Mein Mann ist nicht loyal und hat eine furchtbare Streitkultur...

Hallo meine Lieben,

ich sitze gerade mit 38 Grad Fieber zuhause, die Kleine schläft, und mein Mann ist gerade mitsamt seiner gepackten Sporttasche weggefahren und ich weiß nicht ob / wann er wieder kommt.
Wir hatten vorhin einen großen Streit, wobei ich nicht nur wegen dem Ursprungsstreit sondern vor allem aufgrund seiner Streitkultur sehr enttäuscht bin von ihm.

Vor ca. einem Jahr kam es zum Bruch mit einer ehemaligen Freundin. Diese Dame hat innerhalb einer Woche nicht nur mit mir, sondern auch mit 2 anderen Freundinnen gleichzeitig gebrochen als wir sie mit einem Fehlverhalten ihrerseits konfrontiert hatten. Wir wollten in einem Restaurant ruhig über diesen Konflikt sprechen, als sie plötzlich mit wüsten und abscheulichsten Beschimpfungen um sich schmiss. Ich war tief schockiert, vergoss viele Tränen. Leider war dem nicht genug, sie versuchte später auch noch im gesamten Bekanntenkreis sehr schwerwiegende Lügen über mich zu verbreiten, bedrohte mich in nächtlichen SMS, schickte eine Hassmail zu Weihnachten etc.
Heute weiß ich, dass sie schwer psychisch krank ist (wurde uns von anderer Stelle mittlerweile auch mehrfach bestätigt), doch es hat mir damals sehr weh getan, ich habe tagelang geweint und konnte nicht verstehen warum sie so bösartig wurde. Mein Mann hat dies alles mitbekommen, er wusste welche Aktionen sie geschoben hat und wie schlecht es mir und auch den anderen 2 Freundinnen ging.

Nun habe ich heute im Handy meines Mannes (ich habe damit telefoniert da mein Vater auf seinem Handy angerufen hat und er grad die Kleine ins Bett gebracht hat) eine sms vom Ehemann dieser besagten Dame gelesen. Ich habe mit ihm kein Problem und mein Mann weiß auch dass er von meiner Seite aus jederzeit ein Bierchen mit ihm trinken gehen kann denn er hat mir nie etwas Böses getan. Nun habe ich aber bemerkt, dass mein Mann seine sms an ihn mit den Worten "Lass mir xy schön grüßen" beendet hat.
Für mich fühlte sich das wie ein Schlag in die Magengrube an, ich fühle mich irgendwie verraten und habe meinen Mann darauf angesprochen. Ich sprach von Loyalität, von Solidarität und erklärte ihm, dass ich niemals jemandem schöne Grüße ausrichten würde, der ihm so etwas angetan und so einen Psychoterror veranstaltet hätte.

Mein Mann fühlte sich sofort in die Enge getrieben. Zuerst zog er meine Gefühle ins Lächerliche (" du übertreibst"), dann wurde er bockig ("ja ja keine Sorge, ich mach nur noch das was du sagst"), danach kam die Märtyrernummer ("ich mach eh immer nur alles falsch..."). Ich versuchte ihm immer wieder zu erklären dass es für mich schlimm ist wenn er nach außen hin signalisiert dass er mit ihr kein Problem hätte... er verstand es einfach nicht, meinte ich habe unrecht. Er meinte die wäre ihm sowas von egal und es wäre nur eine Floskel für ihn gewesen. Als ich ihm erklären wollte dass es nachdem was alles geschehen ist aber viel mehr aussagt als nur eine Floskel meinte er wieder ich übertreibe. Er sieht NICHTS ein, versucht nicht mal meine Gefühle zu verstehen.

Er schmiss sein Handy wie ein kleines Kind auf den Boden, dann zog er sich an und sagte er gehe jetzt raus. Ich weinte sehr, sagte ihm wenn er jetzt gehe brauche er heute gar nicht mehr kommen, er ging trotzdem, obwohl ich Fieber habe und mit dem Hund und der Kleinen alleine bin.

Ich bin fix und fertig, kann mich nicht beruhigen.
Mein Mann ist ansonsten ein sehr kluger und gebildeter Mensch und wir führen eine sehr gute Ehe.... , gerade deswegen bin ich so mega enttäuscht von ihm.

Morgen haben wir Hochzeitstag... ich bin so traurig. Was soll ich tun?

Ganz ehrlich? Ich finde auch, dass du vollkommen übertreibst. Wenn diese ex gute Freundin psychisch krank ist, ist sie eher zu bedauern, denn sie ist KRANK. Du machst da aus einer Mücke eintn Elefanten, schmeißt deinen Mann quasi raus und wunderst dich, dass er tatsächlich geht? Du hast dich da dermaßen reingesteigert, dass msn gar nicht mehr vernünftig mit dir reden kann. Ich wäre an Stelle deines Mannes auch gegangen. Wegen einer Floskel so ein Theater zu machen ist der reinste Kindergarten. Und zwar von dir.

Das sehe ich auch so, die Freundin hat dich doch nicht aus Bösartigkeit schlecht behandelt...es klingt auch nicht so als hättest du die beste streitkultur! Da habt ihr wohl beide was zum dran arbeiten

Ich sehe das Problem nicht wirklich.

Die Sache ist ein Jahr her, ihr wisst, dass sie eigentlich nichts für ihr Verhalten kann und ja, es ist vor allem eine Floskel.

Und dass er geht, obwohl du gesagt hast, er bräuchte dann nicht wiederkommen...ja, was soll ich sagen, ich kenne eine Menge Männer, die gerade wegen dieser Aussage erst recht gegangen wären.

Ich denke, ihr habt euch beide hochgeschaukelt wegen eigentlich nichts.

>>>gerade deswegen bin ich so mega enttäuscht von ihm.<<<

Frag dich mal, wie enttäuscht dein Mann von dir ist, so ein Theater zu veranstalten.

Und was gehen dich SEINE sms an?

Du neigst schon "etwas" zur Hysterie oder?!

Hallo,
ich finde auch, dass du übertreibst. Wegen so einer banalen Sache machst du einen riesigen Aufstand. Es war ein Floskel, nicht mehr und nicht weniger. Ich will nicht wissen was bei euch abgeht, wenn ihr richtige Probleme habt. Du wirfst ihm illoyales Verhalten vor und schnüffelst in seinem Handy herum. Aha.
Davon abgesehen... Wenn es so ist wie du schreibst, ist diese Person eine absolute Psychotante, abhaken und fertig wäre da angemessen. Tagelanges heulen deswegen würde ich eher ins Reich der Teenager packen.
Grüße

Was hättest Du denn gern gelesen bzw. als loyal empfunden? Hätte Dein Mann dem anderen Ehemann schreiben sollen: "Du, wir beide kommen ja klar, aber mit Deiner Frau rede ich nie wieder ein Wort, so wie sie sich meiner Frau gegenüber verhalten hat?"

Hast Du sowas erwartet? Ich denke, Dein Mann war einfach nur nett zu einem Freund, von dem er weiß, dass der es vermutlich schwer hat mit seiner kranken Frau.

Mimimi

Die Frau ist krank und du bist unversöhnlich, verständnislos und überempfindlich.
Wenn dein Mann Kontakt zum Mann dieser Frau hat und sie grüßen lässt, dann wohl einfach nur aus Höflichkeit. Damit tut er dir nichts.
Wieso hast du diese SMS überhaupt gelesen? Dass du

... sein Handy zum Telefonieren genutzt hast, führt doch nicht dazu, dass du unfreiwillig eine SMS lesen musst. Die wirst du doch absichtlich geöffnet haben.
Auf mich wirkst du wie ein Kontrollfreak.

Die sms (whattsapp) war im Hintergrund geöffnet. Daher habe ich es gesehen als ich das Telefonat beendete. Ich habe noch nie vorsetzlich die sms von ihm gelesen.

weitere 2 Kommentare laden

N'abend......
Ich bin absolut auf der seite deines mannes.
1. Wie kommst du auf die idee, SEINE Sms zu lesen?
2. Ja, es ist ne verdammre floskel.
3. Das, was er im streit gesagt hat, find ich nicht unnormal, zumal ich seiner neinubg bin: du übertreibst. Sorry.
4. Ist zwar nicht die fei e englische Art...aber siehs mal so: Besser er geht und kühlt sich ab, bevor der streit weiter eskaliert. Wenn er wiederkomnt, ist eine Entschuldigung deinerseits an ihn fällig.
Mfg

Danke erstmal für eure Antworten.

Ich neige nicht zur Hysterie, ganz im Gegenteil. Wir sind ruhig nebeneinander auf der Couch gesessen und ich sagte ihm mit ruhiger Stimme dass ich mich nicht gut fühle wenn er ihr schöne Grüße ausrichten lässt... wollte einfach mit ihm darüber reden. Meiner Meinung nach lässt man niemandem schöne Grüße ausrichten der den Ehepartner bedroht hat, psychisch krank hin oder her.
Wer diese Dame kennt der weiß auch das sie wenn sie sowas hört sofort wieder anfängt mir schaden zu wollen... dass sie dann herumerzählt mein Mann hätte gar kein Problem mit ihr, es wäre alles allein meine Schuld gewesen etc. Ich kenne sie und ich kann euch sagen dass sie eine sehr gefährliche Person ist. Ich möchte zb auch nicht dass sie meine neue Adresse kennt, dass sie weiß wo ich arbeite usw. (hat sie schon versucht rauszufinden...). Sie ist ein Psychopath und ja sehr wohl auch bösartig. Ich habe wochenlang sehr gelitten wegen ihr, immer wieder kamen neue Bösartigkeiten ihrerseits obwohl ich ihr NICHTS getan hatte. Mein Mann wusste wie fertig ich war.
Abgesehen davon - selbst wenn er anders denkt - hätte er mir mit ruhiger Art seine Überlegungen mitteilen und sich mit meinen Gefühlen auseinandersetzen sollen anstatt sie sofort als nichtig zu erklären.
Ich kreide ihm nicht an dass er eine andere Meinung hat, sondern dass er nicht einmal versucht ein konstruktives Gespräch mit mir zu führen und auf wertschätzende Art und Weise gemeinsam mit mir diesen Konflikt zu lösen.
Nein, er wird sofort laut, schmeißt mit Dingen, schimpft in seiner Muttersprache, die ich nicht verstehe, provokant vor sich her....
Findet ihr das denn ok?

Ja, ich finde sein Verhalten absolut nachvollziehbar. DU brnimmt dich hier gerade wie eine Psychopathin. Denn du hast nicht verarbeitet, was dir deine ehemals gute Freundin angetan hat. Wenn Sie wirklich so psychisch gestört wäre, wie du sagst, säße sie schon längst in der geschlossenen und du UND dein mann würden JEGLICHEN Kontakt zu ihrem Mann komplett einstellen, da ihr Mann ja über deinen Mann etwas über dich erfährt und an seine Frau weiter erzählt. Wäre sie also so gefährlich, wie du sagst, würde auch ihr Mann daß sehen und sie einweisen lassen..Du hast ein problem, dein mann hat absolut nachvollziehbar auf dein Gehabe reagiert.

Vielleicht neigst Du nicht zur Hysterie, aber Du trägst gerne ein bisschen zu dick auf, oder?

"Krank"
"Fieber"
Mit 38 Grad? 🤔

weitere 23 Kommentare laden

Wie alt seid ihr?
Ich finde Du übertreibst maßlos.
Die Freundin ist krank und er lässt sie grüßen.
Zeugt von Anstand...

Du wirfst ihm vor er habe keine Loyalität und Streitkultur und gleichzeitig spionierst Du in seinem Handy und wirfst ihn quasi raus?!

Am Besten redet ihr morgen nochmal drüber...

Hallo,

du hast, meiner Meinung nach, sehr übertrieben. Deiner ehemaligen?! Freundin geht es bestimmt sehr schlecht und dein Mann wollte ihr nur nette Wörter überbringen.


Komm mal runter.



vg
novemerberhorror

Also ich sehe dass nicht ganz so wie die meisten hier. Ich kann dich schon verstehen. Ich glaube, es geht dabei weniger um die Person selber, sondern darum, dass sie dir mehr als schlecht gedtellt war. Du hadt darunter sdhr gelitten und fühlst dich nun von deinem Mann hintergangen.
Ich glaube allerdings auch, dass der Spagat für deinen Mann wirklich nicht einfach ist. Er steht ja total zwischen den Stühlen. Auch wenn er heute Abend weggefahren ist, wird er bestimmt zurück kommen. Und dann solltet ihr nochmal versuchen zu reden. Ich glaube, wenn man Konflikte nicht lösen kann, sollte man eine Beziehung grundsätzlich überlegen. Ich bin gerade in der gleichen Situation. Und so wie ich dich verstanden habe, ist dass bei euch gerade auch das eigentliche Problem.

Liebe Grüße

Hallo!
Vielen Dank für deine sehr liebe und wertschätzende Antwort.
Ja, das eigentliche Problem ist nicht mal diese Frau sondern die Art wie mein Mann bei Konflikten reagiert. Selbst wenn er anderer Meinung ist kann er doch normal mit mir sprechen und mir in Ruhe seine Sichtweise erklären. Auch wenn er meine Gefühle nicht nachvollziehen kann kann er zumindest versuchen sie zu verstehen...
Wir hatten schon vor ca 3 Wochen eine ähnliche Sitation (jedoch ganz anderes Grundthema), wo er meine Sichtweise komplett ins Lächerliche gezogen hat, sich im Streit über mich lustig gemacht hat, mich auf respektlose Weise nachgeäfft hat usw. Damals entschuldigte er sich bei mir, erklärte mir er wird nie wieder so sein...tja, lang hat es nicht gehalten.

Wie lange seid ihr denn zusammen?

weitere 11 Kommentare laden

KIN!DER!GAR!TEN!

38 Grad Fieber?

Echt jetzt?

Wie bezeichnest Du das denn? Wenn ich diese Themperatur habe, fühle ich mich auch elend! Und ich bin maximal 1x pro Jahr für 2 Tage krank. Aber für mich ist das genauso Fieber. Und ich verstehe nicht, wie man sich an so ner gewöhnlichen Formulierung hochziehen kann!
Hätte sie vielleicht schreiben sollen: "Ich befinde mich an der Schwelle von erhöhter Themperatur zu Fieber. Ich weiß, das ist Auslegungssache, ihr könnt hier im Forum ja mal darüber diskutieren, ob ich bei 38 Grad schon das Wort "Fieber" verwenden darf oder nicht."
#augen

Beruhigt euch mal? Kann man nicht normal antworten? Meine Güte.
Ich würde eure Reaktion gerne mal sehen wenn eure Männer die Person grüßt mit der Ihr ein rießen Theater habt! Als ob ihr euch nie wegen Kleinigkeiten aufregt 😉 .

Mein Mann kann grüßen, wen er will. Er ist eine eigenständige Person.
Ob ich Theater mit einer Person habe, hat doch nichts mit ihm zu tun.

Schrecklich, diese Weiber, die ihren Mann immer mit in Sippenhaft nehmen.

Dürfen diese Männer generell nur noch gut finden, was von ihren Xanthippen abgesegnet wurde?

Ey sorry, aber das nehm ich Dir kein Stück ab!
Wenn es jemanden gibt, der Dich psychisch fertig macht, im kompletten Freundeskreis Lügen über dich verbreitet, Dich beschimpft und beleidigt, dann möchtest Du allen Ernstes behaupten, dass es Dir so gar nichts ausmacht, wenn dein eigener Mann weiterhin mit dieser Person befreundet ist? Denn es gibt ja keine Sippenhaft?
Das glaube ich kaum!

weitere 6 Kommentare laden

Du übertreibst - ich hätte ihn sicher auch drauf angesprochen und mich gewundert. Aber das wars dann auch - er ist weder ein Kind dass von dir erzogen werden muss noch ist er dein Eigentum!
Du kannst ihn nicht zwingen sich so zu verhalten wie du es gerne hättest.

Er hat sie indirekt gegrüßt - na und ? Ich dachte jetzt kommt wer weiß was 😬

Naja - und da du dich noch so aufregen kannst, wird es dir so schlecht wohl nicht gehen - ich würde mich entschuldigen !

Ich wäre anstelle deines Mannes wahrscheinlich auch gegangen.

Er hat einfach nur in einer sms eine allgemein gültige Formulierung genutzt. Wenn er Kontakt mit dem Mann der ehem. Freundin hat, sitzt er sowieso zwischen den Stühlen. Er kann keinen Kontakt mit diesem Mann haben und die Frau ignorieren, mit der dieser verheiratet ist. Grüße per sms ausrichten zu lassen ist lediglich höflich, sonst nichts. Diese ehem. Freundin hat sich DIR gegenüber mies verhalten, IHM hat sie aber nichts getan. Warum sollte er nicht per sms Grüße ausrichten lassen?

Ich finde deine Reaktion und dieses Geschwafel von Loyalität an der Stelle wirklich sehr übertrieben. Er ist dir ja nun nicht mit einer bösartigen Aktion in den Rücken gefallen und hat die ehem. Freundin zum Grillabend eingeladen oder sowas.

Ich denke, da ist dringend eine umfassende Entschuldigung nötig - und zwar deinerseits!

Du spinnst:
1. Die Frau ist krank, nicht bösartig. Insofern ist es vollkommen überzogen wegen ihres Fehlverhaltens über ein Jahr schwer verletzt zu sein.
2. Dein Mann ist eine eigenständige Person und kann grüßen und grüßen lassen, wen er will.
3. Du hast im Handy deines Mannes geschnüffelt. Ich habe noch nie SMS meines Mannes zu Gesicht bekommen, wenn ich mal mit seinem Handy telefoniert habe. Allein aufgrund dieser Schnüffelei wäre ICH komplett ausgerastet. Was soll so etwas?
4. Du hast kein Fieber, sondern erhöhte Temperatur.

Wäre ich dein Mann, wären bei mir aufgrund so viel "Dramaqueen" und Distanzlosigkeit auch ein paar Sicherungen durchgebrannt.
Wie sieht es denn mit deinem Streitverhalten aus? Ich habe so den leisen Verdacht, dass du so lange supidupi streiten kannst, wie der andere reumütig seine Schuld einsieht und sich in Sack und Asche hüllt. Kommst du gut mit anderen Sichtweisen klar?

Ich habe keine andere Antwort gelesen, daher bitte ich um Vergebung, sollte ich jemanden kopieren.

Du hast nicht alle beisammen. Abgesehen davon, daß ich, wenn ich mit einem fremden Handy telefoniere, nicht "zufällig" eine SMS lese, kann Dein Mann doch wohl grüßen wen er will. Und wenn er dann noch sagt, es wäre nur eine Floskel, dann ist das doch wohl vom Tisch. Wegen sowas ein Drama zu machen, dürfte ein deutliches Zeichen von Langerweile sein.

Gut, daß Dein Mann ein ansonsten kluger, gebildeter Mensch ist, dann kommt er vielleicht zurück obwohl Du ihm so theatralisch hinterherriefest, daß er garnicht erst wiederkommen brauche.

Du beschreibst die ehemalige Freundin als gefährliche und bösartige Psychopathin, die dich bedroht und verfolgt hat. Sie ist die Ehefrau eines Freunds deines Partners, die nach wie vor einen guten Kontakt pflegen. Jetzt hat er einer Nachricht eine Grußfloskel an die Frau angehängt. Für dich ein Schlag ins Gesicht und Ausdruck fehelnder Loyalität, für ihn ganz harmlos.

Wenn die Frau so ist, wie beschrieben, egal, ob aus gesundheitlichen Gründen oder Bösartigkeit, verstehe ich auch nicht, dass man sie mal eben noch nett grüßt. Der mit ihr verheiratete Freund scheint sie offenbar nicht so zu sehen und ich frage mich, ob dein Partner die skandalösen Vorgänge auch so einordnet wie du oder ob er da nicht eher von maßlosen Übertreibungen und am Ende einem Streit unter Freundinnen ausgeht, der dann zum Bruch geführt hat, von dem er gar nicht betroffen ist.

Sollte ich da etwas überlesen haben, tut es mir leid. Ich habe dich jedenfalls so verstanden, dass er dein Leiden damals erlebt hat, aber nichts davon, ob er die Vorgänge auch so sieht wie du.

Die Einschätzung, ihr sonst eine sehr gute Ehe führt und er eben nur bei Konflikten eine unmögliche Streitkultur hat, kann ich nicht teilen. Wenn alles gut läuft und man übereinstimmt, ist es leicht, von einer guten Ehe zu reden. Ob diese dann wirklich gut ist, zeigt sich doch gerade an den Stellen, in denen man eben nicht übereinstimmt, sonst ist es eine"gut-Wetter-Ehe", die sich beim geringsten Konflikt als wenig stabil zeigt. Du schreibst an anderer Stelle, dass er dich dann nachäfft und ähnliche kindische Respektlosigkeiten. Da scheint schon grundlegend was nicht rund zu laufen bei euch.

Boah ich finde echt heftig wir hier miteinander umgegangen wird. Wie könnt ihr nur die TE so diskreditieren? Wenn sie sich krank fühlt dann fühlt sie sich krank.

Tut mir total Leid liebe TE.. Ich hoffe du nimmst das nicht so ernst, so ist eben das Internet.

Ich versteh warum du enttäuscht warst ich verstehe aber auch warum dein Mann gereizt reagiert hat. Das ist ein klares Missverständnis. Du hast ihm einen Vorwurf gemacht den er nicht nachvollziehen konnte.

Du solltest den ersten Schritt auf ihn zugehen. Sagen du würdest ihn gerne sehen. Dann schilderst du ihm deine Gefühle. Was dich traurig macht und warum. Ganz ohne Vorwurf à la: Du hats mich verletzt weil, ich bin traurig wegen dir weil...

Dann wird das sicher wieder :)

Hallo!

Danke für deine lieben Worte. Ich bin froh dass es auch noch Menschen gibt die wertschätzend antworten können und mich nicht gleich als Drama-Queen, Psychotante, nicht alle Tassen im Schranz habend usw. bezeichnen. Das finde ich ungerecht.

Ich kann durchaus damit umgehen wenn man zu der Sache anders steht, aber auf ein Niveau wie manche Kommentierende es hier an den Tag legen reagiere ich bewusst nicht.

Deine Tipps sind gut.
Mein Mann ist tatsächlich die ganze Nacht über nicht nach Hause gekommen. Er hat mir auch nicht geschrieben wo er ist. Das ist auch keine Art.

Ja, ich hoffe das wird wieder.
Danke nochmals für deine netten Worte!

weitere 9 Kommentare laden

Hallo,

im Gegensatz zu einigen Anderen hier kann ich dich verstehen.

Ich erwarte von einer Partnerschaft absolute Loyalität und wenn mir jemand wochenlang böses getan hat, hat mein Mann gefälligst hinter mir zu stehen und die "böse" Person nicht zu grüßen. Schade dass er das nicht versteht... aber er hat sich mit Sicherheit auch nix dabei gedacht...Dass er mit dem Mann immer noch befreundet ist, ist ja kein Problem- hast du ja auch nicht. Wäre mir übrigens total egal ob die Frau psychisch krank ist, oder nicht- ich bin da auch nachtragend und man muss nicht alles verzeihen.
Was mich erstaunt ist eure Streitkultur- Er verhält sich eher wie ein Kind, redet sich raus und wirft dann sein Handy weg? Ist ja doch eher kindisch.
Einen Rat habe ich nicht wirklich für dich, außer nochmal in Ruhe mit Ihm zu reden...
Aber schau, dass du dich erstmal auskurierst, wenn man krank ist, ist man ja oft noch sensibler als sonst.
Und übrigens: Mir geht es bereits mit 37,5 Grad Fieber richtig dreckig- nur weil hier einige anscheinend mit 39 Grad problemlos eine Großfamilie bespaßen können...
Urbia halt....
Kopf hoch und gute Besserung

Danke für deine Anwort.
Ich bin froh dass mich manche auch verstehen.
Danke für die Besserungswünsche!

Laß Dich von den teilweise gehässigen und beleidigenden Kommentaren hier nicht runterziehen.
Ich kann verstehen, dass Du Dich getroffen fühlst, wenn Dein Mann ihr extra Grüße ausrichten läßt, nach all dem, was sie Dir angetan hat.
Aber erstmal solltest Du daran denken, dass sie offenbar wirklich krank ist und nur deshalb so gehandelt hat.
Darüber hinaus hätte ich an Deiner Stelle die Diskussion beendet, als Dein Mann meinte, das sei für ihn nicht mehr als eine belanglose Floskel gewesen.
Das glaube ich ihm tatsächlich.
Bemiß diesem satz nicht so viel Bedeutung bei.
Es ist wirklich nichts, weswegen Du "fix und fertig" sein solltest!
Versucht zukünftig ruhiger miteinander zu reden. Lieber mal schweigen und nichts sagen, als das Falsche sagen, was man hinterher wieder bereut.
Dass er nach einem Streit die Wohnung verlassen will, um einen kühlen Kopf zu bekommen, finde ich sogar richtig! Was hätte weiter zu diskutieren denn gebracht? Nichts.
Und ihm dann hinterher zu rufen, dass er gar nicht mehr wiederkommen braucht, war wirklich daneben.
Mein Rat: beruhigt euch beide wieder, versöhnt euch wieder und dann vergeßt diesen blöden Streit, wo ihr euch beide nicht so toll verhalten habt.

Hallo!

Danke für deine Antwort!
Ich glaube ihm auch dass es wirklich nur eine Gedankenlosigkeit seinerseits war! Das habe ich ihm auch gesagt. Doch er hat dann angefangen mich sich über meine Gefühlswelt lustig zu machen, in seiner Muttersprache über mich zu schimpfen, aggressiv auf und ab zu laufen, laut zu werden etc... Ich wollte einfach nur darüber reden und wenn er gesagt hätte "ups sorry ich hab nicht dran gedacht, war keine böse Absicht und wird nicht mehr vorkommen", dann wäre das Thema erledigt gewesen! Aber diese Abwehrhaltung seinerseits, die sich in absolut unterirdischem Diskussionsgebahren äußert hat mich zum Wahnsinn getrieben. Und mitten in meiner Erklärung unterbricht er mich und sagt: "ich gehe jetzt", geht raus und zieht sich die Schuhe an. Das ist doch Respektlos! Ich habe dann gesagt dass man nicht einfach geht während man etwas bespricht sondern dem anderen zumindest mal zuhört, er hat sich trotzdem weiter die Schuhe zugebunden. Daraufhin wurde ich so wütend dass ich sagte: " wenn du jetzt gehst kannst du dir gleich überlegen wo du heute nacht schläfst".
Ja, ich hätte das nicht sagen sollen. Dafür werde ich mich auch entschuldigen und auch für die Handy Sache. Ich finde aber, dass ich in allen anderen Belangen Recht habe und dass er tatsächlich weg bleibt und mir nicht mal Bescheid gibt wo er ist finde ich auch daneben. Immerhin bin ich krank und wir haben ein kleines Kind...
Ich weiß nicht mal ob er heute nach er Arbeit nach Hause kommt. Ich weiß streng genommen nicht mal ob er auf der Arbeit ist... So etwas ist ein NO GO in einer Ehe.

Ist er jetzt wieder da?
Habt ihr euch heute, an eurem Hochzeitstag, schon gesehen?

Hallo!

Nein, er ist nicht mehr nach Hause gekommen.
Ich weiß nicht wo er die Nacht verbracht hat.
Er hat sich heute auch noch nicht gemeldet.

Spätestens jetzt, wenn der Herr über Nacht fort bleibt und sich nicht meldet, wäre bei mir der Ofen aus. Ich würde die Beziehung ernsthaft überdenken. Echt. Egal welchen Streit ma hatte, DAS gehört sich nicht. Das ist gemein und so stillos. Das würde mich ja völlig abturnen.