Unglücklich

    • (1) 08.11.17 - 10:22
      S...1

      Hallo ich bin muslimin und seid 15 jahren verheirat...habe 3 kinder ...ich hatte es mit meinem Mann nicht einfach er hat mich immer schlecht behandelt lässt oft seine Wut an mir raus....Ich leide seid 11 jahren unter Angst und panikattacken auslöser ist der ganze Stress...Aktuel ist es so das er sich einwenig gebessert hat mir gegenüber...aber mein grösstes Problem ist das ich seid Monaten keine liebe für ihn habe ich ertrage auch seine nähe nicht...das leben ist sehr anstrengend mit ihm. Er ist wegen jeder sache am jammern alles muss nach seine pfeife laufen...Ich habe auch Angst ihm das zusagen da er ja schnell Agressiv wird...Ich will mich trennen aber habe Angst vor seiner reaktion und Angst das er mir die Kinder weg nimmt...Ich bin unglücklich und für mich hat meine Ehe mit ihm keinen Sinn mehr...Ich leide mir geht es dadurch seelisch schlecht da ich keine gefühle mehr für ihn habe....Wir sind beide Arabisch...bitte gibt mir eure Meinungen....lg

      • Davon mal abgesehen, dass Du Araberin und Muslimin bist, was nur Nebensache ist, denn die geschilderten Probleme gibt es international. Betrifft viele Ehen.

        Er wird Dir die Kinder nicht nehmen. Mag sein er redet Dir das ein. Das tun auch deutsche Männer wenn sie merken, die Frau will sich trennen.

        Überstürze nichts. Lass Dir bei einer Beratungsstelle helfen zwecks Planung und weiterer Vorgehensweisen.

        • Die Kultur ist leider hier keine Nebensache.
          Frauenhäuser müssen hier z.B. drauf eingerichtet sein, bzw. es gibt Anwälte die auf die einzelnen Kulturen spezialisiert sind.

          Außerdem gibt es Kulturen, wo die ganze Sippe dahinter steckt und auch beim Verlassen Tötungsdelikte nicht selten sind.

          Nur mal so, bevor man sagt, es gibt da keine Unterschiede.

          Daher Beratung bei einem Spezialisten holen und nicht im Forum, wo teils keine Ahnung vorhanden ist.

          LG
          Lisa

          • Die Medien pushen einseitig Tötungsdelikte von Migranten.

            In meinem priv. Umfeld erschoss im April der Ehemann seine Frau und danach sich. Beide langjährig verheiratet, deutsch, sie seit langem unglücklich. Darüber wurde nicht berichtet. Hätte dies jetzt ein Türke o. Ä. getan wären die Medien drauf angesprungen!

            Daher sollte man nicht sagen, gibts eher bei denen nur weil die Medien bevorzugt von Tötungen bei Migranten sprechen. Einseitig ohne Ende.

      • Tötungsdelikte, wenn Du mal Nachrichten siehst, gibt es überall!!

        Ich bin deutsch, ich bin Tochter einer geschlagenen Mutter, ich war im Frauenhaus!

        Es gab dieses Jahr etliche Tötungsdelikte seitens deutscher Väter an ihren Kindern nach einer Trennung!

        Aber das erfährt man nur, wenn man Nachrichten sieht!

        Ich habe mehr Ahnung als Du, da ich alle Seiten privat kenne!

        Beratung braucht die Fragestellerin in jedem Falle, überstürzt muss sie nichts tun.

        Und by the way, Ehrenmord etc kennt der Islam nicht, es ist also zumindest religiös in ihrem Falle eine Scheidung absolut legitim.

    Das tut mir sehr leid, dass du in einer solchen Situation steckst.

    Google mal nach einem Frauenhaus. Die kannst du anrufen, dich beraten lassen. Du könntest dort sogar wohnen, falls du es zu Hause nicht mehr aushältst.

    Alles Gute!

    Hallo,

    in Deutschland muss NIEMAND in einer Ehe bleiben, die Angst und Panikattacken auslöst.

    Geh bitte zu einer Beratungsstelle, die können dir helfen und die wissen auch, wo du uu was beantragen kannst

    Ich wünsche dir Kraft und Mut! Sei stark für dich und deine Kinder!

    Meine Meinung:
    Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich.
    Du lebst als Araberin in einem Land, welches Dir jede Möglichkeit bietet, aber nutzen musst Du sie allein. Hier im Forum kann Dir niemand helfen.

    Frage eine Freundin, die nichts mit Deiner Sippe zu tun hat, ob sie Dich zu einem Frauenhaus begleitet oder zu einer Beratungsstelle der Caritas oder pro familia. Mehr kann ich Dir leider nicht raten. LG Moni

    Wenn du dich trennen willst und es nur nicht machst, weil du Angst hat, er kann die deine Kinder nehmen, lass dich doch ganz einfach rechtlich beraten. Es gibt Sozialberatungen, die dir sagen können, wie es weiter geht und die Anwaltsvereine bieten in den meisten Städten eine Beratung für 10-20 EUR an, wenn man keinen Verdienst hat, auch kostenlos. Du könntest dir ansonsten einen Beratungsschein im Amtsgericht besorgen.

    Wie alt sind denn deine Kinder? Kannst du arbeiten gehen? Das könnte dir Kraft geben.
    Und dann ein Schritt nach dem anderen.

Top Diskussionen anzeigen