Kleinerer Partner Seite: 2

        • (26) 18.01.18 - 19:50

          Klar ist das oberflächlich. Aber so ist das doch nun mal. Jeder hat doch irgendwelche Präferenzen, wie der Partner aussehen sollte. Was man attraktiv findet. Für mich muss ein Mann GROSS sein. Natürlich sind auch kleine Männer tolle Menschen, aber attraktiv finde ich das halt nicht.
          Ich stehe zB auch auf dunkle Haare. Kann ich nicht ändern, das ist einfach so. Aber andersrum falle ich doch auch oft genug durchs Raster... Wenn ein Mann auf große schlanke Blondinen steht, dann habe ich bei ihm keine Chance.

      Hallo!

      Für mich persönlich ist das ein klares Ausschlusskriterium.

      Habe in der Vergangenheit oft kleinere Männer kennengelernt und da sperrt sich alles in mir. Könnte mich gar nicht verlieben in einen kleineren Mann. Schon gleich groß ist für mich grenzwertig.

      Ob das oberflächlich ist oder nicht, ist ja völlig wurscht.
      Wenn's ned geht, geht's ned. ;-)

      LG Claudi

      Kenne ein Paar, wo sie 175 cm und er knapp 170 cm groß ist.
      Der Größenunterschied fällt nur selten auf.
      Zum einen trifft man dieses Paar ja nicht permanent direkt Seite an Seite aufrecht nebeneinander hergehend, sondern mitunter steht der eine, der andere sitzt oder beide sitzen, zum anderen trägt sie fast immer flache Ballerinas und beide haben eine ähnliche Körperstatur. Sie hat auch (typbedingt) nie so eine aufgebauschte Frisur (Hochsteckfrisur, Dutt o.ä.), so dass ich hier den Unterschied wirklich unwesentlich finde.
      Bei der Hochzeit ist es natürlich aufgefallen (sie hohe Schuhe und Brautfrisur mit Schleier), aber da waren beide so unverschämt glücklich, dass es keinen interessiert hat.

      Schwieriger fände ich es persönlich jetzt, wenn Frau 180 cm groß wäre und Mann nur 155 cm, aber sicherlich ist auch das Geschmacksache.

      Kurzum: der Größenunterschied ist irrelevant, wenn sich beide trotzdem in ihrer Rolle als Mann und Frau wiederfinden und weder die Frau das Gefühl hat, optisch mit ihrem Sohn unterwegs zu sein und der Mann nicht meint, sich bei Mama unterzuhaken.

      Hallo,

      mein Mann ist auch kleiner als ich. 5 cm ungefähr.
      Am Anfang hatte ich die gleichen Gedanken wenn ich ehrlich bin. Heute stört mich das überhaupt nicht mehr. In unserem Umfeld hat das auch noch nie irgendjemand gestört.
      Ich kenne viele Paare wo der Mann kleiner ist und alle sind seit sehr vielen Jahren zusammen.
      Was nützt ein Partner der optisch super passt, aber charakterlich nicht passt?
      Nichts. :-)

      LG MM

    • (30) 18.01.18 - 14:26

      Für mich ist es auch sehr wichtig, dass mein Partner größer ist als ich.
      Und ich muss leider auch ehrlich zugeben, dass es mir schon auffällt, wenn ich Pärchen sehe, wo der Mann kleiner ist als die Frau. Sieht in meinen Augen nicht stimmig aus. Das ist natürlich total oberflächlich, aber ich glaube, das geht Vielen so und man kann diese Empfindung nicht ändern.

      (31) 18.01.18 - 15:10

      Hallo

      es geht nicht um die Öffentlichkeit, es geht darum ob du ihn wirklich anziehend findest!
      Wenn du so richtig verliebt bist, sollte dir seine Größe eigentlich egal sein.
      Du musst ihn attraktiv und anziehend finden.#aha

      Wenn ich ungleiche Paare sehe, denke ich mir meist nichts.Wo die Liebe halt hin fällt.
      Ich selbst habe mich noch nie in einen kleineren oder gleichgroßen Mann verliebt.
      Vielleicht auch weil mir nur die Großen auffallen und ich große Männer schon immer optisch anziehend finde.

      L.G.

    • (32) 18.01.18 - 15:54

      Bei anderen ist es mir total egal.
      Aber ich hatte bislang immer deutlich größere Partner. Ich persönlich fühle mich von großen, breitschultrigen Männern stärker angezogen.
      Ich habe mich bislang auch noch nie in einen kleineren Mann verliebt. Mag sein, dass bei mir die Größe sowas wie ein unbewusstes Ausschlusskriterium ist. Allerdings bin ich auch nur 1,76 groß.

      Hallo!

      Bei Freunden von mir ist auch er ein Stück kleiner als sie, aber ich könnte nicht sagen, wie viel eigentlich genau. So oft steht man ja auch nicht aufrecht nebeneinander, und selbst wenn hat meistens einer von beiden eines der Kinder am Arm und steht schon alleine deswegen ein wenig schief.

      Aber meine Güte, die Leute gucken doch immer! Ich bin 25cm kleiner als mein Mann, damit zieht man auch Blicke auf sich. Eben weil der Größenunterschied schon ungewöhnlich groß ist.

      (34) 18.01.18 - 18:30

      Ich bin 1,55 m und mein Mann 1,83. DAS schaut manchmal echt lustig aus, die Leute schauen immer ganz groß wenn ich sage das wir verheiratet sind, manche denken ich bin seine kleine Schwester 😂 aber ich zb stehe halt auf große Männer.. ist Geschmacksache halt :)

      (35) 18.01.18 - 19:31

      Hallo,

      ich kann das nachvollziehen, dass dich das stört. Es ist eben einfach Geschmackssache. Jeder Mensch hat seine Vorlieben, für manche ist die Große total egal und für andere nicht. Für mich ist sie wichtig! Mein Mann ist 30 cm größer als ich und ich finde das toll. Kleine Männer fallen kein bisschen in mein Beuteschema. Ich hatte immer größere Männer, alles unter ca 1.90m ist mir zu klein. Ist einfach so, ich kann das nicht ändern.
      Ich würde nicht ausschließen, dass ich nicht doch mal einen kleineren Mann attraktiv finde, aber bisher war das noch nie der Fall.

      Ich kenne aber auch einige Paare, bei denen der Mann kleiner ist. Und für sie ist das OK so. Ich glaube, da denkt sich niemand was dabei... Mir würde das auch gar nicht auffallen. Aber ob du einen kleineren Partner an deiner Seite haben möchtest, kannst nur du selbst entscheiden.

      (36) 18.01.18 - 20:21

      Hi,

      mein Beuteschema fängt bei 1,85 und kräftig gebaut an. Tendenz lieber noch grösser.

      Glücklich verheiratet bin ich mit 1,75/schlank.

      Ich bin zwar 2 cm kleiner , trage aber gerne hohe Schuhe.

      Wenn die Gefühle stimmen dann stören ein paar cm nicht.

      Gruß Ornella

      • (37) 18.01.18 - 20:26

        Ich finde Dich nicht oberflächlich! Ich bin 1,65 und stehe nur auf große Männer ab 1,85, es ist meine Präferenz, sexuell und optisch, kleine Männer gehen für mich gar nicht. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass kleine Männer immer wie Terrier sind und sich beweisen müssen, nur meine Meinung. Ich akzeptiere auch wenn Männer nur große Frauen wollen oder nur blonde oder nur dunkelhaarige, es ist eben Geschmackssache. Ich gefalle nicht jedem und mir eben auch nicht jeder. Ich kann einen äußerlich für mich unattraktiven Mann sehr wohl schätzen, nett und intelligent finden, aber eben mich nicht verlieben oder Sex haben. Und kleine Männer sind für mich unattraktiv. Ich weiss nicht was Dich stört, dass es ungewohnt aussieht dass er kleiner ist oder dass Du die Größe nicht attraktiv findest.

        • (38) 18.01.18 - 23:45

          Deine Vorlieben sind alleine deine Sache und Attraktivität liegt eben sehr im Auge des Betrachters.

          Mit der Körpergröße Charaktereigenschaften zu verbinden, ist nichts anderes als das Verbreiten von Vorurteilen und nein, da zählen deine persönlichen Erfahrungen nichts, wenn du derart verallgemeinerst.

          "Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass kleine Männer immer wie Terrier sind und sich beweisen müssen, nur meine Meinung."

          Die Aussage hat dieselbe Qualität wie Blondinenwitze:

          "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen dumm wie Bohnenstroh sind und nur an Äuerlichkeiten denken , nur meine Meinung."

    (39) 18.01.18 - 23:56

    Macht es denn wirklich einen Sinn, wenn du dir diese Frage stellst?

    Ich meine, dass der Mann - so wie er sich als Gesamtpaket darstellt - für dich eben nicht anziehend genug ist, sonst würdest du dir die Frage nicht stellen, oder? Er ist ja nicht eine Anzahl von cm, sondern ein Mensch mit allen Stärken und Schwächen und so scheint er dir ja nicht ausreichend zu gefallen.

    Ich bin zwar nicht in einer Partnerschaft mit einem kleineren Mann, kenne aber einige Beziehungen, in denen das keine Rolle spielt. Mir ist aber auch klar, dass die Körpergröße bei Männern nach wie vor ein Kriterium ist, nach dem viele Männer von Frauen von vornherein aussortiert werden. Man liest ja oft, nicht nur hier im Forum und auch nicht nur in diesem Thread, dass sich viele Frauen das ja von vornherein niemals vorstellen könnten.

    Ob es sich dabei um das Aufrechterhalten von Klischeebildern handelt oder eigene Unsicherheiten ("sieht nicht so aus wie das Durchschnittspaar", "bin klein und schwach, suche groß und stark"), kann ich nicht beurteilen. Großer starker Mann und kleinere zarte Frau - man sieht auch genügend andere Kombinationen - großer athletischer Mann, kleine korpulente Frau... aber wie auch immer - wenn er dir nicht gefällt, dann lass es. Auch er hat dann etwas Besseres verdient, als eine Partnerin, die sich irgendwie durchringen muss, ihn so zu nehmen, wie er ist.

    (40) 19.01.18 - 05:04

    Ich finde das (aufrichtig, nicht zynisch) traurig, dass es dich so stört, was andere Menschen denken (könnten). Ja, wenn ich ein Pärchen mit kleinerem Mann sehe, finde ich persönlich das ungewöhnlich bis sonderbar, aber das kann den beiden doch herzlich egal sein. Es gibt doch viele ungewöhnliche Konstellationen. Wenn beide ganz unterschiedlich attraktiv sind, sehr unterschiedliche Berufe ausüben oder aus 2 ganz verschiedenen Gewichtsklassen kommen. Sollen sie doch aber bitte alle glücklich miteinander werden, selbst wenn andere erstmal über die Verbindung stutzen (sollten).

    Ich persönlich könnte wohl nicht mit einem kleineren Partner zusammen sein. Das ist aber mein ganz persönliches Problem, weil ich sensibel bin, was meine eigene Größe angeht, da mir meine Mutter mein ganzes Leben lang unterschwellig klar gemacht hat, dass ich zu groß sei. Ich brauche das einfach, mich neben einem Partner klein zu fühlen, sonst komme ich mir wie ein Walross vor. Aber einfach so für mich brauche ich das. Was die anderen Leute denken, spielt da für mich weniger eine Rolle. Während ich das schreibe, ist mir klar geworden, dass es bei mir eigentlich auch schon besser geworden ist. Vielleicht hat mein Mann mich geheilt. #herzlich Da kann ich mir ja in 70 Jahren als Witwe im Seniorenheim doch noch nen kleineren anlachen :-p

    (41) 19.01.18 - 07:02

    #winke
    Ich bin seit ich 17 bin 184cm groß.
    Ich hatte kleinere und größere Partner. Seit mein Selbstbewusstsein groß genug ist, ist mir die Körpergröße egal.
    Mein Mann ist 176 cm groß und ich liebe ihn seit 15 Jahren. Und er mich. (hoffe ich)

    Die Öffentlichkeit ist mir egal. Wenn wir tanzen gehen ziehe ich auch noch hohe Schuhe an.
    Ihm ist es auch egal. Er sagt immer mir beim Tanzen zuzusehen wäre ein Genuss für ihn #verliebt

    LG Anja

    (42) 19.01.18 - 09:37

    Hi,
    da ich mit 1,67 jetzt selbst keine Riesin bin, wäre ein kleinerer Mann als ich, ja ein wirklich kleiner Mann. Das kann ich mir jetzt so für mich nicht vorstellen und meine Partner waren immer ein gutes Stück größer. Von daher gehe ich mal davon aus, dass ich einen kleinen Mann einfach nicht anziehend finde. Muss ich auch nicht, hab ja meinen 😍
    Aber, wo die Liebe hinfällt...

    vlg tina

    (43) 19.01.18 - 10:49

    Hallo
    Am Ende musst du für dich entscheiden was du kannst oder auch nicht.
    Ich kann dir sagen auch anders rum kann man Sprüche ernten. Ich bin nur 158 und wir vor den Kids 44kg. Sehe noch dazu recht jung aus.
    Mein einer Freund nen dreiviertel Jahr jünger als ich würde als wir zusammen unterwegs waren (wir waren 17) als kinderf**er beschimpft. Zu dem Vater meiner Kinder sagte sein Chef (ich war 26 er 35) irgendwann bringen sie dich wegen Verführung minderjähriger ins Gefängnis (sein Chef kannte mein alter nicht und hat sich hundert mal danach entschuldigt).
    Du siehst egal wie es wird immer jemand geben der sein Mund aufmacht.
    Deswegen überlege dir ob du damit leben könntest oder eben nicht.
    Liebe Grüße

    • Das was du hier beschreibst passt nicht auf die Situation der TE.

      Während ihr die extremen Gegensätze dergestalt verkörpert, dass jeder von euch genau das verkörpert, was in der Regel gewünscht ist (sie jünger wirkend, zart und zerbrechlich, er groß und stark), liegt der Fall bei der TE genau anders herum.

      Ein Schuh würde draus, wenn du deutlich älter ausgesehen hättest als dein Partner, deutlich größer oder schwerer gewesen wärest und dir ein Kommentar des Chefs dann immer noch am Arsch vorbei gegangen wäre.

      Aber so kann man mit den eigenen Attributen auch noch kokettieren und Außenstehende finden so eine Kombi ja auch oft süß, wenn auch hin und wieder seltsam, aber dennoch süß (extremes Beispiel Klitschko und seine Partnerin).
      Versteh mich nicht falsch, ich bin selbst 155 cm und 43 kg und reize selbst dieses Schema komplett aus, weil ich auch nur mit Männern bisher zusammen war, die bei 180 cm anfingen.

      Daher finde ich es sehr schwierig den Fall kleine Frau, großer Mann, - wenn stört das Gerede - auf kleiner Mann, große Frau umzumünzen.

      Und nein, es ist kein oberflächliches Problem.

      Im schlimmsten Fall ist es unterbewußt so tiefgreifend, dass, wenn beide nicht wirklich 100 Prozent dahinter stehen, sie sich etwas später im Trennungsforum oder Liebesforum mit ihren Problemen wiederfinden.

      Nicht immer gewinnt die (lächerlich junge) vermeintliche 2000 Jahre alte kulturell geprägte Denkweise gegen Millionenjahre Natur und Evolution.

Ich hab mir die ganzen Beiträge durchgelesen und frage mich gerade, wie es wohl wäre, wenn man hier als Mann hinschreiben würde, dass als Partnerin nur eine Frau in Frage käme, die schlank sei und trotzdem dicke Brüste habe.

Im Ernst, ich denke, viele Menschen stehen sich mit solchen Oberflächlichkeiten selbst im Weg. Ich sehe das gelegentlich im Freundeskreis, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Von einem Menschen mit einem Charakter, der zum eigenen passt, kann man das ganze Leben etwas haben, optische Reize wie grosser Wuchs, Modelfigur etc. nützen sich dagegen nach einigen Monaten ab.

  • Klingt sehr vernünftig, was du sagst.
    Aber damit man sich verliebt, muss doch erst mal der Funke springen. Und der springt doch vor allem wegen der optischen Reize und der Präferenzen, die man hat. Den Charakter lernt man doch meist erst nach der Verliebtheit richtig kennen...

    LG Lea

    • Das ist mir schon alles klar. Aber anders herum ist es eben auch wahr. Ein optischer Reiz wie Körpergrösse (beim Mann), grosse Brüste (bei der Frau) o.ä. verläuft sich schnell. Darauf lässt sich keine langfristige Partnerschaft aufbauen. Wer nach etwas langfristigem sucht, sollte solchen Kriterien nicht zuviel Raum geben.

      Ich glaube auch, dass genau dies der Punkt ist, der viele Leute mit Singlebörsen nicht langfristig glücklich werden lässt, die Filterfunktion nach irrelevanten Äusserlichkeiten. Der Partner, mit dem die Leute langfristig glücklich sein könnten, ist vielleicht 5kg zu schwer, 5cm zu klein oder hat die falsche Haarfarbe. Aber den lernen die Leute nie kennen, weil sie ihn mit der Filterfunktion gleich wegfiltern.

      • Damit hast du völlig Recht. Singlebörsen sind da absolut oberflächlich. Man lernt die Menschen im "wahren Leben" einfach anders kennen. Da hat dann jemand plötzlich eine Ausstrahlung, der man sich nicht entziehen kann, obwohl er vielleicht 5 cm zu klein ist. Fällt alles durchs Raster bei Singlebörsen.

        Du hast auch Recht, dass man Äußerlichkeiten nicht zu viel Raum geben sollte. Aber wenn man eben mit einem kleineren Mann nichts anfangen kann, kann er einen noch so guten Charakter haben - da springt trotzdem kein Funke über...

(49) 19.01.18 - 17:08

Hey, ich finde das schwierig so etwas für andere zu beurteilen, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bist du Glücklich mit deinem Partner, trotz dem Größenunterschied? Dann ist doch egal, was andere davon halten. Mich persönlich stört es nicht. Ich bin selbst 1,90m groß und habe daher sowieso Schwierigkeiten einen größeren Mann zu finden. Mein Partnerist 1,80m und ich bin super glücklich mit ihm, da spielt die Größe gar keine Rolle.

(50) 20.01.18 - 17:24

Hi,

in der Öffentlichkeit bei anderen stört es mich überhaupt nicht - ist mir irgendwie total egal. Gut, man schaut im ersten Moment wie bei allem, was nicht der Norm entspricht, aber das ist ja normal (evolutionstechnisch sogar gewünscht).

Ob es mich selbst bei meinem Partner stören würde - ich weiß es nicht. Aber das werde ich auch nie rausfinden... denn ich bin nur 1,54 groß :-). Ok - ich glaube auf MEINE Größe bezogen würde es mich tatsächlich stören, wenn der Partner kleiner wäre, weil, dann wäre er schon arg klein.... Aber ich denke, wenn ich z. B. 1,75 und mein Partner 1,66 wäre, würde mir das relativ wenig ausmachen, wenns mein Traumtyp wäre, bei dem nur die Größe "crasht".

Und weil immer alle mit "oberflächlich" kommen: es ist nicht oberflächlich, seinen Partner zuallererst "mit dem Auge" auszusuchen. Das ist normal und durch Tests zigmal bewiesen, es sind SEKUNDENBRUCHTEILE, die entscheiden.

Wenn dich allerdings jetzt schon stört, dass dein Partner kleiner ist, wird dich das, wenns mal keine "rosaroten" Zeiten mehr sind, bestimmt wieder stören!

VG
Gael
PS: Mein Mann ist übrigens 25 cm größer als ich und auch jünger als ich.... ;-)

Top Diskussionen anzeigen