Kindisches Verhalten

    • (1) 15.01.18 - 15:05
      Anonym13455

      Hi,

      Ich schieße gleich los.

      Bin alleinerziehend mit einem 4 Monate alten baby.

      Habe auch noch einen Freund, der Vater meines Kindes, aber wohnen nicht zusammen und ich halte ihn etwas auf Abstand weil er zum ARSCh....mutiert ist. Kann nicht mit ihm zusammenleben, aber das ist jetzt nicht der Punkt.

      Nachts bekomme ich wenig Schlaf und sobald Mittag mal ein wenig Ruhe einkehrt lege ich mich meistens hin wenn mein baby schläft. So auch gestern. Mein Freund weiß und kennt meine Umstände. Er kommt mal abends vorbei. Er hat auch einen Schlüssel (auch falls mal was ist). Gestern kam er dann mittags ohne sich vorher anzukündigen und weil ich gerade am einschlafen war, war ich etwas genervt dass er einfach reinkommt und habe ihn gefragt ob er nicht anrufen kann und dass er doch weiß das ich mittags meine Ruhe möchte. Er ist dann beleidigt abgehauen und seit dem habe ich nichts mehr gehört. Weiß nicht was ich davon halten soll.
      Ich habe ihn gestern Nachmittag versucht zu erreichen, aber er ging nicht ran. Ich finde das sehr albern. Ich finde es auch ziemlich dreist dass er hier aufschlägt wie ihm das gefällt und jetzt mit seinem Verhalten wieder versucht die Tatsachen zu verdrehen. Ich bin so satt von seinem Verhalten.
      Was würdet ihr denn machen ?
      Ich werde den nicht einmal mehr anrufen und mein Schlüssel steckt auch von innen, weil der hier nicht einfach auftauchen braucht. Habe auch seine Anrufe blockiert, dass er versucht sich zu melden.

      • (2) 15.01.18 - 15:14

        Über ihn regst du dich auf, aber selbst Schlüssel stecken lassen und Anrufe blockieren....

        Da gehören wohl beide noch in den Kindergarten!

        Schön, welche streitkultur euer Kind da jetzt schon vorgelebt bekommt....

        • (3) 15.01.18 - 15:23

          Hallo,
          Das resultiert alleine darauf dass er nicht mehr zu erreichen war gestern und nicht mal zurück gerufen hat.
          Ich war sauer deswegen dass er hier einfach auftaucht obwohl er weiß das ich irgendwann auch mal Schlaf benötige. Streiten tue ich mich schon lange nicht mehr. Daher halte ich ihn auch auf Abstand.
          Ich muss mir ja auch nicht alles bieten lassen, habe ich gedacht. Ich kann auch nicht einfach zu ihm wenn ich lustig bin, weil ich keinen Schlüssel habe. Ich schrieb ja dass ich allmählich satt bin von seinem Verhalten und deswegen blocke ich jetzt auch alles, zumindest werde ich das wenn er es versucht mich zu erreichen oder hier einfach aufzutauchen wann ihm es passt.

          • (4) 15.01.18 - 15:30

            Also ich habe so etwas nie vorher gemacht, Anrufe blockiert oder ähnliches.
            Aber ich kann dieses einseitige denken von seiner Seite nicht mehr ab.
            Aber dann bin ich wahrscheinlich total drüber. Ich weiß es nicht.
            Ich habe einfach das Gefühl das er denkt er kann mit mir machen was er will.

            • Ich habe einfach das Gefühl das er denkt er kann mit mir machen was er will.
              -----

              Wenn er so ein A***** ist, warum hat so jemand deinen Hausschlüssel? Was soll denn dramatisches sein? Dass du unterwegs bist und das Baby allein zuhause und er muss nach dem Rechten sehen? Ist doch alles Quark.......

              Schlüssel abnehmen, mittags die Klingel abstellen und fertig......
              Was für ein Kindergarten

      Ihr schenkt euch beide nix!

      Wie alt seid ihr?

    • er ist der Vater, ihr seid zusammen, hat einen Schlüssel von der Wohung... und du keifst ihn an, das er unangemeldet kommt?

      Da dein Baby noch gar kein Rhytmus hat, ist es für ihn womöglich immer falsch zu kommen.

      Arufen? Dann bust du auch wach.

      lg
      lisa

      Hi,
      dass du etwas dünnhäutig bist ob der Umstände, kann man nachvollziehen. Dass du ihn blockierst, nicht anrufst und den Schlüssel von innen stecken lässt ist m.E. nicht weniger kindisch.
      Ihr seid Eltern und somit habt Ihr eine große Verantwortung, da ist es doch sinnvoll, dass sich mindestens einer halbwegs erwachsen verhält. So wie‘s aussieht, hast du nunmal diese Karte gezogen.
      Den Kontakt abbrechen kannst du sowieso nicht, wegen des Kindes hast du ihn jetzt halt an der Backe. Mach das Beste draus!

      Vlg tina

      (9) 15.01.18 - 17:45

      ----Ich werde den nicht einmal mehr anrufen und mein Schlüssel steckt auch von innen, weil der hier nicht einfach auftauchen braucht. Habe auch seine Anrufe blockiert, dass er versucht sich zu melden. ----

      #augen

      Du spielst jetzt beleidigte Leberwurst........ er am Tag vorher.
      Werdet erwachsen.

      • (10) 15.01.18 - 18:34

        So ein Schwachsinn. Wie ich schon geschrieben habe, ich habe einfach keine Lust mehr auf so ein Verhalten. Irgendwann habe ich dann auch keine Lust mehr auf diese blöden Spielchen. Er wählt diesen weg und nicht ich. Ich reagiere jetzt dann eben auch mal und wenn es auch kindisch zu sein scheint. Dann ist das eben so. Geredet habe ich schon genug. Außerdem gabe ich ja versucht ihn zu erreichen und bisher hat er sich noch nicht gemeldet. Und jetzt ist eben der Ofen aus.
        Schlüssel von innen reinstecken muss ich ja machen, weil ich sonst befürchten muss dass er wieder einfach so auftaucht.
        Ich bin auch nur ein Mensch, der ein recht auf gewisse Dinge hat.
        Wie schon geschrieben, ist er zum Arsch.... mutiert und ich mache dieses blöde getue schon eine ganze Zeit mit.

        • (11) 15.01.18 - 19:44

          -----Wie schon geschrieben, ist er zum Arsch.... mutiert und ich mache dieses blöde getue schon eine ganze Zeit mit. ----

          Dann frage ich mich, für was er einen Schlüssel hat. Es liegt doch an Dir, es eben nicht mehr mitzumachen.

          Dann nimm doch dein Schlüssel wieder. Dann hast Du das Problem nicht mehr. Ein ersatzschlüssel für Notfälle, kannst Du auch deine Eltern oder eine gute Freundin geben.

          Er ist nach deiner Aussagen ein Arsch. Warum hat ein Arsch dann ein Schlüssel für deine Wohnung? Es liegt doch an Dir das Problem zu lösen, indem Du dein Schlüssel zurück verlangst.

    Du schreibst du bist alleinerziehend.

    Dein Freund wäre in dem Sinne ja dann wohl dein Ex Freund und Vater des Babys.

    Schlüssel für Notfälle, ok. Schlüssel innen stecken lassen auch (halbwegs) ok. Denn das macht einfach den Nutzen des Notfallschlüssels zunichte, angenommen dir würde in der Wohnung was zustossen, dann würde der Notschlüssel nichts helfen...

    Was ich machen würde?: Fakten und Klarheit schaffen. Was ist er denn nun, Freund, Ex Freund, oder was? Wozu der Schlüssel dient, ob er ihn behalten soll und wann er ihn benutzen soll und wann nicht klären.
    Oder seid ihr zwei die 16jährigen Nachwuchsstars von irgend einer RTL-Nachmittagssendung? Familien im Brennpunkt oder so ein Scheiss?

    (14) 15.01.18 - 20:40

    „Habe auch noch einen Freund, der Vater meines Kindes, aber wohnen nicht zusammen und ich halte ihn etwas auf Abstand weil er zum ARSCh....mutiert ist. Kann nicht mit ihm zusammenleben, aber das ist jetzt nicht der Punkt.“

    Ehm doch das ist wohl der Punkt!

    Du kannst nicht mit ihm zusammenleben. Also seid ihr getrennt?! Er soll dir den Schlüssel geben und nicht ohne Vorankündigung kommen. Ich meine was ist das sonst für eine Beziehung?! Klar er darf das Baby sehen aber man kann auch wie normale Menschen fixe Zeiten vereinbaren!

    Ich finde ganz ehrlich dass dein Verhalten mehr kindisch klingt, als das Verhalten deines Freundes.

    Er hat ein Schlüssel, falls was ist. Dass heißt er DARF kommen, wenn es dir passt oder wenn Du ihn brauchst. Dann kommt er gestern in deine heilige Mittagsstunden wo Du schlafen möchtest. O.K dumm gelaufen wenn er es weiß. Trotzdem ist ja ja nicht mitten in ein lebenswichtigen OP reingeplatzt... Ich bin selber Mutter und mache genau das gleiche mit den ruhigen Mittagsstunden. Nun, Ich würd niemals auf die Idee kommen, meinen Freund, der Vater meines Kindes, der gewünscht ein Schlüssel von mir hat, sauer und beleidigt entgegen zu treten, weil er sich erlaubt mich Mittags zu stören. Falls Du nicht ertragen kannst oder haben möchtest dass er unangekündigten so vorbei kommt, muss Du dafür sorgen dass er kein Schlüssel hat.

    Jetzt ist er enttäuscht, sauer oder was weiß Ich, auch kindisch dass er nicht ans Telefon geht, ABER, jetzt benimmst Du dich nich kindischer. Blockiert seine Anrufe und lässt dein Schlüssel stecken, so dass er nicht reinkommen kann. Was für ein Kindergarten. So habe Ich mich nicht Mal mit 17 benommen. Ihr seid Eltern, Ich denke deswegen dass ihr erwachsene Menschen sind. Dann benimm Euch auch so..

Top Diskussionen anzeigen