Der Albtraum kehrt zurück

Liebe Community,

ich freue mich hier sein zu können und vielleicht sogar etwas Beistand zu kommen.
Ich vor über einem Jahr wieder mit meinem Exfreund zusammengekommen, der mit mir Schluss gemacht hatte. Er wollte mich wieder haben und nach 2 Monaten zappeln lassen, hat er mir ein Versprechen gegeben, dass er nicht voreilig mit mir Schluss machen würde und sich das gut überlegt. Die ersten paar Monate waren (typisch) einfach traumhaft. Wir haben über unsere Fehler in der Beziehung geredet und ich hatte das Gefühl, dass wir es diesmal schaffen würden. Wir sind vor einem 3/4 jähr zusammengezogen und haben schon über Kinder und deren Namen geredet.

Seit etwa 3 Monaten streiten wir uns aber des öfteren. Das begann gleichzeitig mit einem beruflichen und gesundheitlichen Rückfall bei mir. Mein Selbstbewusstsein ist in diesen 3 Monaten erheblich gesunken. Nach den ersten Streitigkeiten brauchte er etwas Zeit und war dann zum Reden bereit, einmal habe ich ihm einen Brief geschrieben und dann kam er wieder an. Wir hatten trotzdem in dieser Zeit Sex und haben wir gekuschelt, was auch von ihm ausging. Ich hatte trotz der größeren Belastung in der Beziehung nicht das Gefühl, nicht mehr geliebt zu werden.

Heute glaube ich aber, er will Schluss machen und zögert es durch sein Versprechen hinaus. Er redet seit 3 Tagen nicht mehr mit mir und ich fühle mich so elendig und schwach.
Vor 3 Tagen saß ich im Wohnzimmer und habe mich mit einem Porno und einem Vibrator befriedigt. Ich hatte gerade meine Tage bekommen und hatte Bauchschmerzen, aber das entspannt mich schön:zwinker:Ich bin dann emotional instabiler. Eine Minute nachdem ich alles ausgemacht hatte. Kam mein Freund mit einem Arbeitskollegen in die Wohnung. Er kam aber nicht ins Wohnzimmer. Ich habe meinem Freund ohne ihn anzuschreien aber mit Worten und Gesten eine Szene gemacht und die Hände vor den Kopf geschüttelt. Er kam zu mir und meinte, es wäre auch seine Wohnung und helllichter Tag, da bin ich wohl angezogen. Danach war er so wütend, hat gesagt, dass ist noch nicht vorbei, dass ich ihm so eine Geste zeige und ist mit dem Arbeitskollegen verschwunden.
Ich habe mich per SMS entschuldigt für die Geste und geschrieben, dass ich mir gewünscht hätte, dass er ihn vorher ankündigt, da ich in einem sehr intimen Moment war. Er kam erst nachts wieder um 2, weil er auf einer Firmenfeier war. Am nächsten Tag bekam er einen Anruf und musste arbeiten am Samstag. Abends schrieb ich ihm und versuchte ihn auch anzurufen und wollte ihn fragen, ob ich ihm was vom einkaufen mitbringen soll. Keine Reaktion, er ignorierte mich dann auch auch zuhause und ging gleich ins Bett.
Am nächsten Tag fragte ich ihn, ob wir reden könnten. Das verneinte er und auf mein Warum kam nur, er hätte keine Lust und in seinem Terminplan wäre heute keine Zeit für mich. Ich legte ihm für heute einen morgen einen Zettel hin, indem ich mich nochmals entschuldigte, weil ich eine Szene gemacht und übertrieben reagiert habe. Ich habe ihn verletzt und das war falsch. Er gäbe mir nicht die Chance mich zu erklären, aber ich würde wollen, dass er das weiß. Heute morgen würdigte er mir nur einen kurzen Blick voller Trotz und war dann verschwunden.

Es tut so verdammt weh und ich fühle mich so schlapp. Und morgen habe ich einen seit langem wichtigen beruflichen Termin und ich kann mich nicht konzentrieren. Was soll ich tun? Ich bin verzweifelt.


Winterblume

Aufgewärmt schmeckt halt nur Gulasch gut. Beziehungen nicht.

So ein Kindergarten Hin und Her. Das sind keine echten Probleme.
Zieh einen sauberen Schlußstrich und lebt beide wieder in Frieden

Was für ein Zirkus. Trenn Dich, arbeite an Deinem Selbstbewußtsein und finde einen Mann, der Dich glücklich macht!

Dein Freund ist nicht Dein Therapeut.

Was meinst du damit, er ist nicht mein Therapeut?

Es ist nicht so einfach sich zu trennen. Wir haben was zusammen aufgebaut und er ist meine Jugendliebe. Und kenne tue ich ihn seit über 10 Jahren und ich liebe ihn noch.

Ich konnte heute seinen Blick nicht deuten, erwartet er noch mehr von mir? Ich überlege, ob ich ihn auf Arbeit abpasse oder will irgendwie um ihn kämpfen auch mit dem Risiko, dass er Schluss macht. Ich brauche endlich eine Antwort. Ich muss wissen, was in ihm vorgeht. Ich überlege in ein Hotel zu gehen, aber mir fehlt das Geld.

weitere 3 Kommentare laden

Eine Beziehung, die beim kleinsten Konflikt in Frage gestellt wird, hat einfach keinen Sinn. Das merkst du ja selbst.

Wozu willst du da kämpfen? Allein die Tatsache, dass es zu Beziehungsbeginn notwendig ist, ein Versprechen abzugeben, nicht voreilig Schluss zu machen (!!!). Was soll der Scheiß?!

Ich würde mir den Kindergarten nicht länger geben. In einer erwachsenen, vertrauensvollen Beziehung zweifelt man nicht ständig alles an, schon gar nicht wegen so einer Nichtigkeit.

(Und bitte: VERHÜTEN !)

LG Claudi

Hallo!

Eigentlich ist da schon nicht mehr viel zu retten. Du hast ihn etwas versprechen lassen, und auch wenn ihr beide seit Monaten wisst, dass es immer schlechter läuft, bleibt er nur wegen des Versprechens bei dir. Mal ehrlich -macht dich das glücklich?

Die Sache mit dem Kollegen der auf einmal da steht - hm. Ist das normal bei euch, dass man ab und zu jemanden mitbringt? Wenn das sonst nie passiert, dann solltest eher du sauer sein. Wenn das bei euch üblich ist, dann kann dein Freund echt nicht Hellsehen.

Aber dass euch das Thema so lange beschäftigt zeigt doch nur, dass schon lange nicht mehr genug Gefühle zwischen euch sind.

Denkst du, ohne ihn geht es dir so viel schlechter? Warum? Diese Beziehung macht dich doch so auch nur noch trauriger und raubt dir Kraft und Selbstbewusstsein.

Bereits nach den ersten drei Sätzen hätte ich nicht mehr weiter lesen müssen.
Mein erster Rat: Arbeite an Deinem Selbstbewusstsein. Man kann auch ohne so einen Typen existieren, ohne sich minderwertig zu fühlen..
Mein zweiter Rat: Werde erwachsen! Das alles ist doch totales Kindergartentheater. Ihr redet schon über Kinder und deren Namen, dabei könnt ihr beide nicht mal vernünftig einen Konflikt lösen.

Heute glaube ich aber, er will Schluss machen und zögert es durch sein Versprechen hinaus. Er redet seit 3 Tagen nicht mehr mit mir und ich fühle mich so elendig und schwach.
------

Du bist wahrlich arm dran. Du sitzt also da und wartest, wie der Herr gelaunt ist und ob er aus irgend einem Anlass mit dir Schluss machen könnte? Ist das nicht ein trauriges Leben?
Warum kommst du ihm nicht zuvor und beendest die destruktive Beziehung? Ihr streitet, er ignoriert dich....sprich: er springt mit dir um, wie er mag und du überlegst noch, ob dein Zettelchen mit Entschuldigungen ausreichend und dein Kriechen tief genug war.

Wie jemand schon schrieb: Er ist nicht dein Therapeut. Such dir professionelle Hilfe, wenn du so abhängig von ihm und seinen Stimmungen bist, um dich final von ihm zu lösen.
Und sei froh, dass ihr noch keine Kinder habt. So trennt es sich leichter und den Kindern bleibt einiges erspart.

Ihr wärt nicht die erste Jugendliebe, die es nicht bis ins Rentenalter schafft. Man verändert sich in dieser Zeit sehr, und das ist auch gut so!

Eine einfache Aussage, was du zuvor getan hast, bevor dein Freund mit Kollege heimkam, hätte auch gereicht #augen
Hattest du zu der Zeit mit ihm gerechnet und deswegen dein *räusper* "Treiben" so getimed?
Die Szene hättest du ihm (zumindest) nicht vor dem Kollegen machen sollen.
In allem anderen schließe ich mich den Ratschlägen der Urbia Gemeinde an:
-Hilfe suchen/Selbstvertrauen erlangen
-Verhüten!! Komm bloß nicht auf die Idee, ihn mit Kindern an dich binden zu wollen😲

Ich habe schon mal eine Therapie gemacht und bin erstmal gesperrt. Ich dachte, ich hätte das hinter mir. Wie soll ich denn von ihm loskommen, wenn ich weiß, dass nur meine Schwäche Schuld ist, dass wir es nicht geschafft haben. Wie wird man denn stark und selbstbewusst. Das tut so weh, zu wissen, dass ich einfach zu armselig bin eine Beziehung auf die Reihe zu bekommen.

"Eine einfache Aussage, was du zuvor getan hast, bevor dein Freund mit Kollege heimkam, hätte auch gereicht #augen "

#pro Das habe ich mir auch gedacht. Bei manchen TEs hier weiß man gar nicht mehr so richtig, wie man noch wohlwollend antworten soll...

weitere 14 Kommentare laden

Ich glaube ihr passt einfach nicht zusammen.

Diese ganze Dramatik ist doch Gift, wenn man diese Beziehung ein Leben lang führen will.
Ihr beide verhaltet euch total merkwürdig. Du machst eine riesen Szene, er ignoriert dich und hält dich hin, dann schliesst ihr seltsame Vereinbarungen, die man so doch gar nicht erfüllen kann.

Ich habe es oft erlebt, dass zwei ganz entzückende Personen ganz furchtbare Beziehungen führen.

Man hat auch den Eidnruck, dass es ihr darum geht zu beweisen, dass du es schaffst einen mann zu halten, als um deinen Partner.

Also lasst es gut sein und versucht euch in Würde zu trennen.


(Aber bin ich hier wirklich die einzige, die die ganze Masturabtionsgeschichte irgendwie total absurd findet?)

>>>(Aber bin ich hier wirklich die einzige, die die ganze Masturabtionsgeschichte irgendwie total absurd findet?)<<<

Die ganze Story ist von vorne bis hinten absurd.

Das stimmt nicht. Ich will genau diese Person nicht verlieren, weil ich ihn seit 11 Jahren liebe und nicht aufgehört habe.

weitere 5 Kommentare laden

Du solltest über eine Wiederaufnahme der Therapie dringend nachdenken. Denn zusätzlich zu deinem ichbezogenen, kindischen Gejammer bist du auch noch äußerst distanzlos. Warum musst du hier in epischer Breite darlegen, wann, warum und wie du masturbiert hast? Warum musstest du das deinem Freund in epischer Breite darlegen? Hast du denn so gar kein Gefühl für deine Intimität und auch die Grenzen dessen, was man anderen über sich in welchen Situationen erzählt?

Ich lese z.B. selten im Bereich "Liebesleben", weil mich die näheren Details wie andere Menschen Sex haben, wenig interessieren und ich auch nicht darüber lesen mag. Daher empfinde ich es als geschmack- und distanzlos, wie du hier in diesem Bereich den Anlass eures Streites schilderst. "Mir ging es nicht gut und ich war in einer Situation, in der ich nicht gestört werden wollte.", hätte völlig ausgereicht. Stattdessen mutest du völlig fremden Leuten nun Bilder von einer menstruierenden und gleichzeitig masturbierenden Frau zu. Sorry, aber örx.

Es gibt Dinge, die muss man nicht mit anderen teilen....... denn die bekommen davon ganz seltsames Kopfkino :-p

Hallo,

sicher hast Du bezüglich der geschilderten Situation schon ausreichend Tipps bekommen, von mir bitte nur noch der Einwand, und der unter Einbezug jeden Respekts, Abstand von der Erschaffung neuen Lebens zu nehmen und es tut mir sehr leid, diesen, Deinen, Beitrag gelesen zu haben, denn hätte ich ihn nicht gelesen, wäre ich ohne weiteres ‚weiter gegangen‘, aber so kann ich es leider nicht unkommenziert lassen und zwar einzig den Punkt des über Kinder sprechen und Namen überlegen.
Obwohl mich nahezu alles von Dir beschriebene recht fassungslos macht, möchte ich auf nichts eingehen, aber bitte, wenn das Eure Sorgen, dies Euer Umgang und alles ein Auszug Eurer Geschichte ist, dann werdet erst stabil, emotional und geistig stabil, bevor Ihr Kinder zeugt.
Einmal mehr auch Dir: alles Gute!

(Ich weiß nicht wie ich im Forum allgemein allen antworten kann und nicht einem einzelnen.)
Ich danke allen für ihren Rat. Kinder kommen für mich jetzt auch auf gar keinen Fall in Frage bei den vielen Baustellen in meinem Leben.
Leute hier mit meinem Text zu verstören oder zu beleidigen war nicht meine Absicht. Vielleicht lösche ich den Teil, da ich auch genug Tipps bekommen habe.

Schönen Abend
Winterblume

Huhu wie ging es denn jetzt weiter? Hat er sein Verhalten irgendwie begründet? Gruß

Abgesehen davon, dass die Situation und deine Schilderung irgendwie schräg ist.. Ich verstehe nicht so ganz, warum er deswegen (weswegen?) Schluss machen sollte. Versuch bitte mal, dir das von außen betrachtet vorzustellen. Das ist vollkommen absurd. Du machst dir eine Rübe wegen: nichts! Entschuldige, aber eine böse Geste ist ein absoluter Lacher! Und du kriechst vor ihm wie ein Hund. Du hast nichts falsch gemacht, eine Beziehung muss das locker wegstecken. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er deswegen nicht mehr mit dir spricht. Anderfalls wäre das kein Mann man mit dem man in die Zukunft planen kann, total albern+unreif. Vllt kommt ihm die Situation gerade recht und er ist allgemein genervt... keine Ahnung.
Ich kann dir unabhängig von Gesprächen mit Profis nur raten, diesen giftigen und selbstzerstörerischen Kreislauf zu unterbrechen und dich auf dich zu konzentrieren. Mach etwas nur für dich, tu etwas was du schon immer machen wolltest, aber dich nicht getraut hast, etwas verrücktes... oder gemäßigter: mache einen neuen Sport, geh mit Freundinnen auf die Piste, verreise... Alles, was dich ablenkt und Kraft und Selbstbewusstsein bringt (ohne ihn). Deine romantische Vorstellung von Liebe ist eine Traumblase (von wegen erste und einzige liebe bisher).
Davon abgesehen, einen Menschen der mit mir Schluss gemacht hat, würde ich nicht wieder zurücknehmen. Dein aufgrund deines geringen Selbstwertgefühls ohnehin nicht ausgeprägtes Vertrauen in ihn und die Beziehung ist allein schon daher auch nicht stark, ich kann das verstehen. Daher auch deine Verlustängste, weil er dich 3 Tage ignoriert. Sein Verhalten ist vollkommen idiotisch und du hast auch noch Schuldgefühle...
Viel Kraft für die Flucht nach vorn!