Gibt es noch eine Chance für uns ??

    • (1) 17.03.18 - 08:07
      IchLiebeIhnDoch

      Hallo ,

      ich fange am besten mal von vorne an .
      Ich bin seit August alleinerziehende Mama von 2 Kids .
      Bin in eine andere Stadt gezogen weil ich einen Neuanfang wollte .

      Im Dezember habe ich mich dann auf einen neuen Mann eingelassen .
      Ich muss dazu sagen , dass er depressiv ist .
      Mit Frauen hatte er noch nie viel Glück .

      Jedenfalls waren wir seit Dezember zusammen und nun hat er sich getrennt .
      Ich habe den Fehler gemacht und gesagt , dass ich nicht glücklich bin .
      Jetzt hat er Schluss gemacht weil er denkt dass er mich nicht glücklich machen kann .
      Dabei war das gar nicht so gemeint !!
      Klar gibt es Kleinigkeiten aber jeder hat seine Fehler und ich liebe ihn doch !!
      Er hat sich am Donnerstag getrennt und bleibt stur bei der Trennung .
      Alles reden bringt nichts .
      Dabei leidet er genauso .
      Ich kann nicht mehr essen weine mich in den Schlaf und muss immer an ihn denken .
      Er fehlt mir so sehr und ich weiß dass er genauso leidet.

      Ich möchte ihn wieder haben ich liebe ihn doch!
      Ich weiß , dass er Depressionen hat und es ihm sehr schlecht geht .
      Aber ich will ihn doch glücklich machen .
      Das letzte was ich will ist dass es ihm schlecht geht .
      Und er sagte ja selber immer dass er noch nie eine Frau wie mich hatte und er glücklich ist.
      Auch seine Freunde haben alle gesagt , dass ich einen positiven Einfluss auf ihn habe und er durch mich aufgeblüht ist .

      Ich weiß nicht was ich tun soll .
      Ich weiß nur dass hier zwei Menschen die sich lieben leiden .
      Und das verstehe ich nicht .


      Traurige Grüße

      • "Jetzt hat er Schluss gemacht weil er denkt dass er mich nicht glücklich machen kann ."

        Das ist entweder ein Vorwand oder er ist so stark depressiv, dass du tatsächlich besser die Finger von ihm lässt.

        Bist du sicher, dass du nach nur 3 Monaten ihn so sehr liebst, dass du nicht mehr essen kannst und dich in den Schlaf weinst, oder könnte es sein, dass du einsam bist und eine Beziehung brauchst und deshalb unbewusst all diese Gefühle auf ihn überträgst? Frage dich das mal ganz ehrlich.

        Und was meinst du mit "dabei war das gar nicht so gemeint?" Meinst du, dass er das Schlussmachen nicht so gemeint hat oder hast du etwas gesagt, das du nicht so gemeint hast?

        • (3) 17.03.18 - 10:14

          Hallo ,

          danke für deine Antwort .
          Ich habe gesagt , dass ich nicht glücklich bin aber das war allgemein .
          Wie gesagt ich habe Momente wo mir alles manchmal zuviel wird .
          Aber ich denke mal solche Momente hat jeder .

          Ja ich liebe ihn denn er ist ein ganz besonderer Mensch .
          Wir können zusammen lachen ,weinen , reden .
          Wenn ich nur eine Beziehung bräuchte könnte ich schnell einen neuen haben so ist es nicht .
          Aber ich will ihn und keinen anderen

          • Eine Depression ist eine ernsthafte Krankheit. Glaube nicht, dass du ihn durch deine liebe "heilen" kannst. Wende dich an eine Beratungsstelle für angehörige von psychisch kranken und informiere dich! Akzeptiere seine Entscheidung, aber signalisiere ihm, dass du weiter mit ihm zusammen sein möchtest. Vielleicht kommt er nochmal auf dich zu! Das

      Drei Monate sind keine wirklich lange Zeit. Wenn Dein Freund stark depressiv ist, ist es nicht so ungewöhnlich, dass er solche Gedanken hat. Aus eigener Erfahrung: Einen Menschen, der psychisch krank ist, zu lieben und mit ihm zusammenzuleben, braucht viel Kraft. Und manchmal haben Menschen, die sich "schwach" fühlen, einfach Angst, dem anderen nicht zu genügen und können deshalb zu viel Nähe nicht zulassen.

      Einen ultimativen Tipp kann Dir hier wohl keiner geben, aber das Bedürfnis nach Abstand solltest Du respektieren, ihm aber mitteilen, dass er Dir sehr viel bedeutet.

      • (6) 17.03.18 - 10:19

        Hallo ,

        wie stark seine Depressionen wirklich sind kann ich nicht einschätzen .
        Ich weiß dass Depressionen ernst zu nehmen sind .
        Vielleicht habe ich das unterschätzt .

        Ja er hat Probleme zu viel Nähe zuzulassen .
        Und auch sein Selbstbewusstsein ist nicht wirklich stark.
        Aber selbst seine Freunde haben gesagt , dass er aufgeblüht ist seitdem er mit mir zusammen ist bzw war .

        Dass er mir viel bedeutet weiß er das habe ich ihm mehrmals gesagt .

        • Jemanden, der eine Depression hat, kannst Du nicht "gesund" machen. Informiere Dich über die Krankheit - wenn Dein Freund in Behandlung ist, kann es einen Weg geben. Aber so eine Erkrankung ist unter Umständen immer virulent da, das braucht viel Geduld und Vertrauen, eine Beziehung zu haben

    ehrlich, wenn nach 3 monaten schon der wurm drin ist, seh ich keine chance auf eine glückliche, stabile beziehung.

    • (9) 17.03.18 - 10:21

      Wir lieben uns beide .
      Nur der Gedanke von ihm dass er mich nicht glücklich machen kann steht uns im Weg .
      Laut ihm ist das der Grund warum er sich getrennt hat .

      Soweit ich weiß hatte er noch nie eine längere Beziehung bis auf eine die 2 Jahre gedauert hat .

Eine gute Freundin von mir ist stark depressiv. Was ich als "Angehörige" lernen musste, war, dass ich sie nicht mal eben so aufheitern kann. Sie leidet an einer psychischen Erkrankung und braucht professionelle Hilfe. Außerdem ist es für mich nicht gesund, mich zu sehr in ihre Erkrankung reinziehen zu lassen. Es ist wichtig, dass ich einen gewissen Abstand halte. Das ist nicht immer einfach, denn natürlich bedeutet sie mir etwas und natürlich möchte ich mich um sie kümmern.

Wenn ich mir vorstelle, mit jemandem zusammen sein zu wollen, der schwer depressiv ist - ich denke nicht, dass das eine gute Idee wäre. Schon gar nicht, wenn Kinder involviert sind.

Du kennst ihn erst seit drei Monaten und er ist auch nicht der Vater deiner Kinder - du bist ihm gegenüber zu nichts "verpflichtet". Ich würde jetzt einen Schlussstrich ziehen und ihm alles Gute für die Zukunft wünschen. So hart es klingt. 🙁

(11) 17.03.18 - 11:45

Wenn nach kurzer Zeit schon Dramen wegen nicht passieren, würde ich mich nicht weiter rein hängen, dann hat das Ganze doch keine Chance. Da sollte man doch noch in einer rosa-Wolken-Welt leben. Was, wenn wirklich mal Probleme auftauchen?
Mir und meinen Kindern würde ich das nicht antun wollen.

Es ist für ihn bestimmt nicht leicht, zu hören, dass Du nicht glücklich mit ihm bist.
Vielleicht ist es besser so.....

Hallo!

Ich habe nur gelesen:

Depressiv
Du hast zwei kinder
Er schmeißt hin, weil du erwähnt hast, du wärst nicht glücklich
Du willst ihn glücklich machen

Ganz kurz:
Das wird nix.

Lg

Top Diskussionen anzeigen