Alle fragen ständig nach dem Nachwuchs

    • (1) 10.01.18 - 15:16

      Mir geht momentan so einiges auf den Keks.
      Wie geht ihr damit um, wenn die Leute ständig fragen, wann es bei euch mit einem Baby soweit ist?
      Mein Verlobter und ich, wir wollten erst einmal ein paar Dinge auf die Reihe kriegen.
      In all diesen unruhigen Zeiten wollten wir einfach noch kein Baby kriegen, zumal wir auch beide noch unter 30 sind. Ständig fragen uns aber die Leute, warum wir denn immer noch kein Baby haben. Das macht mich langsam wahnsinnig. Man wird angeschaut als wäre man nicht ganz normal. Wir möchten gerne gemeinsame Kinder, aber bisher erschien uns die Zeit einfach noch nocht richtig.
      Wie reagiert ihr auf solche nervigen Fragen.
      Muss man die Leute wirklich drastisch in die Schranken weisen? #kratz

      • Erfreulicherweise gibt es in meinem Umfeld keine übergriffigen Menschen, die nach Kinder oder Kinderwunsch fragen. Das macht man doch nicht, das ist die Entscheidung jedes Paares und geht niemanden etwas an.

        Wenn Du ganz schnell Ruhe willst, kurze Ansage, man möge nicht mehr fragen, Du kannst biologisch keine Kinder kriegen. Dann ist Ruhe im Karton!

        • Ich halte es selten bzw. eigentlich fast nie für eine gute Idee, den Leuten erfundene Geschichten aufzutischen. Wenn es irgendwann rauskommt, z.B., wenn das Paar dann doch Kinder kriegt, besteht Erklärungsbedarf, oder man muss dann seine Lügen immer weiter stützen, kriegt Anteilnahme für eine Krankheit, die man gar nicht hat und muss mitspielen etc.

          Ich denke mir, man kann das den Leuten offen kommunizieren "Im Moment fühlen wir uns nicht soweit, ich möchte aber darüber nun nicht weiter sprechen." Die meisten begreifen den Schlüsselsatz "Ich möchte darüber nun nicht weiter sprechen", und bei den anderen kann man halt nichts machen. Aber letztere fangen dann womöglich an, von Adoption zu sprechen, wenn man ihnen aufgetischt hat, dass man biologisch unfruchtbar sei...

          • Seh ich anders....dann hat es halt doch geklappt!

            Ehrlich, wer so übergriffig ist und in das Privatleben eines Paares eingreift, den kann man auch belügen. Der Person ist es doch auch scheiß egal, ob sie eventuell Gefühle verletzt, weil das Paar zum Beispiel tatsächlich keine Kinder bekommen kann.
            Ranzt man die Leute dann an, dass ihre Fragen nerven, sind sie noch beleidigt!

            Und...ich muss bei niemanden etwas erklären, schon gar nicht, wenn ich schwanger bin und vorher nicht schwanger werden konnte. Das geht diese Leute einen Scheißdreck an.

            "Ich möchte nicht weiter drüber sprechen" ist für die Mehrheit der Menschen das Signal nachzufragen, denn eigentlich meint der Sender ja, ich will darüber sprechen, also in meinen Augen ganz falscher Satz.

            • "Ich möchte nicht weiter drüber sprechen" ist für die Mehrheit der Menschen das Signal nachzufragen, denn eigentlich meint der Sender ja, ich will darüber sprechen..."

              Na was kennst Du denn für unsensible Menschen?
              Hast Du vorher nicht was von nicht übergriffig geschrieben?

              Ich und die meisten Menschen in meinem Umfeld verstehen den Satz so, wie er gesagt wurde: Derjenige, der ihn gesagt hat möchte nicht über das Thema sprechen. Also lässt man das Thema gut sein.

              • Ich kenne- erfreulicherweise- solche Menschen nicht.

                Es bezog sich auf diese unsensiblen und übergriffigen Menschen, die nach Nachwuchs fragen, deren Horizont wird das korrekte Verständnis des Satzes " Ich möchte nicht darüber sprechen" nicht zulassen.

                • Dann hoffe ich jetzt mal, dass das nicht die Mehrzahl ist, die Du angesprochen hast.

                  Für mich ist der Satz jedenfalls ein Zeichen, meinen Mund zu halten und das Thema erstmal zu meiden.

      Hallo,


      Bei uns hat niemand gefragt. Allerdings waren meine schwiegereltern auch gegen "so früh" kinder.
      Ich hab mit 19 geheiratet. Das erste kind bekam ich mit 23.
      In den 4 jahren hat niemand gefragt.


      Wenn es dich so sehr nervt würde ich einfach sagen das ihr erst mit mitte 30 kinder wollt und vorher die gemeinsame zeit genießen wollt.

      Dann habt ihr ein paar fragenlose jahre. Wenn sich dann vorher eine schwangerschaft "ergibt" könnt ihr ja immernoch sagen ihr habt eure meinung gwändert. Fertig.


      LG

      Bei uns gab es auch manche die gefragt haben wann wir denn an Nachwuchs denken. Meine Antwort war dann "vor der Hochzeit kommt gar nicht in frage" und "leben wollen wir auch erstmal".

      Dann war Ruhe und als ich mit 29 das erste mal schwanger war waren alle überrascht :-p obwohl wir uns an meine Aussage gehalten haben.

      (10) 10.01.18 - 16:11

      Hallo,

      ich, mittlerweile 44, bin kinderlos. Ich kann keine Kinder bekommen und wurde früher auch ständig auf das Thema angesprochen. Ich sagte dann einfach, dass ich mit Kindern nichts anfangen kann und wurde in Ruhe gelassen. Zwar als herzlos abgestempelt ... aber in Ruhe gelassen.

      Zum Glück werde ich in meinem "hohen Alter" nicht mehr auf das Thema angesprochen, das hat wirklich genervt!

      Viel Erfolg

      ... einfach sagen, dass es sie nichts angeht!

      Es gibt Themen im Leben, da muss man tatsächlich etwas drastischer werden.

      Ihr seid auch nicht die ersten und werdet nicht die letzten sein, die sich über solche Fragen ärgern.

      Erklärt in der Runde (ich nehme an, das Interesse an eurer Familienplanung kommt größtenteils aus der Familie) ,ihr noch nicht soweit seid.

      Ist leider normal. Erst wird man gefragt, wann man zusammen zieht, dann wann geheiratet wird, sobald die Ringe getauscht sind warten alle auf den Nachwuchs.
      Sobald Kind Nr. 1 auch nur ansatzweise nicht mehr im Bauch ist, wird nach Kind Nr. 2 gefragt.
      Selbst dann hört es nicht auf. Auch wenn ich meinen Verwandten und älteren Bekannten noch 500mal erkläre, dass es kein 3. Kind geben wird, werden sie das wohl nicht lassen.
      Also einfach Ohren auf Durchzug... Und reden lassen. Ist manchmal aber echt nicht einfach

      • Hihi, das kenn ich. Allerdings meinte meine Mutter nach unserem zweiten: "Zwei reichen doch, ihr habt ein Pärchen, ist doch perfekt." Jetzt bekommen wir das dritte und sie freut sich trotzdem.

        Kommentare bekommt man immer.

    Hi ihr. Ich denke wenn die Fragen die Ausnahme sind fände ich es noch Ok aber bei euch scheint es doch schon deutlich überhand zu nehmen. Hier würde ich auch mal fragen was die ständige Fragerei soll und ob es nur noch drum geht Kinder zu kriegen nur weil man verlobt oder eben verheiratet ist!
    Dann kommen se garantiert aber mit der Frage ob du schlechte Laune hast, grins. Wetten?
    Ich finde sowas aber auch daneben. Schließlich ist es eure Sache. Und es gibt ja auch Leute die wollen nicht, was ich auch total OK finde.

    Ela

Top Diskussionen anzeigen