Was ist nur falsch an mir.....

    • (1) 21.12.17 - 15:35

      Hallo ihr lieben,

      ich bräuchte mal etwas Rat bzw. mal jemanden der mir vielleicht "zuhört" und mich eventuell etwas versteht. Ich bin seit 3,5 Jahren mit meinem Freund (33) zusammen. Wir haben schon Höhen und Tiefen durch und ich liebe ihn sehr. Ich komme aber mit ein paar Dingen nicht ganz so zurecht und kann manches auch einfach nicht vergessen.

      Ich weiß gar nicht recht wie ich anfangen soll....ich habe so manchmal das Gefühl alles falsch zu machen. Sei es bei seinen Freunden oder seiner Mutter, Haushalt usw., Als mein Freund und ich zusammen kamen, wollte er zusammen mit einem Freund einen Spieleabend an der PlayStation machen wo ich zusagte und ihm natürlich auch vorschlug einen anderen Freund von ihm auch einzuladen. Alles schien gut und ich verstand mich auch, so hatte ich zumindest das Gefühl, recht gut mit beiden. Sie hatten damals einen Gruppenchat wo sie sich Bilder hin und her geschickt haben mit den Partnern und Kindern usw. An Silvester taten sie das auch und mein Freund schickte von uns auch ein gemeinsames worauf ich dann von dem Kamerad von ihm (den ich vorschlug auch einzuladen und der zu dem Zeitpunkt Single war) ziemlich beleidigt, was mir sehr weh tat, wurde. Mein Freund nahm mich damals auch in Schutz als ich es zu ihm sagte. Ein Jahr später meldete sich der Freund wieder und auch mein Freund tut wieder so als wäre nie was gewesen.
      Der zweite Punkt ist seine Familie....Ich mag seine Familie eigentlich....aber....er erzählt ihnen zu viel....über alles wissen sie bescheid....und manchmal übermittelt man mir das Gefühl nicht dazu zu gehören oder man kritisiert mich ziemlich oft.....mein Freund hält dann zu seiner Mum und redet es dann etwas runter. Mich persönlich treffen die DInge aber.
      Und nun kommt der Moment wo ich wieder anfangen könnte zu weinen.....das war letztes Jahr um diese Jahreszeit.....:-( Mein Freund schrieb hinter meinem Rücken mit einer anderen Frau.....:-( Er hat sie über die Arbeit kennengelernt.....und ich habe das über Umwege mitbekommen......


      Ich hab was andere Frauen angeht schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht und mit ihm kann ich da nicht drüber reden......

      Vielleicht ist hier ja jemand mit dem ich darüber reden kann und mir vielleicht ein paar Ratschläge hat.....

      Danke schon mal

      • (2) 21.12.17 - 16:02

        Was du falsch machst? Nach dem was du schilderst, gar nichts.

        Dein Freund aber eine Menge. Er stand und steht nicht hinter dir. Weder bei deinem Freund, noch seiner Familie oder seiner Mutter.

        Vorab: mit dir ist GAR NICHTS falsch!

        Du bist nur leider in eine Beziehung geraten, in der man dich nicht wertschätzt.
        Du kannst auch daran nichts ändern, egal wie du dich verbiegst - einmal der Buhmann, immer der Buhmann.

        Wenn dein Freund nicht zu dir steht, wird sich nichts ändern. Er müsste seiner Familie und seinen Freunden nahe legen, dass er Kritik an seiner Traumfrau in solchen Maßen nicht wünscht. Das tut er aber nicht und sieht wohl auch keine Notwenigkeit dazu.
        Welche Schlüsse du für dich daraus ziehst, bleibt dir überlassen.

        Ich persönlich würde mich distanzieren und mir eigene Freunde suchen, die mich um meiner selbst wertschätzen.

        Sofern das Geschreibsel Ernst war und die Umstände sich nicht verändert haben, muss man damit rechnen, dass es sich wiederholt.

        Ich hatte auch so ein Muttersöhnchen, dem ich irgendwann die Pistole auf die Brust setzte, dass er mit seiner Mutter redet, dass sie verbale Tiefschläge gegen mich sein lässt, sonst bin ich weg.
        Mein Muttersohn wurde zum Mann, brachte das Gespräch hinter sich und steht nun stets zu mir in der Öffentlichkeit. Aber das muss eben vom Mann kommen, er braucht die Einsicht.

        Alles Gute dir!

        Hallo

        Du bist mit Sicherheit nicht schlecht und an die ist nix verkehrt...Aber du hast den falschen Freund.

      • du erkennst (noch?) nicht, dass dein Freund nicht für eine Partnerschaft taugt.
        Verschwende keine Zeit mehr mit ihm.

        "Wenn dich jemand immer wieder verletzt, dann frage dich nicht, warum er das tut, sondern warum du es immer wieder zulässt."

        An dir ist nichts verkehrt. Du hast nur nicht die richtige Einstellung dazu.

        Du kannst mit deinem Freund nicht darüber reden, was dich traurig macht und verletzt??!!! Was ist das für eine Art Beziehung und wo ist da die Liebe zueinander bzw. zu dir? Bezogen auf ein langes Leben und eine ebenso lange Beziehung ist das von dir geschilderte eher noch eine Kleinigkeit. Wenn es jetzt schon nicht passt, dann ist er nicht der richtige - inklusive seiner Freund und seiner Familie. Besser man merkt es frühzeitig, als wenn du noch mehr Zeit vergeudest oder ihr Kinder bekommt und alles noch komplizierter wird.

      • (7) 21.12.17 - 18:18

        Alles ist (beinahe) gut. Dein Partner aber, sollte sich einmal überlegen, ob der von ihm eingeschlagene Weg i.O. ist. Feingefühl und Kultur müssen ihm irgendwo abhanden gekommen sein. Jetzt aber wird es schwieriger, kannst du ihn "zurechtbiegen" oder klappst du das Visier hoch und redest mit ihm Klartext. Letzteres scheint mir bei der von dir geschilderten Verhaltensweise der bessere und auch kürzere Weg (zum Ziel) sein. Sollte Uneinsichtigkeit sein Begleiter sein, übergebe ihn mit einem großen Feuerwerk in den Schoß seiner Familie zurück, mit der du eh Probs. hast.
        Nochmals: Du tickst völlig normal und artikulierst dich sehr klar und direkt. Mach das mal in die richtige Richtung.
        LG

        Er ist bisschen trampelig und Du zu empfindlich - keine gut Paarung.

        Hi,
        dein Posting ist lieb und nett....wenn es so in der Partnerschaft auch ist, solltest du vielleicht mal irgendetwas durchsetzen, auf den Tisch hauen und Zähne zeigen, wenn dir die Partnerschaft wichtig ist.

        lh
        lisa

        Guten Morgen,

        die Anderen haben es schon geschrieben, er scheint nicht der richtige Mann für Dich zu sein, das ist vielleicht nicht das was Du hören willst, weil du diesen liebst. Ich habe damals auch über so viel hin weggesehen, irgendwann war ein Kind da... aber alle die Fehler, die ich am Anfang gefühlt habe, haben sich auch bis zum Ende verstärkt.

        Das sind so Grundcharaktere, die Du so schilderst, da ist es schwer, dass sich da was ändert. Und du bist sehr sensibel, das musst du für Dich entscheiden, ob du für Dich lernst ein dickeres Fell Dir anzueignen, Dein Selbstwertgefühl zu stärken... ich habe es in der alten Beziehung nicht geschafft für mich, noch heute trage ich ein paar Wunden mit mir, die nie schließen werden.

        Heute habe ich wieder eine Beziehung, die alten Probleme gibt es bei mir erst gar nicht, weil diese erst nicht auftauchen. Heute weiß ich, dass es eben Menschen gibt, die besser zu einem passen, weil die Basis da ist. Als jüngerer Mensch wartet man ab, versucht zu ändern, hofft, verbringt viel Zeit mit Analysieren, ect.... irgendwann läuft Dir auch die Zeit davon. Und glaube mir, es gibt kein schöneres Gefühl, als geliebt, wertgeschätzt zu werden und Loyalität zu spüren, das macht einen so stark.

        Alles Gute Dir und liebe Grüße
        Joana

        >> Ich bin seit 3,5 Jahren mit meinem Freund (33) zusammen. Wir haben schon Höhen und Tiefen durch und ich liebe ihn sehr.<<

        Ich finde es immer wieder erschreckend, wenn man in einer relativ kurzen Zeit einer Beziehung offenbar schon so viel unschönes miteinander erlebt hat.

        In manchen Fällen stärkt das natürlich die Beziehung, aber du schreibst ja, dass du vieles nicht vergessen kannst.
        Das liegt nicht an dir, sondern an ihm, denn ER lässt dich nicht vergessen, indem er immer wieder solche Dinger raushaut, die dir das unmöglich machen.

        Das einzige, das du falsch machst, ist es mit dir machen zu lassen.

        Alles Gute!

        Mich macht gerade fassungslos, dass dein Freund mit einer anderen Frau schreibt und du das Ganze noch nicht einmal ansprechen willst. ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Geschreibsel in eine bestimmte Richtung geht, da dich das so sehr stört.

        Normalerweise müsste man hier mit der Faust auf den Tisch hauen und sagen: bis hier hin und nicht weiter! Sich zu trennen wäre auch nachvollziehbar, oder eine Paartherapie vorzuschlagen. Zumindest nach dem Warum fragen und versuchen, darüber zu reden. Aber so gar nichts? Das ist äußerst ungesund.

Top Diskussionen anzeigen