Umzug oder bleiben ?

    • (1) 12.11.17 - 22:17
      Wegoderbleiben

      Hallo,
      Ich brauche unbedingt einen Rat weil ich nicht weiß was das richtige ist.

      Mein Mann und ich wohnen derzeit in Nordhessen und hätten die Möglichkeit nach Bayern zu ziehen. Ein Teil meiner Familie wohnt da und würde uns in der Anfangszeit bezüglich Wohnungssuche etc unterstützen.
      Beruflich umzusiedeln wäre kein Problem, mein Mann ist im Sicherheitsdienst und könnte versuchen sich intern versetzen zu lassen oder sich neu bewerben bei Firmen.

      Wir haben einen 23 Monate alten Sohn und ich bin zurzeit in der 15ssw, also ich bin noch Zuhause.

      Mein Hauptproblem ist das ich bei einem Umzug meine Mutter und meine Großeltern zurück lassen müsste. Meine Großeltern sind beide schon alt, meine Oma hat viele Operationen hinter sich und es steht noch eine an, sie ist nicht sehr beweglich und braucht oft Hilfe. Mein Opa ist zwar soweit gesund aber immerhin auch schon Anfang 70. Ich habe Angst weg zu sein und einen der beiden passiert etwas.

      Mein Mann würde gerne aus unserer Heimat weg akzeptiert aber das ich aus genannten Gründen hier hänge.

      Ich weiß nicht was das richtige wäre, aus unserer Heimatstadt weg die uns beide nicht wirklich glücklich macht oder bleiben aufgrund der vorhandenen Familie...

      Vielleicht könnt ihr etwas raten

      Lg

      • Hallo,

        die Frage ist doch erst mal, warum Ihr mit eurer Heimat aktuell nicht glücklich seid.

        Welche Umstände liegen eurem Glück im Weg?

        Oft hilft es, erst mal das zu analysieren. Denn Glück kommt von innen. Wo Ihr hingeht, dorthin folgt euch auch "euer" Glück ... oder eben euer Unglück.

        Ihr nehmt euch ja bei einem Umzug immer mit.

        Es ist also wahrscheinlich, dass ein Umzug nicht eurem Glück zuträglich ist.

        Was wollt Ihr gern? Was habt Ihr jetzt?

        Diese Fragen müsst Ihr für euch klipp und klar beantworten können, bevor Ihr überstürzt alles zurücklasst.

        Viele Grüße
        mari

        • (3) 12.11.17 - 22:51

          Danke für deine Antwort.

          Vieles hat mit der Familie meines Mannes zu tun, wir haben mit dem Großteil zwar keinen Kontakt aber man hört ja trotzdem wie über einen geredet wird.

          Wir wohnen in der zweitgrößten Stadt Nordhessens. Die Stadt selber gefällt uns nicht, wir leben beide seit unserer Geburt hier. Der Arbeits- sowie Wohnungsmarkt ist sehr überschaubar und es ist nicht leicht hier glücklich zu werden - für uns zumindest.
          Überstürzen würden wir es nicht, als allererstes wäre ja der Schritt zu schauen wegen Arbeit, der zweite wäre dann die Wohnung. Der Idealfall wäre eine interne Versetzung .
          Also peu à peu alles.

      Hallo!

      Deine Großeltern haben doch auch wenn du weg bist noch deine Mutter als Hilfe. Klar willst du sie besuchen und alles, aber das kann noch Jahrzehnte so gehen, immer wieder gesundheitliche Probleme. Da kann doch euer Leben nicht solange warten. Und wenn deine Großeltern keine Hilfe mehr brauchen, ist deine Mutter auch nicht mehr jung.

      Wenn ihr umziehen wollt, dann eher jetzt als später. Es wird echt nicht besser. Noch geht es allen gut genug, um sich selbst zu helfen und eigene Strategien zu entwickeln, ohne dich klar zu kommen.

Top Diskussionen anzeigen