Geburt am Papa Wochenende...

    • (1) 27.02.18 - 10:29
      Inaktiv

      Ich benötige mal eure Meinung, oder übertreibe ich vielleicht 😪
      Kurz zu uns: mein Mann hat einen Sohn und ich habe einen Sohn...wir erwarten das erste gemeinsame Kind zusammen ( bin schon über Termin) ...
      Da dieses kommende WE papa wochenende ist und ICH nach betreuung für seinen Sohn schauen muss (da er keine Familie hat in der nähe) habe ich ihn darum gebeten das Wochenende zu verschieben (also sein sohn ist eh jede Woche da aber halt 3 tage alle 2 wochen). Das heißt dann 2 Wochenenden hintereinander. Mein Sohn ist derweil auch bei seinem Opa. So nun ist er sich zu fein seiner ex das mitzuteilen 😔 er will das so hinbekommen ... Klar, mein Sohn ist bei Opa und sein Sohn bei uns und wenn es los geht soll mein Vater (ich selbst habe nur mein Vater zur Betreuung, mein Sohn sein Vater wohnt weit weg ) die Betreuung übernehmen? Hä ... Vorab: das mit den Wochenenden kam schon mal vor, Freund von der ex hat Geburtstag, ex hat Fortbildung und so weiter ...warum ist das jetzt so ein Problem wenn es um eine (womögliche) Entbindung geht ? Die definitiv die tage stattfinden wird ? Bin echt am überlegen zu meiner Freundin zu gehen (wohnt 2 häuser weiter) am WE und fals es losgehen sollte, das sie mich fährt und überlasse es ihm wie er das hinbekommt ... Bitte steinigt mich nicht... Ich Liebe beide Kinder und meinen Mann! Aber ich verstehe es nicht das man nicht einmal eine ausnahme machen kann. Bin verständlicherweise auch nicht mehr die fiteste und meine Nerven liegen dank übertragen auch plank ( sohn kam früher ) weiß nicht wie ich die Situation handhaben soll das jeder zu frieden ist ? Oder mach ich mir nur zu viele Gedanken ?

      • Klar kann man Ausnahmen machen, dafür müsste dein Mann halt mal den Mund aufmachen und sich nicht darauf verlassen, dass andere das für ihn tun. Die Ex war ja auch in der Lage zu fragen.

        Hat dein Mann denn deinen Vater schon gefragt, ob er seinen Sohn auch nimmt? Oder geht er einfach davon aus?

        • (3) 27.02.18 - 10:51

          Es wird davon ausgegangen... Mein Vater würde natürlich nicht nein sagen ( er kennt ihn ja auch sehr gut) aber wenn es anders geht, dann würde ich gerne meinen Vater entlassten.

      Ich finde, dass ihr da zu viel Drama drum macht. Ihr wißt doch gar nicht, ob die Entbindung an genau diesem WE stattfindet oder nicht.
      Warum gleich das ganze WE absagen?#kratz
      Er soll einfach seine Ex informieren, dass die Entbindung kurz bevor steht und er eventuell seinen Sohn ihr kurzfristig vorbei bringt, wenn es los geht und sie bitte erreichbar sein soll, falls er sich meldet.

      • (5) 27.02.18 - 10:49

        Selbst wenn es Donnerstag los geht muss das we gedeckt sein von der Betreuung her oder nicht ? Es wird definitiv diese Woche passieren...sollte es nicht so los gehen wird spätestens Samstag eingeleitet... So kooperativ wird sie nicht sein...

        • Dann bitte deinen Mann drum er möchte deinen Vater fragen ob er seinen Sohn ggf auch nehmen würde, wenn es los geht und gut.. (vor allem wenn dein Vater -wie du sagst- eh nicht nein sagen würde.

          Sorry aber wenn sich die Ex so anstellt was muss man dann noch mehr Drama draus machen?

          Ist doch der einfachste Weg, als sich so wegen der Ex zu stressen...

          Wünsche dir trotzdem ne schöne Geburt

        • Naja, wenn es Donnerstag los geht, steht doch einem tollen Papa-Wochenende nichts im Weg? #kratz Er kommt Dich ein paar mal im KH besuchen und in der übrigen Zeit hat er genug Zeit für seinen großen Sohn. Paßt doch?!

          Und warum glaubst Du, wird sie sich nicht darauf einlassen, dass er das Kind kurzfristig zu ihr bringt, wenn es bei Dir losgeht? Habt ihr sie denn schon mal drum gebeten oder ist das Verhältnis wirklich so stark zerrüttet? Das ist dann natürlich sehr schade.

          • Gibt aber auch Leute, die ein Familienzimmer haben. Da ist es mit ein paar mal besuchen nicht getan. Aber auch so, die ersten Tage gehören defintiv den Eltern, also ich wäre auch angefressen, wenn die Ex die Betreuung dann nicht übernimmt. Zumal der Vater ja auch schon oft eingesprungen ist, wenn die Exfrau was vorhatte. Der Vater ist in der Pflicht, sich um Betreuung zu kümmern, die TE hat das für ihren Sohn ja auch geschafft. Dass er davon automatisch ausgeht, dass der Stiefopa das macht, finde ich merkwürdig.

    Allerdings Frage ich mich auch, warum ihr euch erst jetzt Gedanken macht?

    Das hätte man doch längst mit der Ex besprechen können.

    Am Ende ist immer die Ex die böse...

    Von so einem Mann wäre ich massiv genervt. Kategorie Waschlappen.

    Wo ist das Problem das man bereits vorher sagt " du....Wenn es am we mit der Geburt los gehen sollte dann muss das papa we leider mal ausfallen" jeder normal denkende sollte dafür Verständnis haben.

    Wenn am Mittwoch /Donnerstag die Geburt ist dann steht ja einen papa Wochenende erstmal nix dagegen?

    Im Hinblick darauf, wieviele Damen hier im Forum von ihren Männern nahezu Handstände erwarten - egal ob es nun Kinderbetreuung, Geburtstage oder den Valtentinstag, Blümchenpräsente oder ähnliches angeht, bin ich doch einigermaßen erstaunt.

    Wenn ich "drüber" wäre (und das war ich zweimal), dann setze ich voraus, daß mein Mann seiner Ex gegenüber eine deutliche Ansage macht. Dann ist doch nicht mein Vater (auch wenn er es u. U. täte) für die Betreuung des fremden Sprösslings verantwortlich. Das fehlte noch #augen. Auch wäre nicht ich diejenige, die mit der Ex irgendwas zu klären hätte, - schließlich habe ich die damals nicht geehelicht und geschwängert.

    Sollte der werdende Vater dem bereits vorhandenen Thronfolger den Vorzug geben, ginge ich mal hübsch alleine zum Kinderkriegen. Allerdings stünde dies auch Zeit meines Lebens in meinem kleinen, schwarzen Buch.

    • (15) 27.02.18 - 13:46

      Danke für deine Antwort !! So sehe ich das nämlich auch, wieso soll mein Vater die Betreuung auch noch übernehmen (auch wenn er es tun würde ohne zu überlegen)... Er hat den Sohn meines Mannes auch lieb und wir haben eigentlich ein Harmonisches Verhältnis (auch zur EX meines Mannes) ...es ist selbst schon probleme mit der Betreuung meines Sohnes, hört mein Dad das Telefon? Was machen wenn nicht? Oh morgen hat er ein Termin etc.. Ich mach mir ständig einen Kopf drum...ICH hab nur ihn, der Sohn meines Mannes hat seine Mutter.
      Ich sehe es halt auch so, ich bekomme nur EINMAL dieses Kind ! Da kann man doch EINMAL ein We verschieben oder? Mein Kind muss in dem moment auch zurück stecken ? seh ich das wieder zu eng? Was ich im Text vergessen habe, fals es sich nicht von selbst auf den weg macht werde ich Samstag eingeleitet, ich hätte meinen Mann gerne bei mir... Aber du hast recht, sollte das Wochenende sooo wichtig sein, zieh ich es alleine durch..

Top Diskussionen anzeigen