Ich habe so wenig Lust auf Sex

    • (1) 11.02.18 - 19:36
      Was soll ich tun

      Es gibt ein Thema in unserer Beziehung das mich immer wieder mal mehr mal weniger wurmt. Ich habe kaum Lust auf Sex.
      Ich bin mit meinem Freund seit 3 Jahren zusammen, wir sind auch schnell zusammen gezogen. Ich habe einen Sohn (6) in die Beziehung mit gebracht. Diesbezüglich ist alles in Ordnung. Die beiden haben sich sehr lieb, kommen gut aus. Und ich liebe meinen Freund auch über alles. Ich finde ihn auch nachwievor so attraktiv wie am Anfang. Aber, ich möchte kaum mit ihm schlafen. Ich habe das Gefühl "keine Zeit" zu haben. Ich bin in Teilzeit berufstätig. Zu Hause kümmere ich mich noch um den Haushalt und zu 90% kümmere ich mich um meinen Sohn, sei es spielen, Spiele ausdenken, nachts aufstehen oder das abendliche zu Bett bringen. Wenn mein Sohn dann mal schläft -er ist grundsätzlich ein Top Schläfer- genieße ich die Ruhe und Zeit für mich alleine. In der Zeit sitzt mein Freund meist vor tv oder pc, meist bis mindestens Mitternacht. Mein Abend endet meist gegen 23 Uhr. Ich brauche nachts mindestens 8 Stunden Schlaf, denn prinzipiell fühle ich mich tagsüber immer ausgelastet und müde. Ich bin eigentlich gänzlich lustlos. Ich gehe gerne zur Arbeit (3x pro woche) und ich liebe es unser Heim sauber zu halten. Die zwei machen mir aber auch ganz schön Arbeit daheim! Hobbys oder so kann ich nicht wirklich ausleben, da ich immer irgendwas zu tun habe. Und wenn ich dann mal "frei" habe möchte ich einfach meinen Frieden. Natürlich sitze ich auch gerne mit meinem Freund zusammen, wir reden, spielen ein Spiel, gehen joggen oder sonstiges. Ich spüre eigentlich auch das knistern zwischen uns, aber irgendwas in meinem Kopf blockiert meine Lust. Für mich ist Sex fast wie Arbeit. Ich denke ein Grund dafür könnte sein dass ich beim Sex nie komme. Das weiß er nicht und das braucht er auch nicht wissen. Mein Freund jedenfalls kann das alles weder verstehen noch nachvollziehen. 3 mal pro Woche Sex könnten es laut ihm locker sein. Ich schaffe es aber höchstens 1 mal pro Woche. Am ehesten habe ich Lust wenn mein Sohn jedes 2. Wochenende beim leiblichen Papa schläft. Ansonsten wenn er bei uns ist stehe ich immer wie unter Strom. Es könnte ja sein dass mein Sohn uns hört, oder ihm wird schlecht, oder er hat einen Alptraum, oder oder, ... Ich habe das Gefühl sämtliche Verpflichtungen und Aufgaben hängen an mir. Klar, ist ja auch mein Kind. Leider sieht mein Freund nicht wie viel ich arbeite und wie sehr ich oft an meine Grenzen komme. Für ihn zählt nur die Zeit als Arbeit die ich 3x pro Woche tatsächlich in der Arbeit bin. Mich macht das alles irhendwie sehr traurig.

      • (2) 11.02.18 - 19:49

        hallo, bist Du denn bei den Männern vor ihm gekommen? Stimulierst Du Dich beim Sex nicht gleichzeitig selbst? Ohne das würde ich auch seltener kommen. Ich denke wenn Du richtig geil wärst, geht das auch trotz Arbeit. Wir alle haben Jobs, viele Vollzeit, Kinder, Verpflichtungen, Haustiere, Eltern die man pflegen muss, einen Haushalt etc, das ist kein Grund keinen Sex zu haben, das ist einfach das normale Leben. Ich denke der Knackpunkt ist, dass es Dir keinen Spass macht.

        • (3) 11.02.18 - 20:11
          Was soll ich tun

          Ich bin noch nie in meinem Leben bei Sex gekommen. Ja, ich streichle mich dabei auch selbst, aber das reicht nicht. Ich bin da irgendwie gehemmt. Außerdem müssten wir 30 Minuten in der gleichen Stellung verharren. Bei der Selbstbefriedigung weiß ich sehr gut was ich will und da komme ich oft auch nach wenigen Minuten, manchmal ein paar mal hintereinander.
          Ja ich denke du triffst es auf den Punkt: es macht mir keinen Spaß.

          • (4) 11.02.18 - 20:27

            ich kenne das auch, dass es alleine besser und schneller geht, wohl alle Frauen. Aber wenn Du mehr Freizeit hättest, würde sich das Problem auch nicht lösen, daher würde ich es nicht auf den Alltag oder Deinen Sohn etc schieben, sondern mit Deinem Freund besprechen was Du Dir wünschst, zB dass eine Stellung wirklich 30 Minuten dauert, damit Du Dich im Kopf heisslaufen kannst bzw so abschalten kannst damit Du kommst. Ich mache das auch mit Kopfkino und kann das so abrufen wie wenn ich alleine bin, außerdem hilft es wenn er genau das macht was eben meine sexuelle Fantasie ist oder wenn Du ihm zeigst wie er Dich anfassen soll. Da hast Du doch bestimmt auch eine Lieblingsfantasie, die immer wirkt. Dass man so heiss ist, dass es ohne alles geht, ist selten.

      (5) 11.02.18 - 20:11

      Mir geht es wie dir. Auch ein Kind, auch immer das Gefühl keine Zeit zu haben, auch lieber „alleine“ am entspannen, als sex zu haben.

      Mir würde es helfen, wenn mein Partner und ich neben dem ganzen Alltag mehr unternehmen würden. Zu zweit. Die paarzeit bleibt neben Kind und Alltag einfach komplett auf der Strecke. Ohne Oma um die Ecke geht das eben nicht sehr leicht. Wenn das Kind noch so klein ist, möchte ich es auch keinem wildfremden Babysitter überlassen...

      • (6) 11.02.18 - 20:14
        Was soll ich tun

        Und wie gehst du damit um? Wie reagiert da dein Partner? Ich habe meinem Freund schon oft versucht klar zu machen dass Sex einfach nicht so wichtig für mich ist. Und ich ihn dennoch über alles liebe. Aber für ihn spielt Sex nun mal eine wichtige Rolle. Er hat ja auch gut reden ..

        • (7) 11.02.18 - 20:53

          Naja er hat mich ja so kennengelernt. Ich weiß, dass er ab und zu selbst Hand anlegt, aber kann ich ihm ja nicht verbieten. Außerdem sage ich ihm oft, dass ich einfach mehr Zeit zusammen möchte. Nicht selten sitzt er dann abends in seiner Hobby Ecke im Wohnzimmer und ich vorm TV. Wir lassen es gerade beide schleifen, aber versuchen eben so ut es geht daran zu arbeiten. Er versteht mich und ich ihn. Das ist ja schon mal viel wert. Also es gibt noch Hoffnung #schein

    ich seh da einige baustellen:

    1) wieso erledigst du den haushalt wies scheint gänzlich allein? wenn ihr das 50/50 aufteilt bleibt dir mehr freizeit und damit mehr zeit für lust.

    2) warum kommst du beim sex nicht auf deine kosten? und wieso braucht das dekn mann nicht wissen? ist doch klar, dass du sex als arbeit empfindest, wenn du nie und er wies scheint immer einen orgasmus hat.

    3) warum wartet ihr abends nachdem dein sohn im bett ist bis ihr beide müde seid? alleine vorm pc sitzen bringt die lust garantiert nicht auf hochtouren. schafft ihr denn auch mal bewusst paarzeit abends? kuscheln, zweisamkeit geniessen, paarsein, all das nicht unbedingt mit der absicht auf sex, aber wenn man einander wertschätzt und füreinander zeit aufbringt wirkt sich das positiv auf alle lebenslagen aus.

    4) wie verhütest du? hormonelle verhütungsmittel können auch zu lustlosigkeit führen.

    • (9) 11.02.18 - 20:39
      Was soll ich tun

      1) er denkt der Haushalt sei meine Sache. Immerhin arbeitet er Vollzeit und ich Teilzeit. Er sieht einfach nicht, dass einkaufen, den kleinen beschäftigen und putzen auch Arbeit sind. Er denkt dass ich mir die Arbeit einfach falsch einteile. Leider beansprucht mein Sohn viel von meiner Zeit. Er kann sich nicht eine Stunde alleine beschäftigen.
      2) warum ich beim Sex nicht auf meine Kosten komme, ... tja leider gehöre ich zu den Frauen die beim Sex nie einen Orgasmus haben. Es ist zwar schön und einige Male auch wirklich gut und es gibt Tage von ich tatsächlich richtig Lust habe. Aber zum Höhepunkt komme ich nie.
      3) leider gehört mein Freund zu den Typen die 2 Hobbies pflegen: trainieren und Computer spielen. Zuhause sitzt er eigentlich pausenlos davor. Ansonsten ist er im Fitnessstudio oder arbeiten.
      4) ich nehme seit 10 Jahren die Pille, 1 Jahr Pause aufgrund der Schwangerschaft.

      • Nimm es mir nicht übel. Aber ich bin alleinerziehend mit zwei Kindern und arbeite ganztags. Und ich bin abends auch durch.
        Aber du arbeitest drei Tage halbtags? HAst du dich mal durchchecken lassen oder bist du allgemein nicht belastbar?
        Dein Kind ist 6. Da muss er mal lernen sich zu beschäftigen. Hat er keine Freunde wo er hin geht?? Ich dachte erst du schreibst von einem Kleinkind.

        • (11) 11.02.18 - 21:24

          Die 3 Tage arbeite ich ganztags. Mein Freund ist in der gleichen Firma. Wir können uns die Arbeitszeit so einteilen dass er den Kleinen vom Kiga abholen kann wenn ich bis abends arbeiten bin. Sie sind dann 3-4 Stunden alleine. Mein Freund beschäftigt sich in dieser Zeit leider kaum mit dem Kleinen. Entweder er darf Fernsehen, oder er "zwingt" ihn sich alleine zu beschäftigen.
          Ich denke dass ich allgemein weniger belastbar bin. Mir liegt einfach auch viel auf der Seele. Ich fühle mich teilweise alleine. Meine Freunde habe ich damals aufgrund der ungeplanten ss verloren. Die sind auch nachwievor kinderlos.
          Hier im Ort haben wir noch keine intensive Kontakte geknüpft. Wir leben erst seit einem halben Jahr hier. Es gibt zwar einen sehr guten Freund der auch die gleiche Schule wie mein Sohn besuchen wird. Aber oft scheitern die Spieltermine einfach daran, dass die Eltern des Jungen auch berufstätig sind, noch 2 andere Kinder zu betreuen haben, ect. ...

          • Ich muss nicht mal meinen Dreijährigen so sehr beschäftigen oder bespassen. Wieso muss das denn sein, wenn du so am Limit bist?

            Mein sechsjähriger hilft viel im Haushalt mit. Ohne das ich ihn bitten muss. Ganz im Gegenteil. Er bettelt förmlich darum, Staub wischen zu dürfen und kloppt sich mit seinem Bruder um den Staubsauger 🙈.

            Ich gehe Vollzeit arbeiten, mein Mann ist selbständig und kommt nachts nachhause. Kann also nicht viel helfen. Familie ist nicht vorhanden. Meine Mama ist alt und krank. Ihr mach ich am Wochenende den Haushalt und koche vor, damit sie ein paar Tage nicht kochen brauch und bin trotzdem nicht lustlos. Lass mal Blut abnehmen und checken, was dir fehlt. Ich finde das nicht normal, das du so am Ende bist, mit der wenigen Belastung.

        Danke. Ich dachte schon, mit mir stimmt was nicht:)

    1) klingt nach einem ziemlichen ungleichgewicht in der beziehung. willst du so leben? ich verstehe schon, dass er mit vollzeitafbeit weniger zeit als du zu hause bringt, jedoch entschuldigt ihn das keinesfalls von der kompletten hausarbeit. ausser du willst das so. dann darfst du aber auch nicht jammern.

    ein kind im alter von 6 kann sich sehr wohl selbst beschäftigen. in dem alter verstehen sie klare grenzen und man kann eine uhr aufstellen und absprechen wie lang man gern ruhe hätte. sich selbst beschäftigen und langeweile aushalten können ist eine tugend, das ist wichtig für die kindliche entwicklung!

    2) sexuelle neuerfahrung und weiterentwicklung ist in jedem alter möglich. möchtest du denn nicht irgendwann einen orgasmus beim sex haben? neues probieren wos vl schneller/besser/einfacher geht?

    3) und das war schon von beginn eurer beziehung an so? mein mann hat auch hobbies, ebenso wie ich, aber wir schaffen zeit füreinander und das gerne. wenn dein freund sex möchte muss er auch zeit dafür schaffen und wenn du ihm gegenüber ehrlich wärst (sagen was du empfindest, dass sex arbeit für dich ist, du keine spaß daran hast so wies im moment läuft, du keinen orgasmus hast) würde er wahrscheinlich mehr (zeit, energie, ehrgeiz,...) in euren sex investieren können und wollen.

    bei euch gibt ein problem dem andren die hand.

    • (15) 12.02.18 - 12:30
      Was soll ich tun

      Ich habe manchmal das Gefühl dass mein Sohn einfach nicht weiß wie man alleine spielt. Wir sagen ihm täglich dass er sich jetzt wenigstens eine halbe Stunde alleine beschäftigen muss, damit ich z.b. kochen oder ein Buch lesen kann. Wir haben ihm auch schon öfters gedroht seine Spielsachen weg zu werfen, weil er sie ohnehin nicht benutzt. Ich habe ihn schon oft dabei erwischt wie er im Bett liegt und in die Luft starrt, oder einfach vorm Gameboy sitzt. Und die Spiele, Autos, Puzzles, ect. werden nur beachtet wenn Mama dabei sitzt. Ab und zu mal er Bilder. Aber das ist nach 10 Minuten erledigt und dann beginnt das "Mama Mama Mama" von vorne.

Top Diskussionen anzeigen