten die ein Mensch nunmal hat. Wir haben gemeinsam eine Firma aufgebaut und uns den Traum des eigenen Gnadenhofes erfüllt. Und wir können beide akzeptieren, dass es manchmal unterschiedliche Meinungen gibt und das kein Grund ist zu streiten.

        Mein Mann ist mein sicherer Hafen und gleichzeitig mein verrücktestes Abenteuer....der Mann den ich am Meisten begehre und auch mein bester Freund....aufopferungsvoller Ehemann und fürsorglicher Vater....eben meine große Liebe 😍

      • (5) 05.11.17 - 21:21

        Ja, ich glaube an die große Liebe! Und hab sie auch.

        hallo,

        ja, ich glaube daran absolut.

        ich hab mit 20 einen mann kennengelernt und hatte ca. 9 jahre eine on off beziehung. ich war der festen überzeugung, dass das DER mann ist und wir uns wieder finden wenn er zurück kommt ( er studierte in berlin und ging ins ausland ). ich war hin und weg all die jahre.
        irgendwann ging bei mir das licht auf, dass ich dachte, ne, er wird mir nie das geben können was ich möchte. er ist arzt und sehr viel unterwegs und von familie gründen weit entfernt. im übrigen hat er mit fast 40 nun immer noch keine familie.
        ein jahr später lernte ich durch meinen besten freund meinen jetzigen mann auf einer party kennen. ich fand ihn von der ersten sekunde an toll! 6 monate später haben wir angegangen zu bauen, nach 3,5 jahren geheiratet ( sind 3 jahre verheiratet ) und wurden letztes jahr endlich eltern.

        und ja, dass ist DER mann für mich. er ist meine bessere hälfte, mein ehemann, mein bester freund, mein ausgleich und ich kann mit ihm über alles reden und mir nicht mehr vorstellen ohne ihn zu sein!

      Nein.
      Hab ich nicht gemacht diese Erfahrung dass es die eine große Liebe gibt.
      Ich habe in meinem.Leben mehrere Menschen sehr geliebt und hab da keinen Unterschied in der Intensität feststellen können.
      Vielleicht bleibt die erste Liebe bei manchen intensiver hängen und dadurch erscheint sie einem im.Nachhinein als besonders groß.
      Meine erste Liebe war verglichen mit dem. was später kam, nicht besonders beeindruckend, eher unreif.

      (10) 05.11.17 - 22:04

      Ich habe meine große Liebe geheiratet - nach fast 30 Jahren Beziehung hat er mich betrogen - Affäre über ein Jahr....

      Ich glaube nicht, dass es "nur" die eine große Liebe gibt. Vor einem Jahr hätte ich ganz klar gesagt, dass ich DIE Liebe meines Lebens gefunden habe. Heute frage ich mich, wie ich mich über so viele Jahre dermaßen habe blenden lassen können. Trotzdem war ja aber mein Gefühl, meine Liebe echt. Wenn ich also glauben würde, dass es diese Liebe nur einmal gäbe, würde ich in eine triste Zukunft blicken;)

      Ich glaube nicht mehr an die eine große Liebe. Ich glaube, dass wir in unterschiedlichen Lebensphasen Menschen kennen lernen, die genau dann richtig für uns sind. Diese Menschen verbringen dann diese Lebensphasen mit uns, aber eben zeitlich begrenzt. Aber das ist einfach meine Erfahrung und die Romantikerin in mir wünscht sich, dass ich mich irre. Von daher viel Glück für euch!

      Ja - und ich war über die Hälfte meines Lebens mit ihm zusammen.
      LG Moni

    Ja ich glaube daran :-) und ich hab sie auch geheiratet #verliebt

    Mein Mann war mein erster Freund und wird auch immer mein letzter bleiben

Top Diskussionen anzeigen