Partner mit seltsamer Vorliebe, grenzwertig oder mehr?

    • (1) 06.12.17 - 15:34
      namenloses Entsetzen

      Ich war gestern am Rechner meines Mannes unterwegs. Er wusste davon, es ging darum, Fotos für eine Diashow rauszusuchen.

      Und dann hab ich was gefunden: In einem Ordner "Sport-Fotos" (sind beide recht sportlich) gab es neben den Ordnern mit unseren Triathlon-Fotos auch einen "andere Sportler". Mich hat interessiert, welche anderen Sportler er fotografiert.

      Ich bin echt erstarrt: Der ganze Ordner ist voll von Fotos von barfüßigen Frauen und Mädchen (!!!). Sachen aus dem Web, aber auch selbst fotografierte, bei z.B. Triathlons im Nachwuchsbereich.

      Darauf sind immer Frauen/Mädchen, die barfuß sind, oder aber nur deren Füße.

      Ich weiß, dass mein Mann auf Füße steht. Er liebt meine Füße. Jetzt, wo ich diesen Ordner gesehen hab, versteh ich aber immer mehr. Als geht zum Yoga. Warum wohl? Er ist liebend gerne überall dort, wo Frauen und Mädchen barfuß sind. Immer, wenn er auch Kinder barfuß spielen sieht, sagt ihr, wie gut und gesund das ist und ob das nicht toll ist.

      Hilfe! Ist der pädophil? Reicht das dafür? Oder ist das nur eine schräge Vorliebe.

      Keines der Fotos ist irgendwie sexuell, keines würde irgendwer als Pornografie bezeichnen können. Trotzdem bin ich echt durch den Wind.

      • (2) 06.12.17 - 15:37

        Hallo,

        bevor dein Kopfkino völlig eskaliert, google mal im Internet nach Fetisch. :-)

        LG

        (3) 06.12.17 - 15:48

        Jajajaja, man hat immer und jederzeit offen zu sein, für so manchen "Fetisch". Von mir aus, jeder, wie er mag und so lange Parternin/Partner damit gut klar kommen.

        Aber: Ich hatte mal einen, der auf Füße stand und ich fand das mit der Zeit immer befremdlicher, dieses in meinen Augen dann fast schon Zwanghafte. Auf mich begann es, "krankhaft" zu wirken. Nix ging mehr ohne irgendwelches Fußgedöns, ständig lag er mir mit irgendwelchen Pornoplateautretern in den Ohren, die ich doch bitte bitte kaufen und im Bett tragen soll. Neben allen anderen Unzulänglichkeiten dieses Typen war es auch und vor allem das, was mir irgendwann eine tiefe Abneigung zu ihm verschafft hat.

        Hätte ich ihn dann noch dabei erwischt, dass er sich KINDERfüße anschaut und davon Bilder sammelt, wäre der Ofen noch schneller aus gewesen.

          • Wird auch umgekehrt ein Schuh (hahaha) draus. Wenn Du an jemandem eine zu offensichtlich nervige Eigenschaft entdeckt hast, die Dich irgendwann anwidert, stört Dich am Ende sogar, wenn er zu laut kaut beim Essen.

            (6) 06.12.17 - 20:47

            Nö, ich fand das von Anfang an eher "naja, aber schau' mer mal". Und als es dann immer obsessiver wurde, wir keinen Sex mehr ohne irgendwelche von ihm eingeforderten "Füßelspielchen" haben konnten, kam der andere Mist noch dazu.

      (7) 06.12.17 - 16:29

      Was genau sind denn für dich "Mädchen"? Ich mein, für mich persönlich würde es einen himmelweiten Unterschied bedeuten, ob es 6-Jährige oder 16-Jährige sind, beide werden aber im alltäglichen Sprachgebrauch als Mädche bezeichnet.

      Kinder könnte ich nicht einfach so wortlos hinnehmen.

    Was bedeutet denn „drauf stehen“? Ein Fetisch schön und gut, aber wenn er auf Kinderfüße in sexuellem Sinne steht, dann ist das kein Fetisch mehr...
    Wieso reichen ihm dann die Füße erwachsener Frauen nicht?!
    Ich finde es eher merkwürdig und abstoßend ehrlich gesagt.

Mich würde das abschrecken. Hat er alle gefragt ob sie in seinem Ordner landen dürfen? Und dass er sich gern da aufhält wo nackte Füße sind, egal ob Mädchen oder Frauen ist auch igitt.

Deine Füße kann er lieben, aber dieses "ich liebe alles und jeden Fuß, knipse die und mach einen Ordner" ist mir zu crazy.

Geschmack hin oder her. Andre zu fotografieren für seine Lust ist ist bedenklich. Diese Personen wissen nicht dass sie dazu fotografiert wurden!

Bevor nun Deine Fantasien weiter mit Dir durchgehen, würde ich mir als erstes einmal Lesestoff über das Thema "Fußfetisch", wie jemand schon richtig schrieb. Neutrale Literatur, die Dir einen Einblick in diese, für manchen auch sicher ungewöhnliche, Vorliebe gibt.

Ich kenne mich leider bei Thema gar nicht aus, wobei mir tatsächlich schon Partnerinnen erzählt haben, dass sie einen solchen an ihrer Seite hatten. Und es je nachdem wie ausgeprägt diese Vorliebe war, es sie nicht oder doch sehr gestört hatte. Vor allem wenn es sich zu sehr um das Thema drehte.

Das mit den Kinderfüßen würde ich nicht so vor schnell so hoch hängen, wie es aus Deinem Beitrag herausklingt. Es geht ihm vielleicht mehr um den "perfekten Fuß" in Form und Gestalt. So wie es anderen Männern (oder Frauen) um die perfekten Beine oder den perfekten Hintern oder die perfekte Brust geht - Körperliche Attribute, deren Fokussierung durch den Partner vermutlich bedeutend mehr Akzeptanz haben, als ein paar Füße.

Manchmal steigert man sich aus Unwissenheit in etwas hinein und malt den Teufel an die Wand. Das solltest Du versuchen zu vermeiden. Und letztlich bedenken, niemand hat sich seine Vorlieben wissentlich ausgesucht. Dein Partner auch nicht.

Also inwieweit die Kinderfüße wirklich Kleinkinder waren oder doch eher schöne Füße von jungen Frauen, keine Ahnung, dazu kann ich nix sagen. Auf pädophil zu schließen kommt mir im ersten Moment übertrieben vor.

Schräge Vorliebe? Ein Fetisch ist das, wurde hier schon genannt.

Mein letzter Partner war ein Fußfetischist - übrigens hat sich Marcel Reich-Ranicki mal angedeutet auch einer zu sein ;-) - ich fand es eher eine schöne Spielart, mich hat das in keinster Weise genervt.
Ich mag meine Füße, pflege sie und finde sie schön, dass sie soviel Aufmerksamkeit erhielten war mir eher angenehm. ich musste nur mit nacktem Fuß wackeln und er war bereit #schein
Nee, echt, beim anmachen die Füße mit "einzubauen" fand ich spannend, auch beim Sex hat es mich nicht gestört und es hat mich wieder angemacht, wie sehr es ihn angemacht hat. Und ich hab vieeeeeele tolle ausgiebige Fußmassagen bekommen #verliebt

Ebenso liebte er natürlich den Sommer, wenn Frauen barfuß laufen, es war für uns beide dann ein Spiel, wenn er auf andere Füße guckte uns anzugucken und zu wissen.... Er hätte auch Orte wie Yoga etc. aufgesucht. Wichsvorlagen waren Füße, ja. das ist dann so.

Der Typ hatte dann leider auf anderen Gebieten deutliche Defizite, im sexuellen Bereich aber echt nicht. Ich persönlich konnte mit diesem Fetisch gut leben.

Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen