Großen Mist gebaut

    • (1) 01.01.18 - 14:04
      roadrunnerxy

      Hallo

      man kann es nicht anders sagen ich habe letzte Nacht großen Mist gebaut. Ich habe mit einer Schülerin von mir geschlafen. Heute morgen kam das böse Erwachen und ich bereue es natürlich. Doch ich kann es nicht rückgängig machen. Es kam einfach viel zusammen und ich wusste schon lange dass sie auf mich steht. Doch ich bin Situationen aus dem Weg gegangen wo es hätte mehr als Flirten werden können. Doch sie hat nie aufgegeben. Und keine Ahnung was letzte Nacht in mich gefahren ist. Dabei war ich nicht extrem angetrunken, nur etwas angeheitert würde ich sagen. Ich wollte mich von ihr fern halten als ich sah dass sie auch hier ist. Doch wie man sieht es ist mir nicht gelungen. Sie schreibt mir nun Nachrichten wie toll es war und sie sich sehr freut und ähnliches wo ich bisher nicht darauf reagiert habe. Doch mir schwirren lauter Panikgedanken herum was passiert wenn sie es jemandem erzählt, wie es wird wenn die Schule wieder losgeht usw. Letzte Nacht hat sie sogar von Beziehung gesprochen doch ich vermute das war auch nur der Alkohol der Vater des Gedanken. So naiv kann sie nicht wirklich sein. Dabei versuche ich gerade meiner Ex wieder näher zu kommen und eventuell einen Neustart zu wagen. Es ist so unfassbar dumm von mir gewesen. Ich habe mit meiner Ex vereinbart vollkommen ehrlich zu sein, das würde beinhalten ihr davon zu beichten? Bevor sie es doch von Dritten irgendwie erfährt? Wahrscheinlich gehört mir gehörig der Kopf gewaschen, das ist mir klar. Doch würde ich mich natürlich mehr über konstruktive Vorschläge freuen.
      Danke und frohes neues Jahr!

      Diskussion stillgelegt
      • (2) 01.01.18 - 14:13

        Was soll man da konstruktives raten? Du stehst eventuell vor den Scherben deiner beruflichen Laufbahn. Dich kann nur noch die Flucht nach vorne retten, um nicht noch tiefer in den Schlamassel zu geraten.

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 01.01.18 - 14:18

          Was genau meinst du mit Flucht nach vorne?

          Diskussion stillgelegt
          • (4) 01.01.18 - 14:21

            Gespräch mit Vorgesetztem und Anwalt.

            Selbstanzeige bei der Polizei dem schließt sich auf ein Beratungsgespräch an. Das ist eventuell Vorteilsnahme gegenüber abhängigen, was strafbar ist.

            Diskussion stillgelegt
      (5) 01.01.18 - 14:16

      Als erstes solltest Du mit einem Anwalt und mit Deinem Vorgesetzten darüber sprechen.

      Als zweites dem Mädel - hoffentlich volljährig - reinen Wein einschenken und hoffen, dass sie nicht auf Rache sinnt, denn dann hast Du ganz schlechte Karten ==> Anwalt

      Dann solltest Du dich auch schon mal nach einer neuen Stelle und einem anderen WOhnort umsehen, denn die Eltern des Mädchens könnten eine Lawine lostreten die verheerende Auswirkungen auf Dich haben kann.

      Diskussion stillgelegt
      • (6) 01.01.18 - 14:20

        Ich halte sie eigentlich schon für so vernünftig dass sie nichts tun würde was mich in Schwierigkeiten bringt, zumal wir sehr viel Sympathie füreinander empfinden. Deswegen möchte ich eigentlich nicht alle Pferde unnötig scheu machen, bevor es ein überhaupt ein Problem gibt. Das mit meinem Arbeitgeber scheidet auf jeden Fall aus.

        Diskussion stillgelegt
        • (7) 01.01.18 - 14:23

          in diesem Fall wirst Du mit ihr eine heimliche Beziehung führen müssen, damit sie loyal zu Dir ist. Anderenfalls wird sie enttäuscht sein und möglicherweise auf Rache sinnen.

          Diskussion stillgelegt

    Ich würde mir wirklich am aller wenigsten Sorgen darüber machen, was die Ex denkt. Deine Job, wenn nicht sogar deine berufliche Laufbahn steht auf dem Spiel. Ein verletztes Mädchenherz kann viel anrichten.
    Wir alt war sie denn? Musst du dich vor rechtlichen Konsequenzen fürchten?
    Der Ex würde ich es übrigens trotzdem sagen. Mit einer Lüge kann man nämlich keinen Neustart versuchen bzw. Ist er dann doch eh zum Scheitern verurteilt.

    VG

    Diskussion stillgelegt
    • (9) 01.01.18 - 14:25

      Nein rechtliche Konsequenzen brauche ich zumindest nicht zu fürchten, sie ist 16. Das mit der Ex und der Ehrlichkeit für einen Neustart sehe ich auch so. Ich möchte es ihr nicht verheimlichen, wir kommen wieder zusammen und sie erfährt es dann doch irgendwann. Das wäre dann der Todesstoß und das möchte ich vermeiden.

      Diskussion stillgelegt
      • (10) 01.01.18 - 14:37

        Sicherlich hast Du rechtliche Kosequenzen zu fürchten.

        Sie ist rechtlich Dir gegenüber eine abhängige Person, das alleine schon hat negative konssequenzen für Dich, darüber hinaus ist sie nicht volljährig, das bedeutet, dass ihre Personensorgeberechtigten sprich Eltern Anzeige gegen Dich stellen können ohne ihr Einverständnis.

        Hat man Euch in der Ausbildung nicht diesbezüglich aufgeklärt? Ich wundere mich über Deine Ahnungslosigkeit.

        Diskussion stillgelegt
        • (11) 01.01.18 - 14:41

          Theorie und Praxis sind ganz unterschiedliche Welten. Mir ging es um rechtliche Konsequenzen weil sie jünger als 16 wäre, was nicht der Fall ist. Für alles andere gilt, wo kein Kläger da kein Richter. Was passieren kann ist mir durchaus bewusst. Was aber nicht geschehen muss. Wie gesagt, es bereitet mir durchaus Kopfzerbrechen, doch eigentlich schätze ich sie nicht so ein dass sie unüberlegte Dinge unternehmen würde oder Dritte darüber einweihen würde, erst Recht nicht ihre Eltern, deren Verhältnis zu ihr nicht das Beste ist.

          Diskussion stillgelegt
          • ***Wie gesagt, es bereitet mir durchaus Kopfzerbrechen, doch eigentlich schätze ich sie nicht so ein dass sie unüberlegte Dinge unternehmen würde oder Dritte darüber einweihen würde,***

            Selbstverständlich weihen 16jährige Mädchen "Dritte" ein, du hast offenbar keine Ahnung von Mädchen.

            Und natürlich wirst du früher oder später rechtliche Konsequenzen spüren. Das wird herauskommen und sich wie ein Lauffeuer verbreiten.

            Allermindestens eine Versetzung, wobei ich das nur kenne, wenn die Schülerin/der Schüler schon volljährig ist. Bei einem so jungen Ding, sorry, wirst du wohl nicht mehr auf Minderjährige losgelassen werden. Nicht umsonst gibt es das erweiterte Führungszeugnis.

            Ich glaube du bist entweder ein Fake oder unheimlich dumm.

            Diskussion stillgelegt

            Hallo,

            Ohje das ist wohl echt ordentlich mies gelaufen. Unter uns sowas kann passieren ich persöhnlich finde es noch nichtmal furchtbar verwerflich solange das alles freiwillig abläuft. Problem ist tatsächlich dass die Gesellschaft und die Gesetzeslage absolut hart gegen so ein Verhalten vorgehen können. Vom Enzug der verbeamtung bis auschluss vom Schuldienst usw.

            Jetzt Tipp von mir: Das Mädchen ist 16 Jahre alt ihr Kopf steckt mitten in der Punertät was du ihr nicht abmerkst weil sie natürlich alles tut um vor dir möglichst erwachsen rüberzukommen. Die Sache ist eine tickende Zeitbombe. Ich würde schleunigst ein Gespräch mit einem Anwalt suchen einfach um mich beraten zu lassen und im Fall der Fälle (ich bin mir fast zu 100 % sicher dieses Gerücht wird an der Schule die Runde machen genauso wie alle anderen Affären,onenightstands innerhalb einer Schule die Runde machen) tun kannst!!!!

            Alles Gute und ich hoffe echt dass es keine größere Katastrophe für dich wird.

            Lg

            Diskussion stillgelegt

Ich hoffe jetzt mal, die Nachrichten sind Mails und du hast nicht einer Schülerin deine private Handynummer gegeben.
Des Weiteren hoffe ich, dass sie volljährig ist.
Und jetzt kannst du entweder deinen Beruf an den Nagel hängen oder Dich versetzen lassen und hoffen das sie ihren Mund hält (unwahrscheinlich, wenn sie sich gekränkt fühlt).

Und was hat deine Ex damit zu tun???

Diskussion stillgelegt
  • (15) 01.01.18 - 14:30

    Meine Ex hat insofern etwas damit zu tun, dass wir uns wieder aneinander annähern wollen und vollkommene Ehrlichkeit als Voraussetzung ausgemacht haben. Und ich möchte ihr so etwas nicht verheimlichen, was irgendwann doch auf Umwegen bei ihr ankommen wird und mir vor die Füße fällt. Ich finde es schon etwas voreilig mich direkt versetzen zu lassen, bevor etwas bekannt wird und ich nicht weiß ob jemals irgendjemand davon erfahren wird. Das laufende Schuljahr würde ich schon gerne an dieser Schule zuende bringen. Danach würden wir vielleicht sowieso umziehen wenn der Neustart mit meiner EX funktionieren wird.

    Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen