Ich gehe kaputt

    • (1) 16.12.17 - 10:19
      Winter17

      Hallo!

      Es geht in erster Linie nicht nur um Partnerschaft. Ich möchte aber anonym bleiben, aus Scham....vielleicht erkennt mich sonst jemand.

      Ich gehe kaputt an dem Stress mit den Kindern.
      Ich habe 3 Stück. 7,5 und knapp 1 Jahr alt.
      Eigentlich hatten mir 2 Kinder gereicht, doch bin ich geschieden und habe mit meinem neuen Mann ein gemeinsames letztes Kind bekommen.

      Aber mir ist das im Moment einfach alles zu viel. Das Kleinste schläft recht schlecht und genau in den Nächten, wenn es gut schläft, hält das Mittlere Kind mich wach.
      Letzte Nacht habe ich wieder nur 4 Stunden geschlafen.
      Mittags hinlegen geht nicht, da ich mich um die Kinder kümmern muss.
      Bin bis abends alleine mit ihnen.

      Ich weiß, dass es irgendwann besser wird und ich nur durchhalten muss, aber im Moment kann ich nicht mehr!
      Ich versuche, es meine Kinder nicht spüren zu lassen und allen gerecht zu werden, aber wenn ich so extrem müde bin, gehts mir echt schlecht.
      Ich habe seit 7 (!!!!) Jahren keine Nacht mehr durchgeschlafen.
      Ich weiß, selber schuld, was kriege ich auch so viele Kinder.....

      Partnerschaftlich geht gerade gar nichts mehr. Abends sehen wir uns nur kurz, dann muss ich schon wieder zu dem Kleinsten.

      Was ist/war Euer Geheimtipp zum Durchhalten?

      Liebe Grüße und vielen Dank fürs Lesen

      • (2) 16.12.17 - 10:40

        Ich habe auch Drei Kinder. 8, 6 und 4. Und bin auch von früh morgens bis spät abends mit Ihnen alleine. Mein Mann kommt oft erst nach Hause, wenn die Kinder schon im Bett sind oder gerade ins Bett gehen.

        Was du ändern kannst?! Hmmm...das sich ein Baby nachts mal meldet mag ja noch okay sein. Aber warum auch ein 5-jährige? Dass das mal passiert wegen einem Traum, einer Krankheit oder sowas kann ja sein,...aber regelmäßig? Da würde ich ansetzen.

        Ansonsten durchhalten. Ich fand die Nächte nie so schlimm - ging im Nachhinein schnell vorbei. Ich finde es jetzt oft ein Drahtakt alle drei unter einen Hut zu bringen. Vereine, Freunde, Schule, Arzttermine usw.

        Schämen brauchst du dich nicht. Schlafentzug ist eine Foltermethode, da wird jeder ein anderer Mensch und lebt am Limit.
        Ich würde mir an deiner Stelle vom Partner mal einen samstag oder Sonntag wünschen, in der er die Nacht übernimmt und dich ausschlafen lässt. Deine Großen sind dich sicher auch mal bei ihrem Vater und nehmen dir so den Stress.

        • (3) 16.12.17 - 17:51

          Mein 4 Jähriger schläft auch noch nicht regelmäßig durch..

          Machen kann man da aber nix. :-(

          • Vielleicht kannst du da doch was machen. Könnte es diese Lebenssituation sein - Scheidung und neue Partnerschaft die den/die 4 Jährige/n nachts aufwachen lässt? Ungewöhnlich ist das schon. Vielleicht mal in einer Familienberatung nachfragen.
            Was ist mit dem Vater der zwei ersteren Kinder? Kann er dir nicht zur Seite stehen?

            Es gibt sogenannte Familienhilfen, sogar Menschen, die ehrenamtlich in Familien aushelfen - gäbe dir evtl. die Möglichkeit mal einen Tag/Abend die Großen abzugeben.

            Kann dir die Älteste/ der Älteste unter die Arme greifen? In solchen schwierigen Situationen helfen die älteren Geschwister ja oft aus, auch wenn es ihnen manchmal nicht leicht fällt.

            • (5) 18.12.17 - 09:19

              Du meinst bestimmt nicht mich? #kratz. Mein Sohn ist das erste Kind, wir haben insgesamt zwei- eins ist erst drei Monate.

              Wir sind nicht geschieden, es gibt keine belastende Situation. Er schläft halt nicht durch und hat auch Nachtschreck.

              Aber hier kümmert sich der Vater eben Nachts um den Großen und ich um das Baby.

              #winke

      Hallo,


      ich kann verstehen das du nicht mehr kannst. Dir fehlt Zeit in der du dich erholen kannst.

      Gib dir auch nicht die Schuld für deinen Zustand. Ja du hast drei Kinder bekommen. Zu diesen Kindern gehören aber auch noch Väter die mit in der Pflicht sind. Sprich mit deinem Mann und sage ihm wie es dir wirklich geht. Versucht nach Möglichkeiten zu suchen damit nicht alles an dir hängen bleibt. Auch wenn dein Mann in der ganzen Wochen lange arbeitet ist es vielleicht möglich das er dich unterstützt. Er kann auch mal aufstehen wenn nachts ein Kind nicht schlafen kann. So bekommst du die Möglichkeit mal eine Nacht durchzuschalten.

      Das eure Partnerschaft auch unter dieser Situation leidet ist ganz normal. Wenn deinem Mann auch etwas an eurer Partnerschaft liegt sollte er versuche dich mehr zu unterstützen.

      FG blaue-Rose

    • Hilfe holen. Dein 7 kind geht dich bestimmt in die Schule ? Kannst du da nicht Betreuung dazubuchen? 5 kind geht un den Kiga? Zeit länger buchen. Babysitter suchen. Kirche Gemeinde. Kindergarten. Aeltere Nachbarn. Caritas etc. Das die mal 1 2 Stunden spazieren gehen. Und dann einfach mal 1 Stunde hinlegen. Entspannung cd. Ich druecke dir die Daumen.

      Bietet Dein Partner denn keine Entlastung an den Wochenenden an? Dass er da Nachts aufsteht und sich um die Kinder kümmert, damit du durch- bzw. ausschlafen kannst? Oder könntest Du mal mit einer Freundin ein Wochenende im Hotel einchecken, etwas Wellness machen und Dich erholen ohne die Kids, während er sich um alles kümmert? Warum gehst Du Abends zum Kleinsten und nicht er?

      Ich finde es mit Partner relativ einfach, sich Auszeiten zu nehmen, immerhin ist man ja zu zweit und kann sich abwechseln.

      So ganz nachvollziehen kann ich das nicht, wie man 7 Jahre keine Nacht schlafen kann. Da muss eine ganz klare Ansage an den Partner her, dass eine Nacht am Wochenende dir gehört inkl. ausschlafen und an den gedeckten Frühstückstisch setzen.

      Und die beiden großen Kinder werden doch wohl wenigstens jedes zweite Wochenende bei ihrem Vater sein?

      Du musst deine eigenen Bedürfnisse in der Familie durchsetzen.

      LG

      Huhu liebe Winter
      Du musst dich nicht im geringsten schämen! Schlafentzug ist eine der schlimmsten Foltern überhaupt.

      Was du brauchst ist ein Netzwerk um dich herum . Das musst du dir aufbauen.
      Ich mache das auch meist nicht , andere Leute mit einbeziehen da ich ein schlechtes Gewissen habe aber das ist Quatsch!

      Die beiden großen was ist mit dem leiblichen Vater und der Oma von dieser Seite aus ?
      Da können sie doch Mal ein ganzes Wochenende hin und das nicht nur einmal alle Jubeljahre.

      Und der kleine was ist mit der Oma, der Mutter deines neuen Mannes ? Die kann dich doch auch Mal ein Wochenende unterstützen damit du Schlaf bekommst . Bzw was ist mit deinen Eltern ?

      Drei Kinder sind viele für eine Oma aber du hättest ja hier drei Omas zur Verfügung (wenn diese in der Nähe leben) und deinen ex

      Ansonsten gute Freunde mit einbeziehen , falls vorhanden die Paten andere Verwandte damit du einfach dich Mal mittags zum Schlafen legen kannst.

      Oder die andere Lösung einen Babysitter. Es gibt viele Schülerinnen die daran Spaß haben und nicht die Welt kosten. Kind wird bespaßt und die beiden großen würde ich für einen Nachmittag anders verplanen irgendwo bei ihren Freunden zum spielen oder beim Papa und du kannst schlafen

      Es gibt möglichkeiten hoffe du findest eine die in eure konstilation hineinpasst

      Liebe Grüße

      (11) 16.12.17 - 16:52

      Es ist völlig normal, dass du dich so fühlst! Mamas neigen dazu, Superheld zu spielen, doch dies schafft niemand! Körperlich nicht und seelisch auch nicht. Früher erhielten die Frauen viel Unterstützung durch die Verwandtschaft (Tanten, Geschwister, Omas und Opas...)
      Nur heute glauben viele Frauen, alles alleine zu schaffen.

      Mein Tipp für dich: Hänge eine Anzeige an einem Supermarkt auf mit der Suche nach einer Leihoma. Es gibt viele einsame, liebe Frauen, die entweder kostenlos oder gegen geringes Entgelt sich freuen, wieder am Leben teilhaben zu dürfen.

      Gerne kannst du mich auch persönlich kontaktieren, falls du noch Tipps brauchst. Bin Pädagogin :-)...

      (12) 16.12.17 - 18:34

      Hallo!

      Kann den dein Mann dich nicht mal am Wochenende so richtig ausschlafen lassen? Also wir reden da drüber und gut ist.

      Ich war letzthin auch länger weg abends mit Bekannten und er hat sich am Morgen um die Kinder gekümmert.
      Du musst klar definieren und reden was du brauchst. Jeder brauch mal Auszeit und Freiraum.

      LG Gabi

      (13) 16.12.17 - 19:07

      Danke für Eure Antworten!
      Die Kleinste stille ich noch, deswegen ist mit ausschlafen morgens nichts. Sie ist auch total anhänglich, dass sie nicht länger als 30 Minuten bei Papa aushält.
      Wahrscheinlich ist das der erste Punkt, den wir angehen müssen.
      Ich muss loslassen und die beiden mal eine Stunde spazieren schicken...
      Um 6 Uhr stehen alle Kinder auf.
      Dann ist es hier so laut, dass mit schlafen sowieso nichts mehr ist.
      Aber an den Papa Wochenenden müssten wir mal wie oben beschrieben üben mit der Kleinsten....

      Schämen muss man sich bestimmt nicht, wenn man am Stock geht wegen Schlafmangel. Ist nicht umsonst eine Foltermethode, jemanden nachts wachzuhalten #zitter.
      Ich würde mir an deiner Stelle auch immer mal Freiraum schaufeln. Was ist mit dem Vater deiner älteren Kinder? Nimmt er die beiden denn nie, dass du mal "nur" das kleine Kind hast? Das würde ich, und nicht nur in deinem Interesse, sondern auch im Interesse deiner Kinder, einfordern. Oder was ist mit den Großeltern? Welche Aufgaben übernimmt dein Mann? Wenn der einfach mal am Vormittag alle Kids mitnimmt und du ne Stunde Schlaf bekommst?
      LG, palo

      Ich hab zwar nur ein Kind, das aber mit Handicap, und kann dich gut verstehen. Ok meine Nächte sind besser aber auch bei uns herrschen so ein paar Baustellen vor. Ich kann dir zwar nichts abnehmen aber dir einfach mal versuchen virtuell auf die Schulter zu klopfen. Vielleicht gibt dir das ein wenig Mut! Ich verurteile dich nicht.
      Weiß dein Mann von deinen Gefühlen? Würde er sie verstehen? Hast du die Möglichkeit mal eine Nacht abzuhauen und einfach nur zu dir zu kommen und dein Mann übernimmt die ganze Arbeit?

      Gruß Ela#winke

Top Diskussionen anzeigen