Unsicher

    • (1) 30.01.18 - 17:37
      anonym888

      Hallo ihr lieben,
      ich habe mal eine Frage an euch.
      Und zwar:
      Ich bin 29 mein Mann wird im Februar 31. Wir sind seit 11 Jahre zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. Alles passt soweit, wir sind glücklich.
      Nachdem er jetzt 6 Monate keinen Job mehr hatte, weil es der Firma in der er gearbeitet hat nicht gut ging, musste er diese verlassen. Da wir beide einen starken Babywunsch haben, musste das jetzt 1 Jahr warten (weil wir ahnten das es mit seiner Stelle nicht gut aussieht). Jetzt hat er endlich für Anfang März eine neue Stelle und wir sind echt glücklich, dass es geklappt hat.
      Jedoch hat er aber (wie überall, denke ich) 6 Monate Probezeit. Jetzt bin ich mir nicht sicher, sollen wir direkt mit unserem Babywunsch anfange (also fleißig herzeln :) ) oder die 6 Monate Probezeit abwarten? Unser Babywunsch ist wie gesagt riesengroß.
      Danke schon mal für eure Antworten.

      • Wie wäre es, wenn er nach drei Monaten mal sondiert, wie es für ihn läuft? Und wenn er das Feedback bekommt, es läuft gut und man ist zufrieden, dann könnt ihr ja euer Glück versuchen.
        Habt ihr ein sehr starkes Sicherheitsbedürfnis, dann wartet die Probezeit ab.

        Übrigens fehlt mir an der Stelle die Meinung Deines Mannes, wie sieht er denn das? Meistens sind Männer da ja lieber etwas vorsichtiger.

        • (3) 30.01.18 - 17:56

          Erstmal, danke für deine Antwort.
          Also mein Mann sieht es eigentlich genauso wie ich. Er würde auch am liebsten direkt los legen. Dazu muss ich noch sagen, er müsste sich wirklich dumm anstellen um die Probezeit nicht zu schaffen, da der Stellvertretender - Chef sich bei dem Firmenchef voll dafür eingesetzt hat das er ihn einstellt, weil er begeistert war, was für Projekte er schon geleitet hat usw.

          • Das kann trotzdem nach hinten los gehen, wenn der "Stellvertretender - Chef dem "Firmenchef" dann sagen muss, was er für eine Pfeife ist ... nur als Beispiel.

            Probezeit ist zur Probe da und gilt im übrigen für beide Seiten.
            Auch der AN darf da feststellen, dass es einfach nicht passt.

            Ich würde warten und wenn man nicht in der Lage ist das Wort "Sex" zu gebrauchen, dann nimm es einfach nicht in den Mund oder was zum Henker soll "herzeln" sein?!?

      Ich würde warten, bis die Probezeit rum ist... Nicht dass du nachher schwanger bist und er steht dann ohne Job da...

      Er war jetzt ein halbes Jahr ohne Job, hat zum März wieder was gefunden, heißt für mich, in seinem Beruf ist nicht grade Arbeitnehmermangel und er hätte an jedem Finger 5 Angebote...

      Wartet ab, ihr seid doch beide noch jung, dieses halbe Jahr macht den Kohl doch nicht fett...

      LG

      • (6) 30.01.18 - 18:00

        Danke für deine Antwort.

        Er hat auch wirklich fleißig Bewerbung geschrieben, ich kann schon garnicht mehr sagen wir viele das waren, aber sehr viele :)

        Das stimmt schon, vielleicht ist es wirklich besser wenn ich noch warte

    Hi Anonymous,
    was ist denn mit deinem Job? Könntest du weiter arbeiten und er sich zuhause um das Baby kümmern? Wäre das auch ein gangbarer Weg?
    Leider weiß ich aus eigener Erfahrung, das es mit dem Kinderwunsch nicht immer so klappt wie man es sich wünscht. Ich möchte euch keine Angst machen! Aber Arbeit finden ist derzeit relativ unkompliziert. Und auch mit der besten Planung, kann es dumm laufen (z. B. Unfälle oder andere Schicksalsschläge).
    Das Leben ist leider (oder vielmehr glücklicher Weise) nicht vorhersehbar!
    LG und alles Gute!

Ich würde warten, bis die Arbeitsstelle sicher ist. Er hat ja nicht mal den neuen Job angetreten. Nachher gefällt es ihm nicht, oder er wird nicht übernommen und wie es der Zufall will, bist du direkt schwanger....

Hallo!

Ich würde die Probezeit abwarten.

Schließlich hat er ein halbes Jahr gebraucht, um wieder was zu finden (und wenn ihr schon vorher wusstet, dass die Firma wackelt, hat er da ja auch bestimmt schon Bewerbungen verschickt?), und ja, das ist verdammt lange. Wenn Du schwanger wirst, willst Du ja bestimmt Elternzeit nehmen - und nicht gleich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten, falls es mit seiner Stelle doch nicht geklappt haben sollte.

Das könnte eben sonst kommen, dass Du ggf. sofort wieder arbeiten müsstest, damit ihr finanziell über die Runden kommt. Das wäre schon echt doof, und die Chancen von Deinem Mann werden ja nicht besser, falls er nach 6 Monaten Arbeitslosigkeit gleich wieder den Job verlieren sollte.

Ich würde loslegen. Im Bekanntenkreis schon mehrfach erlebt... die Paare haben geschoben und geschoben, weil es nie richtig passte. Noch im Studium, gerade tollen Job bekommen, erstmal große Reisen machen ect. Und dann, als es dann losgehen sollte, gings nicht mehr. Warum auch immer... sie sind kinderlos geblieben und bereuen, dass sie nicht eher angefangen haben mit dem Kinderkriegen. Umso jünger das Paar ist, desto größer ist die Chance, schwanger zu werden bzw. im Falle des Falles, dass es nicht klappt, noch was rumzureißen. Und du hast einen sicheren Job... worauf wartet ihr denn noch?

Alles Gute
memo

Ich würde die Probezeit abwarten.

Hallo,
meine Meinung? Legt los! Wenn es immer nur um finanzielle Sicherheit ginge beim Kinderkriegen, dann sterben die Deutschen bald aus! ;-) Und wenn Du im öffentlichen Dienst bist, ist doch eine gewisse Sicherheit eh gegeben. Es kann immer passieren, dass man seinen Job verliert, aber irgendwie gehts doch immer weiter! Und Ihr wisst ja auch nicht, wie lange Ihr »üben« müsst, bis Du schwanger wirst!
Alles Gute und toi toi toi!
Mili

Top Diskussionen anzeigen