Kindwunsch begraben Seite: 2

        • (26) 30.11.17 - 15:42

          Danke für deine tolle Antwort! Denke im Prinzip auch so wie du schreibst und hoffe, dass der kindertraum einfach irgendwann verfliegt. Und wenn es dann altersmäßig bei mir vorbei ist, ist der Drops ja dann eh gelutscht, dann wird das "Geträume" vllt weniger. Wie gesagt, es geht uns sehr gut und ich kann nicht behaupten unglücklich zu sein. Trotzdem gibt es hin und wieder diese Momente/Gedanken...

      (27) 30.11.17 - 15:49
      Wunsch begraben....

      Hallo,

      ich hatte lange den Wunsch noch ein zweites Kind zu bekommen, ich war über 13 Jahre alleinerziehend und irgendwie an dem Punkt angekommen, nun sei es zu spät und ich würde eh keinen Mann mehr finden...
      Aufgrund diverser Probleme mit hormonellen Verhütungsmitteln und anderen Beschwerden ließ ich bei einer gynäkologischen OP auch gleich eine Sterilisation durchführen.
      Tja, was soll ich sagen, einen Monat später hat es *knall* gemacht und ich habe mich verliebt, wir sind zusammen und eigentlich hätten wir gerne noch ein oder zwei oder drei gemeinsame Kinder...
      Wenn wir soweit sind und wirklich den Entschluss fassen zu heiraten und weitere Kinder wollen, werden wir wohl den künstlichen Weg beschreiten, wobei mein erstes Kind auch schon durch Insemination zustande gekommen ist...
      ABER, sprich mit Deinem PARTNER, denn solche Entscheidungen müssen immer gemeinsam getroffen und getragen werden.

Top Diskussionen anzeigen