Intimrasur dem Partner zuliebe?

    • (1) 29.01.18 - 11:02
      woman_1221_

      Wer rasiert sich seinen Intimbereich nur des Partners zuliebe?

      Ich habe früher immer nur sehr kurz gehalten, so um die 5 mm. Mit der Zeit kam ans Licht, dass es ihn stört und unangenehm an der Zunge ist, wenn er mich ausgiebig oral bearbeitet. Und das macht er wirklich mit Leidenschaft und Hingabe.
      Dann habe ich mich einmal komplett blank rasiert und ihn damit überrascht. Seitdem mache ich es regelmäßig komplett.

      Aber ich habe die Tage nach der Rasur damit zu kämpfen, dass es piekt und unangenehm beim Laufen ist.

      • Vielleicht wäre waxing eher etwas für dich?

        (3) 29.01.18 - 11:30

        Hallo, ich kenne eigentlich keinen Mann, der nicht auf eine rasierte Muschi steht, was ja auch nachvollziehbar ist. Man muss es halt jeden Tag unter der Dusche machen und ich mache auch oft ein Peeling damit keine Haarwurzeln einwachsen und sich entzündet. Ich mache das seit meinem 16. Lebensjahr, Du gewöhnst Dich dran und das ist nachher so wie unter den Achseln oder bine rasieren.

        • Was ist denn daran nachvollziehbar?
          Wenn ich es nicht wollen würde, aber mein Mann es gerne hätte weil er darauf steht, so würde ich mich fragen ob er auf Frauen oder auf Mädchen steht.

          Und anders herum gäbe es einen riesigen Aufschrei wenn eine Frau sagen würde: Mann, rasier Dich-es stört mich beim blasen.
          Dann würde von unmännlich geredet werden...

          • Ist man denn nur ne Frau mit Urwald da unten? Jasses, dann bleib ich wohl immer ein Mädchen 😆
            Mein Freund ist auch rasiert im Intimbereich und unter den Achseln, das finde ich alles andere als unmännlich, eher hygienisch und sehr gepflegt ☝🏼

            • Nein das habe ich nie gesagt.
              Ich störe mich an der Aussage "alle Männer" und das Nörgeln des Mannes der TE.

              Wenn Beide es glatt rasiert lieber haben dann ist ja was anderes als wenn es einer eigentlich gar nicht möchte.

            • (9) 29.01.18 - 14:26

              dann korrigiere ich meine Aussage von alle Maenner in fast alle, aber bestimmt über 90%, kenne keinen Mann der gern mit der Machete sich durch den Dschungel kämpfen muss.. Mit Pädophilie hat das für mich aber auch wirklich gar nichts zu tun.

              • So lange die Männer ebenfalls rasiert sind ist ja auch alles schick.
                Aber wegen einem Mann etwas zu tun was man eigentlich nicht will ist halt bescheuert.
                Und wenn es dann noch um den eigenen Intimbereich geht dann hört es erst Recht auf.

                • (11) 29.01.18 - 15:27

                  ich stehe zB nicht auf rasierte Maenner, aber mein Mann auf rasierte Frauen, wenn man damit nicht klarkommt, oder einer nicht einsieht das für den Partner zu machen, passt es einfach nicht, denn es betrifft ja den sexuellen Bereich.
                  Und wenn es den Mann beim Lecken stört, hat er genau so ein Recht auf seine Vorlieben wie die Frau. Ich sehe es nicht als großes Opfer sich für den Mann zu rasieren, schließlich rasiert man sich ja auch Beine und Achseln und lässt sich keine Hose wachsen. Ich habe mich schon immer rasiert da ich mich damit auch schöner und gepflegter fühle und wenn nicht, würde ich es sehr gerne für den Mann tun, so wie Highheels tragen oder ein tolles Kleid, ich mache das gerne für den Mann und habe auch selbst was davon, Küsse und Komplimente, tollen Oralsex etc.

                  sie tut es ja nicht unbedingt nur wegen ihm, sie macht es damit er sie oral verwöhnt. ich versteh schon, wenn man(n) keine haare zwischen den zähnen haben will. sie hat ja nicht geschrieben, dass ihr mann sie drängt oder unrasiert nicht akzeptiert, er möchte sie nur nicht unrasiert lecken. ich seh da nichts bescheuertes. so wie sie über ihren intimbereich entscheidet tut er das eben auch.

                  • Es steht doch schon in der Frage, dass sie es ihm zur Liebe macht.
                    Sie hat danach mit Rasurbrand und Schmerzen zu kämpfen.

                    Also da muss man sich dann aber auch als Frau entscheiden was wichtiger ist.

                    Zumal ich nicht verstehe warum sie nicht einfach mit ihrem Mann darüber spricht.

                    Es wird bestimmt nen Kompromiss zwischen nicht geleckt werden und Rasurbrand geben. 😅

                    • sie scheint ja mit ihm gesprochen zu haben, sonst wüsste sie ja nicht, was seine vorlieben / bedingungen für oralsex sind.

                      ob sies jetzt ihm zu liebe oder dem oralsex zu liebe macht bleibt umstritten.

              Du kannst nun mal nicht von deinem Erfahrungshorizont aus eine Statistik machen.
              Mit absoluter Garantie trifft deine Aussage nicht auf 90% der erwachsenen, männlichen Bevölkerung der gesamten Welt zu.
              Es mag ja zutreffen, dass eine grosse Mehrheit einer bestimmten Altersgruppe und bestimmter Gegenden rasiert bevorzugt, eine absolute Verallgemeinerung daraus zu machen zeugt von einem ziemlich eingeschränkten Blickwinkel.
              Letztendlich ist es ohnehin egal, ob und welche Mehrheit was mag oder nicht mag, solange jeder das machen kann und darf was ihm entspricht und darüber zu einem Konsens mit seinem Partner kommt.

Top Diskussionen anzeigen