Komplizierter Mann

    • (1) 29.12.17 - 23:12
      Konfus

      Hallo ich glaube ich brauche einen Rat oder ich muss mir einfach was von der Seele schreiben. Ich bin Ende 40 und Single. Vor ca 6 Wochen habe ich einen Mann kennengelernt. Er ist ein Jahr jünger als ich. Am Anfang war es Freundschaft plus was für uns beide auch vollkommen ok war. Wir haben uns ziemlich häufig gesehen und Zeit zusammen verbracht. Es könnte alles so schön sein. Ich habe mich in ihn verliebt und ich glaube er sich auch in mich. Aber er hat so viel negative Erfahrungen gemacht das er keine feste Beziehung mehr möchte. Ich würde es gern versuchen. Wenn ich mit ihm zusammen bin ist alles total schön und kaum sind wir getrennt vermisse ich ihn und er mich vermutlich auch weil er sich kurze Zeit später meldet und meine Stimme hören möchte. Auf der einen Seite möchte ich endlich glücklich werden und dafür muss ich ihn komplett aufgeben. Oder ich kämpfe um eine Beziehung. Ich weiß es nicht.

      So kompliziert ist er eigentlich gar nicht. Er ist im Gegenteil ziemlich klar - auch in seiner Aussage.

      Was hat er denn für schreckliche Erlebnisse gehabt, die ihn dauerhaft von einer Beziehung abhalten?

      Wenn man richtig verliebt ist, dann spielen frühere Erfahrungen i. d. R. keine Rolle. Ich könnte mir allenfalls vorstellen, dass man anspruchsvoller wird mit zunehmendem Alter oder dass man bestimmte Lebensmodelle bevorzugt - z. B. nie mehr heiraten zu wollen oder generell getrennte Wohnungen behalten zu wollen.... oder.... oder.......
      Vielleicht meint er so etwas in der Art.

      Wo liegen den die Diskrepanzen? Was willst du und was er?

    • (5) 30.12.17 - 07:38

      Das wird nix. Lass dich nicht hinhalten oder ausnutzen. Je länger es dauert, desto mehr hängst du emotional drin

      Das ist gar nicht kompliziert. Er will keine Beziehung. Zumindest nicht mit dir.

      Vergiss das!

      (Btw.. Wie kämpft man für eine Beziehung, die noch nie eine war? Wie muss ich mir das vorstellen?)

    • Vielleicht definiert ihr alles einfach unterschiedlich?
      Ihr habt euch vor sechs Wochen kennengelernt?
      Anfangs war es Freundschaft plus? Wie soll das bitte gehen? Eine Freundschaft entsteht ja auch nicht in drei Tagen, oder?
      Nun verält ihr euch wie ein frisch verliebtes Pärchen, du aber musst das ganze zu Tode reden, benötigst schon wieder eine Definition, einen Status?

      (8) 30.12.17 - 12:08

      Was heißt am Anfang war es Freundschaft plus? Es sind doch erst 6 Wochen vergangen. Wir Frauen denken oft,dass sich der Mann schnell verliebt wenn wir gleich am Anfang Gas geben. Mehr als eine Bettfreundschaft wird es wohl nicht. Der Mann hat schon innerhalb eines Monats alles bekommen inkl. Verliebtheit deinerseits. Die Beute war einfach

      Du bist in die Freundschaft Plus - Falle getappt.

      Auch wenn er keine Beziehung will, gilt auch dann: Wer f..... will, muss freundlich sein.
      Würde er sich tatsächlich nur für Sex bei Dir melden, würdest Du wahrscheinlich nicht gut reagieren.

      Mach Dir bewußt, was Freundschaft heißt und was Sexbeziehung heißt. Ihr habt Euch auf das dazwischen geeinigt.

      Er ist nicht kompliziert, Du machst es Dir kompliziert.

      (10) 30.12.17 - 12:55

      Hi,
      ich wundere mich hier wieder, warum Männer keine schlechten Erfahrungen machen dürfen und sich diesbezüglich nicht sofort in jede Beziehung stürzen müssen.

      Frauen wird hier doch genaus das geraten....warte ab, bis du die Enttäuschungen verarbeitet hast, geh nicht sofort eine neue Beziehung ein, lerne dich selbst zu lieben und zu akzeptieren.
      Ja, es gibt auch Männer die leiden können.

      Und dieser ist doch ehrlich....Freundschaft + reicht ihm aus, fertig -Punkt.
      die TE wollte am Anfang auch nichts anderes, SIE will die Spielregeln ändern aber er nicht.
      Warum ist er jetzt der Dumme?

      lg
      lisa

      Hallo!

      Der Mann kommunziert doch ganz klar: er möchte eine Freundschaft und Sex. Keine feste Beziehung, keine gemeinsame Wohnung, keine Besuche bei der Verwandtschaft, keine Komplikationen.

      Er mag Dich, vielleicht kribbelt es auch bei ihm ein wenig, aber er will trotzdem nicht zusammen ziehen und auch deine Eltern und Geschwister nicht kennenlernen. keine festen Verpflichtungen, nur die spaßigen Aspekte.

      Muss es bei Dir denn immer kompliziert werden? Reicht es nicht erst mal, sich zu treffen und die Freizeit gemeinsam zu verbringen, ohne gleich aufs Ganze zu gehen?

Top Diskussionen anzeigen