Trennen oder damit Leben?

    • (1) 30.12.17 - 09:22

      Hi.
      Ich versuche es kurz und knapp zu halten. Wenn Ihr Fragen habt dann fragt bitte.
      So langsam habe ich nämlich das Gefühl irre zu sein oder zumindest nicht klar denkend.DESHALB möchte ich einfach mal andere Meinungen dazu hören.
      Eine Beziehung hat Höhen und Tiefen und wenn ich liebe dann Trenne ich mich auch nicht gleich bei jedem Problem....

      Nun zum eigentlichen Problem, dass nu zwei Jahre zurückliegt😥aber durch einen Streit wieder aufgetreten ist.

      Mein Freund mit dem ich nun 4 Jahre zusammen bin hatte vor zwei Jahren mit einer Frau über Sex geschrieben woher er Sie wirklich kennt weiß ich nicht. Er lügt mich halt an... und darin liegt mein Problem. Wir hatten damals eine Krise und aufgrund seines auffälligen Verhaltens hatte ich dann ins Handy geschaut bei Ihm...mein Bauchgefühl hatte mich dazu verleitet.
      Ich fand einen Text für eine Frau wo es richtig zur Sache geht Ar***fi**** , Tief B**** und viel mehr. Ich weckte ihn und stellte ihn zur rede... darauf hin zerszörte er sein Handy. Nach vielen Tränen und Hysterischen Anfalls meiner Seits erzählte er mir diese Frsu zufällig kennengelernt zu haben. Er half ihr in der Bahn und daraufhin gab Sie Ihm die Nummer und angeblich wurde nicht weiter gedprochen.!!?? Der Text behauptet er ging um mich...er schrieb IHR wie toll ich doch sei. Telefoniert haben Sie angeblich nur drei mal ....die geschichte stinkt doch zum Himmel. Heute streitet er jedoch jedes Telefonat ab und meine er erinnere sich nicht mehr. Mir geht es dabei so schlecht...ich träume schlecht und weine im Schlaf. Mit ihm reden kann ich nicht. Er flippt direkt aus und meine ich solle nicht von anderen auf Ihn scjließen.

      Mir ist es jedoch wichtig Seelenfrieden zu haben, wenn ich schon verzeihe und versuche zu verstehen warum das alles damals passiert ist dann kann er doch Ehrlich sein....diese Umstände das er mich belügt( was er abstreitet) stimmen mich eher zur Trennung.

      Wie seht Ihr das?
      Liebe Grüße Ela

      • (2) 30.12.17 - 09:28

        Seir 2 Jahren quälst Du Dich damit rum?
        Du glaubst ihm nicht und es geht Dir so schlecht, dass Du Albträume hast und sogar weinst.........warum tust Du Dir das an?

        Meine Meinung nach, hast Du schon mindestens 2 Jahre Lebenszeit verschwendet.

        Bei mir wäre der Ofen wohl schon aus gewesen, als er sein Handy zerstört hätte. Was ist denn das für eine gewalttätige Reaktion? #kratz

        Ganz klar, Trennung!

        er schreibt schwer sexuelle Sachen, belügt Dich, zerstört sein Handy (er wurde erwischt!) und sagt es ginge um Dich, wie toll Du bist?

        Ich lache grad, es ist so ne beknackte Lüge!

        Meine Tür wäre längst geschlossen!

      • er zerstört sein handy? wohl weil die ausreden die er dir erzählt nicht stimmen und er das handy schnell verbichten wollte, also würde dad irgendwas ändern.

        an dem punkt wär ich schon gegangen.

        brauchst du einen betrüger der so aggressiv ist und lügt?

        Hallo!

        Es gibt ja in so einem Fall nur zwei Möglichkeiten: entweder, man verzeiht den Betrug. Dann wird das aber auch nicht wieder zum Thema, sondern man denkt gar nicht mehr dran nach einiger Zeit. Oder man verzeiht nicht, dann bleibt nur die Trennung.

        Du kannst offenbar nicht verzeihen, egal was nun war. Es spielt immer noch eine Rolle. Und damit bleibt nur die Trennung. Nicht wegen der Schreiberei oder dem Handy, sondern weil du es nicht verzeihen kannst.

        Du kannst ihm offenbar nicht vertrauen, denkst dass er lügt und damit hat das einfach keinen Sinn mehr.

      • Er kann sich nicht erinnern und ändert dauernd seine Geschichte.

        Klar ist das gelogen - und wahrscheinlich, weil mehr lief, als er Dir sagen will.

        Gerade diese Aussage, dass Du nicht von anderen auf ihn schließen sollst ... damit will er nur die Schuld von sich auf Dich abwälzen, weil er Dir unterstellt, dass Du ihn falsch beurteilst. Er tut aber auch nichts, um das richtig zu stellen, sondern zerstört sogar sein Handy - wie kindisch.

        Soweit bist Du ja schon selber drauf gekommen. Bevor Du Dich nun weiter damit fertig machst, was er als Lügner und wahrscheinlich Fremdgeher tun sollte, und nicht Du, musst Du ernsthaft überlegen, ob Du so weiterleben willst.

        Du bist unglücklich und er tut nichts, um das zu ändern. Er ging wahrscheinlich fremd.

        Ich könnte nicht darüber hinweg sehen und einfach "glückliche Beziehung" spielen. Ich würde mich tatsächlich trennen, da er nicht mal clean kommen konnte. Muss er ja auch nicht, weil Du alles mitmachst.

        Ich werde nie verstehen, warum man sich emotional so sehr an jemanden hängt, der einen einfach nicht richtig und aufrichtig liebt.

        Ich wünsche Dir alles Gute.
        nebelschnee

        Ich kann euch beide verstehen.

        IHN: Weil man nicht nach Jahren noch immer die Verfehlung bei Streitereien aufs Brot geschmiert bekommen möchte. Das hat auch kein Fremdgeher/Fremdschreiber oder was auch immer da gelaufen ist, verdient. Das raubt auch IHM die Lebensqualität.
        Zumal er sich vielleicht wirklich nicht mehr genau erinnern kann, was er dir damals erzählt hat. Wenn er dich angelogen ha oder dir nur die halbe Wahrheit erzählte, wird er das Jahre später vermutlich auch nicht mehr zusammenbringen. Das heißt, es gibt wieder Abweichungen, neue Geschichten, die du dann hinterfragst und analysierst oder er reagiert eben so heftig, wie er es tut und will dem Ganzen aus dem Weg gehen.

        DICH kann ich verstehen, wenn du es anfangs versuchen wolltest, die Beziehung zu retten. Man kann unmöglich an so einem Punkt wissen, wie man langfristig damit klarkommt. Du kannst nicht verzeihen und es lässt dir keine Ruhe. Du hast es immerhin versucht. Das Ergebnis hast du nun. Dein Körper und deine Seele zeigen es dir auf. Also müsstest du eben neu entscheiden. Ist legitim, finde ich. Nur weil du damals JA gesagt hast, ist das nicht in Stein gemeißelt. Gehen kann man immer, wenn's statt besser immer schlimmer wird.

        Was hält dich denn bei ihm? 4 Jahre gemeinsam sind eine kurze Zeit bezogen auf ein ganzes Leben. Hängt ihr durch Kinder, gemeinsamen Besitz, gemeinsame Firma o. ä. aneinander?

        • Naja ich hab es Ihm nicht aufs Butterbrot geschmiert, es ging von Ihm aus mit einer Bemerkung, die in mir wieder alles aufgewühlt hat. Ich fragte vernünftig und er wurde gleich wieder laut. Seitdem beschäftigt mich dss so unerträglich. Kinder habe ich aber nicht gemeinsam mit ihm. Er verliert mehr als was mir auch sehr leid tut.

          Warum ich bei Ihm geblieben bin? Weil ich Ihn liebe. Ehrlichkeit wäre mir sehr wichtig gewesen.

          • Verstehe......... Natürlich kann es auch immer wieder Dinge geben, die etwas antriggern und plötzlich kommt alles wieder hoch. Dumm noch, wenn er damit anfängt, aber kein Verständnis hat, dass du entsprechend darauf reagierst. Zeugt nicht von allzu viel Empathie seinerseits.

            Ich stimme dir zu, dass Ehrlichkeit wichtig gewesen wäre. Vielleicht hättest du dich anders entschieden, wenn du die ganze Wahrheit gekannt hättest. Vielleicht hatte er davor Angst, was ich z. T. auch verstehen kann.
            Aber die Story, die er dir aufgetischt hat, macht es nicht besser. Gesetzt den Fall sie würde tatsächlich stimmen. Welche Frau würde wollen, dass der Partner mit einer in der Bahn zufällig getroffenen, wildfremden Frau solche Dinge aus dem Intimleben der Partnerschaft austauscht???????? Und welche Frau würde das so detailliert wissen wollen?????

            Ich wäre genauso sauer. Egal was nun stimmen sollte (wobei ich die Story nicht glauben würde). Mit Lügen kann ich nichts anfangen. Wenn man Mist gebaut hat, dann sollte man in meiner Welt auch die karten auf den Tisch legen. Und genauso wenig könnte ich mit mangelnder Loyalität umgehen, wenn ich wüsste, dass mein Partner vor Wildfremden von etwaigen Qualitäten in sexueller Hinsicht en Detail schwärmt und diese breittritt

      Allein die Tatsache, dass Du Dich bereits seit zwei Jahren (!) damit rum quälst, zeigt an, wie ungesund eure Beziehung ist. Und zwar hauptsächlich für Dich. Das in Kombination mit seiner offensichtlichen Lügerei - er hat ja nur von Dir geschrieben, aber SICHER doch - wären für mich mehr als ein plausibler Grund, ihm zu zeigen wo der Zimmermann das Loch gelassen hat.

      LG

      Alleine die Tatsache, dass er damals sein Handy zerstört hat, sagt so Einiges aus. Kurzschlussreaktion hin oder her, aber das riecht schon sehr nach "ich zerstöre nun mal präventiv sämtliches Beweismaterial, nicht, dass sie noch an weitere Details (Chatverläufe im Messenger, SMS, WhatsApp oder welches Kontaktmittel er eben primär genutzt hat - eben bezogen darauf, was du noch nicht entdeckt haben könntest) kommt".

      Wie du bereits schriebst - die Story, die er dir aufgetischt hat, stinkt zum Himmel. Und seine defensive Reaktion, wenn er darauf angesprochen wird, spricht doch Bände. Der fühlt sich jedes Mal aufs Neue ertappt und weiß ganz genau, dass er Scheiße gebaut hat.

      Ich finds unglaublich, dass du dich damit tatsächlich seit zwei Jahren rumschlägst. Der Typ lügt dir kackendreist ins Gesicht und versucht, dich als paranoid hinzustellen.
      Ich würde mir selbst den Gefallen tun, das zu beenden. Du kannst ihm unter diesen Voraussetzungen (zurecht) ohnehin nicht mehr vertrauen.

      Ich kann mich anderen hier nur anschließen. Du hast zwei Jahre deines Lebens verschwendet. Du siehst ja, dass du ihm nie wieder vertrauen kannst. Könnte ich übrigens auch nicht! Falls du die Beziehung nicht beendest, wird es dich auch weiterhin begleiten - dein lebenlang. Du wirst es nie vergessen können. Mach Schluss, such dir einen besseren Typen, oftmals ist es nur die Angst nicht allein sein zu können. Niemand hat so etwas verdient und dein Freund ist nicht ganz richtig im Kopf, bei einem Streit sich gleich eine Neue zu suchen und mit ihr über Sex zu schreiben. #nanana so was geht überhaupt nicht und hat in einer guten Beziehung auch nichts verloren.

      Vielen Dank für Eure Antworten,

      ich habe nun lange genug meine Zeit verschwendet und mein Entschluss steht fest. Mir fielen beim Grübeln noch so ein paar Kleinigkeiten ein wo er mich auch grundlos angeflunkert hat. Ich war wohl zu Blind und wollte nicht gleich aufgeben.

      Euch Allen ein gesundes neues Jahr☺

Top Diskussionen anzeigen