Partner schreibt fremd, oder?!

    • (1) 27.01.18 - 17:12
      skeptische sie

      Hallo,

      Wie offen seid Ihr dem Thema "Brieffreundschaften Eures Partners" gegenüber? Mein Mann schreibt seit 3 Monaten täglich mit einer fremden Frau, die er in einem Forum wie diesem kennengelernt hat. Er sagt, es ist harmlos und da passiert nix, sie wohnt eh weit weg, ist älter als er und hat auch Familie. Wir hatten schon Streit deswegen, dann lässt er mich mitlesen, sie schreiben tatsächlich harmlos, was ich gesehen habe, aber halt ständig, dauernd piepst das Handy, dann merk ich, wie er nervös wird, wenn er nicht gleich dran kann, kaum steh ich dann auf, um was zu machen, springt er ans Handy, chattet auch spät bis in die Nacht mit der Frau, kommt oft erst 2-3 Stunden nach mir ins Bett dann... Bis vor 2 Monaten war er süchtig nach PC-Spielen, das hat total aufgehört, da hatte ich mich gefreut, aber zu früh, denn jetzt ist er scheinbar süchtig nach dieser Frau. Ich frag, warum, er sagt, sie ist nett und versteht ihn, es wäre lustig. Oft grinst er sein Handy an, wenn sie schreiben, da könnt ich so reinschlagen. Ich weiß nicht, was tun? Würdet Ihr das hinnehmen?

      • (2) 27.01.18 - 17:20

        Würde ich absolut nicht in Ordnung finden und definitiv nicht so hinnehmen

        Freundschaft gut und schön, aber das geht zu weit. Nein würde ich nicht hinnehmen. Da würden mein Mann und ich ein ernsthaftes Problem miteinander bekommen!

        (4) 27.01.18 - 17:30

        Ich würde es nicht akzeptieren.
        Frag ihn doch mal wie er sich fühlen würde wenn du gefühlt 24Stunden vorm Handy sitzen und mit einem fremden Typen schreiben würdest? Ich denke kaum dass es für ihn kein Problem wäre.
        Freundschaft ist ja gut und wichtig aber man sollte es nicht übertreiben und seinen Partner damit verletzen, geschweige denn vernachlässigen.
        Ich würde ihn darauf ansprechen und klar machen dass du den Kontakt nicht unterbinden möchtest aber er es doch bitte einschränken soll.

      • Also du solltest immer noch die Nr 1 sein und wenn er wegen der Frau nervös wird und deswegen später ins Bett kommt usw. Nee, das würde ich nicht in Ordnung finden.
        Wovor flüchtet er? Was reizt ihn daran?
        Mit dir ist es doch bestimmt auch lustig und Verständnis hast du sicher auch für vieles.

        Mein Mann bräuchte es nicht so übertreiben wie deiner, der müsste sich entscheiden, was er will.

        Ich würde es nicht hinnehmen - einfach weil es mich sehr kränken würde.
        Dieses hohe Maß an Aufmerksamkeit sollte nur dem Partner zuteil werden ( dauerhaft ).
        Ansonsten würde ich mich fragen, mit welchem " Ziel " das alles vor sich geht.
        Und die Aussage " wohnt zu weit weg, ist älter , hat Familie " .... ach so - und wenn das alles nicht wäre gäbe es Grund zur Sorge oder wie :)

        Ich würde ihn wohl vor die Wahl stellen- entweder hört das auf oder er muss die Konsequenzen tragen - welche auch immer das bei dir sind - bei mir wäre es innerer Rückzug.
        Und ob das einer Beziehung dauerhaft gut tut bezweifle ich.

      • Er ist verknallt. Wunderbar.
        Das Gefühl der mitfreude ist absolut herrlich. Freu dich mit ihm!

        (8) 27.01.18 - 19:30

        Ich bin auch verheiratet und habe mehrere sehr gute Brieffreundinnen. Wir schreiben uns, wenn nicht täglich, so doch auch mehrmals in der Woche. Dazu muss man sagen - ich hatte schon immer eher beste Freundinnen als beste Kumpels.
        Es wird geflachst, die Ehe analysiert und ja - es wird auch mal das Liebesleben im Detail diskutiert. Na und? Es ist ja nicht so dass ich nicht mehr mit meiner Frau rede. Für mich ist das Schreiben Austausch, Frustbewältigung, Seelentrösterei, Spaß...aber nie Konkurrenz zu meiner Ehe. Ich freue mich jeden Montag Morgen auf diese Zeilen, genauso freue ich mich meine Frau in den Arm zu nehmen.

        Wie dein Mann damit umgeht ist allerdings grenzwertig. Antworten müssen nicht jetzt und hier sein. WhatsApp ist für Notfälle, seelische Krisenstimmung... Und Frau, Familie geht immer vor.
        Insofern würde ich deinem Mann auch dazu raten seine Prioritäten zu überdenken. Für mich klingt es schon so dass du dich arg zurückgesetzt fühlst. Redet ihr miteinander? Kriselt es ansonsten vielleicht bei euch und er holt sich dadurch fehlende Bestätigung und das Gefühl mit jemandem auf gleicher Wellenlänge zu sein?

        • (9) 27.01.18 - 20:08
          ichglaubenicht

          ich glaube nicht an Freundschaften zwischen Männern und Frauen und wenn ein Mann nur "Freundinnen" hat, stimmt da was nicht, ich würde es nicht akzeptieren und ich erwarte auch nicht, dass mein Partner männliche intime Freunde akzeptiert. Gute Bekannte keine Frage, aber nicht intime Freundschaften um die Ehe zu analysieren oder das Liebesleben mitzuteilen. Ist für mich ein Nogo und krank und iloyal.

          • (10) 27.01.18 - 22:56

            Deine Meinung und völlig ok.
            Ich sage ja nicht dass ich keine Männer-Freunde hab. Aber eine gute Freundin zu haben heißt nicht dass ich mit ihr schlafe. Meine Frau weiß davon und dass es keine Konkurrenz ist. Was bitte ist daran iloyal?
            Wenn eine gute Freundin mich um ihre Meinung bittet warum ihr Mann grad wieder am Rad dreht, dann hilft ihr das. Mir hat der weibliche Blick von außen umgekehrt einige Male geholfen das Mysterium Frau besser zu kapieren. Braucht vielleicht nicht jeder Mann und akzeptiert sicher nicht jede Frau.

            Ich glaube schon daran. Ich habe gute Freundinnen, die ich z.T. seit 15 Jahren kenne. Meine Frau bespricht auch nicht immer alles nur mit mir, sondern auch mal mit sonstwem, ich finde das nicht illoyal. Nur so erhält man ja auch eine neue Perspektive.

      Hallo Liebe Fragesteller.
      Das was du beschreibst ist emotionaler Betrug. Deine Gefühle von Eifersucht vollkommen normal.
      Beim emotionalen Betrug geht es selten um sexuelles. Aber oft folgt das sexueller.
      Es iSt so das dein Mann eine Frau gefunden hat die ihn versteht, seinen Humor teilt mit der er reden kann.
      Aber ein Lebenspartner ist der Mensch mit dem man die intimen Gedanken teilt. Zeit verbringt. Eben auf einer Welle schwimmt.
      Und dein Mann nimmt jetzt einen Teil der zwischen euch sein sollte und gibt ihn einer anderen Frau.
      Ganz zu schweigen davon dass er dich in dieser Zeit schwer vernachlässigt, zeigt er dir auch noch unbeabsichtigt was er empfindet. Das macht er nicht absichtlich und wahrscheinlich denkt er noch alles ist ganz harmlos. Doch sein selige lächeln wenn er ihre Nachrichten liest spricht Bände. Und zwar das er zugelassen hat das sich eine andere PC süchtige gelangweilte Hausfrau zwischen euch stellt.
      Nur das er es vorher schon getan hat. Er hat einfach ein Spiel gegen einen aNieren Menschen getauscht. Etwas mit dem er nun seine zeit verbringt. Anstatt mit dir.
      Lass mich raten: Ihr unternehmt selten etwas. Er hat kaum Motivation sich von PC oder handy wegzubewegen und schenkt seine Aufmerksamkeit lieber dem pc.
      Mach ihm klar das er alles was er mit dieser Frau bequatschen auch mit dir bequatschen kann und das diese PC zockerei eine sucht ist.
      Mach ihm klar das dich verletzt das eine andere geschafft hat ihm vom PC zollen wegzulocken. Etwas das du nicht geschafft hast. Frag ihn was ihn so reizt am PC an ihr.
      FraG ihn was du tun musst um diese Aufmerksamkeit zu erhalten.
      Löst er sich weder von PC noch von ihr. Empfehle ich dir anzufangen dein leben mehr auf dich auszurichten. Tu dir was gutes. Treff dich mit Freunden. Gehe einem hobby nach. Wenn er dann nicht animiert wird wieder in die reale Welt zu kommen wird dein zukunftiges ich wissen was zu tun ist.
      Liebe grüße

      Was mich nachdenklich machen würde ist seine Aussage, dass nichts laufen würde, weil sie so weit weg wohnt. Nicht, weil er es nicht will.

      Auch das Setzen seiner Prioritäten finde ich bedenklich. Hier setzt er sie ganz eindeutig vorne an, versucht das aber noch zu kaschieren.

      Ich würde klar das Gespräch suchen und ihm sagen wie ich das fände. Auch würde ich ihn bitten sich ernsthaft damit auseinander zu setzen wie es ihm ergänge, wäre die Situation andersherum. Also du würdest mit einem Mann mehr schreiben, als mit ihm reden, bis in die Nacht mit dem anderen austauschen, nervös werden, wenn direkt antworten nicht möglich ist.

      Und dann sollte er mal seine Prioritäten überdenken und dir das aber auch klar vermitteln, wie er sich weiter verhalten will.

      Denn du kannst ihm zwar keinen Kontakt verbieten, dich aber entscheiden ob du damit leben willst wenn er so weiter macht oder nicht. Und es ist nur fair, wenn du klar weißt woran du bist, damit du daraus deine Konsequenzen ziehen kannst.

      Ach naja, ich bin wirklich ein eher eifersüchtiger Mensch, aber ich verstehe durchaus, dass dein Mann mit der Frau kommuniziert. Dass es dich nervt, verstehe ich auch, aber unabhängig davon ob Mann oder Frau. Also, ich wäre nicht eifersüchtig sondern angenervt von der dauernden Klingelei. Und genau das würde ich ihm sagen. Also, dass ich verstehe, dass man in einem Forum einen unbekannten Menschen "trifft" und sich mit dem austauscht. Ich finde es manchmal auch sehr interessant, mich mit jemand mit gleichen Interessen über ein Thema eeeewig auszutauschen - noch besser, wenn ich den nicht persönlich kenne. Das ist einfach anregend, man erweitert den Horizont, erfährt Neues, ...

      Nur, ich finde es geht GAR nicht, wenn dauernd das Handy bimmelt. Oder wenn ich allein im Bett warten muss - ob mein Mann sich grad noch einen Barnaby reinzieht oder mit Hilde aus Cuxhaven übers Motorrad chattet, ist mir dabei eher wurscht.

      DAS würd ich ihm genauso sagen. Ohne Eifersuchtsdrama oder falsche Unterstellungen. Ihn einfach bitten, dabei nicht so die Zeit zu vergessen.

Top Diskussionen anzeigen