Gibt es hier Eltern, die mit ihrem Partner eine offene Beziehung führen?

    • (1) 21.11.17 - 18:05
      Weitweg192837465

      Hallo,
      Ich habe einen 3 jährigen Sohn, mit meinem Partnert bin ich 8 Jahre zusammen und davon einige Jahre verheiratet.
      In unseren Flitterwochen sprachen wir offen darüber was wir uns wünschen/erwarten. Was das sexuelle betrifft. Also nicht, dass es vorher nie besprochen wurde, aber da wurden wir, besonders ich, ehrlich.

      Seitdem führen wir, mehr oder weniger, eine offene Beziehung. Ich bin nur an Frauen interessiert, mein Mann schreibt gerne mt Frauen, ich kann alles mitlesen, sofern ich das möchte, kann Bilder sehen und die Frauen wissen auch immer das er eine Freundin hat. Ich habe auch mal Dates mt Frauen, mein Mann wenn dann nur mit mir und einer anderen Frau zusammen.

      Wenn ich so meinen Bekanntenkreis anschaue, scheine ich bzw wir wohl eine Ausnahmenzu sein. Oder es redet keiner drüber - so wie wir.

      Manchmal fragen wir uns, ob wir uns schlecht fühlen sollen. Wegen unserem Sohn. Auch jetzt am Wochenende werde ich ein Date haben. Schwanger im 5. Monat. Muss ich mich schlecht fühlen?

      Gibt es hier auch Eltern, die eine offene Beziehung führen?

      • Für mich ist das nichts, aber ehemalige Freunde einer Freundin von mir gehen sehr offen damit um, dass sie regelmäßig den Swingerclub besuchen. Sie sind schon 25 Jahre verheiratet und haben zwei Kinder. Diese wissen das wohl auch schon länger.

        Erstens wüsste ich nicht, was Dritte das angeht, was ihr privat macht. Zweitens ist Euer Sohn noch zu jung für das Thema. Weswegen müsstest Du Dich schlecht fühlen? Ich hätte nur Bedenken wegen Geschlechtskrankheiten, aber es gibt ja auch spezielle Tücher für Frauen zu diesem Zweck. Das wirst Du ja wissen, um das Baby zu schützen.

        • (3) 21.11.17 - 18:48
          Weitweg192837465

          Ja, Tücher und Fingerlinge habe ich für solche Date und nutze sie auch sehr gewissenhaft. Auch so lasse ich mich regelmäßig testen. Meinem FA habe ich das auch erzählt, sie fand das allerdings komisch und fragte nur „aber schwanger werden sie ja wohl nicht auf Frauen-Dates gehen oder? Das Männer Bäuche attraktiv finden kenne ich aber bei Frauen denke ich das eher nicht.“
          Nunja, soll ja auch keiner verstehen.

          • Ich finde schwangere Frauen besonders attraktiv, allerdings nicht auf sexuelle Weise (dafür bin ich wohl insgesamt zu hetero). Also vorstellen kann ich mir schon, dass der Bauch entweder nicht stört oder vielleicht eben auch auf Frauen erotisch wirkt. Merkst Du ja sicher selbst, ob sich die Partnerin in dem Moment dann auch damit beschäftigt oder ihn auffallend ignoriert. ;-)

            Aber Du sagst es, es genügt völlig, wenn Du damit zurecht kommst. Ist ja Deine Sache.

          • (5) 22.11.17 - 00:16

            "Ja, Tücher und Fingerlinge habe ich für solche Date und nutze sie auch sehr gewissenhaft. "

            Da würde mir ja die Lust vergehen. Man will doch seinen gegenüber schmecken und nicht nur Gummi.

      (6) 21.11.17 - 18:24

      Meine beste Freundin hat eine 12-Jährige Tochter und führt seit 10 Jahren eine offene Beziehung/Ehe. Die Tochter ist aus einer früheren Beziehung.

      Die beiden sind die einzigen, die ich in meiner Altersgruppe (30-35) kenne. Beide dürfen mit anderen, er nutzt es allerdings wohl nicht. Sie war allerdings auch diejenige, die das schon bei einem der ersten Dates angesprochen hat und sagte, wenn er das nicht könne, dann wäre sie nicht die richtige für ihn.

      Wichtig war beiden eine entsprechende Offenheit, und dass die Tochter nichts mitbekommt. Das scheint gut zu klappen, und ehrlich gesagt sehe ich nicht, warum ihr euch schlecht fühlen solltet.

      Meine Freundin und ihr Mann diskutieren derzeit, ob sie es etwas zurückschrauben oder die Handhabung ändern, jetzt wo die Tochter in die Pubertät kommt und deutlich feinere Antennen entwickelt als vorher. Bislang gibt es aber noch keine abschließenden Beschlüsse, außer noch mehr Diskretion als vorher.

    • Eltern hin oder her--für mich wäre das generell nichts.
      Solange dein Sohn das nicht mitbekommt, ist es doch völlig O.K. Für Euch 2 muss das passen, die anderen geht das nix an.

      Hallo,

      wenn IHR damit okay seid, wenn Ihr das offen kommuniziert (hauptsächlich miteinander ;-)) und Sorge für Eure Gesundheit tragt, sehe ich keinen Grund, weswegen Du Dich schlecht fühlen solltest. #gruebel

      "Gibt es hier auch Eltern, die eine offene Beziehung führen?"

      Ja.

      Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen