Wer lebt nicht monogam und wie funktioniert das im Alltag?

    • (1) 14.01.18 - 11:31

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      Diskussion stillgelegt
      • Ganz ehrlich? Ich würde das nicht Zuhause ausleben. Halt die Kinder da raus. Wenn du verschiedene oder mehrere Männer haben möchtest (was ich nicht schlimm finde), dann triff dich irgendwo anders mit ihnen.
        Deine Sexualität ist für deine Kinder uninteressant. ;-)

        Diskussion stillgelegt

        Trollpost zum Aufmischen am Sonntag. Stift.

        Diskussion stillgelegt
        • (4) 14.01.18 - 11:49

          Woher weißt du das? Also nicht böse gemeint, sondern einfach aus Interesse woran du das erkennst 😅

          Diskussion stillgelegt
          • Hältst Du so eine Fragestellung wirklich für ernst gemeint?

            "Wie kann ich meinen Kindern beibringen, dass ich zukünftig fremde Personen mit nach Hause bringe und ggf. Gruppensex im Wohn- und Schlafzimmer zelebriere?"

            Diskussion stillgelegt
            • (6) 14.01.18 - 16:29

              Ja klar.. es ist wirklich sehr .. naja fragwürdig aber es gibt genug verrückte Leute in der Welt.
              Nicht wegen der polygamie sondern den Kindern.. das verstehe ich auch nicht wie man auf die Idee kommen kann soetwas zu Hause zu machen. Was soll denn deine 15 jährige Tochter denken? Wirklich sehr fragwürdig 🧐)

              Diskussion stillgelegt

        Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

        Diskussion stillgelegt
        • "Warum ist es so ein Problem wenn man offen polygam leben will, auch Kinder können das verstehen, genauso wie es Menschen gibt die bisexuell oder homosexuell sind."

          Warum gehst Du davon aus, dass es für mich ein Problem sein soll? Dein Kind hat ein Problem damit und kann es laut Dir nicht einordnen, also lass es doch einfach bleiben.

          Diskussion stillgelegt

          Also ich wollte als Teenie auf keinen Fall mitbekommen, was da sexuell zwischen meinen Eltern läuft! Mir hat schon gereicht, daß ich sie manchmal nach dem Aufstehen morgens nackt zum Bad gehen sehen habe.

          Sind vielleichg nicht alle Jugendlichen so, wie ich damals, aber man muss ihnen doch nicht seine sexuellen Vorlieben auf die Nase binden.

          Ich würde das meine Kinder nicht mitkriegen lassen.

          mare88

          Diskussion stillgelegt

          Hallo,

          wie hat Deine Freundin denn Ihren Kindern ihr Modell erklärt? Wenn das so problemlos funktioniert, dann übernimm das doch.

          Leider konnte ich Deinen Ausgangsbeitrag nicht mehr lesen und weiß nur aus dem Zitat in einem anderen Beitrag und Deinen Folgebeiträgen in etwa was Du hier (sofern nicht einfach nur die Sonntag Langeweile bei Dir eingefallen ist) erfahren möchtest.

          Grundsätzlich finde ich es total o.k., wenn Du dieses Lebensmodell für Dich leben möchtest. Aber da sind wir schon bei dem Knackpunkt. Dies ist Dein Modell, willst aber das Deine Kinder das mittragen in einem Alter in dem 1xMama + 3x Papa schwer zu verstehen ist. So ist es nunmal.
          Erzähl es ihnen halt und wenn Deine Kinder dann ein Problem haben, dann lass es zumindest fürs Erste raus aus ihrem Leben. Die Männer haben ja auch Wohnungen.

          Alles Gute

          Diskussion stillgelegt

    >>>Wie erkläre ich, dass mal der eine und mal der andere gier ist oder auch mal zwei gleichzeitig?<<<

    Sag ihr: "Mach dir keine Sorgen, die kommen nur zum Poppen."

    #augen

    Diskussion stillgelegt
    • Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      Diskussion stillgelegt
      • >>>Warum ist das so schwer zu verstehen?<<<

        Jetzt schiebe das mal nicht auf die Schiene, dass andere (Kleingeister?) das nicht verstehen.
        Aber muss man alles ausleben, koste es, was es wolle?

        Das Beispiel mit deiner Freundin passt nicht.

        Du willst ja kein "richtiges" Zusammenleben zu dritt, sondern mal so, mal so.

        Wo bleibt dein Mann bei deinen Überlegungen?

        Diskussion stillgelegt
        • Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

          Diskussion stillgelegt
          • Hm, in einem anderen Thread schreibst du mehrfach "mein Mann", ok, so kann man auch seinen Partner nennen, wenn man nicht verheiratet ist.
            Aber du schreibst auch von "unserem Haus, das bezahlt ist", erkundigst dich, ob dir trotz Vollzeitarbeit gegebenenfalls Witwenrente zusteht....
            Merkwürdig...

            Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen