Silvester alleine verbringen?

    • (1) 28.12.17 - 17:15
      Ilena2017

      Hallo#winke,
      ich muss hier mal was los werden.
      Mein Freund und ich sind jetzt knapp 2 Jahre zusammen und haben eine 11/½ Monate alte Tochter.
      Nun ist es so, dass wir uns (eigentlich) einig waren dieses Jahr es bei uns gemütlich zu machen, weil wir letztes Jahr als ich schwanger war bei seinen Freunden waren.
      Jetzt hat er heute gemeint, er möchte nicht daheim rum sitzen und lieber wieder bei Freunden auswärts feiern. Ich war echt wütend, weil wir die ganze Thematik schon einmal hatten. Mein Vorschlag war, dass Freunde zu uns einlädt, aber auch das wollte er nicht.
      Das Gespräch endete dann: "Dann bleib du hier und Ich geh".
      Normalerweise ist er nicht so und bleibt auch bei seinen Versprechen. Er ist auch in letzter Zeit ziemlich gestresst und distanziert.
      Ich möchte ihn jetzt aber nicht schlecht machen. Er ist ein wunderbarer Papa.

      Könnt ihr mir Rat geben wie ich mich nun verhalten soll?
      #danke

      • Hallo,

        frag doch nochmal warum, er die Freunde nicht zu Euch einlädt.

        Ist es eine Option, die Kleine zur Oma zu geben und ihr macht was gemeinsam?

        Verbieten zu gehen kannst du ja nicht. Wenn alle Stricke reißen, mach es dir allein gemütlich oder lade selbst ne Freundin ein. Nicht optimal aber Silvester ist nun mal ne Nacht wie jede andere - nur mit lautem Geknalle.

        LG

        Na ja, ich würde ihm darauf ansprechen, was der Käse soll. Man lässt doch seine Freundin Silvester nicht alleine. Und wenn wir schon mal dabei wären, würde ich gleich fragen, wieso er so distanziert ist. Aber ich weiß nicht, wie eure Beziehung sonst so ist. Wir hier sind sehr offen mit unseren Gefühlen. Oder zumindest sagen wir es sofort, wenn uns etwas nervt.

        Ja, ansonsten... Kriegst du vllt einen babysitter ran, damit du mitgehen kannst?

          • Mmmh, komisch. Ich habe jemanden gefunden. Wer weiß, wie es der TE geht...

            Wenn dieser Mann ein guter Vater ist, dann frage ich mich, warum er entscheiden kann auswärts zu feiern und dich dann automatisch mit Kind ans Heim fesselt..?

            Wenn eine freudige Großmutter wartet und auf das Enkelchen aufpassen kann/möchte, dann ok. Dann hast du die Chance mitfeiern zu gehen oder eben zu Hause zu bleiben..zur Not eben alleine.

            Silvester ist ja für viele ein besonderes Datum, man kommt mit Freunden zusammen und einige brauchen eben diesen Zirkus. Wenn dein Mann so einer ist, dann würde ich ihm das auch nicht verwehren wollen..mit kleinem Kind kommt man ja nicht mehr so oft raus.
            Ich persönlich finde am Feiern nicht viel, mache dafür aber mit meinen Mädels und unseren Pferden jedes Jahr Urlaub im Watt. Daher hüte ich gern mal das Kind, wenn mein Mann los möchte.

            Aber was ich unter aller Sau fände (sollte es bei euch so gewesen sein), wenn er eure „Daheim-Planung“ eigenmächtig umschmeißt und sich zum Feiern abmeldet, während du Kind hüten musst und keinen Babysitter findest. Also gar keine Chance hättest, mitzufeiern.
            Da würde ich persönlich nicht mitspielen.
            „Du willst nicht bei uns zu Hause hocken..? Ja ok und ich will an diesem besonderen Tag nicht die einzige Erwachsene sein mit einem Kleinkind, das spätestens zum Abend hin im Bett ist und ich meine einzige Gesellschaft. Also finde einen Babysitter damit wir BEIDE los können oder bleib daheim.“

            • (7) 28.12.17 - 19:28

              Das ist toll wie ihr so einen guten Kompromiss habt#pro.
              Ich denke das die Möglichkeit schon bestehen würde die Kleine bei meinen Eltern unterzubringen, aber ich hab gegenüber ihnen dann auch ein schlechtes Gewissen, weil ich weiß das sie jedes Jahr an Silvester zusammen essen gehen.
              Zu seinen Eltern haben wir nicht viel Kontakt...

              Eigentlich war es gemeinsam ausgemacht wie wir das handhaben dieses Jahr.
              Und ja, vielleicht übertreibe ich auch damit das ich Silvester gerne als kleine Familie verbringen möchte, aber so sind nun meine Ansichten #gruebel.

              Danke für deinen Beitrag und für den letzten Satz :-D

      Na was soll man raten?
      Kannst du denn nicht mit Kind mit? Wird es so ein Gelage?
      Sohnemann war an seinem ersten Silvester 11 Monate. Wir sind zu Freunden meines damaligen Partners gefahren und haben ihn dort schlafen gelegt. Als er zur Flasche wach wurde, haben wir ihn in den MaxiCosi verfrachtet und sind los.
      Ging ganz gut.
      Ich bin inzwischen getrennt und habe letztes Silvester allein mit Sohnemann verbracht. Fand ich doof - aber ich bin auch so ein Silvesterfan...
      Du könntest dir ja evtl. auch jemanden einladen? Dieses Jahr kommt eine Kitafreundin mit Mama zu uns. Sie schlafen dann auch hier..
      Naja lange Rede - kurzer Sinn: wenn du nicht mit willst, dann teile deinem Partner das mit, sag ihm ruhig, dass du seine Entscheidung doof findest, aber belass es auch dabei ;-) Startet nicht verzofft ins neue Jahr :-)
      Guten Rutsch!

      • (10) 28.12.17 - 19:41

        Unsere Tochter ist relativ unruhig und hat einen leichten schlaf.
        Von daher bevorzuge ich es daheim zu sein und ich weiß auch nicht wie es dort werden wird#kratz.
        Freunde zu uns einzuladen war auch ein Vorschlag von mir, aber darauf hat er nicht sonderbar reagiert.
        Er weiß das ich es nicht gut finde. Ich versuch morgen nochmal mit ihm zu reden. Möchte ja schließlich auch nicht das wir so ins Jahr starten.

        Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch und glückliches 2018 #winke

    (11) 28.12.17 - 18:10

    Ich hätte jetzt kein Problem damit, alleine mit einem Baby zuhause zu bleiben ....... und schlafen zu gehen.....und mein Mann geht feiern.

    Silvester zu zweit mit schlafendem Baby sind für feierfreudige Menschen eben nicht so der Hit, was solls?

    (12) 28.12.17 - 20:27

    Wenn du ihn "nötigst" bei dir zu bleiben, wird der Abend garantiert auch blöd.
    Lass ihn gehen.
    Mach dir einen schönen Abend mit Baby Zuhause, sollte er sich melden, würde ich ihn ignorieren.

    • (13) 28.12.17 - 20:33

      Hatte auch gerade das Gespräch mit meinem Mann über Silvester. Sein Cousin hat ihn auf seine Party eingeladen und er möchte gerne hin. Wir haben ein Baby, das noch nicht mal 3 Monate alt ist. Ich finde es ehrlich gesagt egoistisch, dass er nicht mal daran denkt, was mit mir ist und dass ich zwangsläufig Silvester allein sein werde.

      >>>Wenn du ihn "nötigst" bei dir zu bleiben, wird der Abend garantiert auch blöd.
      Lass ihn gehen.<<<

      Also muss man als Mann nur stur genug sein und ne "Fresse ziehen" und kann sich dann jederzeit "frei nehmen".

      • (15) 28.12.17 - 20:48

        Liegt vielleicht daran welche Bedeutung man Silvester zuteilt. Mir ist so etwas nicht wichtig. Wenn er mal raus möchte, ist das für mich okay. Da ist es mir wichtiger mich bei anderen Dingen ohne wenn und aber auf den Mann verlassen zu können.

        Man liest ja hier oft, dass Männer keinen Spaß mehr haben dürfen.
        Im Gegenzug kann die Frau dafür, wenn sie möchte, im nächsten Jahr alleine feiern

Top Diskussionen anzeigen