Hängt er noch an seiner Ex?

    • (1) 17.03.18 - 13:10
      EXnochda

      Hallo liebe Leute hier!

      Ich habe hier so viele gute Tipps gelesen, dass ich jetzt auch mal mein Thema zur Diskussion stellen möchte.

      Ich bin AE mit einem Kind, geschieden und seit 4 Monaten in einer neuen Beziehung.

      Er ist seit 2 Jahren getrennt lebend mit Kindern, seine Ex hat eine neue Beziehung die wohl schon vor der Trennung bestanden hat, und lebt nun mit ihm in dem Haus, in welches mein Freund viel Geld und Arbeit hineingesteckt hat. Mein Freund wohnt in einer kleinen Hasenkiste zur Miete. Zusätzlich zahlt er 1000€ monatlich an seine Ex, wie er sagt, damit für die Kinder gesorgt ist. Der neue Mann an der Seite seiner Ex soll wohl demächst in die Finanzierung des Hauses mit einsteigen verdient aber etwas schlechter als er.

      Außer den finanziellen Zuwendungen, die weit über den üblichen Unterhalt hinausgehen, ist er auf Abruf da, wenn das Paar mal verreisen oder etwas unternehmen will und passt dann auf die Kinder auf und wohnt dann auch dort.

      Was haltet ihr davon, tut der das alles, damit sie sieht, dass er eigentlich der bessere Mann ist?

      • (2) 17.03.18 - 13:34

        Hallo,

        Er liebt halt seine Kinder. Wenn er an der Ex hängen würde, dann würde er wohl kaum Urlaube mit ihrem neuen ermöglichen.

        Ich sehe jetzt keine Anhaltspunkte dafür, dass er das für sein Ex macht, nicht für seine Kinder. Das kann man aus der Ferne nicht mit so wenigen Infos beurteilen.

        Was ich aber für eine gemeinsame Zukunft für euch problematisch finde, ist, dass er weit zu viel zahlt und dann lieber in einer "Hasenkiste" wohnt. Wie soll das laufen mit euch, wenn alles, was er hat, an seine Kinder geht? So weit, dass er selber zurücksteckt - und du dann automatisch auch?

          • (5) 17.03.18 - 15:52

            Jau, hab ich, und werde jetzt aufpassen müssen, dass ich das teure Hobby der Ex nicht mitfinaziere.

            Weißt Du so als AE mit Schulkind ist da nicht so viel mit Karrierre machen und viel verdienen. Es reicht gerade so für uns und ich bin von niemandem abhängig, Leisten uns aber keine Urlaube oder aufwändige Hobbys, der einzige Luxus der nicht zum Überleben notwendig ist, ist der Gitarrenunterricht für mein Kind.

        (6) 17.03.18 - 15:47

        Indirekt finaziert er damit auch das teure Hobby seiner Ex bei dem sie ihren neuen kennengelernt hatte.

        Tochter produziert Hanyrechnung 800€-er- zahlt, jetzt prepaid.
        Sohn braucht Supercomputer 3000€ er - zahlt
        Sohn Handy kaputt-er kauft ein neues

        Was da noch alles ist und kommen wird, weiß ich nicht.

(10) 17.03.18 - 18:26

Was soll man davon halten?
Wir wissen nichts über die Unterhaltsfestsetzung für die Kinder,den eventuellen Trennungsunterhalt, geschweige wie viel dein Freund verdient.
Woher weißt du was über den üblichen Unterhalt hinausgeht ?
Die teuren Anschaffungen/ Geschenke? Das macht er wahrscheinlich aus freien Stücken.
Schau dir mal seine Anwaltspost an, das weißt du was du wissen musst.#aha
Es macht den Eindruck als würden dich seine Altlasten jetzt schon ( nach gerade mal vier Monaten ) gewaltig stören.
Vielleicht kannst du dir diesen Mann nicht leisten?!?Finanziell und zeitlich.

  • (11) 17.03.18 - 19:07

    Ich finde keine Frau sollte sich überlegen müssen, ob sie sich einen Partner finanziell leisten kann. Ich werde nicht zur Kasse gebeten, und gebe freiwillig dazu, wenn wir etwas unternehmen.

    Mir ging es hier um die Überlegung, dass er eigentlich noch an seiner Frau hängen könnte, und deswegen ihr Gefälligkeiten erweist, die er nicht müsste.

    Seinen genauen Verdienst möchte ich hier nicht reinschreiben, weiß aber, dass ich von meinem Exmann der verbeamteter Lehrer (Verdienst 4200€) ist, insgesamt 700€ unterhalt für damals noch zwei Kinder bekommen hatte. Eines meiner Kinder ist in der Ausbildung und nun nicht mehr auf Unterhalt angewiesen, daher nur noch ein Kind das Unterhalt bekommt.

    Vielleicht zahlt mein Freund auch Trennungsunterhalt, obwohl seine Frau schon bald 2 Jahre mit ihrem neuen Partner zusammenwohnt. So genau habe ich da nicht nachgefragt. Auf mich macht das ganze den Eindruck, dass er seiner Familie das gute Leben ermöglicht und sich selber einschränkt. Daher frage ich mich, welche Rolle ich in seinem Leben spielen werde. Die der Trostfrau für die Wartezeit, bis seine wahre Liebe wieder zur Besinnung kommt, oder der neue Kerl die Biege macht?

    Ich habe eher das Gefühl, dass

    • Auf mich macht das ganze den Eindruck, dass er seiner Familie das gute Leben ermöglicht und sich selber einschränkt.

      Auf mich auch, aber ich finde das eher positiv. Wozu braucht er als Single ne große Wohnung, wenn er Vollzeit arbeitet? Ich weiß ja nicht, was du unter einem Hasenkäfig verstehst...

      Natürlich muss man sich über lang oder kurz zusammen setzen und überlegen, wie es laufen soll. Im Moment sehe ich nur einen wirklich liebevollen Vater, der sich (ja nicht nur finanziell) kümmert.

      (13) 18.03.18 - 09:58

      Er ermöglicht, dass die Kinder im Haus bleiben können
      Er ermöglicht, dass die Kinder betreut sind, wenn die Ex wegfahren möchte
      Er ermöglicht, dass die Kids genügend Geld haben
      Er ermöglicht, dass der neue Mann das Haus finanziell übernehmen kann
      Er ermöglicht es, indem er sich alleine finanziell (wenn berhaupt) einschränkt

      Ja, du hast recht, er LIEBT seine Kinder!!!

      Was für ein toller Mann, der seiner Ex und deren neuen Partner keine Steine in den Weg legt, weil er verletzt, betrogen, etc. was fühlt.

      Bist du dir sicher, das du solch einen Mann verdient hast? Lass es lieber gleich bleiben, denn das wir noch Jahre so weiter gehen, womöglich wird er auch noch für seine Enkelkinder gerne da sein.

      lg
      lisa

Top Diskussionen anzeigen