Kennt sich jemand aus?

    • (1) 07.11.17 - 18:02
      Frageamdienstag

      Hallo,

      ich bin gerade sehr verzweifelt und weiss nicht so recht was ich machen soll. Kennt sich jemand hier aus ob eine Hebamme auch wie ein Arzt eine Schweigepflicht hat? Oder darf sie alles herum posaunen was ihr jemand im Vertrauen erzählt hat?

      Wäre lieb wenn jemand antwortet.
      Grüße
      Delia

      Ja hat sie . Ausser wenn etwas schwerwiegendes vorliegt ( Kinder werden misshandelt oder so ) dann darf sie eingreifen und das Jugendamt etc. Verständigen .lg

      • (5) 07.11.17 - 18:23

        Die Kinder werden natürlich nicht misshandelt! Ich habe ihr von Problemen mit meinem Freund erzählt weil er jähzornig ist wenn wir Streit haben und wenn er Stress hat. Und sie bildet sich ein hier mit dem Jugendamt zu drohen??? So etwas kann echt nicht wahr sein.

        • Grundsätzlich haben auch Hebammen eine Schweigepflicht, die aber aufgehoben ist sobald zum Beispiel die Kinder gefährdet sind. Aber einfach so droht sie euch doch nicht mit dem Jugendamt, das kann ich mir nicht vorstellen 🤔

          • (7) 07.11.17 - 18:31

            Doch denn sie spinnt! Klar habe ich mich ausgeheult weil ich fertig und müde und kaputt war und mich mein Freund noch dazu aufgeregt hat mit seiner Art. Aber welche Mutter mit einem nichtmal 2 Wochen alten Baby und Kleinkind ist tiefenentspannt? Wenn ich gewusste hätte wie die tickt hätte ich überhaupt nichts zu ihr gesagt. Doch sie hat so nett getan und dann so etwas!

            • Wie ist er denn so und was macht dein Freund, wenn er jähzornig ist?

              • (9) 07.11.17 - 18:38
                Frageamdienstag

                Er mault herum und poltert durch die Wohnung, wird machmal lauter und so. Aber er misshandelt die Kinder nicht oder ähnliches. Also überhaupt kein Grund für sie sich da einzumischen. Ich habe keine Ahnung wer sie denkt wer sie ist sich hier so aufzuspielen. Sie soll Nabel kontrollieren und ob er zunimmt und richtig in die Windel macht. DAS ist ihr Job!

            Aber welche Mutter mit einem nichtmal 2 Wochen alten Baby und Kleinkind ist tiefenentspannt?
            -------

            Du bist ja putzig! Du hast offensichtlich überhaupt nicht verstanden, um was es ihr vermutlich geht. Niemand informiert das JA, weil eine Mutter ständig müde, erledigt und genervt ist. Es geht allenfalls um das Verhalten deines Freundes innerhalb der Familie. Offensichtlich hast du erzählt, was er sich so leistet und was eine nicht ursächlich mit den Kinder zusammen hängende Problematik ist.

            Kinder sollen in einem ruhigen, sicheren Zuhause aufwachsen und wenn jemand innerhalb dieses Konstruktes dieses Umfeld gefährdet oder untergräbt, dann ist es sehr wohl Aufgabe des JA dort mal vorbeizuschauen.

            Wenn bei euch alles super läuft, dann gehen sie auch wieder. Verstehe nicht, warum du dich so aufregst, wenn alles glatt läuft bei euch. Angst haben muss doch eigentlich nur der, wo es etwas zu beanstanden geben könnte.

            • (12) 07.11.17 - 20:10
              Frageamdienstag

              Warum ich mich aufrege? Weil es nicht ihre Aufgabe ist hier Partnerschaftsprobleme die ich ihr erzähle weiter zu tratschen. Ihre Aufgabe ist zu sehen ob das Baby gesund ist und wächst. Das regt mich auf weil sie zuerst so freundlich tut und meint ich kann mit ihr sprechen und dann droht sie mit dem JA? Sie hat Schweigepflicht und ich habe ihr das nur erzählt weil ich kaputt müde und genervt war.

Top Diskussionen anzeigen