Kinderwunsch ohne Kinderwunsch

    • (1) 11.12.17 - 19:32
      FrageAnEuch

      Guten Abend!

      Irgendwie fiel mir keine bessere Überschrift ein. Aber ich hoffe, dass ihr nach meinem möglichst kurz gehaltenen Text versteht, wie ich es meine.

      Ich bin seit Jahren mit meinem Mann verheiratet und wir haben über die Zeit drei Kinder bekommen. Während der letzten Schwangerschaft und auch danach waren mein Mann und ich uns absolut einig, dass wir kein weiteres Kind haben möchten. Nachdem wir einige Monate gewartet haben, ist mein Mann im gemeinsamen Einverständnis den endgültigen Schritt der Verhütung gegangen. Auch heute sagen wir uns beide, dass es die richtige Entscheidung war.

      Nun ist es so, dass es mich in regelmäßigen Abständen überkommt und ich doch diese bohrende Sehnsucht nach einem weiteren Baby verspüre, obwohl ich es niemals drauf anlegen würde, selbst wenn wir biologisch noch dazu in der Lage wären. Denn auf der anderen Seite möchte ich es nicht. Wir sind einfach komplett. Mehr können und wollen wir nicht leisten. Wir möchten mal wieder schlafen, freier werden, allen (auch uns selbst) gerecht werden können usw. Und doch ist da dieses Gefühl, wenn ich auf Babys treffe. Meinem Mann geht es ähnlich. Haben wir erst am Wochenende drüber gesprochen. Gott sei Dank stehen wir der Thematik beide gleich gegenüber.

      Wir freuen uns nun auf die Enkelkinder, die wir vielleicht irgendwann geschenkt bekommen. Und doch ist es komisch, wenn man einerseits dieses Gefühl von „Hach ja, ein Baby. Das wäre schön“ hat und doch rational betrachtet, überhaupt gar keins mehr haben will.

      Wer kennt diese Gefühle und wann vergehen diese? Ich hoffe auf Erfahrungen von Frauen, die auch mal irgendwann in einer ähnlichen Gefühls- und Gedankenlage waren oder eventuell grade sind.

      Vielen Dank für das Lesen.

      • (2) 11.12.17 - 20:09

        Hallo,

        ja hier. Wenn auch ein bisschen anders. Unsere Kinder sind noch sehr klein und mein Mann würde sofort noch Nr 3 & 4 nehmen...

        Aber ich kann es mir nicht vorstellen, auch wenn immer mal wieder so ein "ist doch ganz süß" einstellt. Es wird kein drittes Kind geben und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann in ein emotionales Loch Falle und bereue... dazu bin ich einfach nicht der Typ.

        LG

        Das ist wohl weniger ein Kinderwunsch, als eine Babyknuddelsehnsucht.

        Bei drei Kindern ist die Chance relativ groß, dass Du irgendwann Oma wirst. Freu Dich darauf. ;-)

        • Genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht.

          Ist halt das Kindchenschema, wo alle Leute "drauf reinfallen" rein evolutionstechnisch bedingt. Mutter Natur will ja so viele Nachkommen wie möglich von einem Paar haben. Denn eigentlich überleben ja nicht alle Kinder, siehe Vorfahren und Tierwelt.

          lg lene

      Hey du :) ich wollt auch meinen senf dazugeben! Unsre Jungs sind 8 jahre und der mini 17 monate!! Unsre fam.planung ist definitiv abgeschlossen! Ich hatte zwei furchtbare Schwangerschaften, lag beide male monate im kh und an der tokolyse! Beide kanen zu früh 35+5 u. 34+1 aber ich denk trotzdem gern daran zurück! Oft bin ich wehmütig niemehr ss zu sein aber ich glaub des ist normal! Herzlichste grüsse❤

      Mir geht es auch manchmal so, und meinem Mann auch. Vom Herzen her könnten wir glaube ich noch 10 Kinder kriegen. ;-)

      Aber die Anstrengungen und der Verzicht sind ebenfalls groß und es gibt einfach auch noch so viele andere schöne Dinge im Leben, die sich lohnen.

      Ich bringe gerade wieder meine Figur auf Vordermann und genieße wieder mehr Zeit für mich und als Paar.

    • Hallo,

      ja, ich kenne das auch gut. Diesen Wunsch nach dem "Noch einmal". Noch einmal einen Schwangerschaftstest machen. Den Babybauch streicheln. Die Geburt erleben. Die allerkleinsten Windeln kaufen und winzige Strampler. Noch einmal ein schlafendes Baby auf der Brust haben. Ich denke, diese Sehnsucht kennen viele. Mir geht es nicht anders, obwohl ich momentan absolut kein drittes Kind möchte und es sehr genieße, dass die Kleinen langsam größer werden. Trotzdem werde ich immer ein bisschen wehmütig, wenn ich die Babyfotos der Kinder anschaue oder im Freundeskreis ein Baby geboren wird. Vielleicht gibt es ja tatsächlich irgendwann einen Punkt, an dem es "Klick" macht und diese Sehnsucht vorbei ist. Wer weiß. 😉

Top Diskussionen anzeigen