Eine stinkwindel zu Weihnachten!

    • (1) 26.12.17 - 13:25
      Lampeoderwas

      Heiligabend zur Schwägerin und freund. Schwiegermutter natürlich auch da. Mann, meine Mutter ,ich und unsere 2 Kinder auch dabei. Mit meinem Mann seit 5 Jahren verheiratet, es gab von Anfang an immer Schwierigkeiten mit meiner Schwiegerfamilie. So recht warum weiß ich nicht, irgendwas mache ich immer nicht richtig.
      Vormittags kreiselte die Stimmung, da wir nicht wie verabredet zur jährlichen Familiensammlung zu der Oma von meinem Mann kommen konnten von 13-14 Uhr. Da unsere 2 jährige Mittagsschlaf gemacht hat. Wir hatten sie extra früher hingelegt aber wecken wollten wir sie auch nicht, die Laune ist dann immer ziemlich im Keller und ich dachte an diesem Abend wäre es wichtiger wenn sie lieber ausgeschlafen ist. Die Spitzen von Schwägerin (kinderlos und vllt deshalb wenig Verständnis?) und Schwiegermutter hab ich ignoriert und bin guter Laune zum Fest abends, obwohl beide einen miesen Gesichtsausdruck hatten, wollte ich mich dazu hinreißen lassen das wir uns streiten oder diskutieren.

      Die kleine hat in die Windel gemacht, das stinkende Ding hab ich vor die Tür gelegt, damit ich es beim gehen in den Müll schmeißen kann. Mein Mann hat seine Zigaretten draußen ausgemacht und in die Windel gesteckt, damit diese ebenfalls in den Müll wandern. SM hat ihre in die Fugen des Pflasters gesteckt...

      Wir haben schrottwichteln gemacht und ich bekam eine Lampe.
      Als wir gingen hatten wir alle die Hände voll, ich bat meine Mutter die Lampe in den Müll zu schmeißen weil die seit Jahren per wichteln weitergereicht wird.
      Anscheinend hat meine Mutter die Lampe vor den Müll gestellt (sie fand es zu schade zum wegwerfen *augenroll*)

      Gestern schrieb meine Schwägerin das wir ein Geschenk vergessen haben und unser erwarteter Besuch der in der Nähe von Schwägerin wohnt war so nett und hat es mitgebracht. Das war noch ein verpacktes Geschenk für unsere Tochter. In dem Karton war aber nicht nur das Geschenk sondern die kackwindel und die Lampe.

      Ich hielt es für äußert respektlos und frech und ja.. war ziemlich verletzt. Nicht wegen der Lampe sondern die Windel sammt kippenstummel, meine Tochter war total entsetzt.

      Mein Mann bekam Nachrichten von seiner Mutter und Schwester wie asozial mein Verhalten wäre, wie kindisch und niveaulos die Lampe dort hinzustellen. Er stellte klar das es nicht ich war sondern meine Mutter aber auch das war dann egal, ich würde immer die Auseinandersetzung suchen und würde mich kindisch verhalten.

      Ich hab mich entschuldigt die Windel vergessen zu haben, aber das ich das echt ekelhaft finde und sie sich auch noch die Mühe machen es zu verpacken, nach Provokation schreit.

      Ich neige manchmal dazu etwas drüber zu sein wenn ich enttäuscht/ sauer bin und hab jetzt nochmal eine Nacht darüber geschlafen und auch mein Mann gefragt ob ich mich falsch verhalten habe oder etwas gesagt oder getan habe was dazu führte aber er sagt nein.. ich weiß nicht, wie hättet ihr reagiert?

      • Hallo und frohe Weihnachten,

        Rege dich nicht auf. Sondern belächel es. Die wissen schon genau wie blöde die sind.
        Und sie nennen dich assoizial? Daher, sie wissen genau, dass sie es sind was sie anderen unterschieben wollen.

        Und begebe dich nicht auf deren Niveau herab. Aber nächstes mal würde ich mit Sicherheit kein Weihnachten mit denen feiern.

        Ich freier schon lange kein Weihnachten mehr mit gewissen Familienmitglieder, weil ich manches verhalten einfach nicht nötig habe und du auch nicht.

        Alles gute.

        Wie ich reagieren würde?
        Reagieren würde ich nicht in dem Sinne. Aber gemeinsame Weihnachtsfeiern gäbe es keine mehr. Für mich ist Weihnachten keine Pflichtveranstaltung mit Hinz und Kunz und jedem Deppen der mich nicht mag/den ich nicht mag, sondern ein Fest der Sinne, der Liebe, des Zusammenseins mit Menschen mit denen ich mich wohl und geborgen fühle.

      Mich wuerde würde es ja jucken, ein retoure Paket ueber hermes oder DHL zu schicken. Mit besten Dank zurück. Aber das sind halt so Sachen die man nie macht nur denkt. Ich wuerde sicher mit denen nie wieder Weihnachten feiern.

    • Ich bin ganz ehrlich: Ne vollgekackte Windel mit Kippeneinlage vor der Tür fände ich auch nicht so klasse. Und ich finde es auch unhöflich, das Schrottwichtelgeschenk direkt vor der Tür der Gastgeber zu entsorgen. Alles in allem wäre ich vermutlich also auch angepisst. Ob ich so angepisst wäre, dass ich die Windel weihnachtlich verpacke? Vermutlich nicht. Bisschen doof gelaufen bei Euch.

      Die Retoure waere eine tolle Idee- Weihnachten mit denen? Nie wieder!

      (9) 26.12.17 - 15:14

      Na ja, das Schrottwichtelgeschenl beim Gastgeber liegen zu lassen ist auch nicht wirklich nett...

      Und das mit der Windel... Na ja, wir haben Bekannte, die haben ihre vollkackten Windeln auch immer vor unserer Haustür gelagert, und immer behauptet sie würden die auf dem Weg zum Auto mit zur Tonne nehmen. Wurde jedes Mal vergessen. Wahnsinnig ekelhaft! Es lagen also nach deren besuchen meist mehrere der Dinger in der Ecke. Schön übrigens Sommer, wenn das übers Wochenende in der prallen Sonne liegen bleibt.
      Und dann noch Zigarettenstummel da rein. Pfui!
      Da wäre ich auch megaangesäuert. Ich würde das sicher nicht den Windeleltern zurück geben, aber den Gedanken hätte ich ganz sicher mal kurz.

      Ihr tut euch alle nichts an Höflichkeit und Benehmen. Daher wäre mein Rat: lasst das Schrottwichteln sein, oder feiert getrennt.

    Pfui.
    Was für ne abartige Verwandtschaft.
    Und wieso macht Ihr Schrottwichteln?
    Zu welchem Zweck schenkt man sich Müll?

    Ich wäre sprachlos und würde den Kontakt abbrechen. Selten dämlich so ne Aktion.

    Hallo!

    Ich wäre ebenso wenig begeistert, eine Stinkewindel vor meiner Haustür vorzufinden, weil der Besuch offenbar nicht 10 Meter weiter laufen kann, um die in die Tonne zu stecken. Nö, liegt schon als riechbare Dekoration vor der Tür.

    Auch Schrottwichtelgeschenke wirft man nicht noch beim Gastgeber weg. Schon gar nicht stellt man seinen Müll VOR anderer Leute Mülltonnen.

    Du hast Dich also auch Rücksichtslos und unhöflich verhalten. Dafür so eine kindische Aktion machen würde ich nicht, aber ich würde auch Weihnachten nicht auf biegen oder brechen mit Leuten verbringen, die ich nicht mag.

(19) 26.12.17 - 16:28

Mmmh, also ein Geschenk vom Gastgeber direkt vor dessen Haustür entsorgen und dann auch noch blöd auf die Tonne stellen...das ist wirklich unheimlich unhöflich. Wie seid ihr denn darauf gekommen? So etwas macht man wirklich nicht.
Die Windel vor der Haustür zu vergessen ist auch blöd, aber hätte mir auch passieren können, also hätte ich dafür Verständnis gezeigt.
Die Aktion und die Vorwürfe deiner SM und dessen Tochter sind aber unter aller Sau. Die sollten sich mal fragen, wer hier asozial ist. Was sagt dein Mann denn zu denen? Meiner würde ausrasten, wenn jemand so etwas über mich sagen würden.
Mit denen würde ich nicht nur Weihnachten nicht mehr feiern, sondern die nächste Zeit den Kontakt abbrechen.

  • (20) 26.12.17 - 18:58

    Aber ich hab die Lampe ja nicht dahin gestellt, würde ich auch nicht. Und zu meiner Mutter sagte ich auch nicht in deren Müll.. hätte das gesehen hätte ich sie noch schnell ob Kofferraum gepackt.

    Letztendlich ging es nicht um die Windel sondern um die Lampe. Später war es dann egal wer es war.. ja keine Ahnung.. ich finde man hätte fragen können bevor man davon ausgeht es absichtlich (also ich in dem Fall) dahin gestellt hat

(21) 26.12.17 - 17:22

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

Kauf Dir einen Duden #schein - und erschlag sie damit!

Nein im Ernst: In Sachen Respekt (und Toleranz, Sauberkeit usw.) nehmt Ihr euch wohl alle nichts.

Gibt so ein Sprichwort, demnach vertragt Ihr euch wieder ;-).

Frohe Weihnachten
nebelschnee

  • (23) 26.12.17 - 19:42

    Wie meinst du das? Wo war ich respektlos? Ich möchte nochmal betonen die Lampe war von meiner Mutter an mich. Ich fragte sie ob sie in ihre Mülltonne machen könnte und nicht in die von meiner Schwägerin. Sie sagte ja..
    und ich war nicht zu faul die Windel in den Müll zu schmeißen, ich hab sie einfach vergessen.. mein Mann schließlich auch..

    • Einfache Fakten, was man NICHT TUT:

      - Windel einfach vor die Tür legen (auch noch dort, wo andere Leute sich regelmäßig aufhalten) ist respektlos

      - eine volle Windel noch mit Zigarettenstummeln zu füllen, würde mir im Traum nicht einfallen (örks #zitter)

      - die Windel dann auch echt nicht mitnehmen, dass jemand anderes meine Scheiße entsorgen muss ... das kann ich hier gar nicht kommentieren, da werde ich gesperrt

      - das Schrottwichtelgeschenk, dass Du in die Tonne haben willst, gleich noch neben stehen zu lassen, damit auch hier wieder jemand anderes meinen Krempel wegwerfen muss ... bäh! Macht man nicht.

      Alles in allem lässt Deine Beschreibung ein Bild entstehen, das nicht gerade positiv auf euch scheint.

      Klar kann das jedem mal passieren. Aber ehrlich: Man wirft einfach alles sofort weg (soooo weit weg ist keine Mülltonne - im Zweifel legt man so eine Lampe ins Auto und wirft sie in die eigene Tonne zuhause), dann muss mir niemand meinen Müll hinterher räumen - vor allem, wenn ich dort eingeladen war.

      Im ganzen finde ich das einfach rücksichtslos und ekelhaft und die (Re-)Aktion der Schwägerin absolut in Ordnung.

      Die Argumentation der Familie zeigt ja auch, dass Du wohl generell so rücksichtlos bist.

      Dann sei doch jetzt mal froh, dass es Dir gesagt wurde und Du etwas daran ändern kannst.

      nebelschnee

      • Wäre interessant, die Schilderung der Gegenseite zu hören. Kommt erst dann, wenn es essen gibt, schiebt das Kind als Entschuldigung vor, deponiert eine versiffte Windel vor der Tür und lässt ihr Geschenk offen sichtbar neben der Tonne stehen, so dass man es dann auch noch wegräumen muss. So etwa könnte sie lauten.

Top Diskussionen anzeigen