Ich soll mir was wünschen

    • (1) 22.11.17 - 11:37

      Hallo,

      mein Mann hat mir gesagt ich solle mir doch einfach was zu Weihnachten wünschen.
      Jedes Jahr aufs neue zu raten und zu grübeln was mir gefallen könnte wäre ihm zu anstrengend.
      Einerseits kann ich den Gedanken gut verstehen, denn machen wir uns mal nichts vor, diese ganze Schenkerei ist schon nervig.
      Aber ich mag es einfach so sehr überrascht zu werden. Ich weiß nicht so recht was ich mir wünschen soll.
      Ich meine, nachher wirds doch nur was für den Haushalt.
      Wisst ihr was ich meine?

      Wie würdet ihr damit umgehen?

        • Wie kann man überrascht sein, wenn man vorher alles weiß?#kratz

          Wenn ihm nichts einfällt, dann soll er es lieber lassen, das wäre mir lieber, als wenn ich Geschenke sagen müßte. Keine Überraschung, keine Kreativität.

          • Ich hatte meinem Freund einiges gesagt für meinen Geburtstag und da war auch Schmuck darunter, wie beispielsweise Kette für das Handgelenk oder dergleichen... was er daraus machte wusste ich nicht und es wurde dann von ihm auch wirklich kreativ verpackt und war dann wirklich eine Überraschung...

          • (7) 22.11.17 - 15:29
            WeihnachtenGeburtsta

            Die Kinder schreiben doch auch Wunschzettel, wissen also auch alles vorher schon und sind dann überrascht 🤔

            Mein Mann und ich sprechen vorher eigentlich auch oft über unsere Wünsche, was der andere dann daraus macht bleibt ja immer noch ihm überlassen. Entweder schenkt man etwas von dem, was der andere geäußert hat, oder man weiß etwas "Besseres" und entscheidet sich dafür.
            Wir haben uns sogar schon mal beide haargenau das Gleiche geschenkt, nur von einer anderen Firma, und das obwohl wir diesen Wunsch beide vorher nicht geäußert hatten, jeder dachte für sich, dass es ein Top-Geschenk für den anderen wäre 😂

      >>>Ich weiß nicht so recht was ich mir wünschen soll.<<<
      >>>Aber ich mag es einfach so sehr überrascht zu werden.<<<

      Wenn du schon nicht weißt, was du dir wünschen sollst, bürdest du deinem Mann aber recht viel auf, wenn du erwartest, überrascht zu werden.

      Mein Mann und ich haben uns zu Weihnachten nichts geschenkt, sondern uns gemeinsam etwas gegönnt/geleistet, für das wir sonst nicht "einfach so" Geld ausgegeben hätten.

      Das kann ich ja haben dieses "Sag mal, was Du Dir wünscht"
      Wenn man keine Idee hat, dann kann man eben nichts schenken. Wenn ich mir etwas wünsche, kaufe ich es mir selber!

      Gerade in einer Partnerschaft ist es doch ein leichtes, Wünscht des Partners zu erfahren, das Zauberwort heißt zuhören! "Das würde ich gern mal machen", "Sowas hätte ich gern mal" etc. Das notieren und man hat viele Ideen.

      Geschenke sollen von Herzen kommen und nicht krampfhaft, weil es der Kalender sagt.

      (10) 22.11.17 - 12:08

      Hallo,

      hm, vielleicht sehe ich das auch falsch, aber was ist denn daran anstregend, sich Gedanken darüber zu machen, was einem geliebten Menschen eine kleine Freude bereiten könnte?
      LG

      • In langjährigen Partnerschaften kann das durchaus "anstrengend" sein.
        Ich bin mit meinem Mann über 17 Jahre zusammen, 7 Jahre verheiratet.
        Das macht:
        - 17 Geburtstage
        - 17 Weihnachten
        - 10 x "Kennenlern-Jubiläum", ab Hochzeit übergegangen zu:
        - 7 Hochzeitstage
        - 17 Nikolaustage (Kleinigkeit als Geschenk)

        Ich glaube, ich bin wirklich kreativ, was Geschenke angeht und höre auch gut zu, was meinem Mann Freunde bereiten könne, aber mal ehrlich:
        Irgendwann hat man einfach jede verdammte Geschenk-Idee durch! #schwitz#schwitz

    Hallo,

    Das läuft bei uns in den letzten Jahren immer so. Wir sagen uns ein paar Dinge, die wir gern hätten und haben dann immer noch genug Überraschung, was wir davon wirklich bekommen und in welcher Ausführung. Oder ob doch noch eine Kleinigkeit dabei ist, mit der wir nicht gerechnet hätten.

    Ich kann deinen Mann da also vollkommen verstehen. Irgendwann gehen einem die Ideen aus, vor allem wenn man schon einige Jahre zusammen ist.

    Lieber Wünsche äußern, als irgendein Zeug bekommen, mit dem man nichts anfangen kann.

    Hallo,

    wir machen es dieses Jahr so: jeder überlegt sich für den anderen ein Event/Ausflug/kleine Reise (haben uns ein Budget vorgegeben) für das nächste Jahr, das dem anderen gefallen könnte.

    Materielles Schenken haben wir in den letzten Jahren oft genug gemacht, zumal wir sowieso der Typ Mensch sind, die sich alles sofort kaufen was wir so brauchen.

    Wir finden es viel schöner, gemeinsam Zeit zu verbringen. Und so wird es trotzdem eine Überraschung, weil man keine Ahnung hat, wo es hingeht.

    Vielleicht wäre das ja was?

    LG

    Und wenn du ihm einfach einen Oberbegriff nennst?

    "Ich würde gerne ein romantisches Wochenende mit dir verbringen"
    "Ich würde mich über Schmuck freuen"
    "Ich könnte neuen Lesestoff gebrauchen"

    So in der Art. Dann hat er trotzdem noch Raum für die Kreativität, die du dir wünschst, liegt aber nicht komplett daneben.

    LG,
    Tajeetah

Top Diskussionen anzeigen