Hat diese Beziehung eine Chance?

    • (1) 20.11.17 - 11:47
      .Gefuehlschaos...

      Hallo, ich brauche dringend ein paar neutrale Meinungen!

      Vor einiger Zeit habe ich meine 10 jährige Beziehung beendet. Ich war sehr lange unglücklich, habe nur noch Opfer gebracht und alles alleine gemacht. All die Jahre über hätte ich Kontakt mit einem sehr guten Freund. Wir trafen uns nur 2x und er wohnt jetzt auch 500km weit entfernt. Seit ein paar Monaten haben wir sehr viel Kontakt. Anfangs war es von meiner Seite rein freundschaftlich, doch mit der Zeit merkte ich daß er Gefühle zu haben schieb und auch von meiner Seite wurden diese mehr. Wir haben wirklich sehr intensiven Kontakt, reden von Beziehung oder wie wir uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen würden. Teilweise sind die Themen auch sehr intime.

      Wir haben uns jetzt auf ein Treffen geeinigt wo wir schauen wollen ob es auch so zwischen uns passt.

      Doch manchmal merke ich wie er zweifelt. Zum einen die Entfernung, dann habe ich noch ein Kind. Wie soll das alles funktioniere ? Dann schreibt er mir aber gleich wieder wie gerne er mich bei sich hätte usw. Ich würde es einfach sehr gerne versuchen, dränge ihn aber zu nichts! Kann verstehen wenn er Zweifel hat ob er die Verantwortung möchte. Andererseits kann man es doch auch einfach versuchen und der Rest würde sich auch einfach ergeben, oder?

      Jetzt kommt es bald zum Treffen und ich bekomme auch Angst. Was ist wenn es zwischen uns weiter gut läuft aber er einfach nur Angst vor einer Beziehung hat?
      Ich komme aus einer sehr komplizierten Beziehung und wollte eigentlich keine Gefühle entwickeln. Aber bei ihm ging das dann so schnell. Hat das überhaupt Sinn es zu probieren? Kann sowas klappen? Wir haben wohl beide Angst - nur ist das eine gute Grundlage?

      Ich hoffe es kann mir jemand etwas helfen meine Gedanken zu sortieren. Danke fürs Lesen!

      • hallo,

        ich finde es total normal, wenn man Angst hat - vor allem, wenn es so geplant wird und die dahinter stehenden Absichten ganz grob klar sind ;-)
        da finde ich Zweifel sehr gesund... ihr wisst noch nicht, was ihr in euren Herzen wirklich mögt - und das kann man nicht planen und braucht (manchmal) einfach bisschen Zeit

        Ihr trefft euch, weil ihr euch gerne mögt, sehr gerne sogar...
        dadurch gebt ihr euch eine Chance, das allein ist aufregend genug.

        Bleib dran, mit so wenig Erwartung wie es geht - und beobachte und fühl... alles weitere zeigt sich auch ein stückweit von alleine.
        Und erzwingen willst du doch auch nichts, oder? Also kannst du dich auch bisschen zurücklehnen, genießen, entspannen...

        liebe Grüße

        • (3) 20.11.17 - 13:36
          .Gefuehlschaos...

          Danke, anfangs war ich auch ganz entspannt. Aber jetzt baut sich in mir Angst auf. Einerseits redet er von gemeinsamer Zukunft und wie er es sich vorstellen würde dann kommt wieder dass er ja nicht wüsste was Dezember ergibt und dann vermisst er mich und will meine Nähe. Ich mache mir wohl mittlerweile einfach zu viele Gedanken....

          • das kann ich verstehen. lass dich nicht anstecken...
            ... und sobald deine Zweifel größer werden, würde ich die Finger von lassen. Kind und Job und dann noch ein Hickhack eines Mannes, der (vielleicht) nicht weiß, was er will,... da kann man eines davon getrost weglassen.

      "Einfach mal versuchen" wird halt über 500 km und mit Kind nicht einfacher.

      (6) 20.11.17 - 12:59

      Hallo,
      bestünden denn rein faktisch die Möglichkeit, dass sich jemand von euch räumlich verändern wollen würde und könnte?

      Meine Erfahrung ist, dass oft die ersten Sandkörnchen im Getriebe längerfristig Thema bleiben... wenn er sagt, dass er sich nicht sicher ist, die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen, dann würde ich an deiner Stelle gerne möglichst früh Klarheit haben wollen.

      Ein Treffen probieren, finde ich okay.
      Die Grundlage als nicht allzu genial einzuschätzen, finde ich in dem Zusammenhang gesund.

    >> Wir haben uns jetzt auf ein Treffen geeinigt wo wir schauen wollen ob es auch so zwischen uns passt. <<

    Du wirst mit einem Treffen niemals herausfinden, ob es zwischen euch passt. Natürlich kann man sich beim Schreiben und Telefonieren alles Mögliche ausdenken, wie man eine gemeinsame Zukunft gestalten wird. Ob das dann auch alles so läuft, sei mal dahin gestellt.

    Ich an deiner Stelle würde zuerst einmal ein Kennenlernen in Betracht ziehen, bevor ihr über Beziehung redet. Kennenlernen bedeutet für mich, Zeit miteinander verbringen, und zwar deutlich mehr als nur ein Treffen. Über die Distanz dauert Kennenlernen eben länger und bedeutet einigen Aufwand.

    Wenn ihr regelmäßige Treffen vereinbaren könnt und eventuell den ein oder anderen Urlaub miteinander verbringt, dann kannst du von einem tatsächlichen Kennenlernen sprechen und entscheiden ob und wie es weitergehen soll mit euch.

    • (12) 20.11.17 - 13:28
      .Gefuehlschaos...

      Hallo,

      bin da auch deiner Meinung. Im Grunde würde nichts gegen regelmäßige Treffen sprechen, vor allem weil die Flüge sehr billig wären.

      Allerdings hab ich das Gefühl dass er es beim ersten Treffen unbedingt wissen möchte. Deswegen würde ich es gerne einfach mal probieren und es zu mehreren Treffen kommen lassen. Damit wir beide wissen was wir wollen

Mir ist noch aufgefallen:

>> schreibt er mir aber gleich wieder wie gerne er mich bei sich hätte usw. <<

Klingt so, als müsstest du dich darauf einstellen, dass eine Beziehung für ihn nur dann in Frage kommt, wenn DU zu ihm ziehst und nicht anders herum. Dafür musst du für dich und dein Kind das Umfeld (Familie, Freunde, KiGa, Schule, Vereine, etc.) verändern. Das würde ich dann doch gut abwägen und nicht zu schnell entscheiden.

Top Diskussionen anzeigen