Wie wieder interessant machen für ihn?!

    • (1) 02.02.18 - 15:29
      lieblos behandelt

      Hallo zusammen,

      ich habe ein blödes Problem. Habe vor 3 Monaten einen tollen Mann kennengelernt über den Sportverein. Wir waren uns gleich sympathisch, haben direkt herumgeflachst und dann auch irgendwann Nummern ausgetauscht. Seitdem schreiben wir uns täglich und sehen uns auch eben regelmäßig beim Sport, allerdings bisher nicht privat (Date), obwohl ich da nur drauf warte die ganze Zeit, dass er das mal vorschlägt. Wir haben aber wirklich täglich viel Kontakt über das Schreiben, jeden Morgen schon mit Guten Morgen bis abends zum Gute Nacht quasi Standleitung. Es ist lustig, er neckt mich viel, gibt mir Kosenamen, erzählt mir jede Kleinigkeit aus seinem Alltag, flirtet auch hin und wieder, aber null Anstalten eben für mehr. Ich habe mächtig Bauchkribbeln, aber ich habe Angst, das zu zeigen oder zu sagen, weil ich eben Angst habe, er sieht ihn mir doch nur einen Kumpeltyp und dass ich ihn damit vergraule.

      Ich könnte das auch einfach abwarten und so laufen lassen, aber leider hat sich jetzt in den letzten 2-3 Wochen es eingeschlichen, dass ich mich von ihm immer weniger wertgeschätzt fühle. Es fing damit an, dass die Frequenz des Schreibens seinerseits plötzlich weniger wurde. Plötzlich entgegen vorheriger Gewohnheiten meldete er sich plötzlich ab nachmittags nicht mehr bis zum nächsten Tag. OK, klingt banal, aber wenn man vorher immer geschrieben hat, ist das komisch und tat weh. Das haben wir dann geklärt, dass ich das doof fand und hat er seitdem auch nicht mehr ohne Vorankündigung gemacht, wenn er z.B. keine Zeit mehr hat, sagt er das und dann ist das auch OK.

      Nur ist es jetzt so, dass er mehr und mehr keine Zeit hat angeblich. Wir schreiben inzwischen fast nur noch dann, wenn er im Büro ist, sobald er Feierabend hat höre ich nichts mehr von ihm, höchstens noch am späteren Abend zwei-drei Sätze zur guten Nacht. Ich habe dann gefragt, ob er nicht mehr schreiben mag, weil ich eben das Gefühl habe, dass er sich zurück zieht, aber er will weiter schreiben und tut das auch von sich aus, er habe nur abends weniger Zeit und wollte dann auch einfach mal nichts tun und die Geräte auslassen. Auch OK.

      Nur jetzt bin ich in einer blöden Situation, weil ich mich bei ihm gar nicht mehr melde von mir aus, immer im Gedanken und Gefühl, er will gerade nicht schreiben, warte ich immer bis er sich meldet, und komm mir so langsam vor wie rein und raus aus der Schublade. Denn natürlich freu ich mich dann so, wenn er sich meldet, dass ich dann mir die Zeit nehme auch, ich bin dadurch aber auch immer irgendwie auf Abruf verfügbar und das wurmt mich. Ich glaube daher auch, dass er mich deshalb gar nicht mehr wertschätzt.

      Das habe ich sehr deutlich gemerkt als er kürzlich noch Geburtstag hatte: Eine andere Sportkollegin hat ihm ein Geschenk gemacht, wofür er sich überschwänglich bedankt hat, ich habe ihm auch was geschenht und mir richtig Mühe gegeben mit der Karte und allem, richtig persönlich und liebevoll, da kam nur ein schwaches "Sehr schön - danke dir!" Im Vergleich zu der Reaktion bei der anderen fand ich es extrem verletzend. Ich denke, es liegt einfach daran, dass er mich nicht wert schätzt und ich selbstverständlich und sicher bin, deshalb gibt er sich bei mir keine Mühe mehr.

      Nur wie komme ich aus dieser Falle raus? Ich weiß, ich müsste mich einfach auch rar machen, aber das wird er garantiert als Zickerei auffassen, wenn ich ihn plötzlich vertröste und abblitzen lasse, wenn er sich meldet, Und andersherum hasse ich auch solche blöden Spielchen, ich freu mich ja, wenn er sich meldet, da fällt es mir echt schwer dann, nicht zu antworten oder so zu tun, als hätte ich jetzt keine Zeit, weil es eh schon so wenig geworden ist. Ich hab auch Angst, dass es dann ganz einschläft, wenn es noch weniger ist. Aber irgendwie muss ich doch mal raus aus dieser Nummer der selbstverständlichen Freundin auf Abruf.

      Habt Ihr Tipps, wie ich das anstellen kann, sein Interesse und Wertschätzen mir gegenüber wieder zu wecken, ohne Spielchen oder Zickereien? Ich bin 100% sicher, dass er mich sehr mag, es keine Andere gibt und ich ihm wichtig bin und viel bedeute, nur dass er das irgendwie selbst nicht mehr merkt, weil ich eben so allzeit verfügbar bin... Wegen dem Geschenk war ich echt mega enttäuscht, denn es war sehr persönlich und hat mich viel Zeit und Mühe gekostet, ich weiß auch, dass er sich 100% gefreut hat, aber gezeigt hat er es nicht wirklich. :-(

      Danke Euch.
      Traurige Grüße

      • Hallo!

        Warum wartest Du total untätig darauf, dass ER Dich um ein Date bittet?

        Vielleicht wartet er ja, ob in der Richtung etwas von DIR kommt, und nachdem ihr jetzt schon ewig schreibt, aber du eben auch mit nichts signalisierst, dass Du mehr willst, hat er jetzt keine Lust mehr, ewig zu schreiben, wo es ja offenbar zu nichts führt.

        Ist es Dir so unmöglich, einfach mal zu sagen, dass dir jemand da einen netten Italiener empfohlen hat, und ob er nicht vielleicht Lust hätte, dich dahin zu begleiten?

        (3) 02.02.18 - 15:40

        Mhh, nach 3 Monaten schon?
        Also entweder er hat eine andere potenzielle Freundin oder er hat tatsächlich nicht soo viel Interesse an dir wie du glaubst.

        Anders kann ich mir das nach so kurzer Zeit nicht vorstellen 🤷🏻‍♀️

        (4) 02.02.18 - 15:41

        ich denke, er hat jetzt eine freundin und lässt das mit dir nur noch so am rande laufen, falls es mit ihr nichs wird, bzw. er hat dich wirklich immer nur als kumpel gesehen und hat jetzt keine zeit mehr für dich aufgrund der freundin.

      • Du bist ihm wahrlich nicht seine Nr. 1
        Das zeigt er.

        Dich jetzt rar machen ist richtig; aber um abzuschließen. Nicht mehr auf Abruf antworten.

        Einfach nicht lesen und mal bei Bedarf Tage später kurz antworten.

        Wenn er Dich wirklich will, was ich nicht glaube, denn wenn Ihr 2 Single seid, dann hätte er sich ins Zeug gelegt. Tut er nicht?

        Du bist ein Kumpel mit dem man ab und zu tippt.

        Um Dich zu schützen, meide Kontakt.

        Es wird sich bald für Dich kristallisieren; dass es nix bringt hier zu fragen ob Du Dich seinem Interesse halber an Dir nackt wedelnd aufm Tisch stellen sollst.

        Er zeigt keine Wertschätzung, freut sich nicht übers Geschenk, ist in allem ziemlich "so la-la" - wie kommst Du auf die Idee, dass er überhaupt "mehr" für Dich sein will? Ich sehe da nichts, kein Interesse, kein Bemühen - nada #gruebel
        Wenn er wirklich interessiert an Dir wäre, kämen ganz andere Aktionen - aber ganz sicher.
        Was ich tun würde? Mich mal eine Weile garnicht mehr melden, eben nicht mehr verfügbar sein, mal sehen, was dann kommt. Wenn nichts - tja dann.....hast Du Dir irreale Hoffnungen gemacht.
        Ich teile die Meinung von anderen nicht, dass Du ihn zum Essen einladen sollst - die Blamage einer Ablehnung bräuchte ich nicht.
        LG Moni

        • Dito.

          Warum sollte sie ihn einladen? Wo er doch nur Larifari macht und keine Anstalten, die ihr signalisieren "er will mich".

          Das wäre ne Blamage. Eventuell liegt er schon im Bett mit der Sportkollegin, deren Geschenk er überschwänglich entgegen nahm.

          Sorry, vielleicht bin ich einfach nicht altmodisch genug.

          Aber 3 Monate als duldsames Weibchen die Füße still halten, und dabei weiterhin insgeheim Hoffnungen hegen, das muss doch wohl reichen.

          Ganz ehrlich, da trete ich lieber die Flucht nach vorne an und ergreife die Initiative selber - entweder er sagt ja und man schaut, was sich draus entwickelt. Oder er sagt nein, dann weiß man wenigstens, woran man ist.

          Was soll denn eine Blamage dran sein, wenn nur zwei Personen davon wissen?

    http://m.huffingtonpost.de/sonya-matejko/gruende-deinem-schwarm-nicht-nachzulaufen_b_8346648.html

    (14) 02.02.18 - 18:11

    ich glaube auch, dass er Dich mag, aber nicht als Frau oder potentielle Partnerin. Melde Dich nicht mehr und antworte auch nicht mehr auf seine sms, oder eben nur kurz und knapp nach einigen Tagen. Wenn er Dich äusserlich und sexuell attraktiv finden würde, würde er den ersten Schritt machen und auch mal um ein Date bitten. Sei Dir zu schade nur ein Kumpel zu sein mit dem man rumflachst, ist doch unbefriedigend und albern wenn das Wochen so geht ohne dass mal was passiert, wenn Du eigentlich begehrt und gewollt werden willst, denn das ist eine ganz andere Ebene und dann muss er Dich umwerben.

    (15) 02.02.18 - 19:42

    Ich denke, im Grunde weißt du es selbst und dein Gefühl sagt dir bereits, dass das nichts wird mit euch beiden. Sonst hättest du auch gar nicht diesen Post hier verfasst.
    Letztlich hast du aber doch noch die Hoffnung, dass du dich täuschst. Dennoch glaube ich, dass er ganz andere Signale senden würde, wenn er Interesse an einer Beziehung mit dir hätte.
    Er mag dich, ja, aber nicht mehr.
    Letztendlich musst du selbst entscheiden, ob du ewig darauf warten möchtest, bis er sich mal meldet und nur REagieren statt agieren möchtest. Ich an deiner Stelle würde mich zurückziehen.

    (16) 02.02.18 - 20:21

    Ich sage es mit einem Filmtitel:
    Er steht einfach nicht auf dich.

    Ps: Ich als Frau habe früher die Männer angebaggert die mir gefallen haben. Ewiges herumgeflirte und warten, dass der Typ mal aus den Puschen kommt war noch nie meins. Es hat nie einer nein gesagt. Mit dem letzten wo ich das gemacht habe bin ich jetzt schon 14 Jahre zusammen.

    Ach Mensch, die Situation tut mir leid für dich. Liebeskummer ist scheiße.

    Als ich damals meinen Freund kennen gelernt habe, sagte er mal so nebenbei: Wer sich rar macht, macht sich interessant.
    Na ja, er machte sich ziemlich interessant. Es war hart für mich aber es hat sich gelohnt. Wir feiern diesen Monat unser 8-jähriges.

    Wie so viele schon geschrieben haben, melde dich einfach mal gar nicht. Antworte erst zwei(!) Tage später. Du wirst ganz schnell sehen, ob er Interesse hat. Wir Frauen wollen doch auch niemanden der uns hinterher rennt oder auf Abruf steht. Das ist doch mal so richtig abturnend. Keine Ahnung aber vllt geht es Männern da nicht anders.

    Und noch was, mein Freund und ich hatten einen schwierigen Start. Er musste auch erst wissen, wie es plötzlich ganz ohne mich ist, um dann doch zu merken, dass es nicht so toll ist.

    Ich drücke dir die Daumen.

    Ich kann deine Gedanken nicht nachvollziehen.
    Ihr kennt euch seit drei Monaten, seht euch regelmäßig beim Sport und habt eine Weile intensiv geschrieben.
    Ihr wart/seid nicht zusammen, aber du überlegst jetzt, dich interessanter für ihn zu machen?

    Ich finde, wenn es innerhalb von drei Monaten nicht gefunkt hat bei ihm, seid ihr einfach nur Sportkollegen.

    Ich bin erstaunt über dich und dein Verhalten und über einige Ansichten der Userinnen hier.

    Ich habe keine Ahnung, ob er auf dich steht.

    Allerdings könnte man meinen, du seist eine 14-jährige, die einen Brieffreund sucht und keine halbwegs erwachsene Frau.

    Meine Güte........ Ihr seht euch zudem jede Woche beim Sport und du hängst dich an der dämlichen Schreiberei auf. Warum hast du ihn nicht mal nach dem Sport auf ein Glas eingeladen? Ist doch persönlich alles einfacher als per WA.
    Du bist doch nicht adelige und aus dem vergangenen Jahrhundert und musst warten bis der Prinz sich meldet, dich einlädt und irgendwelche Anstalten macht, dir näher zu kommen.

    Nur anhand deines Textes jetzt: An seiner Stelle hätte ich auch gedacht, du wolltest nur einen Kumpel. Wenn er sich nicht meldet, rührst du dich auch nicht, er flirtet dich an und gnädige Frau macht keinen Schritt nach vorn.. Du erwägst sogar, dich noch rarer zu machen. Wie soll dich das interessanter machen?
    Wenn er halbwegs erwachsen ist, dann ist ihm die ewige Schreiberei vielleicht zu langweilig geworden und er möchte eine REALE Frau und keine Brieffreundin. Ich kenne wenige Männer, die Interesse daran haben, sich die Finger wund zu schreiben auf Dauer. Vielleicht hat er inzwischen eine "richtige" Frau gefunden und keine schreibende Kumpeline. Wer weiß..........

    Entweder wirst du jetzt mal mutig und verhältst du dich so, dass auch ein Mann weiß, was du eigentlich erwartest - nämlich ein Date, anderweitigen Kontakt etc. Oder vergiss es. Frag ihn nach einem Date und dass du ihn lieber persönlich siehst und sprichst als infantil dauernd nur zu schreiben.

    • (20) 03.02.18 - 11:33

      Ich sehe das etwas anders. Das was du beschreibst,mag bei einem schüchternen und introvertierten Mann funktionieren. Dieser aber scheint nicht von dieser Sorte zu sein. Er spürt sehr genau,dass die TE nur darauf wartet,eingeladen zu werden. Männer haben da feine Antennen dafür. Und wenn sie merken,die Frau will mehr,ziehen sie sich schnell zurück und signalisieren:nee,sorry. Mach dir keine Hoffnungen. Übrigens ist das nicht nur männliches Verhalten. Ich war auch schon in ähnlicher Situation und habe am Ende den Kontakt auch reduziert. Ich wusste einfach,mehr als Freundschaft will ich nicht.

      • (21) 03.02.18 - 12:49

        Du hast zwar recht damit, dass der Kerl wahrscheinlich wirklich kein Interesse hat. Aber wäre Klarheit nicht besser für die TE? Lieber einmal fragen und einen Korb bekommen, als sich ewig hinhalten lassen.

        Ich meine, das läuft jetzt seit 3 Monaten, und sie macht sich immer noch Hoffnungen.

        • (22) 03.02.18 - 13:28

          Ich finde noch,dass sein Geburtstag ein guter Aufhänger gewesen wäre. Sowohl von der Seite der TE als auch von seiner. Sie hätte fragen können -vielleicht können wir bei Gelegenheit auf deinen Geb.anstoßen. Das wäre recht unverfänglich und ohne Zeitdruck gewesen. Er wäre vielleicht sogar gleich drauf eingegangen und hätte was vorgeschlagen. Wenn nur ein "ja,irgendwann bestimmt " als Antwort käme und dann nichts mehr,wäre alles klar gewesen.

          Auch er hätte sie als Dankeschön für das liebevolle Geschenk zu einem Drink einladen können. Sie hat sich wohl wirklich Mühe gegeben und er war ziemlich gleichgültig ihrer Schilderung nach. Blöde Situation und irgendwie doofer Typ 🤔

      (23) 03.02.18 - 13:11

      Natürlich kann es so sein, wie du beschreibst und er ist bewusst auf Abstand gegangen, weil er ihr nicht näher kommen will.

      Genauso könnte er auch subtile Spielchen spielen, wie die TE es tut oder anstrebt. Ich mache mich rar und schaue mal, ob sie kommt........... ich lobe ein anderes Geschenk in den höchsten Tönen und veranstalten einen Art Wettbewerb zwischen den Damen........
      Schwer zu beurteilen, wenn man ihn nicht kennt.

      Ich finde es aber sinnvoller (und zeitsparender), einen harmlosen Vorstoß zu wagen und irgendwann zu wissen, woran man ist, als ständig zu grübeln, was er will oder nicht will und wie man wieder ins Spiel kommt mit subtilen Mitteln. Das ist ja das Vertrackte an der ganzen Schreiberei - es fehlen Signale, Körpersprache und Blicke, die man deuten kann.

      (24) 04.02.18 - 13:52

      Ich denke das gleiche wie du! Natürlich hat er gecheckt, dass die TE auf ihn steht. Spätestens als sie sich beschwert hat, dass er sich abends nicht mehr so oft meldet. Dieses Anspruchsverhalten hat man auf Freundschaftsebene ja nicht. Jetzt verhält er sich einfach distanziert um weiteres Drama zu verhindern.

<< Wir schreiben inzwischen fast nur noch dann, wenn er im Büro ist, sobald er Feierabend hat höre ich nichts mehr von ihm, ... >>

#kratz Während der Arbeit private Schreiberei ???? #kratz Käme für mich schon aus Prinzip nicht in Frage, mal ganz abgesehen davon, dass ich im Job keine Zeit für private Korrespondenzen hätte.

Die Sache mit dem Geschenk klingt für mich irgendwie so, als ob jetzt quasi ein Wettbewerb zwischen Deiner Sportkameradin und Dir entstanden ist?

Versuche auf andere Gedanken zu kommen. Es ist zwar irrsinnig schwer, Abstand zu seinen eigenen Gefühlen zu gewinnen, aber ich fürchte, Du bist innerlich schon zu sehr abhängig von ihm.

#tasse Ich war vor 30 Jahren in meiner Jugendzeit auch mal in so einer Situation, dass ich jemanden sehr mochte, für den ich aber nur "Kumpeline" war. Von daher weiß ich, wie schwierig so eine Situation ist. Für mich war es sehr hilfreich, für mich selbst einen Schlussstrich unter diese Episode zu ziehen. Ich habe für mich selbst beschlossen, ihm eine andere Frau zu "gönnen" :-) Ich habe mit ihm da aber nie drüber gesprochen. Es war eine "innere Angelegenheit" von mir selbst.

Gleichzeitig habe ich aber auch "räumlich" ganz bewusst Abstand gesucht. Ich habe vermieden, ihn zu sehen. Das ging zwar nicht immer, je nach Situation im Alltag. Aber ich habe dem Drang widerstanden, ihm "zufällig" über den Weg zu laufen ;-)

=> Es hat einige Zeit gedauert, bis ich wieder im seelischen Gleichgewicht war. Die Prozedure hat sich aber sehr gelohnt #ole Seit fast 26 Jahren bin ich nun inzwischen mit meinem lieben Mann verheiratet, den ich sonst vermutlich wohl nie kennengelernt hätte #verliebt

Top Diskussionen anzeigen