Mein Mann schreibt hinter meinem Rücken mit anderen Frauen

    • (1) 28.01.18 - 19:36
      Alias geheim

      Guten Abend!
      Mein Mann und ich sind seid 18 Jahren ein Paar. Er schreibt seid ein paar Monaten mit anderen Frauen hinter meinem Rücken. Als ich dahinter gekommen bin, sagte er; es sei nicht schlimm, man tauscht sich nur aus. Aber er löschte alle Nachrrichten. Er hat ständig neue Frauen denen er bei sozial Media folgt und denen eben auch schreibt.
      Vor drei Jahren waren wir schonmal in dieser Situation, es ist damals so eskaliert das er zu einer dieser Frauen gefahren ist. 400km weit weg.
      Aber es war ja nur eine Freundin. 😉 Kurz danach kamen noch mehr Frauen ans Tageslicht. Er sagt immer, es ist nicht schlimm, es ist total normal. Es sind eben nur Freunde! Er geht seid ein paar Monaten zu einer Therapeutin. Deshalb! Weil er damals sagte, er hat ein Problem!

      Ich habe ihn letze Woche vor die Wahl gestellt! Entweder ich bekomme seine Passwörter oder wir trennen uns.
      Er sagte das muss er erstmal mit der Therapeutin besprechen.
      Sie sagte, er braucht mir keine Passwörter zu geben, nicht mal sagen das er mit anderen Frauen schreibt. Oder was er mit diesen Frauen schreibt.
      Ich habe einfach Angst, das es wieder so wird wie vor Jahren. Ich wollte ihn auch nur testen. Vor drei Jahren, als es damals alles an Tageslicht kam, hat er mir sofort alle Passwörter freiwillig gegeben aus Angst, das ich ihn verlasse.

      Ich bin misstrauisch und ängstlich. Und enttäuscht, das er mir wieder so ins Gesicht gelogen hat. Und sagt, das er weiter schreiben wird. Entweder ich akzeptiere das oder kann gehen.
      Er sagte noch, das ich jederzeit in sein Handy gucken darf!
      Ich halte es für mich nicht mehr aus. Aber für meine Tochter. Vor 3 Jahren bin ich mit ihr deswegen ausgezogen. Er hat damals hoch und heilig versprochen, das er alles dafür tun wird, das wir als Familie wieder glücklich werden. Deswegen ist er zur Phyologin. Und nun stehe ich wieder vor so einer Entscheidung!
      Gibt es hier welche, die in einer ähnlichen Situation befindet?
      Bin ratlos
      Sorry für den langen Text! Ist auch nur ein kleiner Teil!
      Lg

      • Und sagt, das er weiter schreiben wird. Entweder ich akzeptiere das oder kann gehen.
        ------

        Was möchtest du denn noch hören? Ist alles klar - Friss oder stirb, ist seine Devise. Finde dich damit ab und jammer leise oder verschwinde..........

        o. g. Satz heißt doch, dass ihm seine Schreibereien wichtiger sind als du und euer Kind..
        Warum willst du es dann für eure Tochter aushalten obwohl ihr ihm als Familie sch*****egal seid? Ist es das Wert? M. M. n. hat. Ein Kind auch eine zufriedene Mutter verdient. Was hat das Kind für Vorteile, wenn du daneben sitzt bei seinen Schreibeskapaden? Die Zeit, die er mit diesem Hobby verbringt, nutzt er ja nicht für seine Tochter.

        (3) 28.01.18 - 19:58

        Geh! Zieh aus! Dann hat er genug Zeit für seine ganzen Frauen.
        Hast du das nötig?
        Du kommst auch mit dem Kind alleine klar. Deine Tochter wird unbewusst eure Unstimmigkeiten mitbekommen.
        Ihr könnt weiterhin gute Eltern sein, aber kein Paar mehr, dass vertrauens- und respektvoll miteinander umgeht.

      (6) 28.01.18 - 20:01

      --Entweder ich akzeptiere das oder kann gehen. ---


      Dann geh. Auf was wartest Du?

    • (7) 28.01.18 - 20:40

      Ja, dein Mann hat ein Problem. Für mich klingt das ähnlich wie Sexsucht mit wahllosen Bekanntschaften zur Selbstbestätigung. Scheinbar braucht er diesen immer neuen Kick für sein Ego.

      Prinzipiell halte ich den Austausch mit guten Freundinnen nicht für einen Anlass zur verschärften Überwachung oder Passwortrausgabe. Wie ich schon im gestrigen Artikel zu dem Thema geschrieben hab...ich habe selbst beste Freundinnen. Ich rede mit meiner Frau darüber, es ist keine Konkurrenz - und steht in der Prioritätenliste weit hinter meiner Ehe. Bei deinem Mann klingt das definitiv anders, wahllos, aus dem Ruder gelaufen und ungesund. Das Enzige was mir leise Hoffnung gibt ist, dass er das Problem offensichtlich erkannt hat und sich therapieren lässt.

      Ich zweifle allerdings etwas an seiner Therapeutin. Einem Alkoholsüchtigen (sorry, aber außer Sucht fällt mir dazu kaum etwas ein) rate ich doch auch nicht dazu, locker weiter jeden Tag die Bar zu frequentieren. Dein Mann scheint ja ein recht einnehmendes Wesen zu haben und mehr als 3 Worte ausformulieren zu können, eventuell erzählt er deshalb die Geschichte dort auch ganz anders.

      Deshalb kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen - entweder er kriegt die Kurve und setzt die richtigen Prioritäten, dafür bist du ihm scheinbar nicht wichtig genug. Oder du ziehst die Konsequenzen.

      Danke für eure Antworten!

      Ja, ich weiß?! Ich muss gehen! Ist manchmal einfacher gesagt als getan. Ich weiß nicht was er seiner Therapeutin erzählt! Kann da ja auch nicht anrufen und fragen.
      Er sagte heute, das er alles tun wird um mein Vertrauen zurück Zugewinnen. Er aber es überhaupt nicht schlimm findet mit anderen Frauen zu schreiben. Ich dieses auch tun könnte! Er mir vertraut! Bla bla!
      Im Normalfall finde ich es auch nicht schlimm, aber in unserer Situation es eben doch anders ist.
      Heute schlafe ich bei meiner Nachbarin.
      Ich brauche Abstand und muss einen klaren Kopf bekommen. Ich selber weiß für mich, das ich so ein Leben nicht mehr führen will und kann.
      Ich möchte eine gesunde Ehe führen.
      Wie war das mit Süchtigen?! Im schlimmsten Falle, fallen lassen um ihm zu helfen?!

      • (9) 28.01.18 - 21:08

        Bei solchen Sätzen krieg ich Pipi in den Augen...ganz ehrlich und positiv! Ja, auch wegen ihm, aber vor allem wegen dir! Ob es ihm hilft wenn du ausziehst oder ob er einfach weitermacht...du machst dir grad Gedanken die er sich hoffentlich umgekehrt auch macht.
        Ich finde die Idee mit dem Abstand gut und hoffe sie hilft euch beiden. So oder so. Machmal muss ein großer Knall Fakten schaffen damit man aufwacht.
        Ich drück dir ganz fest die Daumen!

        Huhu,

        wieso wirst du in die Therapie nicht eingebunden?
        Frag ihn doch mal, ob er das arrangieren kann und du dann auch mal dort zu Wort kommst.

      Er sagte heute, das er alles tun wird um mein Vertrauen zurück Zugewinnen. Er aber es überhaupt nicht schlimm findet mit anderen Frauen zu schreiben.
      -------

      Das ist doch schon ein Widerspruch in sich.
      Wie jemand unten bereits den Alkoholsüchtigen ansprach......... Das ist so, als würde der jemandem sagen, er würde zukünftig nur noch trinken, wenn er allein ist und die Frau es nicht mitbekommt.


      Ich dieses auch tun könnte! Er mir vertraut!
      -------

      Das ist eine gern angeführte Aussage von Menschen, die gern einen Freibrief für alles mögliche wollen und dann dem Partner gegenüber gönnerhaft auftreten.
      Gibt es manchmal, wenn einer Fremdgeher will und ihm der Mut fehlt. Deshalb wird dem Partner eine offene Ehe, ein Swingerclubbesuch oder ein Dreier schmackhaft gemacht, ohne dass der Partner je den Wunsch danach geäußert hatte.

Was willst du denn noch von ihm wenn das Spiel schon zum zweiten Mal treibt ?
Ich würde ihn vor die Wahl stellen und dann Konsequenzen ziehen !
Wenn du nix tust warum sollte er etwas ändern ? Er nimmt dich scheinbar nicht ernst.
Wie alt ist eure Tochter denn ?

(14) 28.01.18 - 22:01

- Niemand fährt 400km zu so einer "Freundin" ohne Sex

- Damals hatte er noch Angst dich zu verlieren, löschte alles und konnte dir problemlos alle
Passwörter geben.Abgesehen davon, gibt es noch genügend andere Wege weiterhin
Kontakt zu Frauen zu haben.
Die Ehefrau fühlt sich halt sicher weil sie die Passwörter hat, aber letztlich wird sie weiter
verarscht, nur anders.

- Er wird damals nicht wirklich aufgehört zu haben mit anderen Frauen zu schreiben ( und mehr ).Vielleicht hat er mal kurz aufgehört, aber das war es auch schon.
Als er sich deiner wieder sicher war, hat er auch wieder angefangen....nur schlauer

- Damals war es leicht für ihn das du ihm wieder glaubst, das erwartet und meint er auch heute.Er geht davon aus und ist so dreist, weiß auch das er dir die Passwörter nicht geben braucht, denn auf langer Sicht wirst du eh bleiben.

Er hat nie aufgehört und wird nie aufhören....und baut drauf das du letztlich verstehst und bleibst....dich in Frage stellst und so weiter....

Er belügt dich seit Jahren und nicht erst ab da wo du es rausbekommst

Dein Mann hat ein massives Suchtproblem.

So einfach wie sich das hier manche Userinnen denken, ist das also nicht. Also, der Gedanke, entweder er hört damit auf oder Du solltest gehen, ist zwar nachvollziehbar, aber das Aufhören ist nicht einfach für ihn. Ein Alkoholiker oder ein Drogenabhängiger kann in der Regel auch nicht von heute auf morgen aufhören.

Grundregel 1 bei allen Suchtproblemen ist, dass der Süchtige erkennt, dass er ein Problem hat. Das scheint bei Deinem Mann schon mal der Fall zu sein. Ohne Therapie in der er lernt mit seinem Problem umzugehen, wird das m.E. nicht schaffen.

Auch nicht jeder Süchtige ist nach einer Therapie "trocken". Nicht alle schaffen das. Dann steht man vor der Frage, hält man noch zu seinem Partner oder geht man neue Wege.

Ich kann nachvollziehen, dass man seinen Partner nur für sich haben will, weil wir zur Monogamie erzogen wurden. Versuche aber mal sein Verhalten als Sucht zu sehen. Wie würdest Du Dich verhalten, wenn er Alkoholiker wäre?

(16) 28.01.18 - 22:20

Er hatte eine zweite Chance und hat leider nichts dazugelernt. Außerdem wiederspricht er sich - einerseits will er damit aufhören, andererseits sagt er selbst, er findet es nicht schlimm und bietet dir an, es genauso zu machen. Ein Zeichen für mich, dass er gar nicht vorhat, damit aufzuhören. Jetzt bist du an der Reihe, Konsequenzen zu ziehen. Dann kann er sich in aller Ruhe seiner Sucht widmen.....

(17) 28.01.18 - 22:53

Dein Mann braucht diese Selbstbestätigung. Das muss er überwinden.
Problematisch ist, dass diese virtuellen Freundschaften dann eben auch in die Realität überschwappen könnten.

Bleibe standhaft, auch wenns hart ist. ER muss jetzt absolut liefern. DU entscheidest, ob es dir ausreicht, was er für eure Beziehung tut.

LG und alles Gute!

  • (18) 29.01.18 - 07:42

    Danke, für eure Antworten!
    Danke für eure Tipps!

    Und warum sieht man plötzlich mein Bild??
    Naja egal! 🤷🏼‍♀️

Wenn du ih vor die Wahl stellst, dass er dir die Passwörter gibt, oder du trennst dich, dann musst du auch so konsequent sein und gehen, wenn er dir die Passwörter nicht gibt. Sonst machst du dich lächerlich und unglaubwürdig. Darüber musst du dir bewusst sein, wenn du solche eine Drohung aussprichst.
Aber anyway: selbst wenn du die PW hättest, könnte er an dir vorbei noch einen geheimen E-Mail-Account einrichten und du weißt davon nix. Haste nix gewonnen. Ich fnde ja, dass eine Beziehung, in der jedes Vertrauen futsch ist und man irgendwelche Mails, Messengerdiesnte usw kontrolliert, für den Arsch ist.
Dein Mann verspricht dir, alles dafür zu tun, dass eure Beziehung wieder läuft, das Vertrauen wieder herzustellen. Davon siehst du ja gerade nicht viel. Dann musst du auch so konsequent sein und gehen. Alles andere ist verschwendete Lebenszeit.
Alles Gute,
palo

  • (20) 29.01.18 - 10:34

    Ich bin vor 3 Jahren gegangen. Wir waren 6 Monate getrennt. Jeder hatte seine eigene Wohnung. Es war die Hölle für mich und meine Tochter. Nochmal möchte ich ihr das nicht antun. Sie ist jetzt 11 mitten drin in der Pubertät. Ich hatte ihm schon gesagt, das er gehen soll. Zu seinen Eltern oder sich ein kleines Zimmer nehmen soll. Er will nicht gehen.
    Denn er hat ja kein Problem. Das habe ja ich. Er macht nichts schlimmes. Er schreibt nur.

Was schreibt er denn so?

  • (22) 29.01.18 - 10:29

    Es fängt harmlos an, wie gehts dir! Und so! Jetzt sind es Frauen im Feuerwehrkreis. Da es sein Hobby ist. Vor Jahren war es aus der Lerngruppe, Kollegin und und und! Immer im Zusammenhang mit dem was er grade macht. Man tauscht sich ja nur aus.
    Die eine zu der er gefahren ist, hat er auf einer Messe kennengelernt! Er hat mir sofort von ihr erzählt. Da wurde am Anfang viel über den Job geschrieben. Ich fragte auch nicht ständig nach. Nach ca. 3 Monaten hat er mir eröffnet das er sie besuchen fahren will. Da kam denn raus, das sie alles weiß was wir privat machen. Was für Probleme wir hatten. Was unsere Tochter macht. Sie wusste besser Bescheid als ich.
    Da bin ich sauer geworden und aus trotz ist er ein Wochenende hin gefahren. Danach fand ich durch Zufall bei Facebook eine Dame, der er Geschenke gemacht hat. Ihr zuhause zum Valentinstag Schokolade rein geschmissen hat. Die dritte Dame, war eine ehemalige Klassenkamaradin. Ihr Mann rief mich in meinem Job an. Ihr schrieb er, das er sie sehr sexy findet und sie schon immer wollte! Seine Aussage dazu war; das er das machen sollte um den Mann eifersüchtig zu machen. 😂😂 mein Mann ist 40!
    Und wenn die Frauen nicht gleich antworten, dann schreibt er immer höflich, das er nicht stören wollte!
    Zur Zeit sind es wieder 3 Frauen von denen ich weiß. Alle Feuerwehrfrauen!

    • (23) 29.01.18 - 23:41

      Da ist der Jäger aber ganz schön umtriebig #aerger
      Juckt es ihn denn nicht, was die Leute über ihn denken? Oder über dich und eure Ehe?#kratz Oder wie es eurer Tochter damit geht, wenn 90% der bekannten Frauen ihr erzählen könnten, dass ihr Vater Interesse an ihnen bekundet hat?#augen
      Das spricht sich doch irgendwann rum. Du hast gar keine andere Wahl als ihn abzuschießen!#winke

      • (24) 01.02.18 - 20:07

        Nein, in den Momenten wo er schreibt denkt er nicht darüber nach. Und für ihn ist es ja nicht schlimm. Es ist was total normales. 🤦🏼‍♀️
        Ich habe ihm gesagt, das er gehen kann. Ich will das nicht mehr so mitmachen.

    Schokolade zum Valentinstag, er findet eine andere sexy, der Mann einer der Frauen ruft dich an........

    Das finde ich entsetzlich demütigend. Warum machst du das noch mit? Ich würde mich trennen. Dafür gibt es keine Entschuldigungen, es ist glasklar, was er da macht. Lass dich nicht für dumm verkaufen.

Top Diskussionen anzeigen