Glückliche Partnerschaft: was trifft eher zu?

    • (1) 09.03.18 - 13:15

      Hallo.

      Mich interessieren Eure Erfahrungen, gerne mit Begründung. Natürlich habe ich auch eine Meinung, die schreibe ich gern später. Ich bin erstmal auf euch gespannt.

      Grüßle

      Was trifft eher zu?

      Anmelden und Abstimmen
      • beides trifft zu.

        Ich finde auch es muss eine Mischung aus beidem sein. Ich bin zum Beispiel sehr temperamentvoll #hicks und wenn ich einen Partner habe der genauso temperamentvoll ist, dann fliegen regelmäßig die Fetzten und zwar wie #schwitz
        Deswegen brauche ich schon einen der ruhiger ist und mich erstmal runter holen kann wenn ich auf 180 bin. Gleichzeitig fände ich das Leben mit einer Schlaftablette voll langweilig und brauche doch jemanden der es wie ich liebt auf die Piste zu gehen und gerne Sachen unternimmt und neues ausprobiert. Also ja, ich finde es eigentlicht gut wenn man sich ergänzt, aber viele Einstellungen sollten auch gleich sein.

          • Also bei mir trifft es immer schon zu... einer der genausoschnell in die Luft geht wie ich, das endet immer in einer Katastrophe #zitter Bisher waren es immer ruhigere und besonnere Charaktäre die gut mit mir klar kommen. #hicks

      Eine Mischung aus beidem.

    • So und so.
      Wir haben die gleiche Vorstellung vom Leben, politische Richtung, Auffassung von Kindererziehung, Ziele und moralische Einstellungen.
      Sind aber vom Typ her grundverschieden ;-) er ist der ruhige, loyale, pragmatische, romantische, objektive, auf 70/80er Musik abfahrende und intelligente Klugscheißer; ich bin die quirlige, launische, rockige, gut gelaunte, verrückte und leicht zu stressende Optimistin....er bezeichnet mich immer so, dass ich den richtigen Verrücktheitsgrad habe: nicht soviel, dass es zu anstrengend ist, aber soviel, dass es nicht langweilig wird ;-) und er ist mein Ruhepol. Wir ergänzen uns charakterlich prima, da wir so unterschiedlich sind. Und im Leben und Alltag harmonieren wir, weil wir meist die gleichen Ansichten haben #verliebt

      Und so funktioniert das seit 13 1/2 Jahren #herzlich
      (Davon 10 Jahre WE-Beziehung, zusammen seit ich 18 Jahre bin, 7 1/2 Jahre verheiratet, 2 Kinder :-) )

      Eine glückliche Partnerschaft.. hmmm würde sagen ist abhängig womit man das Wort Glück verbinden. Wenn man es damit verbindet, verschieden zu sein und dennoch immer den gleichen Nenner zu finden. Wenn Temperament und Verständnis sich ergänzen und wenn man vor allem trotz der langen Partnerschaft schafft 2 Individuen zu bleiben , ja dann würde ich von einer glücklichen Partnerschaft sprechen.

      10 Jahre sind mein Partner und ich so verschieden wie es nur geht aber um so glücklicher darüber das es so ist. Es ist nie langweilig und ich esse ihm nie was weg was er liebt, da ich nicht mal den selben Geschmack wie er haben und umgekehrt. Wir ergänzen uns weil wir einfach verschieden sind ❤️ ich glaube sowas trifft man auch nur einmal im Leben wenn man Glück hat

      • "Es ist nie langweilig und ich esse ihm nie was weg was er liebt, da ich nicht mal den selben Geschmack wie er haben und umgekehrt."

        Das ist lustig, das habe ich auch schon festgestellt. #rofl

        Ich könnte genau vorhersagen was mein Freund in einem Restaurant bestellt, nämlich immer das was ich niemals bestellen würde #cool

      Ohja, dass mit dem Wegessen ist hier auch kein Thema 😂
      Er kriegt immer meine Zwiebeln in Salat im Restaurant, ich seine Tomaten. Beim Frühstücksteller im Café bekomm ich den herzhaften Aufschnitt, er den süßen Aufstrich. Er ist der Fleischesser, ich bin Beilagenfan, somit wir da oft getauscht....er bekommt mein Rest Fleisch, den ich nicht mehr runterbekomme und ich seine restlichen Pommes #rofl
      Das ergänzt sich einfach nur perfekt 😎

      • Hahaha Männer halt. Bei uns sieht es ähnlich aus er als Fleischesser ich als grünfrass Esser. Das einzige was ich ihm gern weg esse ist die Schokolade die versteckt er halt vor mir 😂

        • Haha, dann hat er hoffentlich ein gutes Versteck 😂
          Mein Mann isst alle Jubeljahre mal einen Ticken Schokolade...und das, was er dann isst, mag ich nicht 😂

(14) 09.03.18 - 16:01

Die Interessen ganz allgemein sollten ähnlich sein oder man sollte zumindest ein gemeinsames Hobby haben. Sonst geht einem irgendwann zwangsläufig der Gesprächsstoff aus bzw. reduziert sich das dann auf Haushalt und Kinder. Gähn. ;-) Ich kenne auch keine Beziehung, in der man in allen Angelegenheiten völlig unterschiedliche Interessen hat und die ewig halten.

Bei den Charakteren finde ich, kommt es darauf an, wie man gepolt ist. Liebt man ruhige Beziehungen ohne viel Krach, sollte man sich ähneln und aufgrund gleichen Geschmacks weniger Streitfläche bieten. Wenn man gerne mal verschiedene Meinungen diskutiert, machen größere Unterschiede gar nichts.

Für mich gilt: Bei Interessen gleich und gleich, bei der charakterlichen Situation eher das Gegenteil von mir.

(15) 09.03.18 - 16:08

Wir sind kein bißchen gleich gewesen zu Beginn. Da war definitiv „Gegensätze ziehen sich an“ passend.

Mittlerweile ticken wir recht ähnlich, haben uns quasi angepasst und sind Kompromisse eingegangen. Aber so Dinge wie, dass ich pessimistisch bin und er optimistisch oder sowas sind geblieben. Und das ergänzt sich prima.

Wir sind schon 16 Jahre ein Paar. Ein sehr glückliches Paar.

Gegensätze machen möglicherweise das Kennenlernen spannender und ziehen sich deswegen an, bergen gleichzeitig aber auch Konfliktpotential. In zentralen Fragen der Lebensgestaltung ist es aus meiner Sicht vorteilhaft, wenn man ähnliche Ansichten hat oder zumindest Ansichten, die sich gleichzeitig unter einen Hut bringen lassen.

  • Hallo.

    Ja, das ist genau meine Meinung. Das Fundament baut sich aus Gemeinsamkeiten. Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens sollten beide Partner gleich oder sehr ähnlich sehen.

    Unterschiede sollten eine feine Würze ausmachen. Grundverschiedene Ansichten passen meiner Meinung nach auf Dauer nicht wirklich zusammen.

    LG

(18) 09.03.18 - 18:28

Hallo
Ich finde an beidem ist was dran. Für eine glückliche Beziehung muss man sich schon in gewissen Punkten einig sein oder einig werden, zB. was den Kinderwunsch angeht. Will der eine definitiv kein Kind und der andere definitiv ein Kind ist das schwer zu kompensieren, Kompromisse kann man bei dem Thema auch nicht wirklich finden.
Anders sieht es zB. bei der Persönlichkeit aus. Ich habe die Erfahrung gemacht das zwei sehr ähnliche Menschen nicht unbedingt harmonieren.
Was Hobbys und Interessen angeht, nur weil der eine Vollblut Handballer ist und der eine Vollblut Musiker muss das ja nicht heißen das es daneben keine gemeinsamen Interessen gibt. Oder eben dass man sich für das Hobby des anderen begeistern kann.
Ich finde es kommt einfach drauf an wie es miteinander klappt, wie man sich ergänzt und wie offen beiden Partner sind.

LG

(19) 09.03.18 - 18:35

Gemeinsame Hobbys bzw Interessen finde ich wichtig. Wenn jeder nur sein Ding durchzieht und es da überhaupt keine Gemeinsamkeiten gibt, fehlt einfach die gemeinsame Zeit und die gemeinsamen Erlebnisse. Klar es muss nicht alles gleich sein — aber eine gewisse gemeinsame Basis sollte es geben. Auch die Vorstellungen vom Leben und der Zukunft sollte zumindest ähnlich sein.

Charakterlich sind wir unterschiedlich, aber auch nicht wie Tag und Nacht. Aber es wird auch nie langweilig.

Zumindest bei uns funktioniert viele Gemeinsamkeiten mit einer Prise Unterschiede seit über 10 Jahre sehr gut 😊

  • >>Gemeinsame Hobbys bzw Interessen finde ich wichtig.<<

    Finde ich gar nicht. 😊 Klar, am Wochenende verbringt man natürlich viel Zeit zusammen unternimmt Dinge, die allen Spaß machen.

    Unter der Woche haben mein Mann und ich völlig unterschiedliche Hobbys. Unsere Berufe sind übrigens auch sehr verschieden. Gerade das gibt aber immer guten Gesprächsstoff. Wir interessieren uns für die Dinge des jeweils anderen und lernen so auch immer wieder Neues kennen.
    Auch wenn ich zugeben muss, dass ich bei Erzählungen aus dem Job oft nur Bahnhof verstehe und jedes Mal die "Absoluter-Laie-Version" brauche.

    • Ja Berufe haben wir auch total unterschiedliche das ergibt schon immer Gesprächsstoff.

      Wir sind eher vom Typ her ein paar das gern viel zusammen unternimmt und darüber dann auch ausgiebig diskutiert 😂 wenn wir so Unterschiedliche Hobbys hätten würde mir echt was fehlen.

Klappt so nicht. Es ist eine Mischung aus beidem. Wichtig ist, dass man absolut in den Punkten harmoniert, was das Zusammenleben betrifft. Treue, Zuverlässigkeit, liebevoller Umgang miteinander, gleiche Ansichten über Werte.Auch der gleiche Humor ist nicht unwichtig.
Da kann man sich dann schon mal über Geschmack streiten, über Filme, Musik, Hobbys, Politik oder was weiß ich.Auch die Berufe können sehr unterschiedlich sein, macht nichts, war bei uns auch so.
Allerdings wird ein Sportverweigerer nicht mit einer Frau glücklich werden, die exzessiv trainiert. Ein Mann, der zu allen Auswärtsspielen seines Fussballclubs und eine Wochenende-am-Sofa-Kuschlerin, das wird auch nix. In meinen 35 Ehejahren war die Mischung genau das Richtige. Äußerlich sehr verschieden, 18 Jahre Altersunterschied - und trotzdem ein Dreamteam, welches sich oft genug fetzte...aber immer liebte. Er fehlt mir sehr. LG Moni

(23) 09.03.18 - 21:55

Ich hätte gerne auch gerne beides angeklickt.
Mein Mann und ich haben sehr viele Gemeinsamkeiten und auch Gegensätze.
Wir sind seit 15 Jahren ein Paar.

Gleich sind wir in den Themen: Erziehung, Sinn für Humor, Lebensfreude.
Gegensätze: Sinn für Sauberkeit, Ordnungssinn, zeit für Entspannung.

Und ich muß sagen es passt perfekt. Absolut perfekt!
Wir hatten viele Kämpfe, Gute und Schlechte. Aber wir haben alles geschafft und die Erkenntnis: niemanden ändern akzeptieren und miteinander leben.
LG Anja

(24) 10.03.18 - 12:58

Hi,
studien belegen, das "gleiche" oftmals eine langlebige Beziehung führen. Und zwar heisst das "gleich" nicht unbedingt Charakter, sondern Zukunftsversionen, Hobby, Erziehungsstile, etc.

Was bringt dir ein Freiheitsliebender Partner, wenn du irgendwann mit zwei Kids daheim sitz? Ohne Kinder war es angenehm, weil beide Partner es unter einem Hut bekommen haben, mit Kids schaut das ganze schon wieder ganz anders aus,

Daher....eher Gemeinsamkeiten suchen die für ein langes Leben kompatibel sind

lg
lisa

Ich sehe das wie die meisten hier, es muss eine Kombination aus beidem sein.

Bei meinem Mann und mir ist es ziemlich schwierig - denn einerseits sind wir uns zu ähnlich, andererseits sehr verschieden.

Ähnlich sind wir uns in unseren politischen Ansichten und darin, dass wir beide ziemlich unromantisch und in Gefühlsdingen eher kühl sind. Und: wir sind beide sehr dominant und rechthaberische Besserwisser. DAS ist wirklich schwierig. Da kann es schon mal Streit geben (teilweise um absolute Kleinigkeiten, weil einfach niemand nachgeben kann). Letztlich raufen wir uns dann aber doch immer zusammen und gehen einen Schritt aufeinander zu.

Andererseits sind wir absolut unterschiedlich: er ist fleißig, diszipliniert, loyal und ehrlich. Ich bin aufgedreht, laut, verrückt und leider ziemlich faul #hicks

Allerdings ist er derjenige, der ziemlich schnell auf die Palme zu bringen ist, während ich immer sehr entspannt und optimistisch bleibe. Ich bringe ihn dann wieder runter und dafür ist er mir sehr dankbar. Also in der Hinsicht ergänzen wir uns gut.

Objektiv betrachtet passt es bei uns eigentlich nicht wirklich - wir sind einander in den falschen Dingen ähnlich. Schon damals als wir zusammenkamen, hatte ich meine Zweifel, ob das gutgehen kann. Aber nun sind wir bereits seit zwölf Jahren zusammen und ich bin noch sehr verliebt in ihn, auch, wenn ich mich oft über ihn ärgere. Aber vielleicht ist es gerade das, was es spannend macht. Sorgen machen würde ich mir nur, wenn wir unsere sinnlosen Diskussionen nicht mehr führen würden - denn das würde bedeuten, dass wir einander gleichgültig sind.

Ich denke es ist am einfachsten/besten, wenn hinsichtlich moralischer Ansichten und Lebensziele Einigkeit besteht, während man sich charakterlich unterscheidet (ruhig/temperamentvoll).

Ist bei uns zwar nicht so, aber ich bin dennoch sehr glücklich mit ihm. Er sagt immer, dass ich diejenige bin, dank der unsere Ehe nie langweilig bin. Aber er ist dafür derjenige, der alles managed und auf den man sich 100%ig verlassen kann, wenn man ihn braucht. Das ist meiner Meinung nach mehr wert als meine Entertainer-Qualitäten :-)

Top Diskussionen anzeigen