Was ist denn plötzlich los mit ihm?

    • (1) 19.01.18 - 19:56
      ratlos und verletzt

      Hallo zusammen,

      ich bin gerade etwas ratlos. Ich schreibe mir seit einigen Monaten regelmäßig mit einem Mann, den ich über Facebook kennengelernt habe über gemeinsame Kontakte. Es ist über die gleiche Wellenlänge durch das Schreiben sowas wie eine Freundschaft entstanden. Wir sind beide in festen Beziehungen und unsere Partner wissen von dem Kontakt. Wir hatten immer einen herzlichen Kontakt, tiefgehende Gespräche, aber auch lustig, neckisch, es war einfach immer unterhaltsam sich auszutauschen mit ihm. Für mich hätte das nun ewig so weitergehen können, einfach nur nett schreiben, an einem Treffen waren wir beide z.B. nie interessiert, es war klar, dass es nur beim Schreiben bleibt.

      Nun ist es aber so, dass ich merkte, dass er anfing, sich seit 2-3 Wochen immer mehr zurückzuziehen. Ich hatte den Verdacht, dass seiner Partnerin vielleicht der Kontakt nicht mehr passt, denn vor allem wenn er Zuhause ist, war der Kontakt plötzlich nur noch sporadisch, meist nur noch, wenn sie nicht Zuhause oder schon schlafen gegangen war. Gesagt oder zugegeben hat er das aber nicht, dass das der Grund ist, er sagte, er sei immer so müde abends. Naja, OK, aber nun ist es seit 1 Woche so, dass er sich plötzlich ungewöhnlicherweise GAR nicht mehr meldete 1 Tag lang, und als ich dann irgendwann fragte, ob alles OK ist, fingen wir zwar wieder an zu schreiben, aber er ist seitdem wie verwandelt. Total mies gelaunt und gereizt, antwortet immer nur patzig, ich fühl mich inzwischen richtig vor den Kopf gestoßen und verletzt, habe dann auch nicht mehr geschrieben, aber er nimmt dann immer wieder den Kontakt auf, ist dann aber weiter so ätzend.

      Als ich fragte, was los ist, meinte er nur, er habe Ärger gehabt mit seiner Partnerin (worüber sagte er nicht) und habe daher miese Laune. Die Laune hält sich aber seit Tagen jetzt schon und er lässt sie an mir aus, meint aber, ich solle das nicht persönlich nehmen, toll. Ich habe versucht, weiter nett zu ihm zu sein und auf die altbewährte Art zu schreiben, aber wir kommen nicht mehr in diese unbeschwerte lockere lustige Konversation, eigentlich schreibt er nur noch, um mir zu sagen, dass er müde ist oder gestresst und keine Zeit hat – da frage ich mich dann schon, warum er überhaupt immer wieder zu schreiben anfängt? Ich würde mich von mir aus gar nicht mehr melden jetzt.

      Ich verstehe das echt nicht, er war von einem Tag zum Anderen wie verwandelt, will über den Grund offensichtlich nicht reden und ich weiß nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll. Wenn es ihm schlecht geht, wäre ich ja für ihn da, aber wenn er nur fies ist zu mir, ohne sich zu öffnen, dann kann ich das nicht länger ertragen, das tut mir richtig weh. :-( Wie würdet Ihr Euch verhalten, wenn er wieder schreibt? Es war so nett und so ein schöner netter Zeitvertreib und jetzt ist es einfach nur noch verletzend.

      Ich weiß nicht, was ich davon halten soll - wenn er keinen Kontakt mehr will, warum schreibt er dann noch immer wieder von sich aus? Es ist so verletztend, wenn er nur noch pampig und schlecht gelaunt mir antwortet, kein freundliches Wort mehr möglich ist, immer nur dumme Sprüche. Ich hab ihn gern und merk ja, es geht ihm nicht gut, aber das ist wirklich eine Sch...art, mit seinem Frust umzugehen. :-( Wie soll ich mich verhalten, wenn er wieder schreibt?

      Danke Euch, schönen Abend,
      Ratlos & Verletzt

      • (2) 19.01.18 - 20:12

        Warum machst du dir überhaupt einen Kopf über eine Bekanntschaft, die eigentlich belanglos sein sollte. Du kennst den Typen doch eigentlich gar nicht. Antworte einfach nicht mehr und fertig.
        Oder was erhoffst du dir von der Sache?

        Er hat sich wahrscheinlich mehr vorgestellt, seine Frau ist dahinter gekommen, hat ihm die Hölle heiß gemacht und jetzt ist er sauer auf Gott und die Welt und auch auf Dich.

        Wenn er das nächste mal wieder Frust bei Dir ablädt, schreib ihm dass Du das scheisse findest, dass er Dich verletzt und dass wenn er damit nicht aufhört Du ihn sperren würdest, was die Sache für Dich dann einfach mit zwei Klicks beenden könnte.

        (4) 19.01.18 - 20:28

        Nimm es einfach so hin und lass ihn Ruhe. Menschlich von ihm vielleicht nicht die feine englische Art aber du hast da keinerlei Berechtigung irgendwelche Ansprüche an ihn zu stellen und von ihm eine Erklärung einzufordern.

      • wenn er keinen Kontakt mehr will, warum schreibt er dann noch immer wieder von sich aus?
        ---------

        Falsche Frage!

        Weil er es kann und DU es zulässt. Bist du ein wenig naiv oder emotional doch schon von ihm und seinem Geschreibsel abhängig?

        Wenn mir im RL jemand, den ich persönlich bisher kaum kannte, mehrmals vor's Schieben tritt, dann bleibe ich nicht stehen und lasse ihn munter machen und frage noch naiv "Warum machst du das denn? Ich bin jetzt trotzdem ganz, ganz nett zu dir - wie immer." Dann gehe ich und er kann mich mal.

        Für ihn warst du nicht mehr als eine Brieffreundin aus dem Urlaub. Er vertraut dir nichts persönliches an und nutzt dich als Fußabtreter, ohne dass du weißt warum. Vielleicht hat er auch eine psychische Macke oder ist sonstwie gestört. Spielt ja auch eigentlich keine rolle.

        Du scheinst dir aber was schönzureden - von wegen, es sein NUR Schreiben. Mann kann auch virtuell eine Affäre haben, ohne den Partner real zu betrügen. Das zeigt sich anfangs darin, dass man ohne die Schreibereien nicht mehr kann und sich solche absurden Fragen stellst, wie du es tust.

        Dein Mann weiß davon...... ok. Was sagt er denn dazu, dass du dir von dem anderen so vor den Koffer scheißen lässt und ihn nicht in den Wind schießt und dich weiterhin anbiederst? Wärst du meine Frau, würde ich dich durchaus fragen, was da in deinem Kopf los ist und ob noch alles mental in Ordnung ist.

        • Noch vergessen:

          Du fragst, wie du dich verhalten sollst, wenn er wieder schreibt.

          Ich schlage mal was ganz Verrücktes vor!!! #aha

          Die moderne Technik hat so Tools, dass man Leute aus seinem Leben entfernen bzw. draußen halten kann. Dann braucht man nicht zu reagieren, weil erst gar nichts ankommt, was einen ärgert und verletzt.Das nennt sich blockieren o. ä.

          Also unsere Kinder wissen das schon, seit sie Handy, Tablett und soziale Netzwerke nutzen und unsere Schüler lernen das in speziellen Unterrichtseinheiten "Umgang mit gängigen Medien"

          Irre, nicht wahr......... was es alles gibt

        • Wie bist Du denn heute drauf? Normal schätze ich Deine Mez, aber das war doch ein bisschen zu scharf, oder? Möglicherweise ist der arme Kerl auch an einem weiteren Kontakt interessiert - darf aber nicht und ist deswegen so patzig. Wer weiß das schon?

      (8) 19.01.18 - 23:19

      Ich finde es ein wenig enttäuschend was die Antworten hier so ergeben.
      Es wird gesagt dass du blockieren sollst, ihn aus dein Leben löschen sollst, belanglose Bekanntschaft.
      Ich weiß nicht. Nur weil du ihn nicht sexuell liebst und nur mit ihm schreibst kann er dir doch trotzdem etwas bedeuten. Bzw tut er es ja - sonst würdest du einfach nicht mehr antworten. Und das kann ich auch verstehen! Manchmal geht das eben nicht mehr so einfach den Menschen aus seinen Gedanken löschen, auch wenn es „nur“ eine Bekanntschaft über Facebook war. Für mich hört es sich auch so an als würde seine Frau ihm jetzt den Kontakt zu dir „verbieten“ wollen.
      Ich glaube ich würde in deiner Situation ihm erstmal schreiben, dass du es schade findest dass er anscheinend sein Frust an dir auslässt obwohl du ihm nichts getan hast, und dass er sich entweder öffnen soll, seinen Frust woanders auslassen soll oder erstmal nicht melden soll solang er andersweitig Probleme hat um die er sich erstmal kümmern muss. Trotzdem würde ich vielleicht 1x in der Woche oderso nachfragen wie es ihm geht und versuchen das Gespräch ganz zwanglos wieder herzustellen um zu schauen ob es sich bessert .. weil anscheinend bedeutet er dir ja was (nicht auf sexuelle oder partnerorientierte Art und weise) und ich würde versuchen den Kontakt aufrecht zu erhalten.

      • Manchmal geht das eben nicht mehr so einfach den Menschen aus seinen Gedanken löschen, auch wenn es „nur“ eine Bekanntschaft über Facebook war
        -------

        Wer sagt denn, dass sie ihn aus den Gedanken löschen soll? Das kann man nicht per Knopfdruck. Aber man kann sich abgrenzen und den ersten Schritt tun, indem man Ärgerliches und Verletzendes nicht mehr lesen muss und keine Angriffsfläche mehr bietet.
        Das lernt jedes Kind mit verantwortungsvollen Eltern - gegen Mobbing, Beleidigungen usw. von Freunden (die keine wirklichen sind, wenn sie sich so verhalten) und Klassenkameraden. Dennoch beschäftigt einen so was noch, vor allem wenn man die Gründe nicht kennt.

        ---------- Für mich hört es sich auch so an als würde seine Frau ihm jetzt den Kontakt zu dir „verbieten“ wollen. ----------

        Aber das "hörst" du aus ihrem Text? Woraus "hörst" du das heraus? Kennst du ihn und seinen privaten Status persönlich? Sie weiß ja nicht einmal, ob er wirklich eine Partnerin hat. Er könnte genauso gut im Knast sitzen und von dort im Internet daddeln - mal ganz überspitzt gedacht.

        -------Trotzdem würde ich vielleicht 1x in der Woche oderso nachfragen wie es ihm geht und versuchen das Gespräch ganz zwanglos wieder herzustellen um zu schauen ob es sich bessert .. weil anscheinend bedeutet er dir ja was ---------

        Warum sollte sie sich einmal die Woche anbiedern, wenn das Bedeutsame auf der Gegenseite nicht mehr da ist? Er ist ein völlig fremder, anonymer Mann (theoretisch könnte es sogar eine Frau sein.......) und kein langjähriger guter Freund, der zufällig 500 km weit weg gezogen ist und mit dem man den Kontakt halten will.

        • (10) 20.01.18 - 12:39

          „...mit einem Mann, den ich über Facebook kennengelernt habe über gemeinsame Kontakte.“

          ________________________________

          „Wir sind beide in festen Beziehungen und unsere Partner wissen von dem Kontakt.“

          ________________________________

          Und ich habe nicht gesagt dass ich WEIß, dass er wegen seiner Partnerin sich so verhält. Ich habe nur geschrieben, dass es für sich für mich so anhört und meinen Gedanken dazu abgegeben. Und ich habe auch keine handfesten Zitate die ich rauskopieren kann um zu belegen warum ich so denke, es war einfach meine erste Intuition die ich beim lesen des Textes hatte. Vielleicht liege ich damit auch falsch, es ist halt blos meine Meinung dazu gewesen.

      Nicht umsonst heißt es "Reisende soll man nicht aufhalten" - wozu soll sie nun immer und immer wieder sich in Erinnerung bringen bei jemandem, der offensichtlich keinen Wert mehr darauf legt bzw. Probleme mit seiner Frau bekommt?
      Wäre ich mir ehrlich gesagt zu schade dafür, hat sowas von nachrennen oder einen Traum festhalten wollen. Beides funktioniert eh nicht.
      LG Moni

(12) 19.01.18 - 23:42

Es ist ganz merkwürdig und ich dachte erst, ich lese nicht recht, aber mir ist etwas ähnliches passiert.
Seit meiner Trennung von etwa einem halben Jahr schreibe ich über facebook mit einem Mann, den ich kenne. Zwar nur von Parties u.a., da er ein Freund einer Freundin ist, aber ich kenne ihn schon recht lange.
Er ist geschieden, aber für mich als Partner ungeeignet aus vielerlei Gründen.

Am Montag wurde er auf einmal sehr patzig zu mir. Daraufhin habe ich ihm nichts mehr geschrieben. Heute schreibt er an seine Freunde bei facebook, dass er das Portal verlassen wird.
Kurz darauf schrieb er mir, dass er sich abmelden wird, Ich habe nur kurz und knackig geschrieben, dass ich das schon gelesen habe und ihm alles Gute wünsche.

Ich würde da niemals eine Erklärung verlangen oder ihm sein Verhalten vorwerfen. Für mich hat sich das jetzt.

LG

  • (13) 20.01.18 - 09:40

    Danke für Eure Antworten. Ich wollte im Beitragstext nicht so sehr ausholen, aber ich kenne ihn schon besser und weiß, dass er eine Freundin hat. Und das Verhalten würde mich bei einer Freundin, die sich plötzlich so verhält, genauso verletzen, hat also nichts damit zu tun, dass er ein Mann ist.

    Unsere Partner wissen, dass wir uns schreiben und haben nichts dagegen, da wir ein gemeinsames Hobby pflegen, das beide null interessiert, über das wir uns austauschen können auf diesem Wege (leider hat weder er noch ich im eigenen privaten Umfeld jemanden, der diesem Hobby nachgeht, da gibt es eher im Netz Communitys und Gruppen, über die man dann auch schnell immer dieselben Leute "trifft", es ist da nicht unüblich, dass darüber Online-Freundschaften sich entwickeln, Leute sich sogar treffen für gemeinsame Unternehmungen etc.)! Es war für mich einfach nett, jemanden zu haben, mit dem ich darüber schreiben konnte, und dass man sich darüberhinaus auch menschlich versteht, ist dann eben verbindend.

    Ich würde ihn nie blocken, da würde ich ihm eh nur sagen müssen, dass er nicht mehr schreiben soll, blocken ist doch echt Kindergarten. Ich suchte eher Rat, wie ich mich vernünftig verhalten soll. Wie schon jemand schrieb, sehe ich es auch so, dass ich kein Recht habe, Erklärungen zu verlangen, aber alles runterschlucken will man ja auch nicht. Auch bin ich eher sensibel und weiß dann nie, ob ich viell. zu empfindlich reagiere.

    Naja, ich habe mich daher entschieden, mich einfach zurückzuziehen und nur noch kurz zu fassen, wenn er schreibt und von mir aus gar nicht mehr den Kontakt zu suchen. Egal warum er so ist, ich denke, Abstand kann da nur hilfreich sein. Danke Euch fürs Antworten.

    LG
    Ratlos & Verletzt

    • Schreib ihm doch einfach, dass Du nicht sein persönlicher Blitzableiter bist, wenn er jemand zum Frust ablassen bräuchte, solle er jemanden anderen bemühen.

      Falls er dann nochmal schreibt, dann antwortest Du einfach nicht mehr. Du hast dann Deinen Punkt klar gemacht und fertig.

Hallo,

ich hatte sowas ähnliches bis zum Herbst letzten Jahres.

Es war supernett und auch nichts dabei. Aber irgendwann spürte ich (und er denke ich auch), dass es einfach zuviel wird. Es war auch irgendwie an einem Punkt wo es "langweilig" wurde, vermutlich hätten nun gemeinsame Unternehmungen folgen müssen oder sowas.... Ich habe mich dann rar gemacht, hatte auch echt wenig Zeit. Aber immer mit dem Gefühl ich MÜSSE mich öfters melden. Vielleicht geht es ihm auch so, dass er sich meldet weil er denkt er ist es dir schuldig, aber dann merkt dass er eigentlich gar keine Lust drauf hat. Bei mir hat es sich jetzt so eingependelt, dass wir immer noch zwischendurch mal schreiben und es dann viel Spaß macht, aber eben im Gegensatz zu vorher echt selten. Wir schreiben nun nur noch wenn wir gerade beide Lust drauf haben.

Ich würde ihn drauf ansprechen, dass es völlig okay ist wenn ihr euch wieder mehr auf euer reales Leben konzentriert. Das schließt ja nicht aus, dass ihr ab und an mal nett quatscht.

LG S.

Top Diskussionen anzeigen