Ich weiß nicht weiter...

    • (1) 12.03.18 - 13:43
      Lieberanonym123

      Hallo...!
      Ich habe lange überlegt, ob ich hier schreiben soll oder nicht.
      Ich hab mich dafür entschieden, weil ich neutrale Meinungen brauche.
      Ich versuche, es nicht zu lang werden zu lassen.

      Ich wurde vor 15 Jahren vergewaltigt und einer von denen, die damals daran beteiligt waren, ist immer noch da...das heißt, ich sehe ihn und er bedroht mich.
      Ich war auch schon bei der Polizei, aber die Sachbearbeiterin hat mir nicht so richtig geglaubt.
      Ich weiß nicht, was ich machen soll...
      Ich habe keine Zeugen, niemand hat ihn gesehen und wenn er gewalttätig wird, dann sieht man nichts. Ich habe keine blaue Flecken oder so...
      Ich hab Angst zur Polizei zu gehen, weil es sich nicht gut anfühlt, jemandem etwas zu erzählen und man denkt, man muss es irgendwie beweisen... Wisst ihr, was ich meine?
      Ich kann es nicht beweisen, ich weiß nicht, was ich machen soll.
      Ich habe diese Woche einen Termin bei einer Beratungsstelle.
      Meint ihr, dass das gut ist?
      Ich weiß echt nicht mehr weiter...

      Lg

      • (2) 12.03.18 - 14:00

        Hallo,
        das tut mir leid. Welche Beratungstelle hat du gefunden?

        Es wird alles kein Durchmarsch werden. Ich glaube, dass du jedoch auf jeden Fall etwas ändern musst. Der Täter muss eingebremst werden. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und einen guten Ansprechpartner bei der Beratungsstelle.

        Inwieweit bedroht dich der Täter? Welchen Anlass nennt er für seine Aggressioen, die jetzt wieder aufreten? Oder bedroht er dich schon länger?

        • (3) 12.03.18 - 14:32

          Immer mal wieder bis 2012.
          Dann war erstmal Ruhe, bis März 2017 und seitdem sehr oft.
          Er will wissen, ob und wem ich davon erzählt habe und er sagt, irgendwann macht er das alles nochmal genauso wie vor 15 Jahren.
          Die Beratungsstelle berät Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren haben.

      https://weisser-ring.de/

      Was für eine Beratungsstelle ist das?
      Ich würde mir vom weißen Ring helfen lassen, siehe oben. LG Moni

    (7) 12.03.18 - 20:37

    Von mir bekommst du jetzt mal keine sozial vertretbare korrekte Antwort.
    Hast du nicht ein paar Freunde, die du ihm mal auf nen Besuch vorbei schicken kannst? Vielleicht können die ihm klarmachen, dass er dich in Ruhe zu lassen hat.
    Du könntest natürlich auch seine Bedrohung mal aufzeichnen. Alternativ bleibt nur die Option wegzuziehen.
    Vielleicht könnte dir auch ein Besuch bei einem Rechtsanwalt mal helfen, bzgl Verjährungsfrist der Vergewaltigung.
    Auf jeden Fall tu endlich was und verlasse deine Opferposition!

    • (8) 12.03.18 - 21:33

      Ich kenne nicht seinen Namen, weiß nicht wo er wohnt... Deswegen ist das auch mit der Anzeige so schwierig.
      Ich arbeite nachts und eine zeitlang ist immer jemand hinter mir her gefahren ( mein Chef weiß davon). Das hat er natürlich mitbekommen und hat sich nicht mehr sehen lassen.

      • (9) 12.03.18 - 21:58

        Wo triffst du denn dann auf ihn?

        • (10) 12.03.18 - 22:15

          Meistens bei mir zu Hause, vor oder nach der Arbeit .
          In der Zeit, als immer jemand mit gekommen ist, war er nach der Arbeit nicht mehr da.
          Dann hab ich ihn wo anders getroffen. Nicht mehr so oft, aber es war viel schlimmer, weil er ja nun mitbekommen hatte, dass ich es jemandem erzählt hatte.
          Daraufhin habe ich meinem Chef gesagt, dass ich bitte wieder alleine fahren möchte.

          (11) 12.03.18 - 22:18

          Ach so...glaub ich hab falsch gelesen - Sorry!
          Wenn ich zum Beispiel zur Bahn gehe, oder jemanden besuchen...
          Ich versuche das schon zu vermeiden, aber manchmal geht es nicht anders.

Warst du jetzt bei der polizei oder nicht? Wenn du nicht weisst wie er heißt wirst du aber doch wissen, wie er aussieht. Geh zur polizei und sag denen alles. Die müssen

  • (13) 12.03.18 - 22:25

    Ja, ich war da. Ich habe denen auch gesagt, wie er aussieht, bzw. wollte sie nur wissen, was er an hat, Größe, Statur, Haarfarbe usw.
    So ein „Bild“ wurde nicht erstellt.

Top Diskussionen anzeigen