Er nimmt mich nicht ernst

    • (1) 13.02.18 - 09:41

      Ich brauch eure Hilfe.
      Ich bin mit meinem Partner sehr unglücklich. Wieso weshalb warum ist eine sehr lange Geschichte.

      Ich sage ihm das es für mich vorbei ist weil ich unglücklich bin und es für ihn auch nicht besser wird. Weil er ja auch das Recht hat glücklich zu sein.
      Er versteht das nicht und akteptiert das nicht. Er ist glücklich wenn ich einfach anwesend bin. Obwohl unsere Beziehung alles andere als schön ist.

      Ich will zum 1.3. Die Wohnung kündigen und ich würde gern das er mit kündigt weil er sich die nicht alleine leisten kann.. aber er scheint mich nicht ernst zu nehmen und es nicht zu verstehen das es für mich vorbei ist..

      Könnt ihr mir Tipps geben ?

      • Wenn Du Dich WIRKLICH trennen willst, dann kündige die Wohnung und zieh aus.Was er damit macht, kann Dir vollkommen egal sein. Zum 1.3. wirst Du sowieso nicht mehr kündigen können, normalerweise beträgt die Kündigungsfrist drei Monate.
        Wieso soll er Dich ernstnehmen? Hat er bisher irgendwelche Konsequenzen von Dir erlebt oder nur Reden?
        LG Moni

      Wenn Du Dich WIRKLICH trennen willst, dann kündige die Wohnung und zieh aus.Was er damit macht, kann Dir vollkommen egal sein. Zum 1.3. wirst Du sowieso nicht mehr kündigen können, normalerweise beträgt die Kündigungsfrist drei Monate.
      Wieso soll er Dich ernstnehmen? Hat er bisher irgendwelche Konsequenzen von Dir erlebt oder nur Reden?
      LG Moni

      • Ja die ich wäre erst ab 1.6. Raus aus der Wohnung.

        Naja ich lass ihn in keinster weise mehr an mich ran.. aber das ist ihm auch egal, ich denke manchmal das er mich gar nicht liebt sondern nur nicht alleine sein möchte.. wir sind noch nicht sehr lang zusammen und der kommt mir jetzt mit einer Paartherapie .

    Naja, kündige die Wohnung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Was er dann macht oder nicht, kann dir ja egal sein. Wenn ihr gemeinsam im Mietvertrag steht, muss er die Wohnung, wenn er sie nicht kündigt, ggf. weiter bewohnen.

    Vielleicht kannst du ja auch vorher schon woanders unterkommen, sodass du früher ausziehen kannst, dann muss er deinen Trennungswunsch ernst nehmen.

    wenn du dich trennen willst sollte es dir egal sein wie/wo er wohnt und wie/wo er das zahlt. kümmer dich um dein ding und zieh einen strich.

Du musst sowieso zuerst mit dem Vermieter sprechen, da Du die Wohnung nicht alleine kündigen kannst, wenn beide den Vertrag unterschrieben haben. Alleine kommst Du aus dem Vertrag nicht raus, wenn sich Dein Freund weigert, einen neuen Mietvertrag aufzusetzen.

Also klär das in einem persönlichen Gespräch mit dem Vermieter und frag ihn, welche Möglichkeiten Du hast.

Huhu

Nur kurz was Rechtliches:

Du kannst die Wohnung nicht allein kündigen. Du musst den Vermieter und, sofern ich mich recht entsinne, deinen Ex um Erlaubnis bitten.
Sonst schuldest du dem vermieter weiterhin zumindest deinen mietanteil.
Und die kündigungsfrist beträgt meist 3 monate. Also 1.3. Ist da zu kurz.

Alles Gute dir.

  • noch eine kleine Anmerkung:

    Steht ihr beide im Mietvertrag, dann haftet ihr Gesamtschuldnerisch. Zahl einer seine Hälfte nicht, kann sich der Vermieter aussuchen von wem er sich das Geld holt. Zahlt also der Freund gar nichts mehr, kann der Vermieter auch bei dir anklopfen und die gesamte Miete verlangen!

Top Diskussionen anzeigen