Schwanger

    • (1) 12.02.18 - 17:45
      selinchen19

      Hallo ich brauche echt Hilfe von euch. Ich hatte an Silvester Sex mit einem der verheiratet ist und ich habe jetz einen test gemacht und bin schwanger von dem #heul Könnte nur heulen und habe ihn das geschriebn und er meinte das kann nicht sein und überhaupt ich bin eine Schlampe und selbst wenn ich schwanger bin dann sicher nicht von ihn. Ich war total fertig und hab gesagt klar von ihn weil ich mit niemand andern sex hat. Irgendwann war er richtig wütend und hat mich an Hals gepackt und mich an die Wand gedrückt und gesagt er wird nich zulassen das eine schlampe sein leben kaputt macht und er will ich soll abtreiben. Ich bin dann raus gerannt und war nur am weinen. Beim Fraunarzt am Freitag hat sie gesagt das ist ein Herzschlag und alles toll und ich musste weinen wenn ich denke das zu töten. Ich habe niemand davon erzählt und es macht mich kaputt. Heute morgen war er schon wieder vor der Tür und hat gefragt wann ich das weg machen lasse. Ich hab gesagt ich weiss noch nicht da meinte er er macht mich fertig wenn ich das nicht abtreibe. Er ist so gewalttätig plöztlich bis jetzt war er nie so immer lieb und nett und jetzt plötzlich wird er zum monster. Wir sind schon seit 1 Jahr befreundet und ich hätte nie gedacht dass er so sein kann. Ich weis nicht weiter und finde das alles so unfair dem baby gegenüber und könnte nur weinen. Er meinte er wird jetz jeden Morgen vor der Arbeit bei mir vorbei fahren und fragen wann ich es weg mache. Ich weis nicht weiter. Was soll ich machen? Und bitte macht mich nicht fertig weil ich Sex mit einem habe der vergeben ist und jetzt selbst schuld bin das weis ich selbst und wünsche ich hätte nie mit ihm sex gehabt. Aber das ist zu spät jetz. #heul

      Diskussion stillgelegt
      • (2) 12.02.18 - 17:55

        Was für ein Spacko!!!
        Du solltest gar nicht mehr auf ihn reagieren. Blockiere ihn überall und keine Treffen mehr!!! Sollte er dich weiter bedrohen, geh sofort zur Polizei!

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 12.02.18 - 17:57

          ja er ist ein spacko aber es ist sein Baby. Wie soll ich mit so einen mein leben lang zu tun haben als papa für das Baby? Aber soll ich nur abtreiben weil er so blöd ist? Das bricht mir das herz.

          Diskussion stillgelegt
          • (4) 12.02.18 - 18:32

            Du triffst die Entscheidung, ob du das Baby bekommst oder nicht. Auf Unterstützung durch ihn würde ich nicht hoffen.
            Ja, er ist der Vater, aber er droht dir. Darüber solltest du dir Gedanken machen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass seine Frau sich freut, wenn sie demnächst alle 14 Tagen ein Besucherbaby im Haus hat

            Diskussion stillgelegt
          • Wie soll ich mit so einen mein leben lang zu tun haben als papa für das Baby?
            -----

            Vermutlich gar nicht - über die Zahlungen des Kindesunterhaltes hinaus.

            So wie er sich jetzt präsentiert, ist er lediglich der Erzeuger, aber nicht der Papa und er wird sich ganz bestimmt nicht um das Sorgerecht reißen oder mit dem Kind etwas zu tun haben wollen.

            Mag ja sein, dass sich das irgendwann ändert. Wünschenswert für das Kind zumindest.

            Überleg dir, ob du das Kind allein aufziehen kannst und willst. Aber er wird keine Rolle spielen. Und hol dir beizeiten Beistand vom JA oder auch einem Anwalt. Vermutlich werden die Zahlungen nicht so einfach freiwillig von ihm geleistet.

            Warum lässt du dich von ihm so stalken? Er war genauso an der Zeugung beteiligt und bescheißt nebenbei noch seine Frau. Also Klappe halten. Wenn er das nächste mal auftaucht, dann sag ihm, er soll sich schleichen, sonst hat seine Frau am nächsten Tag das Ultraschallbild des Babys in der Post.

            Diskussion stillgelegt

            Er wird kein Interesse am kind haben.

            Ich würde ihn nur auf unterhalt verklagen

            Diskussion stillgelegt

      Das Kind ist nun in den Brunnen gefallen und da bringen Vorwürfe auch nichts mehr...

      Fakt ist, wer Sex hat, kann schwanger werden, wer ihn reinhält, kann Kinder machen... So einfach sieht es aus... Erwachsen ist dann, wer dafür die Verantwortung übernimmt...

      Du musst dir jetzt klar werden, was du möchtest... Kinder bekommt man auch ohne Partner groß, das ist gar kein Problem... Wenn du also nicht abtreiben möchtest, kann der Erzeuger dich nicht dazu zwingen... Allerdings würde ich dann mal mit einem Anwalt sprechen, in wie weit man erwirken kann, dass der werte Herr sich dir nicht mehr nähern darf... Denn auf solche Kinkerlitzchen wie "Er kommt jeden morgen vor der Arbeit bei dir rum und fragt, wann du das Baby abtreibst!" würde ich mich persönlich auf gar keinen Fall einlassen... Wie gesagt, erwachsen ist, wer Verantwortung übernimmt...

      In wie weit man dann allerdings Unterhalt bekommen kann etc, da bin ich überfragt, aber da helfen Beratungsstellen wie Profamilia oder so sicher weiter... Das sollte also auch ein Punkt auf deiner Liste sein, die du nun abzuarbeiten hast...

      LG

      Diskussion stillgelegt

      Oh man. Toller Salat!

      NUR DU ALLEINE entscheidest, ob du es bekommst oder nicht! Es ist dein Körper und deine für die nächsten 20 Jahre Verantwortung.

      Er vögelt fremd und jetzt geht ihm der Arsch auf Grundeis. Lass dich von ihm nicht unter Druck setzen. Hol dir Hilfe, Caritas, profamilia und co, deine Eltern, Freunde, wen auch immer!

      Zur Not zur Polizei! Er bedroht dich, dafür kannst du ihn anzeigen!

      Nimm dir die Zeit die du brauchst. Du musst es nicht abtreiben. Er kann dich nicht zwingen. Das ist deine Entscheidung!

      Wünsche dir viel Kraft!

      Diskussion stillgelegt
      • (9) 12.02.18 - 18:16

        Mir geht auch der Arsch auf Grundeis wenn ich denke 20 jahre verantwortung zu haben und dann noch alleine zu sein und ein Vater der mich nur fertig machen will. Ich bin total zweigespalten und fühle mich allein. Und der druck den er macht da denke ich vielleicht soll ich doch abtreiben dann bin ich alle Probleme los.

        Diskussion stillgelegt
        • Vertrau dich jemandem an! Eltern, Freunde! Gerade zu Beginn wird dich niemand alleine lassen.

          Die Entscheidung liegt bei dir. ABER AUCH NUR BEI DIR!
          ER hat kein Mitspracherecht. Und wenn er eins hätte, hat er es mit seinem Auftreten verwirkt!

          Auch in einer guten Partnerschaft ist es normal das man zweifelt, Angst hat, es nicht gut zu machen, es nicht zu schaffen. Vollkommen normal!

          Deshalb lass dich beraten. Sprich mit Vertrauten! Ganz bestimmt bist du nicht alleine!

          Diskussion stillgelegt
          • (11) 12.02.18 - 18:27

            Bitte treib nicht ab, nur weil ER das so will!

            So ein Arsch. Erst vögelt er ohne zu verhüten durch die Gegend und dann keine Eier, dazu zu stehen. Geht gar nicht!

            Wenn dir das abtreiben schwer fällt und du tust es aus den falschen Gründen, wirst du es ein Leben lang bereuen!

            Diskussion stillgelegt

        Nein, dann kommen evtl erst die Probleme.

        Hör in Dich rein und entscheide was DU willst.

        LG

        Diskussion stillgelegt

        Ich glaube nicht, dass er dich die nächsten 20 Jahre fertig machen wird.
        Das macht er jetzt, weil er Angst hat, dass alles auffliegt. Aber sobald die Katze aus dem Sack ist, wird er sicherlich zwar nicht zum Super-Papa mutieren, aber ich denke, das Bedrohen und unter Druck setzen hört dann auf.

        Und wie die anderen schon sagen, hol dir Hilfe, geh zur Polizei.

        Diskussion stillgelegt

In welcher Woche bist Du denn gerade?

Du solltest Dich dringend beraten lassen, denn es ist verboten, eine Frau unter Druck zu setzen, damit sie abtreibt. Außerdem hat er Gewalt angewendet, belästigt Dich weiterhin, dafür würde ich zusammen mit einer Freundin bei der Polizei um Rat bitten. Und ihm dringend Hausverbot erteilen.

Wehr Dich, er macht das nur, weil er merkt, dass Du Dich einschüchtern lässt.

Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen