Beziehung aufnehmen?

    • (1) 01.02.18 - 13:11
      1menno2

      Hallo,

      ich habe einen Mann kennengelernt der sich offensichtlich in mich verliebt hat und auch ich habe inzwischen ein Gefühl entwickelt. Ich bin 47 AE und geschieden, er 45 getrennt lebend, nicht geschieden.

      Wir treffen uns seit 2 Monaten und nun fange ich an mir einige Gedanken zu machen.

      Er hat ein leibliches Kind schon 17 Jahre alt und zwei leicht behinderte Pflegekinder, von dem Mädchen erzählte er bis jetzt immer wieder von sich aus, was sie so mag und kann. Das wäre jetzt nicht so mein Leblingsthema und ich habe nie nachgefragt, deswegen ist es schon etwas auffällig, dass er immer wieder davon anfängt. Natürlich sprechen wir auch über andere Dinge, aber er findet immer wieder einen Anknüpfungspunkt zu ihr.

      Er hält den Kontakt zu allen drei Kindern und weil sie auf Privatschulen gehen vermute ich dass er da finanziell auch gefordert ist.

      Ungefähr zum Zeitunkt seiner Trennung hatte er eine Depression von der er sich erholt hat in den letzten 4 Jahren.

      Nun hat er sich also getrennt, ist aber nach so langer Zeit nicht geschieden, spricht viel über seine Pflegetochter, wenig aber über seinen Sohn und das andere Pflegekind und möchte mit mir eine Verbindung eingehen.

      Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

      • Warum fragst Du ihn nicht selber, warum er bis jetzt noch nicht den Weg der Scheidung gegangen ist?
        Sag ich doch, Dir fällt auf, wieviel er vom Pflegtochter 1 spricht und weniger von den anderen?
        Aber nicht als Vorwurf, sondern aus Interesse.
        Manchmal gibt es Geschichten dahinter, die einiges erklären.

Top Diskussionen anzeigen