Kondom ist verschwunden

    • (1) 11.11.17 - 23:13

      Hallo,

      Ich war heute bei meinem Freund und als ich was aus der Schublade nehmen wollte, ist mir aufgefallen, dass ein Kondom fehlte.
      Es war das letzte das da noch drin war. Wir benutzen eigentlich keine mehr aber es war das letzte das noch übrig war als ich mal ein Antibiotikum nehmen musste.
      Ich sprach ihn darauf an und er sagte wir hätten keine mehr gehabt. Ich weiß aber ganz genau, dass da noch eins war. Habe es vor ca. 2 Wochen noch gesehen.
      Naja er sagt er wird heute, wenn er wieder nach Hause kommt mal die Schublade auseinander bauen und gucken ob's irgendwo reingefallen ist und vielleicht unten drunter liegt oder so. Aber so voll ist die Schublade nicht, dass es hinten reinfallen könnte.

      Im Grunde genommen vertrau ich ihm ja und in letzter Zeit lief unsere Beziehung wirklich gut.
      Aber das Kondom verschwindet doch nicht einfach so?
      Es waren schonmal welche weg , aber die hat er laut eigener Aussage für SB benutzt, was ich ihm dann auch glaubte.

      Nur diesmal kann er sich nicht an das Kondom erinnern. Komisch oder?

      Kondome zur Selbstbefriedigung benutzt habe ich früher auch schon mal. Fühlt sich halt anders an als sonst und gibt etwas Abwechslung. Ich finde jetzt eigentlich nichts besonderes dabei, scheint mir relativ plausibel, dass ich nicht der einzige bin, der sowas schon mal ausprobiert hat.

      (11) 13.11.17 - 07:47
      Meinung eines Mannes

      Was soll daran so ungewöhnlich sein, es gibt bestimmte SB-Praktiken, da hat man die Soße lieber im Gummi als sonstwo. Also ich habe schon öfters Kondome zum SB verwendet, ist halt sauberer.

1. Ja, Männer benutzen Kondome oder auch Socken bei der Selbstbefriedigung. Naheliegender Grund.

2. Kondome verschwinden auch mal, z.B. eine ganze Packung aus der Autotür. Sie trennt sich daraufhin, weil es für sie der Beweis ist, er betrügt sie. Er beschwört auf alles, das stimmt nicht. Manche glauben ihm, manche nicht, sie jedenfalls glaubt er lügt. Wochen später taucht die Schachtel wieder auf, sie war wohl wie vermutet aus der Tür gefallen und lag auf dem Hof. Beziehung trotzdem kaputt. Fazit: Mach Vertrauen niemals von Kondomen abhängig. ;-)

Ihr solltet vielleicht mal über eure grundsätzlichen Themen und Einstellungen sprechen. Was bedeutet euch, was erwartet ihr, was seid ihr bereit dem Partner zu geben in Bezug auf
- Treue
- Vertrauen
- Wahrheit(sgehalt von Aussagen)
- Ehrlichkeit

- wieviel Kontrolle und Mißtrauen verträgt ein Partner?

Wo fängt Untreue an? Sicher nicht erst dann, wenn ein Kondom fehlt, oder?

Ich habe mir noch nie im Leben darüber Gedanken gemacht wieviele Kondome im Schrank sind und ob da eines fehlen könnte.

  • Wir haben das alles schon besprochen und sibd uns da auch einig. Wir sind ja auch schon seit 7 Jahren zusammen.
    Ich bin halt ein eifersüchtiger Mensch und sehe sowas sofort als Indiz, aber eigentlich weiß Ich, dass ich ihm vertrauen kann. Trotzdem reagiere ich bei sowas schnell über.

    • Ich bin halt ein eifersüchtiger Mensch und sehe sowas sofort als Indiz, aber eigentlich weiß Ich, dass ich ihm vertrauen kann. Trotzdem reagiere ich bei sowas schnell über.

      Dann ist das ein Problem für den Mann, aber auch für eure Beziehung. Er muss sich dann immer rechtfertigen für Dinge, die du ihm innerlich unterstellst. Kannst du dir umkehrt vorstellen, wie du dich fühlen würdest, wenn er das bei dir tun würde?

      Da wäre, glaub ich, eine Entschuldigung angebracht.

Top Diskussionen anzeigen